PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erste Kritikpunkte an der 5D



ehemaliger Benutzer
03.10.2005, 16:34
Seit einigen Tagen befindet sich nun die Kamera in meinem Besitz, und neben den hier schon vielfach erwähnten positiven Eigenschaften, gibt es aber auch einige Kritikpunkte die da wären:

- Bei Gegenlichtaufnahmen zeigen sich bei JPEG Bilder an Wolkenrändern mitunter pixelige und grau umrandete Strukturen.
- Die Acculadeanzeige, variert., so wechselt Sie nach einer bestimmten Zeit zunächst richtigerweise auf „Halbvoll“, geht dann aber noch mal auf „Voll“ zurück bevor sie dann letztendlich stabil weiter von „Halbvoll bis „Leer“ anzeigt. Bemerkt habe ich dies sowohl mit einem alten Akku meiner 10D, als auch dem mitgelieferten Original Akku
- Wie schon bei meiner 10D hat sich auch bei dieser Cam ein Pixelfehler eingeschlichen. Dieser zeigt sich bei der 5D ab ISO 400 unabhängig von der Belichtungszeit als kleiner roter Punkt am äußeren rechten Bildrand.

Während die ersten beiden Punkte, insofern Sie den die 5D im allgemeinen Betreffen, sicherlich mit einem Firmwareupdate ausgemerzt werden könnten, habe ich wegen des letzten Punktes ein Anfrage an Canon gestartet.

Grüsse Heinz

Christian Ohlig
03.10.2005, 16:48
Also wenn ich einen Darkshot (mit Kameradeckel) mit 30 Sekunden mache, habe ich bei hoher Empfindlichkeit 9 rote und 6 blaue Hotpixel. Außerhalb dieses Versuchsaufbaus sind die mir beisher nicht aufgefallen. Werde beim nächsten Clean&Check mal hören, was Canon dazu sagt.

ehemaliger Benutzer
03.10.2005, 17:35
Also wenn ich einen Darkshot (mit Kameradeckel) mit 30 Sekunden mache, habe ich bei hoher Empfindlichkeit 9 rote und 6 blaue Hotpixel. Außerhalb dieses Versuchsaufbaus sind die mir beisher nicht aufgefallen. Werde beim nächsten Clean&Check mal hören, was Canon dazu sagt.

Banding, Hotpix ....hmm, - Schätze mal das wird eher eine Sache der Auslegung von CANON sein. Siehe auch in der Bedienungsanleitung auf Seite 60 unten.

Grüsse Heinz

Sir_Peter
03.10.2005, 18:42
Kritik ist ja nicht nur negativ, sondern laut Definition auch positiv möglich. Die 5D versteht sich prima mit dem 50mm 1:1.4, welches an der 20D gerade in lichtarmer Umgebung nur unscharf ist. An der 5D funktioniert der AF also prima und das Objektiv ist wieder zu gebrauchen.

Was ich persönlich auch klasse finde sind:
• großer heller Sucher
• gleiche Bedienbarkeit wie 20D außer der ASA (Zwischenschritte finde ich überflüssig)
• leises Auslösegeräusch
• hohe Geschwindigkeit (mir sind die Folgebilder ohne Wartezeit sogar lieber als die 5 Bilder pro Sekunde die man in der Reportage kaum braucht. Schlimmer sind Wartezeiten von 1 Sekunde. Dann ist meist alles vorbei)
• großes Display, auf dem man endlich mehr sieht
• austauschbare Mattscheiben
• Qualität bei 800 ASA - superb!
• sehr gutes Handling
• einheitliche Akkus zur 10D/20D

Was mir nicht so gut gefällt:
• die AF-Messfelder sind genauso schlecht auszuwählen wie bei der 20D. Die AF-Messfelder der 10D waren in meinen Augen weitaus besser - gerade für Portrait - geeignet
• warum kann man die Resolution im Raw-Bereich nicht auf 8/6/4MP beschränken, dann wäre es auch noch eine tolle Reportagekamera
• warum denkt Canon immer noch nicht über das Staubproblem beim Sensor nach? Da muss was vor den Sensor oder eine Ultraschalllösung her. Das wäre bei EUR 3.000,- wirklich nötig
• das Handbuch ist in den Fussnoten fast nicht mehr zu lesen
• die Customfunktionen schreien nach einer Onlinehilfe im Display. Wer schleppt denn ständig das Handbuch mit?

