PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 5D für wen?



Gartenmann
22.08.2005, 14:29
Nachdem nun wie erwartet die offiziellen Specs der 5D heraus sind, muss ich sagen, dass ich das Konzept der 5D ausgesprochen gelungen finde. Kleines, handliches Gehäuse, hohe Auflösung, großer Sensor. Eigentlich genau das, worauf viele ambitionierte Amateure gewartet haben.

Was mich stört, ist der Preis. Eine UVP von über 4000 Euro ist für Amateufotografen einfach eine Hausnummer zu groß. Die 5D wird sicher als Zweitgehäuse bei Profis neben einer 1DII eine gute Figur machen. Aber für Amateuere sollte m.E. schon eine Preisobergrenze von EUR 2.500,-- (immerhin fast 5000 Mark) eingehalten werden, damit eine große Verbreitung stattfinden kann. Eine EOS 3 war näher an einer EOS 1V dran, als die 5D an der 1DII. Bei soviel Geld, wie die 5D kosten soll, wären 45 AF-Punkte und andere Standards, die den Einsern vorbehalten sind, Pflicht gewesen.

So glaube ich, das die EOS 5D ein Nischendasein führen wird. Gut als Zweitkamera des Profis. Und ansonsten nur für den Amateur, der sich eigentlich eine 1er kaufen würde, den allerdings das große Gehäuse stört. Solche gibts - wie beispielsweise Anju - aber es sind nicht viele.

Gruß
Frank

CamBoy
22.08.2005, 14:42
Jep, dem stimme ich weitgehend zu...

Anju
22.08.2005, 15:01
> eigentlich eine 1er kaufen würde, den allerdings das große Gehäuse stört.
> Solche gibts - wie beispielsweise Anju - aber es sind nicht viele.

Wobei anju sich auch am Einstandspreis stört (3400EUR ist es m.W. - USA Import umgerechnet ca 3200 inkl.) Ich hätte lieber eine 1.3er Crop im handlichen 1er Gehäuse (abgedichtet) um 2500 EUR gehabt. FF ist natürlich ein Traum...
Die Preiserfahrung mit der D60, der ganze Kinderkrankheitenkram, Erfahrungen mit diversen Optiken usw. lässt mich erstmal abwarten.

Die nächste längere Motorradreise ist eh noch etwas hin ;-)


Andreas

Benny
22.08.2005, 15:04
So glaube ich, das die EOS 5D ein Nischendasein führen wird. Gut als Zweitkamera des Profis. Und ansonsten nur für den Amateur, der sich eigentlich eine 1er kaufen würde, den allerdings das große Gehäuse stört.
Das glaube ich auch. Bin gespannt wie viele hier im Forum, in einem halben Jahr oder so, eine haben werden.

macwintux
22.08.2005, 15:09
Aber für Amateuere sollte m.E. schon eine Preisobergrenze von EUR 2.500,-- (immerhin fast 5000 Mark) eingehalten werden, damit eine große Verbreitung stattfinden kann. Kommt wohl darauf an, was Du unter "grosse Verbreitung" verstehst. Für die grosse Masse der DSLR-Käufer dürfte die Obergrenze heute bei höchstens der Hälfte der von Dir erwähnten 2'500.- liegen. Wobei es immer Amateure geben wird, welche (mindestens) so hohe Preise bezahlen wie Profis. Aber das hat dann mit "grosser Verbreitung" nichts zu tun.

Axel Kottal
22.08.2005, 15:16
Für mich ist die 5D auch vollkommen uninteressant. Meine 1D Mark II bietet in nahezu allen Lagen hervorragende Bildergebnisse, gerade in meinem bevorzugten Bereich Tiere in Action. Selbst Landschaftsfotos und Studioaufnahmen sind ebenfalls exzellent. Nun könnte ich mir als Sahnehäubchen die 5D für sehr detailreiche Landschaftsfotos vorstellen - da ich aber dafür sehr häufig Weitwinkelobjektive einsetze bricht hier die Qualitätskette auseinander, da es von Canon keine Weitwinkelobjektive gibt, die die Qualität des Vollformates auch nur annähernd rüberbringen. Also was bringt das Ganze mir dann? Nichts - außer Canon schiebt noch ein paar richtig gute WW nach.

Gruß
Axel

HKO2
22.08.2005, 15:24
Bei mir entsteht der Eindruck, daß Canon einfach mal ausloten will, wieviel "qualitätsbewußte" Anwender es eigentlich gibt. Für einen Body mit FF-Chip ist jedenfalls sehr preiswert, wenn man bedenkt, daß ein FF-Chip pimaldaumen so viel wie 10 Cropchips kostet. Trotzdem ist das fraglos absolut ein stolzer Preis. Es gibt aber sicher einige Aspekte, wo sich dieser Body sehr gut eignet, vom Studio über Hochzeitsfotografie, auch für den, der das geringere Gewicht möchte z.B. outdoor etc. Da kann ich mir schon vorstellen, daß sie Ihre Liebhaber findet. Ein 2/135L hat damit auch wieder die Freistellwirkung von f=2 und nicht von etwa 3,4, wie mit einer 1,6x Crop-Kamera.

flashpix
22.08.2005, 15:31
Also ich könnte mir die 5D als Nachfolgerin zu meiner 10D gut vorstellen. Da ich keine "Actionfotos" mache, sondern hauptsächliche Landschaft, wäre für mich der Vollformatsensor mit der hohen Auflösung entscheidend. Daß die 5D "nur" 3 Bilder/s macht würde mich da nicht sehr einschränken. Dann würde auch mein EF 17-40 wieder zu Ehren kommen (Mist, wo ich doch erst das Sigma 10-20 gekauft habe...).

Ich denke, ob jemand überhaupt eine neue Kamera "braucht" bzw. möchte und welcher er dann den Vorzug gibt muß jeder selbst entscheiden. Beide Kameras (1D Mark N und 5D) haben ihre Stärken und Schwächen.

Was mich betrifft, werde ich erstmal noch ein wenig warten und meine 10D wird deswegen auch nicht gleich aufs Altenteil kommen.

Gruß
Michael

tintiifax
22.08.2005, 15:43
preis hin oder her
die D30 hatte auch einen Preis von über 3000 Euro und wurde damals als erste DSLR für Amateure angepriesen und schaut an wo wir jetzt mit den Preisen von 1,6crop Kameras stehen.

In einigen Jahren wird der FF Chip bestimmt für die breite Masse erschwinglich und jetzt werden halt die ersten technik begeisterten und natürlich die sie auch brauchen zur 5D greifen.

Ich brauch sie noch nicht bin mir aber sicher dass ich in einigen Jahren entweder ne gebrauchte oder günstige nachfolger der 5D kaufen werde.

Benutzer
22.08.2005, 15:47
ich finde die 5D von den technischen Daten her sehr interessant, m.E. wurde sich einfach auf das Wesentliche konzentriert. Was mich jedoch denonoch nachhaltig interessiert ist ihr Rauschverhalten und die Nutzbarkeit von Weitwinkelzoom's bzw. Festbrennweiten.

Henry (15)
22.08.2005, 15:48
Hallo

Na ja was m.E. an der 5D nicht stimmt ist der Preis in der m.E. vermeintlichen Zielgruppe
der sogenannten Amateure oder Semis.
Das muss man ja auch erst mal zu Hause erklären das man das Ding dringend braucht. *grins*
Die Entwicklung auf einen bezahlbaren FF ist m.E. schon zu sehen und toll.
Bin Neugierig was die 4D ;) bringt ist spannend diese Zeit.

Bis dahin lehne ich mich mit der M2A(lt) zurück und genieße diese Treads
mit Erdnüssen.

Gruß Henry

macwintux
22.08.2005, 15:54
preis hin oder her
die D30 hatte auch einen Preis von über 3000 Euro und wurde damals als erste DSLR für Amateure angepriesenNur gabe es damals noch keine weit günstigeren Alternativen.

mpspot
22.08.2005, 15:58
also ich warte schon ganz gespannt auf die 5er. ich fotografiere seit der d30 digital und der crop nervt mich gewaltig. für mich scheint die 5er ziemlich ideal zu sein. die 1er modelle sind mir zu groß und schwer und da mich meine 10d auch langsam nicht mehr zufrieden stellt, bin ich sehr gespannt auf die neue. der preis ist natürlich ziemlich heftig, allerdings habe ich den damals auch für die olle d30 ausgegeben, und die knipse war wirklich fürn a...., zumindest wenn man sich das preis/leistungs verhältniss ansieht. egal. ich werd mal die ersten tests abwarten und wenn sich der preis etwas gelegt hat, hoffe ich eine kamera kaufen zu können, mit der ich auch im nächsten jahrzehnt noch arbeiten kann.

gruß mp

tintiifax
22.08.2005, 16:01
Nur gabe es damals noch keine weit günstigeren Alternativen.

es gibt jetzt auch keine weit günstigere alternative für FF

Werner Ruf
22.08.2005, 17:35
Das muss man ja auch erst mal zu Hause erklären das man das Ding dringend braucht. *grins*

Die Einstufung durch die Controllerin kann ich dir jetzt schon sagen, da brauchst nicht viel erklären. ;) :D

Christian Engler
22.08.2005, 18:16
Fuer mich !!!

Hallo Zusammen

Nun ist es doch war :-))
Prima, mich freut es. Die 5D enspricht in ihren Spezifikationen genau dem
was ich suche. Eine DSLR mit ordentlicher, aber nicht ueberzogener Aufloesung,
kleiner und vorallendingen leichter als eine DsMkII. Da ich fast
ausschliesslich Architektur fotografiere, gerne Details aus Bildern heraus
ziehe und hohe Serienbildfreqenzen und aehnliches nicht benoetige, waere
sie genau das Richtige.

Vorausgesetzt die Bildqualitaet stimmt, dass aber muss sich erst noch heraus
stellen. Bis dorthin, abwarten und Tee trinken.

Gruss Chris

ehemaliger Benutzer
22.08.2005, 18:16
Egal was sie kostet, sie ist immer noch billiger wie der neue Mezedes den ich extra nicht kaufe um mir die Kameras zu leisten, bin gespannt auf die ersten Bilder mit dem Sigma 15-30. Endlich richtige WW Bilder und Spotmessung hat sie auch. Zudem ist sie technisch moderner wie ein neuer Mercedes mit einem veralteten stinkenden Verbrennungsmotor, der viel zu teuren sprit säuft. Dafür ist das Geld zu schade:) .

Anju
22.08.2005, 18:39
> Da ich fast
> ausschliesslich Architektur fotografiere, gerne Details aus Bildern heraus
> ziehe...

Ja - daran kommen dann endlich auch die Shift-Objektive wieder zu ihrer Berechtigung ;-)

Andreas

Jörg Grunwald
22.08.2005, 19:33
Für Profis?
Wenn man Profis als Leute definiert, die mit fotografieren ihren Lebensunterhalt bestreiten und evtl. sogar reich und berühmt werden, dann wohl nicht.

Durch Vorsteuerabzug und die Möglichkeit, den Wertverlust durch jährliche AFA steuermindernd geltend zu machen trifft diese der Kaufpreis nicht so hart. Ich denke auch, dass im Jahresbudget eines Profis Reisekosten, Übernachtung, Studiomiete und Einrichtung, etc einen viel größeren Raum einnehmen als die Kosten für das Kameragehäuse. Also warum die 5D kaufen und Einschränkungen in Kauf nehmen. Hier bieten sich je nach Priorität wohl eher 1D MKIIN oder 1Ds MKII an.

