PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3D Wackelbilder



jenne
10.10.2005, 10:42
Kennt ihr diese 3D-Technik? http://www.well.com/user/jimg/stereo/stereo_list.html Ist gar nicht so schwer, aber etwas Üben verbessert das Ergebnis. Mit 2 Cams auf einer Schiene o.ä. dürfte das auch bei Sportbildern gehen. Mein erster Versuch ist nicht so doll geworden: http://www.effendibikes.de/Bilder/VerlinkteBilder/Ketchup.gif

Ist auch nur mit MS GIF Animator gemacht. Das ist zwar Freeware, aber er kann nur GIFs verarbeiten. Andere wie von ULead sollen auch Jpegs verarbeiten können (sehen besser aus).
j.

powermaxi2000
10.10.2005, 12:01
Interessant.

Wie genau wird das gemacht? Das hat sich aus dem Link mir nicht ganz erschlossen.

Nehm ich als Input wie bisher auch zwei Bilder im Augabstand und mach dann eine Animation draus (Wie schnell?) oder reicht ein Bild?

jenne
11.10.2005, 00:27
Ich habe einfach 2 Bilder mit etwas Abstand zueinander geschossen, sie in der EBV zurechtgeschnitten und per Animatorsoftware zusammen gebaut. Idealer wären wohl 2 Cams auf einer Schiene montiert, die man gleichzeitig auslösen kann, damit es nicht nur bei Stillleben geht. Dann fällt wohl auch das Zurechtschneiden weg. Mehr steht unter http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=53624 :-). Dort hat einer die Bilder zurechtgeschnitten, indem er sie in Photoshop durchsichtig übereinanderlegte. Ist es etwas schwierig, einen wackelfreien Mittelpunkt zu bekommen. Mit 2 Cams auf Schiene dürfte das kein Problem mehr sein, denke ich.

j.

Andreas Fischer
11.10.2005, 02:38
2 kameras auf einer schiene oder eine stereokammera braucht es nur bei sich bewegenden motiven....und auch bei der verwendung von 2 kameras ist ein "beschneiden" oder besser gesagt "ausrichten" immer nötig...egal ob es nun "wackelbilder" wie hier, oder "anaglyphen", "stereobildpaare", oder eine andere der möglichen 3d varianten werden sollen

bei sich nicht bewegenden motiven reicht eine kammera....allerdings müssen 2 fotos gemacht werden
eine anleitung dazu findest du zb hier (unter tutorials) :
http://www.art-photographer.de/galerie/3d/3d-index.htm

bei der aufnahme sind so einige dinge zu beachten die dort erklärrt werden

auch bei der sogenannten "montage" also dem "ausrichten" sind einige wichtige dinge zu beachten

ich empfehle jedem der sich für die 3d fotografie ( stereografie) interessiert mal den kreuz bzw. parallelblick zu üben (anleitung dazu auch unter dem oben genannten link zu finden) und/oder sich eine rot/cyan anaglyphenbrille zu besorgen (kostet nur ca 1 euro)

jenne
18.04.2008, 10:25
Mit 4 Teilbildern geht das Ganze noch eleganter: http://www.isnichwahr.de/r56080324-beeindruckende-stereo-bilder-2.html .
Ich weiß jetzt aber auch nicht, mit welcher Kamera das gemacht wurde. Mit einer Nimslo 3D (analog)?
j.

Andreas W.
18.04.2008, 11:42
Die 3D-Technik finde ich beeindruckend - so rein als "Wackeleffekt" macht mich die Sache dann aber eher nervös beim Betrachten.
Kann mir (als Leihe) jemand ganz grob sagen, wie man so 3D-Sachen anfertigt, so wie man dies z.B. am Schluss der folgenden Migros-Werbung sieht?
Videoclip auf youtube (ab 0:28) (http://www.youtube.com/watch?v=jC8AlWCiAKA)

ähM_Key
18.04.2008, 12:44
Da werden 'einfach' sehr viele Kameras auf einem Kreisbogen montiert. Das gabs früher schon in den Western Filmen ;)

Winter
21.04.2008, 19:53
Mit 4 Teilbildern geht das Ganze noch eleganter: http://www.isnichwahr.de/r56080324-beeindruckende-stereo-bilder-2.html .
Ich weiß jetzt aber auch nicht, mit welcher Kamera das gemacht wurde. Mit einer Nimslo 3D (analog)?
j.

Hi,
Weisst du zufällig mit welchem Abstand man die Fotos machen könnte/müsste wenn man nur mit einer Kamera und Schiene arbeitet? Oder verteilt man die 6,5-7cm einfach auf die vier Aufnahmen?

mfg
Winter

Infi
21.04.2008, 23:19
so ungefähr:
http://mmhan.blogspot.com/2005/10/bullet-time-photography.html

:D

URi
22.04.2008, 08:18
so ungefähr:
http://mmhan.blogspot.com/2005/10/bullet-time-photography.html

:D

Krass http://www.mainview.de/images/icons/whoa.gif

Alex Lutz
22.04.2008, 08:48
wirklich "krass" - mind. 400 Kameras (Typ??), 400 x Objektive, 400 x Fernauslöser, 400 Stative, Stativplatten usw. usw....

dann gehen wir mal von mind. ca. 500.000,- Euro aus...

Wär´ interessant bei einem Verleiher anzufragen:

Ähhhhh.....ich bräuchte übers Wochenende mal so ca. 400 (!!) Einheiten, habt ihr sowas lagernd ???:D

Andreas W.
22.04.2008, 16:01
so ungefähr:
http://mmhan.blogspot.com/2005/10/bullet-time-photography.html

:D

Hier noch ein passendes Video dazu (auf Youtube)
http://www.youtube.com/watch?v=pYOdkWLfypU

volkerlg
22.04.2008, 18:23
... und falls jemand noch 25 Kameras rumliegen hat, hier die Software (http://www.breezesys.com/MultiCamera/index.htm) dazu:D
Gruß
Volker