PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ersteindruck Bigma



krohmie
28.09.2005, 20:42
Sigma 50-500mm 1:4-6,3 HSM EX DG

Nachdem ich mir heute das Bigma in der DG Version geleistet habe nun die ersten Eindrücke mit ein paar schnell freihand gemachten Bildern aus der Ludwigsburger Innenstadt:

Verarbeitung und Lieferumfang:
Tadellos, die knapp 2 Kilo Glas sind solide verschraubt, es sitzt alles straff und es klappert nichts. Angenehm auch die Stativschelle, die als Tragegriff ausgebildet ist. Ausserdem wird ein Trageriemen mitgeliefert, der sich ebenfalls an der Stativschelle befestigen lässt. So ist die Kombi mit Kamera gut über der Schulter zu tragen. Ansonsten ist der übliche Sigma EX Lieferumfang dabei, dh. Gegenlichtblende, Anleitungen und Köcher.

Handling:
Die Optik ist, wenn man sich an das Gewicht gewöhnt hat auch Freihand gut zugebrauchen. Sie liegt gut und ausgewogen auf dem (relativ weit vorne sitzenden) Zoomring in der Hand. Nervig ist allerdings, das dieser Zoomring zum einen im Vergleich zu original Canon Optiken genau falschrum dreht und zum anderen die Schwergängigkeit des Drehzooms. Letzteres soll sich aber anscheinend bei längerer Benutzung mindern.

Optische Qualität:
Kein L aber durchweg gute Schärfe auch bei Offenblende.
(die technischen Daten gibt es hier (http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/sigma_50500_463/index.htm)

Bilder (mit EOS 20D bei ISO400):

50mm

http://www.krohm-service.de/Dforum/Bigma50.jpg

500mm

http://www.krohm-service.de/Dforum/Bigma500.jpg

Portrait mit 500mm bei Offenblende

http://www.krohm-service.de/Dforum/Bigma500-Portrait.jpg

und ein 100% Crop aus demselben
(wie er aus der Kamera kam, nur 1 mal mit Irfanview nachgeschärft)

http://www.krohm-service.de/Dforum/Bigma500-Portrait-crop.jpg

Hoffe, das hilft auch den anderen, die hier über ein günstiges 500er nachdenken.

Michael Bethke
28.09.2005, 20:57
recht ordentlich für eine Linse mit so einer Brennweite.

Die würde ich auch gleich kaufen,

wenn die einen guten Stabi hätte.

Aber ich freue mich für Dich,
das Du was gutes mit langer Brennweite gefunden hast.

Ich muß noch warten bis Canon so etwas :D mit IS heraus bringt.

Viel spaß damit und Grüße
Michael

Micha Knipp
28.09.2005, 21:34
Gar nicht mal so gut! :D

Im Ernst: besser als ich dachte. Bei dem Brennweitenbereich muss man natürlich Abstriche machen. Habe es mir auf der Photokina angesehen und war sehr angetan (Vergleichsfotos gemacht, soweit es denn in der Halle ging); das 170-500 machte aber auf mich einen besseren Eindruck. Da ich das EF35-350 mein Eigen nenne und das 400er winkte, kam letztlich keines in Frage.

Zu Deinen Fotos: das Portrait wirkt auf mich schärfer, als die Statue.

j.f.
28.09.2005, 21:38
alle Achtung!!
für ein derartiges hyper/superzoom eine bemerkenswerte optische Leistung, vor allem bei Offenblende.
(kommt auf meinen Merkzettel<;)>)

Hattest Du die Möglichkeit zum Test mehrer Exemplare?

Gruß
Jürgen

krohmie
28.09.2005, 21:41
Du hast recht, das Portrait ist schärfer, die Statue ist minimal verwackelt.

krohmie
28.09.2005, 21:43
Nein, das war das erste,

ich hatte es Samstag mal kurz vor dem Laden (Hobby Foto LB) drauf, habe mir daheim die Bilder angeschaut und mir die Optik dann zurücklegen lassen.
(war schon froh, das die überhaupt eines da hatten!)

Das waren dann heute die ersten Gangversuche in freier Natur, äh Stadt.

Micha Knipp
28.09.2005, 21:45
Nochmal zum zweiten Bild: stehen die Bäume deutlich hinter der Statue, oder fällt die Optik bei 500mm so sehr zum Rand hin ab?

krohmie
28.09.2005, 21:51
Nochmal zum zweiten Bild: stehen die Bäume deutlich hinter der Statue, oder fällt die Optik bei 500mm so sehr zum Rand hin ab?