Für Einsteiger?
Wohl auch nicht, da deren Schmerzschwelle beim Kaufpreis für Equipment noch nicht hoch genug liegt. ( das entwickelt sich mit der Zeit )

Für Edelamateure und technikbegeisterte Freaks?

Auf jeden Fall. Wer schon ein paar tausend EURO in L-Optiken investiert und seine Gehäuse in den letzten Jahren ein paar mal durchgetauscht hat, der wird auch in nächster Zukunft einen Grund finden, warum er die 5D unbedingt braucht. Und wenn es nur der Spass an der Technik ist oder die Sucht nach dem perfekten Foto. Ich könnte mir auch den ein oder anderen Leica Fotografen vorstellen, der lange Jahre auf die digitale Antwort aus Solms gewartet hat und jetzt ein bischen enttäuscht ist. Im Vergleich zu einer R9 mit Digitalrückteil ist die 5D ein Schnäppchen und mit dem entsprechenden Adapter passen sogar die Edellinsen an den Body. Wenn ich mal zurückdenke, wie viele Postings zur "völlig ausreichenden 1D" es bei Erscheinen der 1D MK II gab und wie viele der Poster heute eine MKII im Profil eingetragen haben, wird es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis auch die 5D hier im Forum eine große Verbreitung erreichen wird. Nach Ansicht der Testbilder werde ich wohl auch einer von denen werden die eine 20D gegen die 5D tauschen.

Ob ich sie wirklich brauche, ist eine ganz andere Frage.

Gruß
Jörg

autopiloth
22.08.2005, 19:43
Hallo,


also ich bin eigentlich etwas entäuscht, da ich mir eine andere Kamera gewünscht hätte. Die D5 werde ich wohl nicht kaufen. Zur Zeit nutze ich immer noch meine D60, nur die Optiken habe ich im Laufe der Zeit erneuert. Aktuell nutze ich u. a. eben die DC Optiken wie z.B. das Tokina 12-24 oder Sigma 18-200, nat. wegen der Weitwinkelschwäche des 1,6er crops. Von der D60 konnte ich mich bisher noch nicht wegen der tollen Nachtbildmöglichkeiten (rauschfreie 100 ASA bei 30 sec) und der Bildschärfe/Farbdarstellung trennen. Die neuen Optiken arbeiten an 1,6er crops jedenfalls optimal und es wäre doch echt blöd die nun wieder zu verkaufen um dann tausende Euros in Digital FF optimierte Optiken zu stecken. Ich hatte eigentlich auf einen direkten 20D Nachfolger mit APS-C und 12MP´s gewartet. Das wärs gewesen: Doppelte Auflösung zur D60, EF und EF-S Optiken je nach Bedarf. Aber FF mit all der Abbildungsproblematik der alten Optiken, dann sind ja gleich 6000 Euro fällig. Nee danke, dann kann ich ja gleich auch zu einem anderen Hersteller wie Nikon wechseln.

Thorsten

powermaxi2000
22.08.2005, 19:49
.... Nach Ansicht der Testbilder werde ich wohl auch einer von denen werden die eine 20D gegen die 5D tauschen.

Ob ich sie wirklich brauche, ist eine ganz andere Frage.

Gruß
Jörg





Sehr ehrliche Worte im ganzen Beitrag !
Absolut einer Meinung mit dir

ziagl
22.08.2005, 19:59
Hallo,


also ich bin eigentlich etwas entäuscht, da ich mir eine andere Kamera gewünscht hätte. Die D5 werde ich wohl nicht kaufen. Zur Zeit nutze ich immer noch meine D60, nur die Optiken habe ich im Laufe der Zeit erneuert. Aktuell nutze ich u. a. eben die DC Optiken wie z.B. das Tokina 12-24 oder Sigma 18-200, nat. wegen der Weitwinkelschwäche des 1,6er crops. Von der D60 konnte ich mich bisher noch nicht wegen der tollen Nachtbildmöglichkeiten (rauschfreie 100 ASA bei 30 sec) und der Bildschärfe/Farbdarstellung trennen. Die neuen Optiken arbeiten an 1,6er crops jedenfalls optimal und es wäre doch echt blöd die nun wieder zu verkaufen um dann tausende Euros in Digital FF optimierte Optiken zu stecken. Ich hatte eigentlich auf einen direkten 20D Nachfolger mit APS-C und 12MP´s gewartet. Das wärs gewesen: Doppelte Auflösung zur D60, EF und EF-S Optiken je nach Bedarf. Aber FF mit all der Abbildungsproblematik der alten Optiken, dann sind ja gleich 6000 Euro fällig. Nee danke, dann kann ich ja gleich auch zu einem anderen Hersteller wie Nikon wechseln.

Thorsten

Sei mir nicht böse, aber: viel Spass mit Nikon. Für jemanden der 18-200 billigzooms verwendet ist FF wirklich nichts...

hx bx
22.08.2005, 20:08
> ...
Die Preiserfahrung mit der D60, der ganze Kinderkrankheitenkram, Erfahrungen mit diversen Optiken usw. lässt mich erstmal abwarten.

Die nächste längere Motorradreise ist eh noch etwas hin ;-)


ich denke, abwarten ist für viele die reale Antwort auf die 5D.
Die 5D ist heute das, was vor 3-4 Jahren für mich die D60 war.
Technisch fazinierend, sehr reizvoll, aber einfach zu teuer.

Nicht jeder, der in der Lage ist mal so 7000 DM für ein Gehäuse
auf den Tisch zu legen ist auch bereit das zu tun. Es gibt sehrwohl
noch andere Möglichkeiten das Geld umzusetzen, gerade in Anbetracht
des zu erwartenden Wertverlustes. In 2-3 Jahren ist ein Nachfolger
der 5D, oder der Nachfolger des Nachfolgers sicher für unter
2000€ zu haben. Wenn dann meine Linsen passen könnte ich
ja vielleicht schwach werden. Das gesparte Geld stecke ich lieber
noch in 1-2 Optiken und mache in der Zwischenzeit mit meiner
10D auch brauchbare Bilder. Für 10*15 Abzüge brauche ich 12 MPix
nicht wirklich und auch 40*60 geht mit der 10D immer noch sehr gut.

.... Aber so in 2...3 Jahren für kleiner 2K€, das könnte gefährlich
werden....

autopiloth
22.08.2005, 20:22
Sei mir nicht böse, aber: viel Spass mit Nikon. Für jemanden der 18-200 billigzooms verwendet ist FF wirklich nichts...

Doch, ich bin jetzt böse. Danke für deinen "qualifizierten" Beitrag. Das Sigma "billig" 18-200 ist übrigens an einer D60 hervorragend und genau für meinen (übrigens professionellen) Einsatz geeignet. Ich habe nämlich oft gar keine Zeit zwischen den Tele und Weitwinkel-Festbrennweiten (die ich u.a. auch habe) zu wechseln. Es soll eben Umstände geben, wo man keine 2 Stunden an einem Motiv arbeiten kann. Außerdem sagte ich u. a. = unter anderem.

Aber ist schon klar dass es dir mehr um die Technik geht als um Fotos.
Also viel Spaß weiterhin beim Objektivsammeln.

Over and out.

ehemaliger Benutzer
22.08.2005, 21:16
Meine EOS 20D ist gerade mal 4 Monate alt und ich habe wahrscheinlich erst einen Bruchteil der Möglichkeiten und einstellungen genutzt die mir die 20D bietet. Natürlich werde ich mir die 5D näher ansehen aber hm.... so aus dem Bauch raus würde ich jetzt eher zur 1D MK II N oder 1Ds MK II tendieren, aber bevor ich mir die leisten kann, wer weiss was den dann auf dem Markt gibt?

awacsfan

Cuschty
22.08.2005, 21:23
Es waere doch auch noch gut zu wissen, welchen Verschluss die 5D hat. Eher einer wie in der 1er oder so wie die 20iger? Haltbarkeit ist doch auch wichtig bei dem Preis, oder etwa nicht?

Benutzer
22.08.2005, 21:25
Es waere doch auch noch gut zu wissen, welchen Verschluss die 5D hat. Eher einer wie in der 1er oder so wie die 20iger? Haltbarkeit ist doch auch wichtig bei dem Preis, oder etwa nicht?

m.E. ein sehr guter Einwand/Hinweis

Johannes Leber
22.08.2005, 21:30
Es waere doch auch noch gut zu wissen, welchen Verschluss die 5D hat. Eher einer wie in der 1er oder so wie die 20iger? Haltbarkeit ist doch auch wichtig bei dem Preis, oder etwa nicht?

Also der Verschluss der 20er kann es schon alleine wegen der Grössenverhältnisse nicht sein. Die MTBF des Verschlusses beträgt bei der 5D 100.000 Auslösungen. Das kommt zwar noch nicht ganz an den Wert der 1er-Reihe heran, setzt sich aber deutlich von den zwei- und dreistelligen Gehäusen ab. 100.000 (wahrscheinlich eher mehr) Auslösungen sind ein Haufen Holz und wenn dann der Verschluss gewechselt wird sind die dafür anfallenden 300 oder 400 € in der Relation zum Anschaffungspreis auch nicht die Welt

Cuschty
22.08.2005, 21:35
Mit Verschluss wie der der 20iger meinte ich ja nicht den gleichen, sonder auch ein Verschluss der in der Haltbarkeit eher dem der 20iger nah kommt. Dass die Groesse verschieden sein muss, kann ich mir auch vorstellen.

Benutzer
22.08.2005, 21:38
@Johannes: woher stammt die von Dir genannte Info mit den 100.000 Auslösungen?

Alfons W.
22.08.2005, 21:42
Nachdem nun wie erwartet die offiziellen Specs der 5D heraus sind, muss ich sagen, dass ich das Konzept der 5D ausgesprochen gelungen finde. Kleines, handliches Gehäuse, hohe Auflösung, großer Sensor. Eigentlich genau das, worauf viele ambitionierte Amateure gewartet haben.

Was mich stört, ist der Preis. Eine UVP von über 4000 Euro ist für Amateufotografen einfach eine Hausnummer zu groß. Die 5D wird sicher als Zweitgehäuse bei Profis neben einer 1DII eine gute Figur machen. Aber für Amateuere sollte m.E. schon eine Preisobergrenze von EUR 2.500,-- (immerhin fast 5000 Mark) eingehalten werden, damit eine große Verbreitung stattfinden kann. Eine EOS 3 war näher an einer EOS 1V dran, als die 5D an der 1DII. Bei soviel Geld, wie die 5D kosten soll, wären 45 AF-Punkte und andere Standards, die den Einsern vorbehalten sind, Pflicht gewesen.

So glaube ich, das die EOS 5D ein Nischendasein führen wird. Gut als Zweitkamera des Profis. Und ansonsten nur für den Amateur, der sich eigentlich eine 1er kaufen würde, den allerdings das große Gehäuse stört. Solche gibts - wie beispielsweise Anju - aber es sind nicht viele.

Gruß
Frank

Die 5D läutet eindeutig den Preisverfall der Profikameras ein. Für Amateure ist sie eindeutig zu teuer, auch wenn sich einige Betuchte/Verrückte dieses Teil leisten werden. Für mich ist sie bei dem Preis völlig uninteressant. Selbst, wenn sie billiger wäre, würde ich nicht umsteigen. Mehr MP werden langsam uninteressant, jedenfalls für mich. Vollformat mag seinen Reiz haben, aber ich will eigentlich etwas anderes. Wenn andere auch so denken, muss sich Canon noch etwas einfallen lassen, um den Boom aufrecht zu erhalten.

