PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon scheint an DO das Interesse zu verlieren



Gartenmann
22.08.2005, 17:40
Mit allem hätte ich gerechnet. Nicht aber damit, dass Canon sein altes EF 75-300 IS einer Renovierung unterzieht. Ok, das alte hatte keinen guten Ruf, weil es nicht sehr scharf war und der IS noch aus der ersten Generation stammt.

Aber nun denke ich, dass der Absatz des 70-300 DO total einbrechen wird, wenn das kaum größere und optisch sicher nicht schlechtere neue 70-300 IS nur die Hälfte des DO kostet. Nachdem sich bereits das 400 DO nicht wie warme Semmeln verkaufte und (wegen des hohen Preises) das 70-300 DO auch nicht gerade der Renner ist, scheint sich Canon von der DO-Philosophie wohl wieder zu verabschieden.

Ein 200-500 DO wird wohl niemals kommen.

Gruß
Frank

ziagl
22.08.2005, 17:42
Du hast vergessen: EF-S wird auch sterben, FF wird sich durchsetzen, die 5D war der erste Schritt! :)

JAKOB
22.08.2005, 17:53
Du hast vergessen: EF-S wird auch sterben, FF wird sich durchsetzen, die 5D war der erste Schritt! :)

das ef-s bzw. 1.6 crop sterben wird, bezweifle ich sehr. 1.6 wird sich parallel entwickeln.

Okasaki
22.08.2005, 17:54
bei den Preisen doch kein Wunder . . . habe mir auch lieber das lichtstarke 300er gekauft, als für wesentlich mehr Euros das 400er DO!!!

Gruß Stefan

jar
22.08.2005, 18:13
das ef-s bzw. 1.6 crop sterben wird, bezweifle ich sehr. 1.6 wird sich parallel entwickeln.

klar, wie bei EOS Ixus :D ein Wahnsinnserfolg zu Analogzeiten, weil die APS-C Filme so toll waren und überall verfügbar

gruss
jar

Axel Kottal
22.08.2005, 18:19
... auch wenn die Leute bei Canon selbst ihre Produkte nicht kennen - siehe hier:
http://www.canon-europe.com/For_Home/Product_Finder/Cameras/EF_Lenses/Image_Stabilization_Lenses/EF_70-300mm_f4-5.6_IS_USM/index.asp?ComponentID=306158&SourcePageID=231640#1
hier ist eindeutig das DO 70-300 abgebildet, obwohl es um das neue 70-300 geht.
Keiner weiß wie gut die optische Qualität des neuen 70-300ers ist, und ich schätze mal es bleibt in der Klasse in der es vorher schon war.
Ich weiß, dass es jede Menge Prototypen in DO-Technik gab und gibt - so wie z. B. ein 2,0/400 DO (was aber nicht kommen wird). Es wäre doch eine gute Gelegenheit zu Fußball-WM eine Serie von neuen DO-Teles inkl. des 4/200-500 zu bringen. Ich persönlich nehme jede Wette an, daß nächstes Jahr einige spektakuläre DO-Teles bzw. Zooms kommen werden.

Gruß
Axel

CamBoy
22.08.2005, 18:58
Ich persönlich nehme jede Wette an, daß nächstes Jahr einige spektakuläre DO-Teles bzw. Zooms kommen werden.
Gruß
Axel

Das wäre ja mal nicht schlecht...

JAKOB
22.08.2005, 19:02
klar, wie bei EOS Ixus :D ein Wahnsinnserfolg zu Analogzeiten, weil die APS-C Filme so toll waren und überall verfügbar

gruss
jar

nun, das ist nicht ganz das gleiche. schau dir die bildqualität an und du verstehst was ich meine. zudem sind meine 20D bilder nicht schlechter wie jene aus meiner 1dm2.
im gegenteil, es ist deutlich einfacher bzw. weniger aufwändig objekitve für 1.6crop zu bauen, zumal praktisch alle grossen auf diesen zug aufgesprungen sind.
vollformat ist schon ok, aber die objektive sind eben auch deutlich grösser und schwerer. da hilft es nicht sehr viel, wenn dann das gehäuse klein bleibt.....

