PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tokina AT-X 12-24mm ohne AF-Probleme??



opticfreak
14.10.2005, 17:38
Gibt es jemanden, der ein solches fehlerfreies Objektiv besitzt?? Plage mich schon seit langem mit einer Kaufentscheidung eines Super-WW-Zooms und hätte gern das Beste, das auf dem Markt ist. Ein 17-40 habe ich bereits in der Tasche und nun soll´s bitteschön etwas mehr WW sein. Offenbar hat das Tokina die vernünftigste optische Leistung, nur leider nicht im AF- sondern im MF-Betrieb. Und dahin wollte ich eigentlich nicht mehr zurück. Lt. Berichten im Forum scheint eine Fehlfunktion des AF sogar der Regelfall zu sein. Ist das wirklich so?? Wer kann das Gegenteil belegen??<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

Jemand von Euch schrieb neulich, dem Importeur Hapa-Team sei dieses Problem bekannt und eine etwa 4-6 Wochen dauernde Einsendung nach Japan könnte das genannte Problem lösen. Mir jedoch teilte Hapa heute telefonisch mit, eine Fehlfunktion sei wohl Internetforen-Schmarren. Eine AF-Fehlfunktion sei nicht bekannt.<o:p></o:p>

Wer kann Licht in die Sache bringen?<o:p></o:p>

LG opticfreak<o:p></o:p>

Helmut Honigmann
14.10.2005, 23:01
Hallo Opticfreak,

ich wars, der mit der Behauptung. Aber nicht alleine. Am Dienstag habe ich in Würzburg bei einem Händler ein drittes Tokina ausprobieren dürfen. Ergebnis: Wie gehabt. Beim fokussieren im WW von 12 mm im Nahbereich alles in Ordnung, aber, wenn es dann von ca 1m Abstand auf ein Objekt im Abstand von 5m und mehr geht, hakt der AF bei ca 2m fest.
Aber um das auch noch mal klar zu sagen: Bei Einstellung auf 2 m und Blende 4 ist schon alles scharf ( im Schärfentiefenbereich ) von ca 0,75 bis unendlich. Auf 100% vergrößert wird dann ein Frontfokus sichtbar.
Zwei Tage später konnte ich dann in Coburg ein Tamron 11-18 probieren, Ergebnis etwas besser. Aber auch das Objektiv machte bei 3m Schluß. Wird aber in der Praxis eine noch geringere Rolle spielen, da geringere Lichtstärke und kürzere Brennweite, also noch größere Schärfentiefe.
Der Schärfenunterschied zwischen Einstellung auf 2m und z.b. 10 m ist im Sucher nicht zu realisieren. Wenn es also ganz genau sein muß, dann Entfernung schätzen und mit Hand scharf stellen. Mußte ich ohne Autofokus früher z. B. beim 3,5/21 Zuiko an meiner Olympus auch, weil jede Scharfstellhilfe im Sucher überfordert war.
Wenn ich trotzdem noch kein SWW gekauft habe, dann nur deshalb, weil ich bei meinem Kurzurlaub auch eine 5D ausprobieren durfte, mit meinem 17-40.
Dieses überwältigende Sucherbild. Jetzt weiß ich nicht, ob es irgendwann ne 5D wird, dann habe ich ja mit dem 17-40 alles, was ich im WW brauche.
Siegt die Vernunft, dann bleibt es bei der 20 D und dann gibt es zu Weihnachten das Tokina.
Optische Qualität, AF Schnelligkeit und Lautstärke entsprechen dem 17-40.