Eric D.
22.08.2005, 21:42
als unverschaemt empfinde ich aber den preis, der Body der 5D erinnert mich sehr stark an den der 10D, ok FF und der (lese ich das richtig schoene helle grosse sucher waeren schon) und die 5D zusammen dann mit dem 24-105 und dem DO waere zwar irgendwie genau das was ich moechte, aber laut dpreview :
http://www.dpreview.com/news/0508/0...9canoneos5d.asp

The EOS 5D will be priced at $3299 (US) / €3459 (EU).
warum in usa soviel guenstiger... ??
und waaaannnnn kommt die raus in den usa ?????

wenn die auf dpreview das ernst meinen, schmuggel ich welche raus in einem monat...die 5D muss nur mitte september erhältlich sein...

3249 zum ich sag mal schnellkurswährungsumrechnungskurs von 1,24 sind NUR (okok) 2620,-- euro, also über 800,-- unter der euro preis angabe... ?
oder hab ich da was nicht verstanden ??? http://www.dslr-forum.de/images/smilies/confused.gif

PS:irgendwo um 2500,-- das waere ein fairer preis...aber 3459,-- (strasse dann 3200.. oder so..) voellig ueberzogen, da ist die 1er reihe schon sehr (zu) dicht dran...
PPS: ich hab fuer meine 10D (gebraucht) nen knappen 1000er bezahlt.(4/04).
für eine 5D neu fände ich 2500,--(hallo das sind noch immer 5000,-- D-Mark!!) irgendwie angemessener, vor allem wenn ich mir die 20D und ihren preis anschaue...
gruss

ziagl
22.08.2005, 21:46
@eric: ich fände auch 800 Euro angemessen aber Canon scheinbar nicht.... wieso bloss? :confused:

Und wieso ist die so dicht an der 1er Reihe, wart mal was kostet noch mal die 1Ds... hmmm 4.000 Euro mehr, ja das ist schon sehr dicht auf? :confused: :confused:

Eric D.
22.08.2005, 21:51
canon 20D = 1172,--
canon 1d MarkII =2989,--
Canon 1ds = 4672,--
Canon 1Ds Mark II = 6539,-- meinst du die ??
aus geizhals


canon 5D 3459,- UVP (dpreview), was ausser FF und 12 MP macht 2400,-- zur 20D aus ??

und warum in den USA schon am start 800 euronen weniger ?

Christian Ohlig
22.08.2005, 22:02
Für mich! Doch leider ist das jetzt nicht drin.

Ich hätte diese Kamera sehr gerne. Eine hohe Auflösung kombiniert mit einem ordentlichen Gehäuse und FF. Perfekt! Ich empfinde es als großen Vorteil, dass die Kamera nicht so groß und schwer ist. Und ich kann dieses Gesabbel echt nicht mehr hören: Die Blitsynchrinzeit ist nur eine 200/Sek. Ja und den Unterschied zu einer 250/Sek. ist doch echt ein Witz. Und überhaupt...dieses "nicht professionell genug Geschwätz"... Hört endlich auf, zu glauben, man könne Professionalität kaufen. KANN MAN NICHT!
Ich bin Berufsfotograf. Und mir bricht kein Zacken aus der Krone meine Fotos bei Bedarf auch mit meiner kleinen Casio oder einer EOS 350D zu machen. Und es wäre mir eine große Freude, mit einer EOS 5D zu arbeiten. Da ich kaum Sport fotografiere, käme ich auch locker mit 3 Bildern/Sek. aus. Hat jahrelang gereicht. Und der Preis ist mehr als fair. Wer mit deutlich weniger gerechnet hat, ist leider ziemlich naiv.
Außerdem kommt jetzt wieder das "FF=Randabschattungen und Randunschärfe Wehklagen auf". Vergesst es. Meiner Meinung nach ist das eine Diskussion für Monitorguckfetischisten und Technikverrückte. Denn wenn man ein Print in 50x75 in einem vernünftigen Betrachtungsabstand betrachtet, kann man die Randunschärfen überhaupt nicht sehen. Wie oft habe ich schon Leute getroffen, die ein perfekt scharfes Bild mit einem guten Foto verwechselt haben... Da gibt es einen Unterschied!

So genug gewettert, aber langsam krieg ich hier die Wut!

Patrik1982
22.08.2005, 22:23
Außerdem kommt jetzt wieder das "FF=Randabschattungen und Randunschärfe Wehklagen auf". Vergesst es. Meiner Meinung nach ist das eine Diskussion für Monitorguckfetischisten und Technikverrückte. Denn wenn man ein Print in 50x75 in einem vernünftigen Betrachtungsabstand betrachtet, kann man die Randunschärfen überhaupt nicht sehen. Wie oft habe ich schon Leute getroffen, die ein perfekt scharfes Bild mit einem guten Foto verwechselt haben... Da gibt es einen Unterschied!

So genug gewettert, aber langsam krieg ich hier die Wut!

toller beitrag!

und vergesst eines nicht: die 5D wird dann wohl wieder das falsche AF-System haben (wg. neuer sensorgröße) - das bedeutet: unschärfeprobleme bei den frühen seriennummern.
ich sehe einige leute hier schon wieder die schrauben vorkramen :)

scpet
22.08.2005, 22:29
Für mich! Doch leider ist das jetzt nicht drin.

Ich hätte diese Kamera sehr gerne. Eine hohe Auflösung kombiniert mit einem ordentlichen Gehäuse und FF. Perfekt! Ich empfinde es als großen Vorteil, dass die Kamera nicht so groß und schwer ist. Und ich kann dieses Gesabbel echt nicht mehr hören: Die Blitsynchrinzeit ist nur eine 200/Sek. Ja und den Unterschied zu einer 250/Sek. ist doch echt ein Witz. Und überhaupt...dieses "nicht professionell genug Geschwätz"... Hört endlich auf, zu glauben, man könne Professionalität kaufen. KANN MAN NICHT!
Ich bin Berufsfotograf. Und mir bricht kein Zacken aus der Krone meine Fotos bei Bedarf auch mit meiner kleinen Casio oder einer EOS 350D zu machen. Und es wäre mir eine große Freude, mit einer EOS 5D zu arbeiten. Da ich kaum Sport fotografiere, käme ich auch locker mit 3 Bildern/Sek. aus. Hat jahrelang gereicht. Und der Preis ist mehr als fair. Wer mit deutlich weniger gerechnet hat, ist leider ziemlich naiv.
Außerdem kommt jetzt wieder das "FF=Randabschattungen und Randunschärfe Wehklagen auf". Vergesst es. Meiner Meinung nach ist das eine Diskussion für Monitorguckfetischisten und Technikverrückte. Denn wenn man ein Print in 50x75 in einem vernünftigen Betrachtungsabstand betrachtet, kann man die Randunschärfen überhaupt nicht sehen. Wie oft habe ich schon Leute getroffen, die ein perfekt scharfes Bild mit einem guten Foto verwechselt haben... Da gibt es einen Unterschied!

So genug gewettert, aber langsam krieg ich hier die Wut!

Hallo Christian,
gut gebrüllt ...
du hast die Front- Backfocus und Schraubentestgurus vergessen zu erwähnen :rolleyes:. Ansonsten sprichst du mir aus der Seele. Leider hab ich mir vor 2 Wochen erst die 20D gekauft, hätte doch noch warten sollen.

Mfg aus Bayern
Peter

powermaxi2000
22.08.2005, 22:42
@ Christian

Danke danke danke danke danke

Kai Müller
22.08.2005, 23:03
Hallo Leute,
ich bin ja wieder mal total begeistert. Nicht nur von der 5d, sondern überhaupt mit dem Ereignis dass Canon aus meiner Sicht wieder einen großen Schritt gemacht hat und wir uns wieder die Frage stellen können ob man diesen neuen Meilenstein braucht und wie man dies den anderen Familienmitgliedern am schonensten beibringt.

Ich bin auf die ersten Tests gespannt. Die 12 MP sind für mich nicht interessant. Bis 30 x 45 cm habe ich mit meiner 10d keine echten Probleme. Viel interessanter ist für mich das Rauschverhalten und der Dynamikumfang. Wenn an dieser Stelle deutliche Verbesserungen bei der 5d erzielt wurden, könnte man schon schwach werden.

Probleme erwarte ich auch durch den FF-Sensor. Die Anforderungen an die Optik sehe ich als extrem an, zumal man am Monitor bei 100% Zoom ja nur noch einen kleinen Teile der 12MP sieht, also eine gigantische Vergrößerung hat. Ich vermute, dass ich die gleichen Anforderungen an die Schärfe und Brillianz stellen werde, wie bei der 10d. Hier würden mich Erfahrungen mit den bereits vorhanden FF-Sensoren interessieren.

Zum Schluss finde ich die Namensgebung super. Habe ich doch mit der EOS 5 angefangen.

Johannes Leber
22.08.2005, 23:07
@Johannes: woher stammt die von Dir genannte Info mit den 100.000 Auslösungen?

http://www.sportsshooter.com/news_story.html?id=1442

Benutzer
22.08.2005, 23:11
http://www.sportsshooter.com/news_story.html?id=1442

Danke :)

sjankus
22.08.2005, 23:30
Für mich! Doch leider ist das jetzt nicht drin.

Ich hätte diese Kamera sehr gerne. Eine hohe Auflösung kombiniert mit einem ordentlichen Gehäuse und FF. Perfekt! Ich empfinde es als großen Vorteil, dass die Kamera nicht so groß und schwer ist. Und ich kann dieses Gesabbel echt nicht mehr hören: Die Blitsynchrinzeit ist nur eine 200/Sek. Ja und den Unterschied zu einer 250/Sek. ist doch echt ein Witz. Und überhaupt...dieses "nicht professionell genug Geschwätz"... Hört endlich auf, zu glauben, man könne Professionalität kaufen. KANN MAN NICHT!
Ich bin Berufsfotograf. Und mir bricht kein Zacken aus der Krone meine Fotos bei Bedarf auch mit meiner kleinen Casio oder einer EOS 350D zu machen. Und es wäre mir eine große Freude, mit einer EOS 5D zu arbeiten. Da ich kaum Sport fotografiere, käme ich auch locker mit 3 Bildern/Sek. aus. Hat jahrelang gereicht. Und der Preis ist mehr als fair. Wer mit deutlich weniger gerechnet hat, ist leider ziemlich naiv.
Außerdem kommt jetzt wieder das "FF=Randabschattungen und Randunschärfe Wehklagen auf". Vergesst es. Meiner Meinung nach ist das eine Diskussion für Monitorguckfetischisten und Technikverrückte. Denn wenn man ein Print in 50x75 in einem vernünftigen Betrachtungsabstand betrachtet, kann man die Randunschärfen überhaupt nicht sehen. Wie oft habe ich schon Leute getroffen, die ein perfekt scharfes Bild mit einem guten Foto verwechselt haben... Da gibt es einen Unterschied!

So genug gewettert, aber langsam krieg ich hier die Wut!