jar
22.08.2005, 19:17
nun, das ist nicht ganz das gleiche. schau dir die bildqualität an und du verstehst was ich meine.

du implizierst im APS eine schlechtere Qualität, das war es nicht, mit APS war es eben möglich bei weniger Film gleiche Konsumerqualität zu bringen, der Consumer ist aber nicht drauf angesprungen so flopte APS und EOS Ixus, vielleicht flopte es auch weil es keine EFs Objektive gab mag sein, dabei ist ein kleineres System durchaus positiv zu sehen, ich war damals vom Pentax SLR System mit ganz lütten Wechselobjektiven begeistert, aber dann sollte Cann endlich mal EFs L rausbringen mit entprechender Öffnung 2,0 statt 2,8

gruss
jar

Red Kite
22.08.2005, 19:44
Du hast vergessen: EF-S wird auch sterben, FF wird sich durchsetzen, die 5D war der erste Schritt! :)

Das will ich nicht hoffen. Dann müßte ich mich ja ernsthaft mit dem Nikon-Programm beschäftigen.

Uwe

PS: gerade noch einmal nachgedacht: auf EF-S kann ich verzichten. Crop-Kameras will ich aber eigentlich nicht mehr missen.

FREEWOLF
22.08.2005, 20:09
Du hast vergessen: EF-S wird auch sterben, FF wird sich durchsetzen, die 5D war der erste Schritt! :)

Dann warten wir doch mal das Gejammer ab wenn hier die Ersten ihr sauer verdientes Geld in die 5D investiert haben und bemerken dass ein Teil ihrer Objektive mit dem FF Sensor etwa überfordert sind ...... :D

Canon wird sich hüten die Weiterentwicklung des APS Systems zu stoppen, denn Erstens ist die Bildqualität dieser Objektive gut bis sehr gut und Zweitens spühlen die APS Kunden vermutlich ein nicht unwesentliches Sümmchen in die Konzernkasse.

Nicht alle haben die Kohle locker sitzen und es gibt zum Glück noch viele die wirklich fotografieren und dazu brauchte man früher schon nicht die Teuersten Boliden um Gute Ergebnisse zu erzielen.

Benutzer
22.08.2005, 20:18
EF-S kann meines Erachtens nicht sterben..................denn Masse bringt das Geld bei Canon und nicht die Profikameras,diese zeigen nur nach außen die Entwicklung von Canon was machbar ist,aber das Geld/Gewinn für weitere Forschung bringen Kameras wie die 20D und die dazu gehörigen EF-S Objektive bzw.im Niedrigpreissegment!
Für mich ist der Pixelwahn irgend wann erreicht,gerade jetzt..........die ganze
FF Disskusion ist doch für die Katz,wenn die Optiken nicht mitmachen,siehe WW :(

nimix
22.08.2005, 20:46
EF-S kann meines Erachtens nicht sterben..................denn Masse bringt das Geld bei Canon und nicht die Profikameras,diese zeigen nur nach außen die Entwicklung von Canon was machbar ist,aber das Geld/Gewinn für weitere Forschung bringen Kameras wie die 20D und die dazu gehörigen EF-S Objektive bzw.im Niedrigpreissegment!
Für mich ist der Pixelwahn irgend wann erreicht,gerade jetzt..........die ganze
FF Disskusion ist doch für die Katz,wenn die Optiken nicht mitmachen,siehe WW :(

Damit hast du 100% recht.
Ich bin aus der Analogzeit mit Nikon Festbrennweiten recht verwöhnt und muß sagen daß mir die Bildqualität einer 20D heute schon zu 90% reicht.
Was heute eine bessere Bildqualität bringt kann und will ich mir als Amateur nicht leisten.
Wenn ich dann weiter zugrunde lege dass auch APS-Size Sensoren noch Potential haben (siehe D2X) wird eine 30D oder 40D in 3-4 Jahren eine Bildqualität haben die besser ist als die jeder heute käuflichen DSLR.

