PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma Fischauge (8mm)



Martix
07.09.2005, 14:49
hat jemand ein solches in seinem besitz? mich würden einige beispielbilder und eure erfahrung mit dem teil interessieren.

ich denke das man damit extrem interessante aufnahmen machen kann!
oder meint ihr die brennweite ist einfach zu extrem und ein 15er fischauge wäre besser?

mambo77
07.09.2005, 15:43
Das 8mm Fisheye habe ich noch nicht gehabt. Aber das Sigma 15mm. Dieses tauschte ich nach 3 Tagen gegen das Canon 15mm Fisheye ein, das Sigma war einen Tick unschärfer bei allem von 2.8 - Blende 7. ...

Fisheye finde ich bei Funsportarten recht geil, wenn man denn die Chance hat mal nah dran zu kommen. Oder lustige Portraitaufnahmen, zum Beispiel ob oben herab einen Kopf. Die Proportionsverschiebungen sind wirklich lustig.

Für mich ist es ein Spaßopjektiv mehr nicht.

Martix
07.09.2005, 16:17
genau das ist meine überlegung dahinter: ein spaßobjektiv mit dem stink normale fotos sicher witzig und interessant werden.

natürlich sind so sache wie schärfe und ähnliches bei einem objektiv um 600 euro nicht ausser acht zu lassen...

Jan
07.09.2005, 16:41
Lustige Verzerrungen hin oder her.
Du solltest dir aber im Klaren sein, dass ein Fisheye am Crop (gerade 1,6) keinen 180° Bildwinkel liefert und du den schwarzen Rand ggf. abschneiden musst und daher im Endeffekt so viel Bildinhalt hast, wie mit 16 oder 17mm eines non-Fisheye.

trphoto
07.09.2005, 17:32
Lustige Verzerrungen hin oder her.
Du solltest dir aber im Klaren sein, dass ein Fisheye am Crop (gerade 1,6) keinen 180° Bildwinkel liefert und du den schwarzen Rand ggf. abschneiden musst und daher im Endeffekt so viel Bildinhalt hast, wie mit 16 oder 17mm eines non-Fisheye.

Nein, das ist nicht so. Du hast zur "langen Seite" sehr wohl einen Blickwinkel von 180° (bezogen auf Crop 1,6). Problem ist, dass man selbst schnell mit auf den Bildern ist; Entweder als Schatten oder mit irgendeinem Körperteil. Ein Rand ist allerdings da.

Ich finde das Sigma recht nett. Es bietet mit ein bissle EBV sehr schönen Weitwinkel. Die Verzerrung finde ich dabei passend, haben ihmo einen natürlicheren Ausdruck - gerade im Vergleich zur Extremweiten wie das 10-22. Allerdings ist es aufwendiger, ohne Frage.

Für Quicktime VR hat man mit 6 Bildern komplette 360°x180°. Das bietet sonst keine Linse bei APS-C

Jan
07.09.2005, 21:09
Nein, das ist nicht so. Du hast zur "langen Seite" sehr wohl einen Blickwinkel von 180° (bezogen auf Crop 1,6).

Also bei 1,3 kommste auf knapp 145°, dann müsste es bei 1,6 ja eher weniger "Bildinhalt" sein.

...oder habe ich hier einen kleinen Denkfehler?

trphoto
07.09.2005, 22:00
ja,

Vollformat ergibt kreisrundes Bild. Also auch kurze Seite mit 180°

Bei 1,3 haste oben und unten ein wenig eingeschnitten, lange Seite aber immer noch bei 180°

Bei Crop 1,6 haste an der kurzen Seite recht viel Verschnitt. Auf der Langen Seite passt es noch so eben drauf.

Hier ein Bild aus der D60 mit dem Sichma 8mm:

http://www.panoramas.dk/d60/d60tech.html

Jan
07.09.2005, 22:48
ja,

Vollformat ergibt kreisrundes Bild. Also auch kurze Seite mit 180°

Bei 1,3 haste oben und unten ein wenig eingeschnitten, lange Seite aber immer noch bei 180°

Bei Crop 1,6 haste an der kurzen Seite recht viel Verschnitt. Auf der Langen Seite passt es noch so eben drauf.

Hier ein Bild aus der D60 mit dem Sichma 8mm:

http://www.panoramas.dk/d60/d60tech.html

Klar, nur schneidest du daraus ein Rechteck aus damit du keine schwarzen Ecken hast, bleiben dir dann maximal 145° (natürlich wenn du die ganze Höhe beibehältst).

etixer
07.09.2005, 22:56
Mit dem 8mm Fisheye von Sigma hat man an der 1D schon einen sehr netten Blickwinkel. Gerade für ein paar Fun-Aufnahmen ist ein einsame Spitzenklasse.