Trotz allem hat die 20D mit EUR 1.200,- immer noch ihre Berechtigung und ist immer noch hochaktuell in Punkto Geschwindigkeit und Handhabung. Und natürlich im Telebereich.

Was meint Ihr dazu?

Gruß,
Peter

ehemaliger Benutzer
03.10.2005, 19:30
Also wenn ich einen Darkshot (mit Kameradeckel) mit 30 Sekunden mache, habe ich bei hoher Empfindlichkeit 9 rote und 6 blaue Hotpixel. Außerhalb dieses Versuchsaufbaus sind die mir beisher nicht aufgefallen. Werde beim nächsten Clean&Check mal hören, was Canon dazu sagt.

Nachtrag: Also sogenanntes "Banding" (Farbrauschen bei Langzeitberlichtung meist in Form von sichtbar "bunten" Längsstreifen bei schwarzen Hintergrund) ist, im Gegensatz zur 10D, der 5D eigentlich ein Fremdwort.
Was übrig bleibt insbesondere bei höheren ISO Einstellungen und nicht unbedingt in abhängigkeit von der Belichtungszeit sind einzelne schwach leuchtende blaue oder Rote Punkte (Hotpix) die aber mit Ausnahme des roten Punktes auf der rechten Seite den ich schon Eingangs beschrieben habe, ansonsten unauffällig bleiben.

Grüsse Heinz

ehemaliger Benutzer
03.10.2005, 19:37
Kritik ist ja nicht nur negativ, sondern laut Definition auch positiv möglich.
Was meint Ihr dazu?

Gruß,
Peter

Danke für die Belehrung :), allerdings gibt es hier in dieser Rubrik schon genügend Treads die sich mit den postiven Eigenschaften, an denen ich mich übrigens auch selbst schon beteiligt hatte, der Kamera beschäftigen.
Dies sollte eigentlich ein Tread werden in denen User auch einmal über die negativen (im Wortsinn) Erfahrungen berichten können. ;) ...wenn sie sich trauen :D

Grüsse Heinz

Sir_Peter
04.10.2005, 13:50
Hallo Heinz,

erstens wollte ich Dich nicht belehren. Zweitens sind Kritikpunkte laut Definition tatsächlich auch Positive. Drittens könntest Du das in dem Titel posten, wenn Du nur negative Kritik möchtest. Viertens habe ich auch kontruktive Kritik zu Punkten geäußert, die ich für schlecht empfinde.

Dazu kannst Du ja was sagen wenn Du möchtest :-). Ich bin gespannt auf Deine Meinung und fand auch Deine Einleitung sehr interessant.

Gruß,
Peter

GuyIncognito
04.10.2005, 14:54
• warum kann man die Resolution im Raw-Bereich nicht auf 8/6/4MP beschränken, dann wäre es auch noch eine tolle Reportagekamera

Das ist wohl nicht anders möglich, da es sonst kein echtes RAW mehr ist. Es werden ja alle Daten abgespeichert, die vom Sensor kommen.

Ich weiß gar nicht, ob es möglich ist, die RAW-Daten so zu verrechnen, dass aus einem RAW mit 12MP ein RAW mit 8MP wird.
Es würde als 16-Bit TIF funktionieren.

Johannes Leber
04.10.2005, 15:47
...Es würde als 16-Bit TIF funktionieren.