ABER... Canon sollte dann bitte EIN EINZIGES Weitwinkel EF-S L Objektiv bringen was dem 4/24-105mm entspricht UND die Möglichkeiten von EF-S ausnutzt. (nämlich 1 Blende lichtstärker)

Also HER MIT DEM 2,8/16-60 EF-S L IS USM für 999.-€, Crop 1,6 für Amateure / Sport / Presse und FF für Profis die bisher mit MF fotografiert haben!!! Aber leider hört keiner auf mich. :D

CamBoy
22.08.2005, 23:48
EF-S kann meines Erachtens nicht sterben..................denn Masse bringt das Geld bei Canon und nicht die Profikameras,diese zeigen nur nach außen die Entwicklung von Canon was machbar ist,aber das Geld/Gewinn für weitere Forschung bringen Kameras wie die 20D und die dazu gehörigen EF-S Objektive bzw.im Niedrigpreissegment!
Für mich ist der Pixelwahn irgend wann erreicht,gerade jetzt..........die ganze
FF Disskusion ist doch für die Katz,wenn die Optiken nicht mitmachen,siehe WW :(

Jep, Zustimm...

Patrik1982
23.08.2005, 00:02
Also HER MIT DEM 2,8/16-60 EF-S L IS USM für 999.-€, Crop 1,6 für Amateure / Sport / Presse und FF für Profis die bisher mit MF fotografiert haben!!! Aber leider hört keiner auf mich. :D

ein 4/12-24 in L-Qualität (wie es Nikon hat) würde mir völlig reichen und mich wieder mit der bösen canon-produktwelt versöhnen.

Bebte
23.08.2005, 00:35
ABER... Canon sollte dann bitte EIN EINZIGES Weitwinkel EF-S L Objektiv bringen was dem 4/24-105mm entspricht UND die Möglichkeiten von EF-S ausnutzt. (nämlich 1 Blende lichtstärker)

Also HER MIT DEM 2,8/16-60 EF-S L IS USM für 999.-€, Crop 1,6 für Amateure / Sport / Presse und FF für Profis die bisher mit MF fotografiert haben!!! Aber leider hört keiner auf mich. :D[/QUOTE]



ja toll....kauf ich!


Bebte

-Silvax-
23.08.2005, 01:03
Mit allem hätte ich gerechnet. Nicht aber damit, dass Canon sein altes EF 75-300 IS einer Renovierung unterzieht. Ok, das alte hatte keinen guten Ruf, weil es nicht sehr scharf war und der IS noch aus der ersten Generation stammt.

Aber nun denke ich, dass der Absatz des 70-300 DO total einbrechen wird, wenn das kaum größere und optisch sicher nicht schlechtere neue 70-300 IS nur die Hälfte des DO kostet. Nachdem sich bereits das 400 DO nicht wie warme Semmeln verkaufte und (wegen des hohen Preises) das 70-300 DO auch nicht gerade der Renner ist, scheint sich Canon von der DO-Philosophie wohl wieder zu verabschieden.

Ein 200-500 DO wird wohl niemals kommen.

Gruß
Frank

naja denke hier vergleichen wir Äpfel mit Birnen. Das 70-300 DO ist schon technisch in einer anderen Welt gewesen wie das 75-300 IS USM. Selbst das neue 75-300 IS bekommt lediglich mit einem Mikro-USM, wogegen das DO meines Wissens mit Ring-USM ausgestattet ist. Wenn der AF vom 75-300 IS immernoch so lahm ist beim Nachfolger dann wird das Objektiv nach wie vor einen schweren Stand haben.
Das Canon mit das erste IS Objektiv irgendwann mal etwas überarbeitet war ja klar. Aber vom DO werden die sich sicherlich nicht verabschieden.