Hallo Christian,

ich stimme dir voll und ganz zu. Eine Kamera ist zum fotografieren gebaut, nicht zum testen. Und die Bilder schaut zumindest ich mir nur sehr selten in voller Auflösung am Monitor an (mit fehlt dazu noch ein 35"-TFT :o) Und die 5D bietet endlich wieder alle Möglichkeiten einer FF-Kamere, z.B. richtiges Weitwinkel.

Ich persönlich werde aber mit dem Kauf (der sicher kommen wird) noch warten, denn die Erfahrung zeigt auch, das der Preis sinken wird. Wie ich bereits in einem anderen Thread geschrieben hatte, wurde die 1DMk2 anfangs für ca. 4.500,-- Euro gehandelt. Heute bekommt man sie schon für ca. 3.250,-- Euro. Der 5D wird es ähnlich gehen - und ich habe Zeit ... ;)

Viele Grüße

Sven

Christian Ohlig
22.08.2005, 23:55
Was mich auch sehr reizt, ist die tatsache, dass man jetzt das 24er TSE wirklich wieder sinnvoll einsetzen kann.

JAKOB
23.08.2005, 00:43
Für mich! Doch leider ist das jetzt nicht drin.

Ich hätte diese Kamera sehr gerne. Eine hohe Auflösung kombiniert mit einem ordentlichen Gehäuse und FF. Perfekt! Ich empfinde es als großen Vorteil, dass die Kamera nicht so groß und schwer ist. Und ich kann dieses Gesabbel echt nicht mehr hören: Die Blitsynchrinzeit ist nur eine 200/Sek. Ja und den Unterschied zu einer 250/Sek. ist doch echt ein Witz. Und überhaupt...dieses "nicht professionell genug Geschwätz"... Hört endlich auf, zu glauben, man könne Professionalität kaufen. KANN MAN NICHT!
Ich bin Berufsfotograf. Und mir bricht kein Zacken aus der Krone meine Fotos bei Bedarf auch mit meiner kleinen Casio oder einer EOS 350D zu machen. Und es wäre mir eine große Freude, mit einer EOS 5D zu arbeiten. Da ich kaum Sport fotografiere, käme ich auch locker mit 3 Bildern/Sek. aus. Hat jahrelang gereicht. Und der Preis ist mehr als fair. Wer mit deutlich weniger gerechnet hat, ist leider ziemlich naiv.
Außerdem kommt jetzt wieder das "FF=Randabschattungen und Randunschärfe Wehklagen auf". Vergesst es. Meiner Meinung nach ist das eine Diskussion für Monitorguckfetischisten und Technikverrückte. Denn wenn man ein Print in 50x75 in einem vernünftigen Betrachtungsabstand betrachtet, kann man die Randunschärfen überhaupt nicht sehen. Wie oft habe ich schon Leute getroffen, die ein perfekt scharfes Bild mit einem guten Foto verwechselt haben... Da gibt es einen Unterschied!

So genug gewettert, aber langsam krieg ich hier die Wut!

da stimme ich dir absolut zu. und genau aus diesem grund habe ich heute ein angebot für meine 20D mit dem 17-85 ausgeschlagen. eben weil das teil so praktisch im täglichen gebrauch ist.
aber, eine 5D mit einer höheren kadenz wäre für mich schon interessant (sport): ich könnte die bilder herunterrechnen und hätte noch immer genug auslösung.....und vorallem: extrem wenig rauschen!

pano
23.08.2005, 00:54
Superinteressante Kamera, klein, leicht und für fast alle Situationen die Kamera für mich. Endlich wieder Vollformat statt Mäusekino im Sucher, vernünftige Auflösung für fast alle Fälle und die Ausstattung reicht mir völlig...
Doch obwohl ich mir mein Geld erfotografiere, sind mir 3500 (+-) Euro einfach zu viel. Aber die Vorfreude darauf in ca. 1 Jahr mit einer Vollformatkamera arbeiten zu können ist auch nicht ohne.

pano

US
23.08.2005, 01:32
Was mich auch sehr reizt, ist die tatsache, dass man jetzt das 24er TSE wirklich wieder sinnvoll einsetzen kann.Hallo Christian, gestatte eine Frage eines Amateurs: was sagst Du denn zu der Aussage von Axel? (Antw.#6)

"Nun könnte ich mir als Sahnehäubchen die 5D für sehr detailreiche Landschaftsfotos vorstellen - da ich aber dafür sehr häufig Weitwinkelobjektive einsetze bricht hier die Qualitätskette auseinander, da es von Canon keine Weitwinkelobjektive gibt, die die Qualität des Vollformates auch nur annähernd rüberbringen. Also was bringt das Ganze mir dann? Nichts - außer Canon schiebt noch ein paar richtig gute WW nach."

Auch mein Herz schlägt für die festbrennweitigen WW's und kurzen Tele's. Ein schönes 1,4/35 z.B. wäre für mich ein Juwel, weswegen ich den Kauf einer 5D früher oder später in Betracht ziehen könnte. Nur, wenn dem wirklich so ist, was Axel da behauptet, gerate ich ins Schwanken.
Ich stimme den Aussagen Deines ersten Postings auch zu, nur ich finde, in Preisgefilden, in denen man sich vor einigen Jahren noch bei Hasselblad etwas aussuchen konnte, darf es keine derartigen Mängel geben, daß z.B. der Bildkreis eines festbrennweitigen Objektives den Sensor nicht voll ausfüllt - wenn es denn stimmen sollte...

LG
US

Sauron
23.08.2005, 05:16
Ich finde die 5D eher uninteresannt denn sie ist nichts anderes als eine Mischung aus 20D und 1DS MK II. Man nehme eine 20D und baue einen FF Sensor ein der theoretisch sogar nur von Crop 1.6 auf 1.0 erweitert wurde denn wenn man den Crop der 20D umrechnet auf FF kommt man fast auf die MP der 5D, macht ein 2,5" Display rein weil das ja jetztu schon jeder hat und entfernt das int. Blitzgerät und schon ist eine 5D geboren.

Wenn dann alle schreien oh endlioch eine bezahlbare FF Kamera dann schaut man sich mal an wo alles gespart wird und stellt fest das an allem was professional war gespart wird was die 1Ds MK II so teuer machte.

Billiges Gehäuse, nur 9 AF felder, kein Staubschutz u.s.w. und das zum Preis von 3500 Euro.

Klar meine erste D60 hatte ich damals auch für 3300 Euro gekauft aber nur wegen einem FF würde ich dies nicht mehr tun.

Ich finde die neuen Modelle nicht sonderlich innoovativ bis auf das 24-105 L IS

ziagl
23.08.2005, 05:41
Canon 1Ds Mark II = 6539,-- meinst du die ??


Ja die meinte ich, bei Händlern mit Geräten auf Lager bisher nur um 7.500 gesehen, das wäre dann 4000 Unterschied.



canon 5D 3459,- UVP (dpreview), was ausser FF und 12 MP macht 2400,-- zur 20D aus ??

Naja FF und 12 MP und die Vorteile dadurch machen schon die 2400 aus :)



und warum in den USA schon am start 800 euronen weniger ?
Regionale Preisgestaltung - Transportkosten, Steuern usw.

Hans Harms
23.08.2005, 07:29
.

So glaube ich, das die EOS 5D ein Nischendasein führen wird.


Moin!
Das glaube ich eher nicht! Canon hat diese Kamera zum richtigen Zeitpunkt plaziert.
Mamiya ist dabei in diesem Sommer seine 1. Digi-Mittelformat zu bringen. Mit der 5D kann sich Canon sowohl technisch als auch preislich bei *den* Profis plazieren, bei denen es eher auf Bildqualität, als auf Schnelligkeit ankommt.- So auch im Studio.
Auch der Preis ist in Ordnung, wenn man sich ansieht, was z.B. analoge Spitzenkameras kosten und was die digitale MF von Mamiya kosten wird.

Nein, Canon könnte erneut ein grosser Wurf gelungen sein.
mfg hans

Markus
23.08.2005, 08:03
für mich ist sie nicht interessant. würde ich schwerpunktmäßig Landschaften
fotografieren wäre die 5D interessant.
da ich aber viel makro mache brauche ich keinen FF. da ist der Crop von 1.6 oft
ganz nüztlich. sicher kann man auch später einen Ausschnitt nehmen, aber wenn
die Bilder gleich passen ist mir das lieber.
da ich in Zukunft mehr Vogelfotografie betreiben möchte und da auch mal ein 4.0/500L kommen wird, werde ich mir als Kamera wohl die 1D Mark II N kaufen wenn die Preise etwas gefallen sind, denn in der Vogelfotografie ist auch ein Crop von Vorteil und vor allem der bessere AF der 1er und 8fps sind für mich ein klarer Sieger. und die 1er ist regenfest. und 8MP sind ausreichend.
Art Morris, der wohl beste Vogelfotograf der Welt macht momentan auch
alles mit der 1D MK II. (www.birdsasart.com (http://www.birdsasart.com) , die Bulletins sind sehr interessant)

Markus

ehemaliger Benutzer
23.08.2005, 08:31
Auch für den Fall das ich mich jetzt vielleicht unbeliebt mache, aber mit der 5D bringt Canon einen neuen Batteriegriff raus, die EF-S Objektive funktionieren nicht mehr, ein neues Blitzgerät muss her usw usw... und wer weiss was mal mit dem Nachfolgemodell der 5D wird, wahrscheinlich muss man dann auch alles wieder neu kaufen. Ich persönlich finde das nicht gerade besonders "kundenfreundlich" denn mal Hand auf's Herz... wer von uns kann es sich leisten jedes Jahr auf nen neues Modell mit entsprechendem Zubehör umzusteigen? Ich jedenfalls nicht.

ziagl
23.08.2005, 08:37
Auch für den Fall das ich mich jetzt vielleicht unbeliebt mache, aber mit der 5D bringt Canon einen neuen Batteriegriff raus, die EF-S Objektive funktionieren nicht mehr, ein neues Blitzgerät muss her usw usw... und wer weiss was mal mit dem Nachfolgemodell der 5D wird, wahrscheinlich muss man dann auch alles wieder neu kaufen. Ich persönlich finde das nicht gerade besonders "kundenfreundlich" denn mal Hand auf's Herz... wer von uns kann es sich leisten jedes Jahr auf nen neues Modell mit entsprechendem Zubehör umzusteigen? Ich jedenfalls nicht.

EF-S hat noch nie bei FF oder Crop 1,3 funktioniert also egal. Warum ich ein neues Blitzgerät benötigen sollte weiss ich auch nicht. Ich find die neue Kamera super, ich überlege mir die Anschaffung als Zweitbody. Ich finde es sehr kundenfreundlich wenn neue Modelle angeboten werden (zumal man mit der alten Ausrüstung noch immer Fotos machen kann! :) ).

Hans Harms
23.08.2005, 08:38
die EF-S Objektive funktionieren nicht mehr.


Moin!
Warum denn auch?! Du hat Vollformat und kannst jedes Weitwinkel verwenden!
Haben EF-Se, meiner Meinung nach, doch vornehmlich die Aufgabe Crop-Bodys Weitwinkeltauchlich zu machen!

mfg hans

powermaxi2000
23.08.2005, 08:40
Auch für den Fall das ich mich jetzt vielleicht unbeliebt mache, aber mit der 5D bringt Canon einen neuen Batteriegriff raus, die EF-S Objektive funktionieren nicht mehr, ein neues Blitzgerät muss her usw usw... und wer weiss was mal mit dem Nachfolgemodell der 5D wird, wahrscheinlich muss man dann auch alles wieder neu kaufen. Ich persönlich finde das nicht gerade besonders "kundenfreundlich" denn mal Hand auf's Herz... wer von uns kann es sich leisten jedes Jahr auf nen neues Modell mit entsprechendem Zubehör umzusteigen? Ich jedenfalls nicht.