Welches dann wieder deutlich grösser wäre als die Raw-Datei ;-)

ehemaliger Benutzer
04.10.2005, 21:00
Was mir nicht so gut gefällt:
• die AF-Messfelder sind genauso schlecht auszuwählen wie bei der 20D. Die AF-Messfelder der 10D waren in meinen Augen weitaus besser - gerade für Portrait - geeignet
• warum kann man die Resolution im Raw-Bereich nicht auf 8/6/4MP beschränken, dann wäre es auch noch eine tolle Reportagekamera
• warum denkt Canon immer noch nicht über das Staubproblem beim Sensor nach? Da muss was vor den Sensor oder eine Ultraschalllösung her. Das wäre bei EUR 3.000,- wirklich nötig
• das Handbuch ist in den Fussnoten fast nicht mehr zu lesen
• die Customfunktionen schreien nach einer Onlinehilfe im Display. Wer schleppt denn ständig das Handbuch mit?

Was meint Ihr dazu?

Gruß,
Peter

Zu Punkt 1:
Meinst du damit die Bedienung, die ist eigentlich schon seit den Zeiten einer D30/60 so oder die Anordnung der AF-Messfelder?
Ich gehe mal vom letzteren aus, da ersteres eigentlich auch ein Sache der Eingewöhnung ist. Auch dieser (letzte) Punkt wurde an anderer Stelle schon Kritisiert, vorallem weil die Messfelder insgesamt zu zentral angeordnet sind. Hier wäre es tatsächlich in einigen Situationen besser wenn jeweils ein weiteres AF-Messfeld zu den Bildrändern hin, also 4 zusätzliche, die bereits vorhandenen ergänzen würden. Strecken hingegen würde ich die vorhandenen dagegen nicht, da ansonsten dazwischen schon aufgrund des grösseren Formates wieder zu grosse Lücken enstehen würden.

Zu Punkt 2:
Wurde bereists beantwortet.

Zu Punkt 3:
Die heutige DSLR Technik beruht im wesentlichen auf der alten bewährten SLR Technik. Grob genommen wurde eigentlich nur der Film durch einen Sensor ersetzt. Beim Film gab noch eine Art "Selbstreinigungseffekt", da durch den Filmtransport der Staub einfach weiter transportiert wurde. Allerdings hinterlies dies auch manchmal unschöne Querstreifen auf den Filmen die man auch auf den entwickelten Bildern oder den Dias sah.
Der von Dir beschriebene "Ultraschallsensor" oder z.b. auch die Glasscheibe die sich knapp hinter dem Bajonett der SIGMA SLRs verhindern soll, das Staub in die Kamera eintritt, bzw diesen reinigt haben sich in der Praxis eigentlich nicht so bewährt. Schon deshalb nicht weil auch der Verschluss aufgrund des unvermeidlichen mechanischen Abriebes Schmutz auf dem Sensor hinterlassen kann.
Einen wirksamen Staubschutz, von aussen hatte CANON ja schon einmal. Und dies in Form eines feststehenden, teilweise lichtdurchlässigen Spiegels in der RT-Serie anfang der 80iger Jahre. Der Lichtverlust von ca. 1 Blende liese sich sicherlich durch die heutigen, sehr rauscharmen Sensoren weitgehend kompensieren.

Zu Punkt 4:
Finde ich nicht so tragisch. Notfalls hilft eine Brille :D

Zu Punkt 5:
Prinzipell lege ich, von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen, die Custumfunktionen einmal fest und brauch sie dann eigentlich nie wieder. Und da macht es mir dann auch nichts aus deswegen einmal das Handbuch (...auch mit Brille) zu konsultieren.

Digifan
04.10.2005, 21:16
Kritik ist ja nicht nur negativ, sondern laut Definition auch positiv möglich. Die 5D versteht sich prima mit dem 50mm 1:1.4, welches an der 20D gerade in lichtarmer Umgebung nur unscharf ist.