Du hast vergessen: EF-S wird auch sterben, FF wird sich durchsetzen, die 5D war der erste Schritt! :)

Ich denke auch das es irgendwann darauf hinauslaufen wird. Allerdings rechne ich mit für Hobbyfotografen bezahlbare FF Kameras nicht vor 4-5 Jahren. Davon ab denke ich aber auch das Canon sicherlich noch lange Zeit 2gleisig fahren wird.

US
23.08.2005, 04:36
die ganze FF Disskusion ist doch für die Katz,wenn die Optiken nicht mitmachen,siehe WW :(Hallo Hans Peter,
wie ist das zu verstehen? In welcher Hinsicht machen die Optiken da nicht mit? Hat sich damit meine Traum-Kombi 5D mit 1,4/35 erledigt? Nicht nur ich, sondern - wie ich lesen konnte - viele hier im Forum machen sich mit dem Erscheinen der 5D nun große Hoffnungen, endlich in puncto WW-Fotografie neue Türen aufstoßen zu können. Schon unzählige Male habe ich über die Problematik im WW-Bereich gelesen - und nun kommt endlich mit der 5D eine Kamera, die die Lösung bringen könnte!
Wie ich in Deinem Profil sehen kann, besitzt Du gar keine festen WW's. Stimmt da bei Canon etwas nicht? Muß man etwa wegen festen WW's zu Nikon wechseln? Ich muß ganz ehrlich sagen: ich bin, was den Objektivpark von Canon in Verbindung mit den verschiedenen Crop-Größen und deren Vor- und Nachteile anbelangt, nicht nur total verwirrt, sondern auch arg enttäuscht, wenn nämlich noch das Problem mit der Qualität am FF dazu kommt.

LG
US

ziagl
23.08.2005, 06:50
Ja wechsel mal zu Nikon. Und wenn du festgestellt hast dass die nur Crop Kameras haben (so wie du schon eine hast) dann darfst du wieder zu Canon zurückkommen :)

Roger
23.08.2005, 11:05
Hi,

da wir schon am Spekulieren sind, auch mal ein Gedanke von mir.
Canon hat gerade ein paar Neuheiten vorgestellt, aber wer sagt uns, dass das für längere Zeit schon alles war ?

Die DO-Optiken haben ihre Käufer gefunden, wenn auch die neue Technik gerade beim 400/4 DO noch überproportional teuer ist. Die DO's würde ich aber noch längst nicht abschreiben, zumal für die Fertigung von nur 2 DO-Optiken sicher keine neue Fertigungslinie für die speziellen Fresnel-artigen Linsen komplett ausgelastet wird ...

Andererseits fehlt schon lange ein 70-200/4 L IS, um die Reihe aus 17-40L und 24-105 L IS nach oben hin adäquat mit IS zu komplettieren. Wenn Canon hier mit dem 24-105 schon in der Mitte einen IS bringt, ist der beim "kleinen" 70-200 längst überfällig, auch wenn das dem 70-200/2.8 IS Käufer klauen wird. Bei f4 ist sonst der Nutzen der 200 mm IMHO zu stark eingeschränkt. Um die 1.000 Euro wäre mir so ein leichtes 200er mit IS schon wert. Ich möchte jedenfalls keinen 1,5 kg-Brocken herumschleppen, wenn der auch noch 1800 Euro kostet.

Ich denke also, Canon wird hier sehr bald noch mal mit weiteren Produkten nachlegen, um der "gelben Gefahr" regelmäßig etwas entgegen zu setzen und um regelmäßig neue Kaufanreize zu schaffen.

Meine Gedanken dazu ...

Gruß
Roger

Stecki72
23.08.2005, 12:15
Du hast vergessen: EF-S wird auch sterben, FF wird sich durchsetzen, die 5D war der erste Schritt! :)

Hallo Ziagl, mein persönlicher Gedanken ist der folgende:

Bevor sich FF durchsetzt, sollten nun endlich "sensorfütternde" WW gerechnet werden, warum man bei Canon den zweiten Schritt vor dem ersten macht, ist mir immer noch unklar:confused: HKO und andere User wiesen oft auf die Unzulänglichkeiten der Objektive hin (nicht nur von WW-Objektiven).