Beides falsch: Die Bäume stehen teils deutlich vor der Statue (links) und rechts dahinter, siehe das erste Bild, da steht die Statue genau in der Mitte!

fotoknipser-lausitz
28.09.2005, 21:54
Hatte mal das 80-400 mit OS von Sigma hatte absolut gute bilder gemacht von Schärfe und hat meiner Meinung nach an meiner 20D bessere Fotos gemacht als das schrottige 17-85 EFS
siehe Fotos mit den Affen und dem Tiger

http://www.digicamfotos.de/index3.htm?http://www.digicamfotos.de/4images/search.php?search_user=dodgemolli&sessionid=afc96729ddfcc8c485088b61d9b5e114

-mathias-
29.09.2005, 11:29
Hallo Krohmie,
ich beschaffte es mal zu einem sensationell günstigen US-Preis mit der Absicht, damit das bisherige 35-350L zu ersetzen. Meine Erfahrungen waren folgende (habs glaub ich schon mal gepostet hier):
- erstaunlich gute Schärfe und guten Kontrast auch voll offen (es ist schärfer bei 500mm als das Canon bei 350mm!)
- schneller AF dank HSM
aber
- es ist ein Klotz und braucht eigentlich fast immer ein Stativ (Einbein)
- bei 500mm war der Bildwinkel bei Distanz 10-20m kaum enger als das Canon bei 350mm
- der verkehrt drehende Zoomring ist in der Tat gewöhnungsbedürftig
- der Zoomring läuft wirklich streng
- die Stativschelle läuft auch nicht so smoothy wie die Canon Teflonringe

mit Letzterem kann man aber leben. Da mir das Handling mit Stativ zu umständlich war und die 'gemogelte' maximal Brennweite zu wenig brachte, blieb ich schliesslich beim 35-350L, es ist eigentlich schon recht kompakt im Vergleich.

Betreffend 'gemogelte' Brennweite: die Angaben der Hersteller beziehen sich immer auf Distanz unendlich, da gibt es dann sehr wohl einen Unterschied. Aber im Breich von 10-20m, den ich häufig anpeile eben nicht.

Trotzdem Krohmie, ich wünsche Dir viel Spass damit, es ist kein schlechtes Teil und lass Dich nicht von Qualitätsfanatiker beirren, die so eine Optik mit einer 3000 EUR Festbrennweite vergleichen.

krohmie
29.09.2005, 11:47
Na ja, ich werde ja eher so um die 100-500 Meter mit arbeiten, da fällt der konstruktive Nachteil aller Innenfokussierter Zooms nicht so auf!

akastylez
29.09.2005, 17:09
Eigentlich wollte ich mir ja das 100-400 L USM IS kaufen, aber nachdem ich dieses Artikel hier gesehen habe bin ich echt am überlegen ob ick mir das 50-500 hole. Ich kann mich nicht entscheiden..

krohmie
29.09.2005, 21:09
Nachdem ich nun beide kenne (hatte öfter mal ein gutes 100-400 L drauf):

Optisch sind beide am langen Ende, bzw um die 400mm etwa gleich (für die Fanatiker: Ein gutes 100-400er ist ein kleines bisschen besser)

Fürs Bigma spricht:

100 mm mehr nach oben
ca. 500 Euro günstiger

Fürs 100-400 L spricht:

IS
minimal bessere Leistung
wesentlich leichter
das Schiebezoom ist aus meiner Sicht besser zu handeln als ein schwergängiges Drehzoom
(nach einem Tag läuft mein Sigma übrigens schon etwas leichter, oder ich werde kräftiger :-)
wenn der AF nicht passt kann man alles zu Canon mit Kamera einschicken

AF-Perfomance ist bei beiden etwa gleich.
Bei beiden scheint es auch eine gewisse Flaschenbodengurkenquote zu geben, dh. Auswählen ist angesagt (oder wie ich Glück haben).

Felix
30.09.2005, 14:44
Eigentlich wollte ich mir ja das 100-400 L USM IS kaufen, aber nachdem ich dieses Artikel hier gesehen habe bin ich echt am überlegen ob ick mir das 50-500 hole. Ich kann mich nicht entscheiden..

... geht mir genauso.
Muss wohl noch ein paar Nächte darüber schlafen.;)