Das ist mir komplett entgangen...bei mir an der 20D ist dem nicht so....Kritikpunkt an der 5D mE:

Monitor:
- Er ist zwar grösser aber nicht effektiver als bei 10D/20d, zB ist das Menü einfach nur grösser dargestellt, es passt nicht mehr auf den Monitor
- Schärfeprüfung mit Zoom schlechter möglich als an 10D/20D...liegt wohl an mehreren Faktoren wie Anz. Pixel des Monitors, Pixelgrösse der Fotos, genau versteh ichs aber nicht wie man sowas verschlechtern kann
- Helligkeit auf Niveau von 350D, selbst hellste Stufe ist noch deutlich zu dunkel tagsüber, und das nicht nur mit Sonnenlicht im Rücken.

Gruß, Tom

Christian Ohlig
04.10.2005, 21:27
Das ist mir komplett entgangen...bei mir an der 20D ist dem nicht so....Kritikpunkt an der 5D mE:

Monitor:
- Er ist zwar grösser aber nicht effektiver als bei 10D/20d, zB ist das Menü einfach nur grösser dargestellt, es passt nicht mehr auf den Monitor

Was soll denn mehr auf den Monitor passen? Das Bild soll größer sein!


- Schärfeprüfung mit Zoom schlechter möglich als an 10D/20D...liegt wohl an mehreren Faktoren wie Anz. Pixel des Monitors, Pixelgrösse der Fotos,
genau versteh ichs aber nicht wie man sowas verschlechtern kann

Und ich verstehe nicht, wie du darauf kommst!


- Helligkeit auf Niveau von 350D, selbst hellste Stufe ist noch deutlich zu dunkel tagsüber, und das nicht nur mit Sonnenlicht im Rücken.

Er könnt heller sein ,aber es reicht aus. Wichtig ist, dass er auch bei voller Helligkeit nicht an Dynamik verliert. Und das tut er nicht.

Digifan
04.10.2005, 21:41
Was soll denn mehr auf den Monitor passen? Das Bild soll größer sein!



Und ich verstehe nicht, wie du darauf kommst!



Er könnt heller sein ,aber es reicht aus. Wichtig ist, dass er auch bei voller Helligkeit nicht an Dynamik verliert. Und das tut er nicht.

Entschuldige bitte daß ich Kritik an der 5D äußerte obwohl der Thread genau dieses Thema hat.;) Du musst auch nicht alles verstehen was ich meine, ich hab auch oft Probleme andere zu verstehen, sind eben subjektive Eindrücke nach ca. 1h testen, thats it and not more..

Btw, Dein Avatarbild finde ich klasse!:) Selbst geschossen?

Christian Ohlig
04.10.2005, 21:52
Entschuldige bitte daß ich Kritik an der 5D äußerte obwohl der Thread genau dieses Thema hat.;) Du musst auch nicht alles verstehen was ich meine, ich hab auch oft Probleme andere zu verstehen, sind eben subjektive Eindrücke nach ca. 1h testen, thats it and not more..

Btw, Dein Avatarbild finde ich klasse!:) Selbst geschossen?
Hab nichts gegen deine Kritik. Würde deine Kritikpunkte einfach gerne nachvollziehen und verstehen.

Ja das "Bild" :D ist selbstgeschossen. Man muß sich ja der Zeit anpassen ;)

Digifan
04.10.2005, 21:57
Hab nichts gegen deine Kritik. Würde deine Kritikpunkte einfach gerne nachvollziehen und verstehen.

Ja das "Bild" :D ist selbstgeschossen. Man muß sich ja der Zeit anpassen ;)

Ok, also, zum Punkt mit dem Menü...da hätte ich mir mehr Auflösung gewünscht dh ein größerer Bereich des Menüs passt bei größerem Monitor ins Bild, was nicht der Fall. Vergleichbar mit nem 17Zoll PC-Monitor der auf ner 1024er Auflösung steht, obwohl die Monitorgröße auf 1280er optimiert ist. (bei Canon u. der 5D wohl nicht)....