Helmut

MaFli
15.10.2005, 13:41
Gibt es jemanden, der ein solches fehlerfreies Objektiv besitzt?? Plage mich schon seit langem mit einer Kaufentscheidung eines Super-WW-Zooms und hätte gern das Beste, das auf dem Markt ist. Ein 17-40 habe ich bereits in der Tasche und nun soll´s bitteschön etwas mehr WW sein. Offenbar hat das Tokina die vernünftigste optische Leistung, nur leider nicht im AF- sondern im MF-Betrieb. Und dahin wollte ich eigentlich nicht mehr zurück. Lt. Berichten im Forum scheint eine Fehlfunktion des AF sogar der Regelfall zu sein. Ist das wirklich so?? Wer kann das Gegenteil belegen??ffice:office" /><O:p></O:p>

Jemand von Euch schrieb neulich, dem Importeur Hapa-Team sei dieses Problem bekannt und eine etwa 4-6 Wochen dauernde Einsendung nach Japan könnte das genannte Problem lösen. Mir jedoch teilte Hapa heute telefonisch mit, eine Fehlfunktion sei wohl Internetforen-Schmarren. Eine AF-Fehlfunktion sei nicht bekannt.<O:p></O:p>

Wer kann Licht in die Sache bringen?<O:p></O:p>

LG opticfreak<O:p></O:p>

Hallo,

habe das Problem mit zwei Tokina gehabt. Trotzdem habe ich ein Tokina bei meinem Händler gekauft und dann zu Hapa zwecks Austausch gesendet. Gestern konnte ich ein neues Tokina Objektiv von Hapa abholen - aus der neusten Lieferung aus Japan. Getestet habe ich es allerdings nicht. -> Mittlerweile habe ich das Canon 10-22mm Objektiv gebraucht hier im Forum gekauft. Mit Canon Objektiv an Canon Kamera kann darf es keine AF-Probleme geben. Falls doch, gibt es hierfür den Service von Canon. ;-). Das Tokina werde ich dem Händler wiedergeben.

Viele Grüße

Matthias

opticfreak
15.10.2005, 14:25
Hallo,

habe das Problem mit zwei Tokina gehabt. Trotzdem habe ich ein Tokina bei meinem Händler gekauft und dann zu Hapa zwecks Austausch gesendet. Gestern konnte ich ein neues Tokina Objektiv von Hapa abholen - aus der neusten Lieferung aus Japan. Getestet habe ich es allerdings nicht. -> Mittlerweile habe ich das Canon 10-22mm Objektiv gebraucht hier im Forum gekauft. Mit Canon Objektiv an Canon Kamera kann darf es keine AF-Probleme geben. Falls doch, gibt es hierfür den Service von Canon. ;-). Das Tokina werde ich dem Händler wiedergeben.

Viele Grüße

Matthias
Dann wäre es doch nett, wenn Du das Tokina mal testen würdest. Sollte der Af tatsächlich besser funktionieren, als bei den anderen Linsen, gäbe es in diesem Forum sicher eine Reihe von Interessenten, die Dir dies Objektiv gern abnehmen würden.
LG opticfreak

MaFli
19.10.2005, 12:51
Dann wäre es doch nett, wenn Du das Tokina mal testen würdest. Sollte der Af tatsächlich besser funktionieren, als bei den anderen Linsen, gäbe es in diesem Forum sicher eine Reihe von Interessenten, die Dir dies Objektiv gern abnehmen würden.
LG opticfreak

Hi Opticfreak,

das neueste Tokina hatte den gleichen Fehler wie die bisher getesten Tokina Objektive. Allerdings kann ich den Fehler auch beim Canon 10-22mm beobachten. Somit scheint es sich um ein generelles Problem der 20D zu handeln. Mal schaun, was der Service daran ändern kann.

Ein Trick (von einem Forumsmitglied) hilft derweil bei der Fokusierung: Objekt heranzoomen, scharfstellen per AF, in den Weitwinkel zoomen und auslösen.