Hä?
Das EF-S nimmer gehen kann ist dir schon bewusst ???

Wenn ich von der 20D umsteigen würde kann ich alles, sogar die Akkus verwenden.
Wer von ner 1er kommt kann auch alles verwenden bis auf die Akkus.

Blitze tun alle EX und alle Objektive passen.

Nen BG hab ich nicht weil der bei der 20D a) Schrott ist (jetzt war?) und ich bei der 300D gemerkt hab dass ich so ein Ding gar nimmer haben will.


Allgemein:
Was hier in den Foren in Bezug auf die 5D in den letzten Tagen und Stunden an Schei... verzapft wird ist teilweise echt nimmer feierlich

Christian Ohlig
23.08.2005, 09:03
Hallo Christian, gestatte eine Frage eines Amateurs: was sagst Du denn zu der Aussage von Axel? (Antw.#6)

"Nun könnte ich mir als Sahnehäubchen die 5D für sehr detailreiche Landschaftsfotos vorstellen - da ich aber dafür sehr häufig Weitwinkelobjektive einsetze bricht hier die Qualitätskette auseinander, da es von Canon keine Weitwinkelobjektive gibt, die die Qualität des Vollformates auch nur annähernd rüberbringen. Also was bringt das Ganze mir dann? Nichts - außer Canon schiebt noch ein paar richtig gute WW nach."

Auch mein Herz schlägt für die festbrennweitigen WW's und kurzen Tele's. Ein schönes 1,4/35 z.B. wäre für mich ein Juwel, weswegen ich den Kauf einer 5D früher oder später in Betracht ziehen könnte. Nur, wenn dem wirklich so ist, was Axel da behauptet, gerate ich ins Schwanken.
Ich stimme den Aussagen Deines ersten Postings auch zu, nur ich finde, in Preisgefilden, in denen man sich vor einigen Jahren noch bei Hasselblad etwas aussuchen konnte, darf es keine derartigen Mängel geben, daß z.B. der Bildkreis eines festbrennweitigen Objektives den Sensor nicht voll ausfüllt - wenn es denn stimmen sollte...

LG
US

Ich halte diese ganze Weitwinkeldiskussion für pure Hysterie. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man mit einem 1,4/35 oder 24 wirklich großartige Fotos mit der EOS 5D machen kann. Ebenso mit einem 2,8/14 und dem 17-40. Ich halte dieses ganze Problem für konstruiert und in der praktischen Fotografie für völig irrelevant. Bei einem einer 100% Monitordarstelung entsprechenden Print eines Bildes würde niemand auf die Idee kommen, die Bildränder mit 20 cm Abstand zu betrachen. Aber am PC ist das ja so einfach...ein paar mal die + Taste gedrückt und man hat vermeindlich nur noch untaugliche Objektive. Und das Problem ist doch nicht wirklich neu. Bei einem so großen Print sind die Objektive analog an einer EOS 1V auch nicht randschärfer gewesen. Aber da wurde dieses Thema nicht so konstruiert. Denn wie gesagt: Bei den meisten Bildern liegen die Bildränder eh in der Unschärfe oder man kann aus einem sinnvollen Betrachtungsabstand eh keine Randunschärfen erkennen.

Von anderer Seite wird hier die fehlende Professionalität der EOS 5D bemängelt. Ich verstehe noch immer nicht, was da nicht professionell sein soll? Blitzsynchronzeit? Anzahl der AF-Felder? Die ergonomische Bedienung? Das eine Bild/Sek. weniger im Vergleich zur EOS 1 DS MK II? Das geringere Gewicht? So ein Quatsch. Und wer glaubt, Canon würde eine Kamera herausbringen, die sich von der EOS 1 Ds MKII nur durch die etwas geringere Auflösung und das geringere Gewicht unterscheidet, und das für den halben Preis, der ist ganz schlicht und einfach naiv. Das lässt sich dann nur noch toppen, indem man anprangert, dass mit der EOS 5D keine EF-S Objektive benutzen kann. Wem das nicht beim Kauf der Linsen klar war, ist eh nicht zu helfen. Der sollte lieber mal noch viiiiiiele Fotobücher lesen und noch viel mehr fotografieren gehen. Natürlich gibt es auch einen neuen Griff. Das ist immer so. Und das ist auch gut so, denn sonnst müssten alle Kameras ja die gleichem Maße der Bodenplatte haben. Und den nicht vorhandenen Blitz werde ich auch nicht vermissen. Ganz im Gegenteil. Warum sind es eigentlich fast immer nur Amateurfotografen, die nur mit einer "professionellen" Ausrüstung "arbeiten können"?

Vito
23.08.2005, 09:12
das sehe ich ganz genauso...lehne mich entspannt zurück und mache mit der 10D meine Fotos:)


Gruß
Stefan

Alex
23.08.2005, 09:14
Moin Moin!

Ich glaube, das einzig der Verkaufspreis am Anfang ein Hinderungsgrund für weite Verbreitung sein wird. Wenn sich die Bildqualität allerdings so entpuppt wie mit dem Beispielbild des 17-40 wird's auch noch einen zweiten Grund geben. Z.B. für Landschaftsfotografie, wo man gerne ein 16-35 od. 17-40 einsetzt.
Die techn. Daten der Kamera halte ich persönlich für wirklich gut. Ein Preis bei 2.750,-€ wäre dem Verkauf wesentlich zuträglicher gewesen. Aber mal abwarten was wird .... ;)


Grüße

Alex

Axel Kottal
23.08.2005, 09:28
Hallo Christian,

also ich finde die Weitwinkelmisere an der Ds und Ds Mark II überhaupt nicht hysterisch und keinesfalls überzogen. Wenn ich ein Landschaftsfoto mit einem Weitwinkel mache und es auch abgeblendet eine sichtbare Vignettierung gibt und die Schärfe ebenfalls sichtbar nachläßt (bei einem 30 x 45 cm - Ausdruck), dann ist das eben für mich nicht akzeptabel. Ich muß auf einem sehr detailreichen Foto optisch "spazierengehen" können, was bringt mir sonst die hohe Auflösung?
Ein nur scharfes Foto ist noch lange kein gutes Foto, da sind viele weniger scharfe und technisch unzulänglichere Bilder viel besser. Aber ein von der Bildaussage hervorragendes Foto UND perfekt scharfes ist eben noch besser! Und wenn ich viele tausend Euro in ein Kameragehäuse investiere, dann will ich auch Objektive verwenden können, die der Leistung der Kamera gleichwertig sind - und das sind die derzeitigen WW von Canon einfach nicht. Ich hatte schon das 2,8/14 L an meiner 1D Mark II, es war schon dort am Rand eine absolute Katastrophe, wie muß es dann erst an einer Vollformat-Kamera sein. Das 2,8/20 hatte ich an der D60 und der 10D, die Qualität ist nicht überzeugend. Das 17-40 L, das ich jetzt neben einem Sigma 12-24 benutze ist in der Mitte recht gut aber zum Rand hin ist bei den unteren Blenden ein sichtbarer Leistungsabfall feststellbar (Crop 1,3x).
Ich sehe den Leistungsmangel und mich stört er, dabei orientiere ich mich an Ausdrucken, allerdings erst ab einer Größe von 30 x 45 cm - aber wofür brauche ich sonst 13 MP und mehr?

Gruß
Axel

Anju
23.08.2005, 09:40
> sicher kann man auch später einen Ausschnitt nehmen, aber wenn
> die Bilder gleich passen ist mir das lieber.

Also lieber gleich was verkrüppeltes als später selbst zu verkrüppeln?

Man kann sich den Crop auch schön reden (und viele machen das ja auch ständig) - er ist aber und bleibt es auch nix anderes als ein verkrüppelter Kompromiss.

Andreas

Christian Ohlig
23.08.2005, 09:44
Hallo Christian,

also ich finde die Weitwinkelmisere an der Ds und Ds Mark II überhaupt nicht hysterisch und keinesfalls überzogen. Wenn ich ein Landschaftsfoto mit einem Weitwinkel mache und es auch abgeblendet eine sichtbare Vignettierung gibt und die Schärfe ebenfalls sichtbar nachläßt (bei einem 30 x 45 cm - Ausdruck), dann ist das eben für mich nicht akzeptabel. Ich muß auf einem sehr detailreichen Foto optisch "spazierengehen" können, was bringt mir sonst die hohe Auflösung?
Ein nur scharfes Foto ist noch lange kein gutes Foto, da sind viele weniger scharfe und technisch unzulänglichere Bilder viel besser. Aber ein von der Bildaussage hervorragendes Foto UND perfekt scharfes ist eben noch besser! Und wenn ich viele tausend Euro in ein Kameragehäuse investiere, dann will ich auch Objektive verwenden können, die der Leistung der Kamera gleichwertig sind - und das sind die derzeitigen WW von Canon einfach nicht. Ich hatte schon das 2,8/14 L an meiner 1D Mark II, es war schon dort am Rand eine absolute Katastrophe, wie muß es dann erst an einer Vollformat-Kamera sein. Das 2,8/20 hatte ich an der D60 und der 10D, die Qualität ist nicht überzeugend. Das 17-40 L, das ich jetzt neben einem Sigma 12-24 benutze ist in der Mitte recht gut aber zum Rand hin ist bei den unteren Blenden ein sichtbarer Leistungsabfall feststellbar (Crop 1,3x).
Ich sehe den Leistungsmangel und mich stört er, dabei orientiere ich mich an Ausdrucken, allerdings erst ab einer Größe von 30 x 45 cm - aber wofür brauche ich sonst 13 MP und mehr?

Gruß
Axel

Nun ja, das bewerte ich halt anders. Ich verstehe z.B. nicht, wie man bei Landschaftsfotografie die Verzeichnung sehen kann. Bei Architektur OK, aber bei Landschaften...aber sei es drum. Aber wer zwingt dich eigentlich Canon Objektive zu kaufen? Dann kauf dir halt die Zeiss-Linsen... Wir reden doch gerade über die Kamera, oder nicht?

Thomas Block
23.08.2005, 10:04
Man kann sich den Crop auch schön reden (und viele machen das ja auch ständig) - er ist aber und bleibt es auch nix anderes als ein verkrüppelter Kompromiss.
Andreas

Deine Sichtweise ist ein wenig subjektiv. Als Tierfotograf sehe ich die Dinge völlig anders. Da erscheint die D2X momentan als der beste Lösungsansatz, den ich mir auch von Canon wünschen würde: Nachfolger der 1D II N mit 1.6 Crop und 11Mpix.

Viele Grüße!
Thomas

Anju
23.08.2005, 10:14
> Deine Sichtweise ist ein wenig subjektiv.
> Als Tierfotograf sehe ich die Dinge völlig anders.

Shit - ich knipse auch nur fast Tiere und Natur ... und nu?

Vollformat ist Vollformat und daraus kann ich cropen was ich will, umgekehrt geht das aber nicht, ausser man bastelt sich Panoramen zusammen.
Welchen Vorteil hat also Crop?