2.Punkt Schärfebeurteilung: Mir kamen bei 10fach Lupe auch knackscharfe Bilder unscharf vor, vor allem wenn man den Monitor von 10d/20d kennt fällt das auf, Gründe uU wie oben beschrieben...

Klarer jetzt?

Gruß, Tom

Christian Ohlig
04.10.2005, 22:10
Ok, also, zum Punkt mit dem Menü...da hätte ich mir mehr Auflösung gewünscht dh ein größerer Bereich des Menüs passt bei größerem Monitor ins Bild, was nicht der Fall. Vergleichbar mit nem 17Zoll PC-Monitor der auf ner 1024er Auflösung steht, obwohl die Monitorgröße auf 1280er optimiert ist. (bei Canon u. der 5D wohl nicht)....

2.Punkt Schärfebeurteilung: Mir kamen bei 10fach Lupe auch knackscharfe Bilder unscharf vor, vor allem wenn man den Monitor von 10d/20d kennt fällt das auf, Gründe uU wie oben beschrieben...

Klarer jetzt?

Gruß, Tom

Verstehe :D :D :D

Dir ist die Schriftgröße zu groß auf der EOS 5D. Soweit ich weiß, hat der Monitor der 5D mehr als doppelt so viele Pixel, wie der Monitor der 10D. Ich finde es angenehm, dass die Schrift größer ist, aber das ist wohl Geschmachssache.

Die Lupe der EOS 5D ist nicht so gut, wie ein Computermonitor. Aber das ist wohl bei allen Kameras so. Eine bessere Schärfenbeurteilung bekommt man bei keiner mir bekannten DigiSLR. Das ist wohl Stand der Massentechnik. Eine EOS 1Ds MK II ist in dieser Hinsicht auch nicht besser.

CamBoy
04.10.2005, 22:12
Die Lupe der EOS 5D ist nicht so gut, wie ein Computermonitor. Aber das ist wohl bei allen Kameras so. Eine bessere Schärfenbeurteilung bekommt man bei keiner mir bekannten DigiSLR. Das ist wohl Stand der Massentechnik. Eine EOS 1Ds MK II ist in dieser Hinsicht auch nicht besser.

Auf dem Treffen empfand ich den Monitor der 5D deutlich schärfer und besser zur Schärfe beurteilbar, als der meiner 20D. (bei Lupenfunktion)

ehemaliger Benutzer
04.10.2005, 22:14
2.Punkt Schärfebeurteilung: Mir kamen bei 10fach Lupe auch knackscharfe Bilder unscharf vor, vor allem wenn man den Monitor von 10d/20d kennt fällt das auf, Gründe uU wie oben beschrieben...

Also in Bezug zur 10D sehe da eigentlich bei der 5D keinen Nachteil was die Schärfebeurteilung über dessen integrierten Bildschirm betrifft. Speziell wenn man die Lupe benutzt sind eigentlich beide für meine Augen in etwa gleich gut (...oder schlecht).

Nachtrag: Die Farbbeurteilung empfinde ich aber bei der 5D besser.

Christian Ohlig
04.10.2005, 22:16
Ich habe nie mit einer EOS 20D gearbeitet. Aber ich bin mit der Lupe der EOS 1D MK II und EOS 5D zufrieden. Besser geht immer, aber es ist ausreichend.

ehemaliger Benutzer
04.10.2005, 22:19
Ich habe nie mit einer EOS 20D gearbeitet. Aber ich bin mit der Lupe der EOS 1D MK II und EOS 5D zufrieden. Besser geht immer, aber es ist ausreichend.

Denk ich auch ja...

Grüsse Heinz

ehemaliger Benutzer
05.10.2005, 06:47
Hie noch die offizielle Antwort von Canon zu Punkt 3, der Geschichte mit dem Fehlpixel:

"Sehr geehrte Kundin,

sehr geehrter Kunde,





Vielen Dank für Ihre Anfrage. Nachstehend finden Sie die uns zur Verfügung stehenden Informationen. Wir hoffen, dass Ihnen diese weiterhelfen.