Ich konnte mich aber bisher noch nicht überwinden, gut 500 EUR dafür auszugeben :-)

Gruß
Elmar

trphoto
08.09.2005, 01:11
Klar, nur schneidest du daraus ein Rechteck aus damit du keine schwarzen Ecken hast, bleiben dir dann maximal 145° (natürlich wenn du die ganze Höhe beibehältst).

...nö. man entzerrt auch. Dann bekommst du den Blickwinkel. Macht aber Arbeit.....

Jan
12.09.2005, 23:09
Dann bekommst du den Blickwinkel. Macht aber Arbeit.....
Genau das ist das Problem!

tobio
15.09.2005, 14:14
Also wenn es Dir nur auf die Bildwirkung ankommt,
da kann ich Dir ein Beispielbild meines Sigma 8mm an einer 10D geben
(unbearbeitete Version):

http://www.olbnet.de/images/sonstige/pano01.jpg


Hier mal 2 Verwendungszwecke, für die ich die Optik einsetze (Quicktime erforderlich + DSL von Vorteil)

>> Klick mich 1 << (http://www.olbnet.de/pictures/qtvr/hof/fullscreen.php)

>> Klick mich 2 << (http://www.olbnet.de/pictures/qtvr/bt/fullscreen.php)


Also als reine "Spassoptik" habe ich das Teil noch nie eingesetzt und würde dafür keine 600.- Euro ausgeben.
Sein Zuhause ist eher in der Panoramafotografie (und da Konkurrenzlos!)

tobio

Vito
15.09.2005, 14:36
Hallo tobio,

ein Bekannter von mir macht sowas auch:

http://www.die-panorama-seite.de/sanmarco/

Gruß
Stefan

Fischauge
15.09.2005, 20:55
Ich habe das Objektiv bisher nur an analogen Kameras benutzt. Es hat allgemein Schwächen mit der Schärfe, besonders am Rand. Das Objektiv ist sehr leicht und klein.

Ich benutze es gerne für große Innenräume und Treppenhäuser und bei Motiven die ausgeprägte Rundungen haben. Fast alle Bilder sind zum Himmel, da kommt die Wirkung am besten. Der Klassiker sind die Hochhäuser von Frankfurt von unten mit blauem Himmel und 180 Grad. Da sind dann die Füsse nicht drauf.
Für Spassbilder würde ich das Geld nicht anlegen. Übriges, vermarkten kann man die extreme Bildwinkel und schwarzen Ränder weder in der Werbung noch bei Redaktionen.

Wenn Du gerne am PC mit Deinen Bildern arbeitest, dann kann es für die Panoramafotografie und zur Internetenseitengestaltung ja ganz interessant sein.

Wenn ich mich jetzt entscheiden müsste, würde ich ein Canon 15er oder bei Crop würde ich auf ein EF-S warten.

Gruss
Fischauge

trphoto
15.09.2005, 22:46
Also als reine "Spassoptik" habe ich das Teil noch nie eingesetzt und würde dafür keine 600.- Euro ausgeben.
Sein Zuhause ist eher in der Panoramafotografie (und da Konkurrenzlos!)

tobio


...zu Analog-Zeiten war das Fish recht günstig gebraucht zu bekommen. Eigentlich hatte ich es auch für die Pano-Fotographie gekauft, komme aber kaum dazu.

Welche Software nutzt du zum erstellen der Panos?

tobio
15.09.2005, 23:37
Da Du ja unübersehbar :D wie ich am Mac arbeitest hier mal 2 Links:
Ich nutze PTMac von Kekus ( http://www.kekus.com/) und
CubicConverter von clickheredesign ( http://www.clickheredesign.com.au/software/).


tobio

volker-neu
17.09.2005, 12:55
Ich nutze das Peleng 3,5/8mm und habe gute Erfahrungen gemacht.

Dieses ist bei ebay für ca. 200 Euronen zu kaufen.

Leider ist mir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen :-(( Warum eigentlich?

Deshalb muß ich ein Bild auf meiner HP verlinken.
http://www.foto-volker.de/dresdenpan.jpg


Mit freundlichen Grüßen
Volker Neuhäuser

FOTOMANN.DE
23.09.2005, 17:03
Hallo Volker,

ich habe gelesen, dass man für das Peleng 8mm noch einen Adapter oder sowas in der Art benötigt, ist das korrekt? Ich würde die Optik gerne sowohl an meiner 10D als auch an der analogen EOS-3, also ohne crop, einsetzen. Ist es ein rein manuelles Objektiv (ja sicher, oder??)? Ist es auch für einen AF-gewohnten user einfach zu bedienen (z.B. Blende festlegen, manuell fokussieren, den Rest macht die Kamera)?

Danke im voraus
Totti :-)