Ob sich alle die guten Zeiss-Linsen leisten wollen (und können), bezweifle ich ernsthaft. Ich hoffe nicht, dass sich der FF-Sensor durchsetzt, warum auch? Es gibt zig verschiedene Filmformate (Sensorgrößen), aber mit aller Gewalt möchte man bei Canon das 1913 von Barnack entwickelte 24x36 KB-Format wiederbeleben.

Sind andere Sensorgrößen nicht besser oder gar zukunftsträchtig? Ich denke, dass ein 1.6er Crop eine vernünftige Lösung ist. Pixelgröße hin oder her, selbst die D2X zeigt hervorragende Auflösung und eleminiert durch ihren 1.5er Crop die gefürchtete Randunschärfe und die Vignettierung der Objektive.

Wenn die einzig verbliebenen Argumente der FF-User die Schärfe-Unschärfespielchen sind...diesen Leuten kann geholfen werden. Und zwar von den Schleifern und Ingenieuren, welche sich bitte mal befleißigen sollten, FF-taugliche Objektive zu gebähren.

CamBoy
23.08.2005, 12:29
Hallo Hans Peter,
wie ist das zu verstehen? In welcher Hinsicht machen die Optiken da nicht mit? Hat sich damit meine Traum-Kombi 5D mit 1,4/35 erledigt? Nicht nur ich, sondern - wie ich lesen konnte - viele hier im Forum machen sich mit dem Erscheinen der 5D nun große Hoffnungen, endlich in puncto WW-Fotografie neue Türen aufstoßen zu können. Schon unzählige Male habe ich über die Problematik im WW-Bereich gelesen - und nun kommt endlich mit der 5D eine Kamera, die die Lösung bringen könnte!
Wie ich in Deinem Profil sehen kann, besitzt Du gar keine festen WW's. Stimmt da bei Canon etwas nicht? Muß man etwa wegen festen WW's zu Nikon wechseln? Ich muß ganz ehrlich sagen: ich bin, was den Objektivpark von Canon in Verbindung mit den verschiedenen Crop-Größen und deren Vor- und Nachteile anbelangt, nicht nur total verwirrt, sondern auch arg enttäuscht, wenn nämlich noch das Problem mit der Qualität am FF dazu kommt.

LG
US

Mal keine all zu große Sorge, H.P. meint sicherlich die Randbereiche, die vor allem bei WW leicht an Qualität verlieren. (vor allem im unteren Bereich von ~15-30mm) Wenn du dir das Beispielbild (Landschaft) der neuen 5D anschaust, dann siehst du was ich meine. Allerdings ist das ganze ja nun auch nicht so extrem ausgeprägt, vor allem wenn du gute Linse verwendest. Ich denke mit deinem 35er wirst du nun wirklich super Ergebnisse bekommen und mit mehr WW, halt mit leichten Kompromissen in den Eckbereichen leben müssen. (Schau dir das Bild an und urteile selbst, wie schlimm du das selber einschätzt.) Aber bedenke, das ist extremes WW, sobald du in den normalen mittleren und Telebereich kommst, um so mehr lässt das Phänomen nach. Also nur Mut!

ziagl
23.08.2005, 12:34
Ich verstehe nicht ganz wieso kleinere Sensoren "zukunftsträchtiger" sein sollten? :confused:

Normalerweise entwickelt man sich weiter und bleibt nicht stehen. Meiner Meinung nach ist Crop nur ein Zwischenschritt bis man Qualität und Geschwindigkeit mit FF im Griff hat.

Stecki72
23.08.2005, 13:00
Ich verstehe nicht ganz wieso kleinere Sensoren "zukunftsträchtiger" sein sollten? :confused:

Warum bitte krampfhaft das KB fortführen, ziagl? Ich denke, Canon ist bestens mit 1.3er und 1.6er Crop aufgestellt...warum bastelt man an FF-DSLRs? Oder anders gefragt, welche Mankos möchte man bei 1.3ern und 1.6ern beseitigen? Vielleicht sollte man anfangen, eher FF-sensortaugliche Objektive zu produzieren.