Ist dieser Fehlpixel auch auf Fotos zusehen, nachdem diese auf den PC übertragen wurden, ist ein technischer Defekt an Ihrem Gerät zu vermuten, den Sie nicht selbst beheben können. Sie haben die Möglichkeit, das Gerät von einer unserer autorisierten Servicestellen überprüfen zu lassen. Informationen zu diesen Servicestellen finden Sie im Support-Bereich unserer Website http://www.canon.de unter Reparatur."


Tja, wat den nu ???, - sichtbar wird der Fehlpixel erst ab etwa 400 ISO, bei ISO 100 und "normalen" Belichtungszeiten ist das Bild hingegen sauber :rolleyes:

Grüsse Heinz

Bodo Kaulvers
05.10.2005, 07:32
Ist dieser Fehlpixel auch auf Fotos zusehen, nachdem diese auf den PC übertragen wurden, ist ein technischer Defekt an Ihrem Gerät zu vermuten, den Sie nicht selbst beheben können. Sie haben die Möglichkeit, das Gerät von einer unserer autorisierten Servicestellen überprüfen zu lassen. Informationen zu diesen Servicestellen finden Sie im Support-Bereich unserer Website http://www.canon.de unter Reparatur."


Tja, wat den nu ???, - sichtbar wird der Fehlpixel erst ab etwa 400 ISO, bei ISO 100 und "normalen" Belichtungszeiten ist das Bild hingegen sauber :rolleyes:

Grüsse Heinz

Grüß dich Herr Nachbar, alles klar?
wenn du den Fehlpixel, egal bei welcher ISO, auch auf dem PC siehst schick die 5D ein und lass sie reparieren.

ehemaliger Benutzer
05.10.2005, 18:30
Grüß dich Herr Nachbar, alles klar?
wenn du den Fehlpixel, egal bei welcher ISO, auch auf dem PC siehst schick die 5D ein und lass sie reparieren.

Danke der nachfrage, gut :D
Ne das ist es ja, bei ISO 100 sieht man eben nichts, erst ab ca. ISO 400. Aber man muss da schon genau hinschauen (vergrössern auf ca 100%) und dann auch nur in dunklen Bildteilen oder eben bei Nightshots und wenn man natürlich weiss wo man suchen muss.
Warscheinlich belass ich jetzt erst mal dabei und mach es so wie Christian Ohlig. Wenn ich die Cam im nächsten Jahr mal vor dem Ende der Garantiezeit zum "Clean" Check einschicke werd dies mal mit überprüfen lassen.

Don´t panic.... :D

Grüsse Heinz

Digifan
05.10.2005, 19:05
Danke der nachfrage, gut :D
Ne das ist es ja, bei ISO 100 sieht man eben nichts, erst ab ca. ISO 400. Aber man muss da schon genau hinschauen (vergrössern auf ca 100%) und dann auch nur in dunklen Bildteilen oder eben bei Nightshots und wenn man natürlich weiss wo man suchen muss.
Warscheinlich belass ich jetzt erst mal dabei und mach es so wie Christian Ohlig. Wenn ich die Cam im nächsten Jahr mal vor dem Ende der Garantiezeit zum "Clean" Check einschicke werd dies mal mit überprüfen lassen.

Don´t panic.... :D

Grüsse Heinz

Wer bekommt denn bei Canon den Cleancheck for free kurz vor Ende der Garantiezeit?? GIMA in München, die anerkannt gut sind, machen die Grenze bei 3 Monaten...danach hat das nix mehr mit Garantie sondern mit Pflege zu tun...

Tom

ehemaliger Benutzer
05.10.2005, 19:13
Wer bekommt denn bei Canon den Cleancheck for free kurz vor Ende der Garantiezeit?? GIMA in München, die anerkannt gut sind, machen die Grenze bei 3 Monaten...danach hat das nix mehr mit Garantie sondern mit Pflege zu tun...

