PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist Sigma ein "Saftladen" ?



HKO
02.09.2005, 18:14
Habe am 11.8.2005 mein Sigma 2.8/150 zu Sigma eingeschickt zwecks Reparatur, weil der Fronttubus (die alte Sigma-Krankheit, in den letzten 20 Jahren haben sich 2 Objektive bei mir so verabschiedet) sich zunehmend lockerte. Bislang weder eine Eingangsbestätigung geschweige denn eine Rücksendung des reparierten Objektives.
Habe nun vor 3 Tagen eine Mail an Sigma geschrieben, mit der Bitte nach dem Verbleib des Objektives zu fahnden, keine Antwort bis heute ....
Vielleicht habe ich zuviel Nachteiliges über Sigma geschrieben ?

Vito
02.09.2005, 18:28
Habe am 11.8.2005 mein Sigma 2.8/150 zu Sigma eingeschickt zwecks Reparatur, weil der Fronttubus (die alte Sigma-Krankheit, in den letzten 20 Jahren haben sich 2 Objektive bei mir so verabschiedet) sich zunehmend lockerte. Bislang weder eine Eingangsbestätigung geschweige denn eine Rücksendung des reparierten Objektives.
Habe nun vor 3 Tagen eine Mail an Sigma geschrieben, mit der Bitte nach dem Verbleib des Objektives zu fahnden, keine Antwort bis heute ....
Vielleicht habe ich zuviel Nachteiliges über Sigma geschrieben ?

Hallo Horst,

das ist wirklich ein starkes Stück - weder Eingangsbestätigung noch Antwort auf Deine Nachfrage zu bekommen, empfinde ich schon als Frechheit. Kannst Du anhand der Paketnummer sehen, ob es bei Sigma eingegangen ist?

Du hast doch das 150er eher in den höchsten Tönen gelobt - weniger Nachteiliges...

Gruß
Stefan

JL
02.09.2005, 21:12
Was sagten die am Telefon ?

HKO
02.09.2005, 22:09
@JL: ich rufe eine kostenpflichtige Service-Nummer nur an, wenn es nicht anders geht.
Aber ich erwarte eigentlich entweder eine Empfangsbestätigung oder ggf. auf eine Mail eine Antwort, egal in welchem Fall. Ich finde das jedenfalls seltsam.

JL
02.09.2005, 22:23
1.: Kannst Du einen Nachweis erbringen dases dort angekommen ist ?

2.: Der GF in Dreieich bei Sigma hat definitiv keine kostenpflichtige Servicenummer ....

Wenn ich mich so (wie Du scheinbar auch ...) aufrege oder "wundere" .. dann geht es eben den o.g. Weg ...

Guenter H.
02.09.2005, 22:28
Hallo Horst,

Du hast Post.
Viele Gruesse
Guenter

Gerhard57
02.09.2005, 22:39
Hallo,
mir ist die 20D mit dem 150er auf den Boden geknallt, dabei ist das 150er in zwei Teile zerbrochen.
Das Objektiv habe ich dann beim Händler meines Vertrauens (Dinkel/München) abgegeben.
Eine Woche später kam ein Brief mit dem Kostenvoranschlag (150,-€), daraufhin habe ich den Auftrag erteilt.
Weitere zwei Wochen später erhielt ich die Mitteilung, daß das Objektiv zur Abholung bereitliegt.
Das Teil sieht aus wie neu und funktioniert einwandfrei.

Mein Fazit: Händler und Sigma sind nicht zu beanstanden, zudem sind insgesamt 3 Wochen akzeptabel.

Ich hoffe, Deins kommt auch bald!

Gruß
Gerhard

flashpix
03.09.2005, 10:56
Hallo Horst,

mein bisheriger Eindruck von Sigma ist deutlich positiver. Die Objektive, die sie bauen sind zwar Bananentechnik (reift beim Kunden, bzw. beim Service...), aber der Service war bei mir recht schnell (1 Woche incl. Postlaufzeit) und am Telefon waren sie immer recht freundlich und auch sehr kompetent.

Vielleicht bist Du unglücklich in die Urlaubszeit gerutscht.

Gruß
Michael

Peter Brust
03.09.2005, 11:08
Hallo Horst,

Vielleicht bist Du unglücklich in die Urlaubszeit gerutscht.

Gruß
Michael

Das würde ich auch mal so sehen. Leider sind im Urlaub nicht immer alle Stellen kompetent besetzt. Der Ärger bleibt im Einzelfal trotzdem.

wolfi
03.09.2005, 11:14
ich hatte damals eine eingansbestätigung bekommen!
da hilft "nur" anrufen und nachfragen, ob deine optik dort auch eingetroffen ist!

.

KRK
03.09.2005, 11:23
Habe am 11.8.2005 mein Sigma 2.8/150 zu Sigma eingeschickt zwecks Reparatur, weil der Fronttubus (die alte Sigma-Krankheit, in den letzten 20 Jahren haben sich 2 Objektive bei mir so verabschiedet) sich zunehmend lockerte. Bislang weder eine Eingangsbestätigung geschweige denn eine Rücksendung des reparierten Objektives.
Habe nun vor 3 Tagen eine Mail an Sigma geschrieben, mit der Bitte nach dem Verbleib des Objektives zu fahnden, keine Antwort bis heute ....
Vielleicht habe ich zuviel Nachteiliges über Sigma geschrieben ?



Habe ganz ähnliche Erfahrungen mit Tamron gemacht (3.5/180 Makro). Keine Eingangsbestätigung, keine Reaktion.
Eine mail an den Geschäftsführer und alles lief hervorragend und schnell zu meiner vollsten Zufriedenheit.

r2d10
03.09.2005, 14:18
ich habe damals beim 180/3.5 (auch lockerer Tubus) auch keine bestätigung bekommen.
allerdings war auch keine zeit zum nachfragen.
es war nach drei tagen wieder da und funktioniert seitdem wieder in gewohnter manier.
insofern kann ich nicht von saftladen sprechen.
sigma war/ist eigentlich bekannt dafür, dass die reperatur ratzfatz geht.


GEONEWS (http://www.geonews.net)

Gerhard57
03.09.2005, 23:27
... weil der Fronttubus (die alte Sigma-Krankheit, in den letzten 20 Jahren haben sich 2 Objektive bei mir so verabschiedet) sich zunehmend lockerte....Wie macht sich beim 150er ein "Fronttubus lockern" bemerkbar, das hat doch ein geschlossenes Gehäuse mit fixer Länge (im Gegensatz z.B. zum 180er) ???

Fragender Gruß
Gerhard

NickD
03.09.2005, 23:54
Hallo,
ich habe am 11.08 ebenfalls was zum Service geschickt, am Telefon sagte man mir, es könne 3 Wochen dauern, da hat man anscheinend gerade viel zu tun.
Eine Eingangsbestätigung habe ich auch nicht bekommen, am Telefon gab man mir aber Auskunft über den aktuellen Status.