An und für sich stelle ich beim FF-Sensor absolut keine Fehler fest. Um einen nicht ganz fairen (wirklich unrealistischen aber deutlichen) Vergleich zu ziehen: was nützt einem ein schnelles Kfz, welches auf Holzrädern fahren muss?

Zum jetzigen Stand der Dinge, also heute, ist es nun mal unabstreitbar so, dass es schlicht und ergreifend besserer Objektive bedarf, welche FF-sensortauglich sind. Wenn beim FF-Sensor abblenden angesagt ist oder gar das Wegschneiden der kritischen Randbereiche, um passable Qualität zu erreichen, ziehe ich doch momentan die 1.3er Serie vor.

Stellt sich abschließend nur die Frage, on es nun zünftig Objektive zu erwerben gibt, welche den FF-sensor in bester Qualität "füttern", oder aber dieses Experiment (FF-Sensor) aufgegeben wird? Ich vermag es (als Laie, hinsichtlich der Produktpolitik von Canon) absolut nicht einzuschätzen oder gar frecherweise zu beurteilen. Derzeit sehe ich mich mit 1.3er Crop sehr gut aufgestellt.

Ziagl, wohlgemwerkt: ich übe keine Kritik an den FF-Sensoren, wohl aber an der Objektivpalette, die nur zum Teil dieses großen Sensoren in würdiger Form bedient.

-ug-
23.08.2005, 13:33
Zum jetzigen Stand der Dinge, also heute, ist es nun mal unabstreitbar so, dass es schlicht und ergreifend besserer Objektive bedarf, welche FF-sensortauglich sind.

Hallo Sascha,
sind es wirklich die Objektive, die eine Verbesserung nötig haben ?
Ich denke eher, dass die FF Sensoren noch nicht ausgereift sind. Im Mittelformat kommt man ja auch mit der Sensorgröße inzwischen nahe an das FF heran (6 x 4,5 cm analog vs 4,9 x 3,7 cm digital) und hat mit den Objektiven keinerlei Probleme. Dies begründet sich wohl durch die Fläche, die man zur Verfügung hat und somit die 'Pixel' größer machen kann, was zu besseren Ergebnissen führt. Man packt also auf eine Fläche von 18,13 cm² 'nur' 16 MP. Im KB Bereich hat man bei FF nur 8,64 cm² zur Verfügung und packt 13 MP drauf. Möglicherweise überfordert heute ein FF Sensor mit gemäßigten 8MP im KB-FF die 'alten' Objektive nicht. Aber mit 8MP holt man im Zeitalter des Pixelwahns niemanden mehr hinter dem Ofen vor.
Irgendwann muss man aber mal anfangen, FF Kameras auf dem Markt zu bringen um die WW Fraktion zu bedienen und um über die Stückzahlen günstigere Sensoren herstellen zu können.
Die nächste Generation der FF Sensoren dürfte dann auch nicht mehr so hohe Anforderungen an die Optiken stellen, wodurch sich der Ruf nach neuen Objektiven relativiert.
Fazit: Nach meiner Meinung müssen nicht die Objektive nach den Sensoren gebaut werden, sondern die Sensoren müssen der Leistungsfähigkeit der Optiken gerecht werden.
Gruss
Uwe

ziagl
23.08.2005, 13:36
Naja Objektive für FF gibt es von Canon zu Hauf. Was es scheinbar nicht gibt ist etwas perfektes Superweitwinkeliges und da weichen viele im FF-Bereich auf die vorhandenen Zeiss Optiken aus. Normal- und Telemässig ist man bei Canon schon sehr gut bedient. Wie man sieht sind also Superweitwinkel in Superqualität auch möglich, ist wohl nur eine Frage der Zeit bis etwas in der Richtung kommt. Mal sehen was uns "das Jahr der Objektive" (2006) so bringt :)