Tom

Gut dann schreibe ich es halt anderst. Ich schicke "irgendwann" vor Ende der Garantiezeit die Cam zum Reingen und zum (diesbezüglichen) Check ein, - Und wann das ist, das hängt letztendlich auch davon ab, wann ich auf die Cam am besten einmal für 2 Wochen verzichten kann.
Eine 10D gibt´s ja auch noch.... ;)

Klingt das besser ?

Digifan
05.10.2005, 19:24
Gut dann schreibe ich es halt anderst. Ich schicke "irgendwann" vor Ende der Garantiezeit die Cam zum Reingen und zum (diesbezüglichen) Check ein, - Und wann das ist, das hängt letztendlich auch davon ab, wann ich auf die Cam am besten einmal für 2 Wochen verzichten kann.
Eine 10D gibt´s ja auch noch.... ;)

Klingt das besser ?

Ich würde sagen irgendwann geht nur dann wenn Du bereit bist zu zahlen dafür (auch innerhalb der Gar.zeit), ansonsten musst du dich sputen nach dem Kauf...

ehemaliger Benutzer
05.10.2005, 20:26
Ich würde sagen irgendwann geht nur dann wenn Du bereit bist zu zahlen dafür (auch innerhalb der Gar.zeit), ansonsten musst du dich sputen nach dem Kauf...

Und wo habe ich gerschrieben das ich dies umsonst will ???, - meno, das ist mir doch klar. Es gibt aber derzeit (noch) keinen Grund für einen "Cleancheck" im Gegensatz zur 10D die ich damals schon nach einer Woche wieder einschickte weil sie mit einer Herde Elefanten auf dem Sensor ausgeliefert wurde. Das war dann auch tatsächlich umsonst.
Wenn etwas umsonst, dann nur wenn im Rahmen diese Checkes bei einer überprüfung wegen der P i x e l g e s c h i c h t e tatsächlich ein Fehler vorliegen sollte, der dann auf Garantie beseitigt werden könnte.
Alles darum herum ist (wäre) dann nur Verzierung, nach dem "wenn schon denn schon" Prinzip.

Combrende.....????

Grüsse Heinz

(Ich bewundere gerade meine Gedult :rolleyes:) :D )

Digifan
05.10.2005, 21:00
Und wo habe ich gerschrieben das ich dies umsonst will ???, - meno, das ist mir doch klar. Es gibt aber derzeit (noch) keinen Grund für einen "Cleancheck" im Gegensatz zur 10D die ich damals schon nach einer Woche wieder einschickte weil sie mit einer Herde Elefanten auf dem Sensor ausgeliefert wurde. Das war dann auch tatsächlich umsonst.
Wenn etwas umsonst, dann nur wenn im Rahmen diese Checkes bei einer überprüfung wegen der P i x e l g e s c h i c h t e tatsächlich ein Fehler vorliegen sollte, der dann auf Garantie beseitigt werden könnte.
Alles darum herum ist (wäre) dann nur Verzierung, nach dem "wenn schon denn schon" Prinzip.

Combrende.....????

Grüsse Heinz

(Ich bewundere gerade meine Gedult :rolleyes:) :D )

Sorry, klar jetzt, Du schriebst immer von reinigen, darauf bezog ich mich, weniger von Hotpixelentfernen, das ist natürlich ne andere Geschichte...lies mal deine postings durch, viell. wirds dann klarer wie es andere verstehen könnten.;)

ehemaliger Benutzer
05.10.2005, 21:05
Sorry, klar jetzt, Du schriebst immer von reinigen, darauf bezog ich mich, weniger von Hotpixelentfernen, das ist natürlich ne andere Geschichte...lies mal deine postings durch, viell. wirds dann klarer wie es andere verstehen könnten.;)

Klar :D