Andreas

Christian Ohlig
23.08.2005, 10:16
Deine Sichtweise ist ein wenig subjektiv. Als Tierfotograf sehe ich die Dinge völlig anders. Da erscheint die D2X momentan als der beste Lösungsansatz, den ich mir auch von Canon wünschen würde: Nachfolger der 1D II N mit 1.6 Crop und 11Mpix.

Viele Grüße!
Thomas

So eine Kamera wird es zum Glück wohl nie geben. Canon geht nach Ausssagen der CPS-Betreuer eindeutig in Richtung FF. Ganz besonders in der einstelligen Serie. Vielleicht werden deine Hoffungen mit dem Nachfolger der EOS 10D befriedigt.

Christian Ohlig
23.08.2005, 10:18
> Deine Sichtweise ist ein wenig subjektiv.
> Als Tierfotograf sehe ich die Dinge völlig anders.

Shit - ich knipse auch nur fast Tiere und Natur ... und nu?

Vollformat ist Vollformat und daraus kann ich cropen was ich will, umgekehrt geht das aber nicht, ausser man bastelt sich Panoramen zusammen.
Welchen Vorteil hat also Crop?


Andreas

Na ja ich kann es ja verstehen. Bei Croppen verliert man Auflösung. Viele Tierfotografen wollen aber den engen Ausschnitt UND die Auflösung. Abe mir persönlich kommt auch keine neue Crop-Kamera mehr ins Haus.

Johannes Leber
23.08.2005, 10:28
Ich versteh nicht warum hier über EFS und den Griff gemeckert wird, Canon gibt schon seit längerem als erklärtes Ziel das Vollformat an und daran kann man nunmal keine EFS-Objektive einsetzen. Abgesehen davon gibts kein EF-S das ich im Moment wirklich vermissen würde.

Neuer Batteriegriff? Prima! Da er aus Magnesium besteht kann man wohl davon ausgehen dass die Probleme des "Wackelpeters" BG-E2 (f. 20D) nicht auftreten. Wer derzeit eine D30/D60/10D/20D/300D sein Eigen nennt kann daüberhinaus seine (kompakten und leichten) Akkus und Ladegeräte/Netzadapter weiter nutzen, die Drittherstellerakkus gibts auch zum Spottpreis nachgeworfen.

sicher ist an der 5D nicht alles Gold was glänzt, aber um ehrlich zu sein: mein Interesse ist geweckt... jetzt sollte nur der Preis unter 3.000 € fallen

Axel Kottal
23.08.2005, 10:29
Nun ja, das bewerte ich halt anders. Ich verstehe z.B. nicht, wie man bei Landschaftsfotografie die Verzeichnung sehen kann. Bei Architektur OK, aber bei Landschaften...aber sei es drum. Aber wer zwingt dich eigentlich Canon Objektive zu kaufen? Dann kauf dir halt die Zeiss-Linsen... Wir reden doch gerade über die Kamera, oder nicht?

Hallo Christian,

nun die Verzeichnung sieht man bei den meisten Landschaftsfotos nicht, ich hatte auch von der Vignettierung geschrieben (Randabdunkelung), die gerade bei Fotos mit Himmel sehr gut und sehr störend sichtbar wird.
Das mit den Zeiss-Objektiven ist aber nicht dein Ernst, oder? Ich kaufe mir für 3.500 Euro (oder für 7.000) ein Kamera, dann noch für 2.000 Euro ein Zeiss 2,8/21 (wenn ich überhaupt noch eines bekomme...) um dann mit Rastblende zu arbeiten - weil Canon nicht in der Lage ist der Kamera adäquate Weitwinkelobjektive zu bauen? Das wäre ja dann das Armutszeugnis schlechthin.
Aber lassen wir doch das Ganze, es ist jedem doch selbst überlassen, womit er fotografiert! Mir reicht die WW-Qualität der Canons eben nicht, Du findest sie in Ordnung - und das finde ich eben auch in Ordnung und habe absolut kein Problem damit.

Gruß
Axel

Gucky
23.08.2005, 10:39
Hi,
mal eine Frage an die 1Ds Besitzer:
16 MP Sensor - 4 B/S, wieviel Bilder /Sekunde schafft Eure Cam bei 8 MP?

Für mich klingen die Daten der 5D ersteinmal sehr gut. Es sind nicht nur die Äußerlichkeiten, die man hier im Forum herausstellt, für mich sind es auch die kleinen Sächelchen, die man an der 5D verbessert hat, z.B. die Spotmessung, die 15 AF Sensoren (9 sichtbare + 6 im hintergrund Arbeitende) etc.
Ich überlege nur noch, ob ich sie mir gleich bestelle oder erst einmal auf ein paar Erfahrungswerte warte.

mfG Gucky

Christian Ohlig
23.08.2005, 10:39
Na ich hab auch kein Problem :D Es gibt ja auch keine wirkliche Alternative. Denn Das 12-24 für die Nikon ist ja auch nicht wirklich toll. Natürlich sollte Canon seine Weitwinkel mal überarbeiten. Weder das 1,8/28, noch das 2,8/20 sind besser als L-Zoomobjektive.

Benutzer
23.08.2005, 10:43
Ich überlege nur noch, ob ich sie mir gleich bestelle oder erst einmal auf ein paar Erfahrungswerte warte.

mfG Gucky

das mit denDetailverbessungen an der 5 D sehe ich genauso, sie gefällt mir von den technsichen Daten auch sehr. Ich an Deiner Stelle würde jedoch erst mal einige echte Praxistestes auf Anwenderebene abwarten.

Thomas Block
23.08.2005, 10:52
Shit - ich knipse auch nur fast Tiere und Natur ... und nu?
Andreas

Dein fotografisches Spektrum scheint wesentlich breiter gefächert zu sein und eine Crop-Kamera ist Dir nicht universell genug. Das verstehe ich. Mir ging es aber speziell um die Wildlife-Tierfotografie.

Bei den meisten einheimischen Tieren, insbesondere Vögeln sind die Fluchtdistanzen wildlife so gross, das der Crop bei Tierfotografen überaus willkommen ist. Eine 1.6 Crop-Kamera mit 12 Mpix ist hierfür weitaus geeigneter als eine Vollformatkamera mit 12 Mpix.

Oder anders ausgedrückt – in etwa gleicher Ausschnitt bei gleicher Auflösung:

1D MkII + 600er (vereinfacht = 780 mm)
20 D + 500er (vereinfacht = 800 mm)

Fazit: Jede Menge Gewicht und Geld bei der Crop-Kamera gespart.

ziagl
23.08.2005, 10:54
Du könntest aber das 12MPix-FF-Bild auf 16 MP raufrechnen und dann rauscroppen, da ist die Qualität dann vermutlich ähnlich gut wie bei 12MP 1,6crop

sjankus
23.08.2005, 12:18
Eine 1.6 Crop-Kamera mit 12 Mpix ist hierfür weitaus geeigneter als eine Vollformatkamera mit 12 Mpix.

Also dieser Vergleich hinkt ein bischen, da Du den Crop nicht berücksichtigst.

Wenn Du bei eine 20D mit 8.2 MPixel den Crop berücksichtigst, dann müßte ein äquivalenter FF-Sensor ca 13.1 MPixel haben. Die 5D hat 12.8, also nur unwesentlich weniger. Somit kann ich (fast) ohne Verlust den "überflüssigen" Rand wegschneiden und komme vermutlich trotzdem mit der Qualität einer 20D raus.

Und bitte kommt jetzt nicht mit dem Argument, das die 20D aber billiger ist und mit Crop reicht. Wenn dem so ist, brauchen wir ja über das Thema nicht weiterdiskutieren.

Ich schließe mit der Meinung von Andreas an - Crop ist eine Krücke, kein Feature!

Viele Grüße

Sven

Johannes Leber
23.08.2005, 12:39
http://www.robgalbraith.com/public_files/Canon_EOS_5D_White_Paper.pdf

Ist das White Paper zur 5D, einige Features wie z.B. der mysteriöse "unsichtbare" AF sind dort genauer erläutert - nach dem was da drin steht hat der AF der 5D bis auf die Positionierung der sichtbaren Punkte mit dem der 20D nicht mehr sonderlich viel gemeinsam.

Zitat:
"Predictive AF can focus track a subject approaching at 186 mph up to 66 feet away with an EF 300mm f/2.8L IS USM lens. The EOS 5D camera uses the same statistical prediction computation as the EOS-1Ds Mark II camera, incorporating data of past focusing operations..."
Zitat Ende

Je genauer man sich das Whitepaper durchliest desto klarer wird, dass die 5D ein echter "Tweener" ist und die Tendenz zum Profigehäuse im Detail vielleicht besser erkennbar wird als beim ersten Durchstöbern der Features.

HKO2
23.08.2005, 12:46
Deine Rechnung hinkt: Du mußt den Crop in beiden Dimensionen berücksichtigen: ein FF-Chip mit der Dichte der 20D hätte 8,2 x 1,6 x 1,6 Mio Pixel = 20,99 Megapixel.

Digifan
23.08.2005, 15:41
Deine Rechnung hinkt: Du mußt den Crop in beiden Dimensionen berücksichtigen: ein FF-Chip mit der Dichte der 20D hätte 8,2 x 1,6 x 1,6 Mio Pixel = 20,99 Megapixel.

Interessant, versteh ich nicht, kannst Du das nochmal genauer erläutern für Dumme? :confused:

Ist nämlich genau meine Frage, wenn man nen FF-Sensor hat, ob man dann sich nicht auch im selben Atemzug einige Teles spart, da man ja einfach croppen kann ohne grossen Verlust. Mir ist der Zusammenhang Anzahl Pixel/ Pixelgrösse kombiniert mit dem Crop noch nicht ganz klar. Für entsprechende Ausführungen auf Nichtphysikerlevel wäre ich sehr dankbar.:)

Gruß, Tom

HKO2
23.08.2005, 16:15
Also Daten im Vergleich:
20D = 22,5 x 15 mm Sensor -> 3504 x 2336 Pixel = 8,2 Mpix
1DII = 28,7 x 19,1 mm Sensor->3504 x 2336 Pixel = 8,2 Mpix
1DsII = 36 x 24 mm Sensor -> 4992 x 3328 Pixel = 16,7 Mpix
5 D = 35,8 mm x 23,9 mm -> 4368 x 2912 Pixel = 12,8 Mpix

Der Crop errechnet sich aus 36 mm/ 22,5 mm = 1,6 beispielsweise für die Längsseite und gleichfalls 24 mm / 15 mm auf der Schmalseite.
D.h., willst Du einen hypothetischen FF-Sensor bauen mit der Pixeldichte der 20D, bekommst Du in x und in y-Richtung um den Crop-Faktor mehr Pixel, d.h. ca. 21 Mpix, zahlen siehe oben.
Wenn Du den 1,6-Crop-Ausschnitt der 5D nimmst, hat das Bild nur 5 Mpix !!! Machst Du das Gleiche an der 1DSII, hat das Bild 6,5 Mpix.
Noch eine Rechen-Spielerei:
Hätte die1DII bei gleichbleibender Sensordichte einen FF-Chip, hätte sie 13,85 Mpix.
Nimmt man den Crop der 20D aus einem Bild der 1D II, so bleiben nur 5,41 Mpix übrig.
Mit anderen Worten: für die Liebhaber langer Tele ist die 20D eindeutig die günstigste Kamera ! Mit der neuen 5D werden die Telefreaks nicht glücklich werden.