Viele Grüße

Matthias

ps.: Das Tokina finde ich von den Verzeichnungen wesentlich besser als das Canon

pipapo
19.10.2005, 13:19
Also ich habe das Tokina und hatte in den Alpen Wolken fotografiert. Da hatte es Probleme mit dem Autofocus auf Unendlich zu gehen. (Allerdings haben da viele Objektive Probleme) Allerdings habe ich jetzt schon sehr viel mit Autofocusproblemen von UWW Objektiven im unteren Bereich auf Unendlich gelesen. Sogar schon mit dem Canon 17-40. Das erscheint mir mittlerweile eher ein generelles Problem von Crop Kameras zu sein. (Siehe Wolfermanns Erfahrungen mit Nikon)
Ich stell das Tokina einfach auf MF, um Fehlfokus zu vermeiden.
Eine wirkliche Lösung ist wohl nur der Umstieg auf FF, wo der Autofokus so funktioniert, wie er soll.

Wagge
19.10.2005, 13:20
mal was kurioses: Am Samstag habe ich mal einen Polfilter aufs Tokina geschraubt und siehe da: es fährt munter nach unendlich als wär nie was gewesen. Filter wieder runter: vor unendlich ist Schluss. Kamera: 10D

Viel Spass beim Nachmachen ;-)

Gruss Stefan

MaFli
19.10.2005, 14:39
mal was kurioses: Am Samstag habe ich mal einen Polfilter aufs Tokina geschraubt und siehe da: es fährt munter nach unendlich als wär nie was gewesen. Filter wieder runter: vor unendlich ist Schluss. Kamera: 10D

Viel Spass beim Nachmachen ;-)

Gruss Stefan

Hmmm,

das klingt ja wirklich spannend. Was für einen Polfilter (Hersteller) hast Du verwendet?

Viele Grüße

Matthias

Alex K.
19.10.2005, 14:55
ich habe auch das Tokina und gleiches Problem, d.h. AF bei unendlich kaum möglich,bleibt zw. 1-2 m stehen. ich finde die Lsg. mit manuellem Fokus ziemlich unbefriedigend, ebenfalls dies Zoomgeschichte, da man sich dabei der Möglichkeit beraubt f. Schnappschüsse. Spielt zwar bei Landschaftsaufnahmen etc. keine Rolle, aber das kann ja nicht der einzige Anwendungsfall für ein auch nicht ganz billiges Objektiv sein.
lexam

fonda
19.10.2005, 15:44
Hallo - hab die Linse mal grad an meinen 10D´s getestet - keine Probleme mit dem AF bei Unendlich, weder bei 12 und noch bei 24mm; der AF stellt einwandfrei scharf...
Gruß
Ulli

MaFli
19.10.2005, 15:58
Meine 20D wird mit dem Canon 10-22mm die Reise zu Gima antreten. Allerdings gibt Gima erst wieder ab der KW45 Termine heraus. So lange muss ich dann wohl warten.

Bin gespannt, ob Gima das Problem in den Griff bekommt...

Kristoff M
19.10.2005, 16:07
Also mein tokina kam heute endlich mit der post.
frisch aus japan und ich hatte an meiner 10d bei den ersten aufnahmen gerade eben absolut keine af-probleme. bleibt nirgends hängen und stellt in allen entfernungen scharf...

MaFli
19.10.2005, 16:29
Also mein tokina kam heute endlich mit der post.
frisch aus japan und ich hatte an meiner 10d bei den ersten aufnahmen gerade eben absolut keine af-probleme. bleibt nirgends hängen und stellt in allen entfernungen scharf...
Vielleicht ist der AF an der 20D etwas anders... Vielleicht ist aber nur der AF an meiner 20D etwas anders... Vielleicht bin ich etwas anders... ;-)

Kristoff M
19.10.2005, 17:18
sind wir nicht alle ein bißchen... :confused:

Wagge
19.10.2005, 18:42
Hmmm,

das klingt ja wirklich spannend. Was für einen Polfilter (Hersteller) hast Du verwendet?

Viele Grüße

Matthias


das war ein B&W, ich denke vergütet, kein Käsemann. War bloss ne Leihgabe. Kein Slim, es gibt bei 12mm deutlich sichtbar dunkle Ecken im blauen Himmel

Gruss Stefan

Helmut Honigmann
19.10.2005, 20:49
Die Erklärung dafür ist sicher im höheren Kontrast zu suchen, schließlich wird der Kontrast für die Schärfemessung genutzt.