HKO2
23.08.2005, 14:09
Wieso sollte die nächste Generation von FF-Sensoren geringere Anforderungen stellen ? Was technisch gut geht, ist die Pixeldichte weiter zu erhöhen, da kann die Anforderung nur steigen. Eine theoretische Lösung mit gekrümmten Sensoren müßte die Krümmung variabel in Abhängigkeit von der verwendeten Brennweite ermöglichen - ich denke, den Ansatz kann man vergessen.
Was not tut, sind perfekte, extreme Retrofokus-WW-Konstruktionen mit extrem großer Austrittspupille, die dadurch den erforderlichen telezentrischen Strahlengang bieten.

-ug-
23.08.2005, 15:29
Das Problem ist doch, dass schräg auftreffendes Licht den Sensoren ziemliche Probleme bereitet. Beim Analogfilm gibt es diese Probleme nicht, wodurch auch die Probleme, die man mit Digitalkameras hat nicht (in dem Maß) auftreten. Sollte sich die nächste Sensorgeneration dahingehend entwickeln, dass schräg einfallendes Licht genau so gut umgesetzt werden kann wie senkrecht einfallendes Licht, wäre man doch einen deutlichen Schritt weiter. Eine Erhöhung der Pixeldichte wird das Problem nicht lösen.

US
23.08.2005, 16:05
Hallo, Ihr Experten,

mööönsch, das liest sich ja hier wie ein Zukunftskrimi. Canon schmeißt da was auf den Markt, und wir müssen zusehen, ob wir wie, warum und ob überhaupt zugreifen oder nicht und mit welchen Lösungen oder Kompromissen wir uns einverstanden geben. Es gibt ja im Moment 3 Kamera-Schienen, die FF, die 1,3er und die 1,6er. Für diese 3 gibt es aber keine entsprechenden Objektiv-Schienen, ganz abgesehen davon, daß man immer am Rechnen ist. Auf den Objektiven stehen die Daten für FF eingraviert; wobei die WW's nicht in der Lage sind, diesen zu befriedigen. Wäre es da nicht angebracht, die zahlen in ROT einzugravieren? Oder würde das den roten Ring stören?
Der Titel dieses Threads heißt ja "Canon scheint an DO das Interesse zu verlieren"
Ich würde ihn betiteln mit: "Canon hat den Faden verloren"
Durchaus auch denkbar, daß die beiden neuen Kameramodelle floppen!!!

Gruß
US

HKO2
23.08.2005, 17:30
Was Du schreibst ist theoretisch schon richtig - nur wie praktisch machen ? Die heute verwendeten Microlinsen-Systeme schaffen es ja offenkundig nicht. Am Wahrscheinlichsten sind für mich aktuell noch weitgehende Softwarelösungen.
Nur - das ist alles nicht nicht nötig, wenn man gleich eine gescheite Optik nimmt.

-ug-
23.08.2005, 17:35
Naja, so schwarz würde ich nicht gleich sehen ;-)

Der Thread hat sich (in diesem Zweig) durch die Aussage, dass Canon keine (für FF) brauchbaren Objektive bringt, etwas anders entwickelt.

Ich glaube auch nicht, dass Canon was mit dem Hintergedanken 'schaut mal zu wie Ihr damit klar kommt' auf den Markt schmeisst. Es gibt nun mal Grenzbereiche (WW und FF), in die man sich bisher noch nicht so weit vorgewagt hat, die zu leichten Abstrichen (Randabdunklung) führen. Aber deswegen muss das doch noch lange nicht heissen, dass die ganze Objektivpalette für FF nicht geeignet ist und Canon sich diesbzgl. was überlegen müsste.

Aka
23.08.2005, 19:20
Ich verstehe nicht ganz wieso kleinere Sensoren "zukunftsträchtiger" sein sollten? :confused:

Normalerweise entwickelt man sich weiter und bleibt nicht stehen. Meiner Meinung nach ist Crop nur ein Zwischenschritt bis man Qualität und Geschwindigkeit mit FF im Griff hat.


Volle Zustimmung!