Reto Zimmermann
23.08.2005, 16:33
Ein 2/135L hat damit auch wieder die Freistellwirkung von f=2 und nicht von etwa 3,4, wie mit einer 1,6x Crop-Kamera.

Seit wann wird denn die Freistellwirkung veraendert ??? Die physikalischen Eigenschaften sind ja voellig identisch, egal welchen Bildausschnitt du betrachtest. Blende 2 bleibt 2.

Gruss,
Reto

Okasaki
23.08.2005, 16:41
Wenn ich das richtig sehe, dann muss ich mit einer Crop-Kamera wesentlich weiter vom Motiv stehen, um den gleichen Ausschnitt zu bekommen, wie ich es mit Vollformat könnte . . .

. . . Blende 2 bleibt sicherlich Blende 2, aber die Tiefenschärfe verändert sich doch auch mit dem Abstand zum Motiv, oder etwa nicht?!? Nimmt sie zu, je weiter ich mich entferne, kann ich nicht mehr so schön freistellen . . . daher funzt das mit dem Freistellen bei Mittelformat nochmals besser, weil das Aufnahmeformat noch größer ist und ich mit der "gleichen" Brennweite noch näher ans Motiv komme.

Gruß Stefan

Benutzer
23.08.2005, 17:33
Wenn ich das richtig sehe, dann muss ich mit einer Crop-Kamera wesentlich weiter vom Motiv stehen, um den gleichen Ausschnitt zu bekommen, wie ich es mit Vollformat könnte . . .

. . . Blende 2 bleibt sicherlich Blende 2, aber die Tiefenschärfe verändert sich doch auch mit dem Abstand zum Motiv, oder etwa nicht?!? Nimmt sie zu, je weiter ich mich entferne, kann ich nicht mehr so schön freistellen . . . daher funzt das mit dem Freistellen bei Mittelformat nochmals besser, weil das Aufnahmeformat noch größer ist und ich mit der "gleichen" Brennweite noch näher ans Motiv komme.

Gruß Stefan
Die Schärfentiefe ist abhängig von der Brennweite, Blende und der Film- oder Sensorgröße.

Okasaki
23.08.2005, 17:40
Die Schärfentiefe ist abhängig von der Brennweite, Blende und der Film- oder Sensorgröße.

. . . dann liege ich doch mit meinem Beitrag garnicht so falsch.

Gruß Stefan

Benutzer
23.08.2005, 17:54
. . . dann liege ich doch mit meinem Beitrag garnicht so falsch.

Gruß Stefan


Ja, Deine Überlegung ist richtig: Bei gleicher Brennweite und Blende, habe ich mit einem größeren Sensor eine geringere Schärfentiefe.

KonsiKleine
23.08.2005, 18:14
Für mich wäre eine 5D glaube ich nichts, da würde ich mir lieber eine Ds Mk1 gebraucht kaufen: Ich möchte endlich eine Regenfeste Digicam und ich liebe das Bedienkonzept der 1er Serie (hat die EOS 3 auch) und verstehe immer nicht, wer damit Probleme hat. Desweiteren mag ich schwerere Gehäuse, damit verreiße ich nicht so viele Photos. Aber z.B. für die Landschaftsfotographie in den Alpen wäre die schon ziemlich gut (leicht + gute Bildqualität + Weitwinkeltauglichkeit)

Gruß

Konstantin Kleine

Micha67
23.08.2005, 19:09
Ja, Deine Überlegung ist richtig: Bei gleicher Brennweite und Blende, habe ich mit einem größeren Sensor eine geringere Schärfentiefe.

<klugscheiss>
Nicht bei gleicher Gegenstandsweite, denn dann ist sogar die Schärfentiefe der Crop-Kamera kleiner - und auch das Bildfeld.
<klugscheiss>

Merke: die Cropkamera hat immer dann die größere Schärfentiefe, wenn man bei gleicher Blende zum Zweck der Konstanthaltung des Bildfeldes entweder eine entsprechend kürzere Brennweite einsetzt und aus gleicher Gegenstandsweite fotografiert, oder wenn man so weit zurückgeht, dass trotz kleinerem Bildwinkel das in der Fokusebene aufgezeichnete Bildfeld wieder die gleichen Ausmasse hat.

Eric D.
23.08.2005, 21:55
Ja die meinte ich, bei Händlern mit Geräten auf Lager bisher nur um 7.500 gesehen, das wäre dann 4000 Unterschied.
ok gebongt


Naja FF und 12 MP und die Vorteile dadurch machen schon die 2400 aus :)

tut mir leid fuer mich nicht, aber ich bin auch reiner hobbyfotograph, anscheinend eh die falsche zielgruppe, wobei rein nach dem gehaeuse (sieht aus wie 20D mit endlich hochwertigen 10D teilen) waere ich es...aber nicht fuer 3459,- (d.h. ca. DM7000,-- fuer den body NEIN)


Regionale Preisgestaltung - Transportkosten, Steuern usw.
das mit den steuern ok, das andere finde ich persoenlich unverschaemt..
mal schauen wie ich mitte september drauf bin, sollte mir diese cam in den USA ueber den weg laufen...:rolleyes:

BTW: Gibt es in Las Vegas nen vernuenftigen Fotoladen ?? :cool:

Ice
23.08.2005, 23:57
Hallo Leute,

ganz interessant was hier so alles diskutiert wird, jetzt gebe ich meinen Senf auch dazu ab:

Ich arbeite momentan mit einer 1DMKII und als ich über die 5D gelesen habe, war ich ehrlich gesagt in erstem Moment sehr von den 13 Mpix und dem Vollformat angetan. Da ich momentan die 45 AF-Felder und die 8 Fps sehr sehr selten brauche, habe ich kurz überlegt, die 1er schnell verkaufen und die 5er herholen. Naja, mehr Auflösung und neue Technologie usw... doch halt! Brauche ich den Vollformat und die 13 Mpix denn wirklich, auf den Rest den ich bereits in der 1er habe müsste ich somit verzichten. Nein! Und wenn man den Speed der 1er wirklich mal braucht? Lieber ein weniger aufgelöstes Bild wie gar kein Bild. Mit dem Sucher bin ich eigentlich ganz zufrieden, dem AF auch und mit dem Rest (Handling, Gewicht, Verarbeitung, Rauschen, Dynamikumfang usw...) auch. ... Doch die 13 Mpix! Naja, die 8 Mpix sind ja auch ne ganze Menge Holz, glaube ich zumindest.

Dann habe ich so just for fun die 8Mpix aus der 1DMKII auf 11,2 Mpix (theoretisch wie die alte 1Ds) hochgerechnet und war doch sehr überrascht, was da alles an Reserven steckt:

Dieses Bild wurde gemacht mit 1DMKII, 24-70 L 60mm Blende 3.2
http://img227.imageshack.us/img227/4660/11mpix29vs.jpg

Dieses Bild wurde gemacht mit 1DMKII, 24-70 L 60mm Blende 3.5:
http://img227.imageshack.us/img227/3859/11mpix30nz.jpg

Sind beide hochgerechnete und "etwas" geschärfte 100% Crops.

Und wenn man mit gescheiter Festbrennweite, geschlossener Blende und evtl. noch im Studio die Bilder macht - sollte für die meisten Anwendungen ausreichen.

Nein, ich brauche momentan keine 5er, erst wenn ich an die Grenzen der 1er gekommen bin, und das wird wohl noch ne Weile dauern, kommt die nächste Cam. Und als kleine und leichte Zweitcam (ja ich brauche diese oft, wirklich!) bleibt immer noch die D60 :)

Gruß

Ice

PS: hätte ich momentan nur die D60, würde ich die 5D sofort nehmen!

Elisa Kern
24.08.2005, 06:48
Nimmt mich wirklich wunder, wer bereit ist, für dieses Teil soviel zu bezahlen. Nun für mich wäre eine Kombination der Goodies der 20D und der 5D das Teil der Träume für einen Preis von 1200.- Euronen.
Zu den Preisen (allgemein, nicht nur 5D): Die verdienen sich an uns dumm und dämlich ... wenn ich sehe, für was die Teile direkt bei Canon weggehen. Bevor wir die Teile endlich in den Händen haben, werden beliebig viele "Durchlauferhitzer" mitfinanziert, welche keinen Beitrag zur Wertvermehrung beitragen. Nun noch das Argument der "Fachgeschäfte": Alle, die ich kenne, sei es in der Schweiz oder in Deutschland, wissen nicht mal richtig, wie eine 20D eingeschaltet wird ...

Gruss Elisa

ziagl
24.08.2005, 06:56
Nimmt mich wirklich wunder, wer bereit ist, für dieses Teil soviel zu bezahlen. Nun für mich wäre eine Kombination der Goodies der 20D und der 5D das Teil der Träume für einen Preis von 1200.- Euronen.
Zu den Preisen (allgemein, nicht nur 5D): Die verdienen sich an uns dumm und dämlich ... wenn ich sehe, für was die Teile direkt bei Canon weggehen. Bevor wir die Teile endlich in den Händen haben, werden beliebig viele "Durchlauferhitzer" mitfinanziert, welche keinen Beitrag zur Wertvermehrung beitragen. Nun noch das Argument der "Fachgeschäfte": Alle, die ich kenne, sei es in der Schweiz oder in Deutschland, wissen nicht mal richtig, wie eine 20D eingeschaltet wird ...

Gruss Elisa

Sorry, aber das ist weltfremd.

Nur so als Anmerkung: wenn die Firmen alle den Zwischenhandel ausschalten, was glaubst du wieviel Jobs da bedroht sind? Wer soll dann noch Kameras kaufen???

Anju
24.08.2005, 09:07
> werden beliebig viele "Durchlauferhitzer" mitfinanziert, welche keinen Beitrag
> zur Wertvermehrung beitragen.

Kauf sie doch im Werksverkauf in Japan, melde dort den Export an, sorge für den Transport (denk an Versicherung falls ein Container wegkommt), kümmer dich um den Import (Zölle, Deklarationen usw), eventuell willst du es ja auch in Deutsch haben, dann musst du noch konfektionieren, dann kommt der Handel, deine Rücklagen für Garantiefälle, der Aufbau einer Servicestruktur usw. usw. usw.

Wirtschaft kann spannend sein, wenn man nicht nur die Abzocker sieht...


Andreas

Klaus-Peter Kolling
24.08.2005, 11:49
Für jeden der endlich Weitwinkelaufnahmen machen will, ohne die kompromissbehafteten Superweitwinkel ab 10mm.
Mit dem neuen 24-105L als "Immerdrauf" (noch ohne zu wissen wie gut ;-) es ist) ist das endlich eine Reisekombination die kaum Kompromisse eingeht.
Wer kein Sportfotograf ist (Arbeitet meist mit Tele und da stört der Crop nicht) oder/und die unbedingte Allwettertauglichkeit braucht, ist sicherlich gut bedient.

Mit dem 100-400L zusammen hat man eigentlich alles abgedeckt....
Sollte man dann doch "mehr Winkel" brauchen, haben das 17-40L bzw. 16-35L auch noch Ihre Daseinsberechtigung.

Kurz gerechnet:
Strassenpreis für die 5D nach Weihnachten: 2500,- (Hoffentlich) abzüglich der gesparten +- 600.-€ für's Superweitwinkel macht 1900,-.
Kurz vor'm Nachfolgemodell der 5d oder bei ebay Honkong werden es dann für den Body noch 2000.-€ sein.

