PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwere Entscheidung



Becker Ralf
11.10.2005, 14:50
Hallo Zusammen,

Ich fotografiere mit einer Canon 20D

Folgende Objektive habe ich:


Canon:
17-40 L
100-400 L
85/1.8
100/2.8 Makro

Tamron:
28-75/2.8 Di

Mein Schwerpunkt liegt in der Portraitfotografie für welches ich bisher im Studio das Tamron benutzt habe. Nun bin ich am überlegen, ob ich mir anstatt des Tamrons ein Canon Objektiv zulegen soll.

Zur Auswahl stehen:

24-70/2.8 L = Nachteil: Schwer
24-105/4 L IS = Nachteil: Angeblich Vignettierungen, wie die an der 20D sind kann ich nicht sagen

Ich weiß, das noch nicht soviele 24-105er im Umlauf sind...

Was ist Eure Meinung, wie würdet Ihr Euch entscheiden (Begründung bitte) ??

Danke Euch

Christian Werner
11.10.2005, 15:20
Canon EF 28-105 F3,5-4,5 USM II

habe es selber und bin sehr sehr sehr zufrieden mit der Linse. Wenn es nicht unbedingt ein L sein muss, aber dennoch sau scharfe Fotos machen soll, Kauf dir dieses Mittelklassenobjektiv. Auf Wunsch schick ich dir gerne ein Portrait Testfoto.

Die L's kenn ich beide nicht. Bin Schüler und kann mir dementsprechend sowas nicht leisten.(auch wenn ich an dem 70-200 F4 L arbeite)

Liebe Grüße

Grisu

Armin Schusser
11.10.2005, 15:41
Ganz einfach: Behalte das Tamron - es ist ideal für Portrait! Was genau ist Dein Grund, es wegzugeben?

+ Leicht
+ schaaarf
+ günstig
+ 2,8er Lichtstärke verwendbar bei Offenblende
- schwächere Verarbeitung als "L"
- kein IS

Und wenn dann nur das 24-70 2,8 mit Blende 4 an einer 20D verlierst du schon viel kreative Möglichkeiten.
Meine persönliche Meinung!

Stefan Redel
11.10.2005, 15:45
Optimal für Portraits ist das 24-105.
Sicher, das 28-105 kannste auch nehmen (das 28-75 sowieso), wenn es ums Studio geht. Da wird im Regelfall eh Blende 8 bis 11 benutzt und da sollten alle Objektive scharf abbilden.
Aber ein L macht einfach schönere und lebendigere Farben und deshalb ist das 24-105 goldrichtig. Richtiger als das 24-70 was ich habe und liebe, aber was mir ab und an auch im Studio einfach zu kurz ist.
An der 20D gibt es übrigens null Vignettierungen mit den Objektiven.

Ulli G.
11.10.2005, 15:52
Hallo Zusammen,

Ich fotografiere mit einer Canon 20D

Folgende Objektive habe ich:


Canon:
17-40 L
100-400 L
85/1.8
100/2.8 Makro

Tamron:
28-75/2.8 Di

Mein Schwerpunkt liegt in der Portraitfotografie für welches ich bisher im Studio das Tamron benutzt habe. Nun bin ich am überlegen, ob ich mir anstatt des Tamrons ein Canon Objektiv zulegen soll.

Zur Auswahl stehen:

24-70/2.8 L = Nachteil: Schwer
24-105/4 L IS = Nachteil: Angeblich Vignettierungen, wie die an der 20D sind kann ich nicht sagen

Ich weiß, das noch nicht soviele 24-105er im Umlauf sind...

Was ist Eure Meinung, wie würdet Ihr Euch entscheiden (Begründung bitte) ??

Danke Euch

Hallo Ralf,

da ich deine Aufnahmekriterien im Studio nicht kenne ist eine Antwort schwierig. Ich würde eher eine problemorientierte Lösung suchen, z.B.
Welches Problem habe ich bzw. was könnte verbessert werden. Wie könnte eine Lösung aussehen.

Meine Meinung:
Beide von dir vorgeschlagenn Objektive haben m.E. im Studio mit evtl. eingesetzter Blitzanlage gegenüber deinem Tamron (im Studio wirst du ja wohl eher zwischen Blende 4.0 und 11.0 arbeiten) keine eklatanten Vorteile und der IS ist bei Blitzaufnahmen auch wenig hilfrweich.

Gruss Ulli

Benutzer
11.10.2005, 15:53
irgendwie macht ihr euch gedanken um nix. ich habe nen bekannten, ein anerkannter studio, portrait und sonstnochwasfotograf. der lebt von einer D60 mit nem sigma 2.8-4/28-70 im studio..:-)) kostet 100.- oder so das objektiv..!! aber die bilder sind saugut, auch in richtig gross !!

Radomir Jakubowski
11.10.2005, 16:08
also Sligers im DSLR-forum hat gezeigt das die Vignettierung des 24-105er am 1,6er Crop der 20d zu vernachlässigen ist. Ich der auf mein zweites 24-105er warte, kann dazu leider noch nichts sagen, kann es aber in den nächsten tagen mal testen. an sich kann ich das 24-105er nur empfehlen, bin sehr begeistert, pass aber auf Blende 4,0 ist halt kein 2,8 oder 2,0. Außerdem ist das 24-105er deutlich größer und Dicker als es auf den bildern wirkt. ich würde sagen von der Dicke wie das 24-70er und von der länge bei 105mm noch etwas länger, kann mich aber auch irren, ich habe das 24-70er lediglich einige male Probiert.
Mit IS bekommst du bei 24mm 1/5sek am 1,6er Crop freihand hin und 1/8 bei 105mm am 1,6er Crop. Da mein erstes 24-105er schon defekt ist, kann ich leider keine ordentlichen testfotos vorzeigen. bekomme aber heute villeicht ein neues.

JL
11.10.2005, 17:08
Behalte das Tamron 28-75 - wenns ein gutes ist !

Wenns für Portraits sein soll würde ich ein 24-70 2.8 oder besser ein 50 1,8 und ein 85 1,8 empfehlen ....

Aber warum das Tamron gegen ein Canon eintauschen ???

Gruß Jörg

HKO2
11.10.2005, 17:20
Du glaubst doch nicht, daß die genannten Canon-Optiken auch nur annährnd die Leistung des Tamron Macros erreichen ?

JL
11.10.2005, 17:22
Du glaubst doch nicht, daß die genannten Canon-Optiken auch nur annährnd die Leistung des Tamron Macros erreichen ?Welches Tamron Makro ????

Er hat ein Tamron 28-75 ....

Darauf bezog ich mich ...

HKO2
11.10.2005, 17:50
Falsch gedacht von mir...

macwintux
11.10.2005, 18:20
Nun, es würde natürlich helfen, wenn wir wüssten, weshalb Du das Tamron ersetzen willst. Was erwartest Du vom neuen Objektiv, was das Tamron nicht kann?

Vorausgesetzt Du hast ein gutes Exemplar, scheint es mir für den Einsatzzweck durchaus geeignet zu sein. Der doch recht langsame AF spielt in diesem Kontext ja keine allzu grosse Rolle. Als Verbesserung würde ich auch eher das 85er oder ein gutes 50er nehmen.

Becker Ralf
14.10.2005, 13:25
Ich danke Euch Allen für die Beiträge, Meinungen und Kommentare.

Das Tamron werde ich vorerst behalten ;)........Später wahrscheinlich dann das 24-105 dazu kaufen, dann bekommt meine Frau auch endlich scharfe Bilder hin *g*