Ich habe bei meinem jüngsten Kurzurlaub bei einem Händler in Erfurt mit meinem 17-40 auf seiner Ausstellungs 5 D vor der Tür kurz einige Bilder machen dürfen. Bei 17 mm fand mein 17-40 da auch kein Unendlich mehr. Bei 20mm ging es wieder. Ich denke, daß bei diesem riesigen Bildwinkel eben der Kontrastumfang zwischen 2-3 m und unendlich Einstellung so gering ist, daß die 20 D beim durchfahren aus der Naheinstellung einen ausreichenden Kontrast, also scharf, schon weit vor Unendlich registriert.
Habe zu analogen Zeiten bei meinem 3,5/21 Zuiko an den Olympus Reflexen auch keinen Schärfeunterschied auf der Mattscheibe zwischen 2m und Unendlich mehr sehen können. Aus diesem Grunde immer mit der Schärfentiefenskala am Objektiv gearbeitet, Unendlichposition
z.B. auf Blende 8 gestellt, mit Blende 8 fotografiert und so hervorragend scharfe Aufnahmen bekommen. Leider fehlen heute diese Schärfentiefenskalen an allen Objektiven.
Im extremen Weitwinkelbereich reicht aber eigentlich die Scharfstellung auf 3m immer, um alles von 1m bis Unendlich scharf zu haben. Also AF aus, 3m einstellen und die Schnappschußeinstellung ist gewährleistet. Bei Blende 8 reichen die 2 m, auf die die Kamera einstellt schon für einen Schärfebereich von 0,6m bis Unendlich. Erst bei Riesenvergrößerungen oder 100% auf dem Bildschirm wäre erkennbar, das etwas in 2m Entfernung ein bißchen schärfer ist, als weiter entfernte Objekte.
Ich komme immer mehr zum Schluß, daß meine eigene Verunsicherung, die ich hier laut kundgetan habe, Panikreaktion auf die Forumsdiskussionen ist. Habe das Tamron, Conon und Sigma in der Hand gehabt, das Tokina ist in der Haptik um Klassen besser, wirkt viel stabiler, extrem leise und schnell und bei 12 mm fotografiere ich halt mit " Hyperfokaldistanz " oder wie immer das heißt, hat schließlich mein ganzes Fotografierleben auch ohne AF bestens geklappt. ( Ohne daß ich von dem Wort jemals gehört hätte )

Helmut

opticfreak
26.10.2005, 10:07
Hallo Tokinagemeinde, gerade aus dem Urlaub zurück, habe ich Eure interessanten Beiträge gelesen - vielen Dank!! Gewiss, eine feste manuelle Voreinstellung des UWW ist aufgrund der riesigen Schärfentiefe durchaus ein vernünftiger Weg - unschön bleibt dieser Umstand für AF-Kamerabesitzer dennoch. Der Polfilterversuch ist zumindest mal einen Test wert. Für 10D-Besitzer scheint es offenbar durchfokussierende Ausreißer zu geben. Die optische Leistung des 12-24 (jetzt wieder in der Colorfoto bestätigt) und natürlich auch der Verkaufspreis rechtfertigen alles in allem eben wohl doch die Anschaffung dieses Objektivs. Abzuwarten bleibt für mich noch, ob Tokina ggf. noch etwas nachzubesseren in der Lage ist, dass auch D20-Fotografen davon profitieren. Gedulde mich noch etwas und warte auf weitere Ergebnisse.
Beste Grüße, opritcfreak

advance
26.10.2005, 10:16
Besitzte das Objektiv seit 3 Monaten. Optisch und mechanisch lässt es, zumindestens mein Exemplar, einige Konkurrenten wohl ziemlich blass aussehen. Auch der AF funktioniert einwandfrei bis in den unendlich Bereich hinein. Aus meiner Sicht ein Top Objektiv.

Gruss, advance