Damit sieht die Sache schon ganz anders aus und ich habe das ins Auge gefasste Super-Weitwinkel erstmal gestrichen. Es sei denn, CANON Preise werden an den Ölpreis gekoppelt... ;-))))

CamBoy
24.08.2005, 12:27
Strassenpreis für die 5D nach Weihnachten: 2500,- (Hoffentlich)

Du bist ja sehr optimistisch... ;)

sjankus
24.08.2005, 12:34
Hallo Horst,

wenn ich mir das so überlege könntest Du evtl. Recht haben... :o

Egal, warten wir halt auf die EOS 3D... :D

Viele Grüße

Sven

Micha67
24.08.2005, 12:53
Mit der neuen 5D werden die Telefreaks nicht glücklich werden.

Warum denn so strikt? Telekonver dran, ISO ´ne Stufe rauf und gut isses.

-Silvax-
24.08.2005, 13:07
Also Daten im Vergleich:
20D = 22,5 x 15 mm Sensor -> 3504 x 2336 Pixel = 8,2 Mpix
1DII = 28,7 x 19,1 mm Sensor->3504 x 2336 Pixel = 8,2 Mpix
1DsII = 36 x 24 mm Sensor -> 4992 x 3328 Pixel = 16,7 Mpix
5 D = 35,8 mm x 23,9 mm -> 4368 x 2912 Pixel = 12,8 Mpix

Der Crop errechnet sich aus 36 mm/ 22,5 mm = 1,6 beispielsweise für die Längsseite und gleichfalls 24 mm / 15 mm auf der Schmalseite.
D.h., willst Du einen hypothetischen FF-Sensor bauen mit der Pixeldichte der 20D, bekommst Du in x und in y-Richtung um den Crop-Faktor mehr Pixel, d.h. ca. 21 Mpix, zahlen siehe oben.
Wenn Du den 1,6-Crop-Ausschnitt der 5D nimmst, hat das Bild nur 5 Mpix !!! Machst Du das Gleiche an der 1DSII, hat das Bild 6,5 Mpix.
Noch eine Rechen-Spielerei:
Hätte die1DII bei gleichbleibender Sensordichte einen FF-Chip, hätte sie 13,85 Mpix.
Nimmt man den Crop der 20D aus einem Bild der 1D II, so bleiben nur 5,41 Mpix übrig.
Mit anderen Worten: für die Liebhaber langer Tele ist die 20D eindeutig die günstigste Kamera ! Mit der neuen 5D werden die Telefreaks nicht glücklich werden.

so habe ich das noch garnich gesehen schon interessant. ;)

Andreas Kammann
24.08.2005, 13:11
Warum denn so strikt? Telekonver dran, ISO ´ne Stufe rauf und gut isses.
Hinkt leider! Der TK ist nämlich eh schon drauf..

Andreas Kammann
24.08.2005, 13:22
[..]Bei den meisten einheimischen Tieren, insbesondere Vögeln sind die Fluchtdistanzen wildlife so gross, das der Crop bei Tierfotografen überaus willkommen ist. Eine 1.6 Crop-Kamera mit 12 Mpix ist hierfür weitaus geeigneter als eine Vollformatkamera mit 12 Mpix.

Full Ack.

Ich hadere zwar manchmal mit der 20D (v.a. dem AF-System), aber für die Vogelfotografie hat Canon leider nix besseres im Programm. Die 12 MPix bräuchte ich nicht mal, 8 würden auch reichen, aber bitte mit dem AF der 1er-Kameras. Aber ob Canon sowas jemals bauen wird?

Ich hätte auch nichts gegen FF, aber die Kamera müsste dann die gleiche Pixeldichte auf dem Sensor haben, wie die 20D. Gibt es, heisst 1Ds Mk II, und ist mir _viel_ zu teuer.

Nikon hätte die richtige Kamera, aber da fehlen dann wieder die richtig langen, bildstabilisierten Teleobjektive.

Gruß

Andreas

Micha67
24.08.2005, 13:57
Hinkt leider! Der TK ist nämlich eh schon drauf..

Ups, na dann eben noch einen Zweiten hinzu. ;)

abrendl
24.08.2005, 15:08
Hallo
das ist ja alles Interessant was hier diskutiert, spekuliert, gehofft ....wird.Mir stellt sich als immer noch D60 Nutzer eigentlich nur die Fragewas bringt mir der Vollformatsensor, wenn meine Bildergebnisse mich zufrieden stellen.Ok, mir ist klar das die konventionellen Objektive nicht in dem Bereich arbeiten, für den sie mal konstruiert wurden, die Pixel des Crop-sensors sind kleiner, der rauscht vielleicht mehr aber mal ehrlich, ich sehe wenn ich mir die sicherlich optimierten Beispielbilder von Canon anschaue keinen Unterschied zu guten 20D oder 1Dxxx Aufnahmen.
Das soll jetzt keine Kritik sein, mich plagt schon lange der Wunsch nach was neuem, aber eigentlich nur wegen dem AF der D60. Für meien Hochzeits- und Portraitarbeiten reichte die bisher. Die austauschbare Mattscheibe edr 5D finde ich interessant. Trotzdem frage ich mich, ob eine demnächst günstig angebotenen 1DMII nicht auch interessant ist. Übrigensfinde ich in den Suchmaschinen keine Preis unter 3300,- (aussere Mindfactory), nur in den USA ist das Teil deutlich günstiger.

Meine Frage wäre habe ich mit einer 1DMII mit dem 17-40 und 24-105 nicht auch eine super Kombination?

Grüße

Andreas

JAKOB
24.08.2005, 15:29
in ein paar jährchen hat sich der hype etwas gelegt und wir werden endlich von canon eine 1dsmkXX in der grösse eine 1dsm2 erhalten.

weil: nicht alle benötigen so ein riesenteil, wollen die kamera vielleicht auf eine bergtour mitnehmen? wären froh, wenn diese ebenso versiegelt wäre wie die heutigen 1er. sind mit einer 20d und deren 8Mio durchaus glücklich, aber eben, nicht mit der versiegelung.

bei den analogen 1ern war es möglich, irgendwann wird es auch digital möglich sein und niemand benötigt mehr die abgrenzung zum amateursegment mittels gehäuseabmessungen.

Renato Schwob
24.08.2005, 15:40
Funktioniert der AF der 5D bis Anfangsblende F5.6 oder F8.0?

wäre auch noch interessant, bezüglich Konverter und so...

Johannes Leber
24.08.2005, 15:46
Funktioniert der AF der 5D bis Anfangsblende F5.6 oder F8.0?
wäre auch noch interessant, bezüglich Konverter und so...

Lies Dir am besten das Whitepaper durch, da steht alles drin - funktioniert bis f/5.6, der mittlere und zwei der unsichtbaren funktionieren bei f/2.8 oder besser als Kreuzsensor

Digifan
24.08.2005, 16:06
mich, ob eine demnächst günstig angebotenen 1DMII nicht auch interessant ist. Übrigensfinde ich in den Suchmaschinen keine Preis unter 3300,- (aussere Mindfactory), nur in den USA ist das Teil deutlich günstiger.

Grüße

Andreas

Bei dnet24 für 2999€ gestern:)

abrendl
24.08.2005, 16:19
..das mit dnet24 wäre ja schön, aber da ist die nchtmehr gelistet.Ich denke das ist alles nicht seriös...mit den supergünstigen Angeboten. Wenn das Teil rauskkommt geht der Weihnachtsrun los und erstim Januar wird es vielleicht günstiger. Die Leute von canon wissen schon wie man Geschäfte macht. Abwarten...
Das alles ist aber nch keine Antwort auf de Systemfrage:Ist es den nicht so das ichmit einer CropKamera + angepaßten Objektuv imWW-Bereich gleiche Ergebnisse bekomme, natürlich mit dem Nachteil des Rauschens und der kleineren Sensorpixel?

Andreas

Digifan
24.08.2005, 17:20
..das mit dnet24 wäre ja schön, aber da ist die nchtmehr gelistet.Ich denke das ist alles nicht seriös...mit den supergünstigen Angeboten. Wenn das Teil rauskkommt geht der Weihnachtsrun los und erstim Januar wird es vielleicht günstiger. Die Leute von canon wissen schon wie man Geschäfte macht. Abwarten...
Das alles ist aber nch keine Antwort auf de Systemfrage:Ist es den nicht so das ichmit einer CropKamera + angepaßten Objektuv imWW-Bereich gleiche Ergebnisse bekomme, natürlich mit dem Nachteil des Rauschens und der kleineren Sensorpixel?

Andreas

Und was ist das??

http://www.dnet24.de/xt/product_info.php?products_id=621170&cPath=

abrendl
24.08.2005, 17:23
..sorry aber ich seh da eine 1Dxxx aber nichs zu 5D. Wenn Du mir aber einen Tip für eine 1Dxx geben wolltest habe ich es jetzt verstanden, Danke, das ist interessant weil ich ein Angebot für 2800,- fr ein leicht gebrauchte habe.

Jetzt sollte ich mal in mich gehen..und nachdenken.
Gruß
Andeas

Digifan
24.08.2005, 17:46
..sorry aber ich seh da eine 1Dxxx aber nichs zu 5D. Wenn Du mir aber einen Tip für eine 1Dxx geben wolltest habe ich es jetzt verstanden, Danke, das ist interessant weil ich ein Angebot für 2800,- fr ein leicht gebrauchte habe.

Jetzt sollte ich mal in mich gehen..und nachdenken.
Gruß
Andeas

Bitte lies mal deinen Ursprungsbeitrag auf meine Antwort, da war nie die Rede von ne 5D:rolleyes:

abrendl
24.08.2005, 17:49
..nawir wollen uns doch nicht streiten, ich habe mich nicht ganz klar ausgedrückt. Aber es ist schon richtig die 1D ist in meienn Überlegungen. nochmal Danke

Grüße

Andreas

Klaus-Peter Kolling
20.02.2006, 23:17
Du bist ja sehr optimistisch... ;)

Tja... so kann's mit den Preisen gehen. Der Cashback hat's gebracht.

;-))

luk
20.02.2006, 23:37
Tja... so kann's mit den Preisen gehen. Der Cashback hat's gebracht.

;-))

neee, der nich', sondern der Markt...... siehe auch hier für 2.498,-- ohne Cashback..

https://ssl.kundenserver.de/www.bananamedia.at/sess/utn;jsessionid=1543fa43de533c7/shopdata/index.shopscript?main_url=https%3A%2F%2Fssl.kunden server.de%2Fwww.bananamedia.at%2Fsess%2Futn%3Bjses sionid%3D1543fa43de533c7%2Fshopdata%2F0017_Photo%2 F0010_Digitalkameras%2F0240_Canon%2F0380_SLR%2B%3D 28Spiegelreflex%3D29%2Fproduct_details.shopscript% 3Farticle%3D0380_Canon%252BEOS%252B5%252BD%252BGeh %253DE4use%252B%253D28BM819222g%253D29

ups, ist der lang.....:-))

Thomas Erb
22.02.2006, 20:42
ja, für wen die 5D? auch ich spiele mit dem gedanken, meine 20D durch eine 5D oder eher ne 1D abzulösen.. aber, wenn man mal schaut, was für tolle linsen man für 3000,- bekommt.. auch ne überlegung, finde ich.. schließlich sieht man den mäuse-kinosucher nicht auf den bildern und auch nicht die 8 oder 3 B/sek...