PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zwischenring verhindert Kameraauslösung



wolfg
21.10.2005, 23:09
Da sich für mich der Kauf eines MPE-65 aufgrund zu seltenen Einsatzes wohl nicht lohnt, habe ich mir einen einfachen Retroring aus Metall besorgt, um Objektive in Retrostellung an die Kamera anschließen zu können (ich habe ein ganzes Sortiment, bei dem noch ein verstellbarer Blendenring vorhanden ist).

Mit meinem alten Sigma 24mm Objektiv erreiche ich einen Abbildungsmaßstab von etwas mehr als 2:1, wenn ich den Retroring direkt am Kamerabajonett befestige. Hierbei funktioniert die Kamera ganz normal.

Um die Vergrößerung weiter zu steigern, liegt es nahe, zwischen Kamerabajonett und dem Retroring einen oder mehrere Zwischenringe (Canon bzw. Kenko) als Auszugsverlängerung einzusetzen. Bei dieser Kombination verhält sich meine 1V jedoch sehr seltsam. Nach dem Auslösen klappt der Spiegel hoch, und am Topdisplay erscheint das Batteriewarnsymbol trotz randvoller Akkus. Nachdem der Spiegel nach erneutem Drücken auf den Auslöser wieder in die Ausgangslage zurückgekehrt ist, zeigt der Blick auf den Bildzähler den gleichen Wert an wie vor der Auslösung. Das gleiche Ergebnis tritt auch ohne den Retroring auf.

D. h. sofern kein Objektiv am Zwischenring sitzt, läßt sich die Kamera nicht zu einer Aufnahme überreden.

Weiß jemand von Euch, wie ich die Kamera austricksen kann, damit die Zwischenringe (ohne sie für andere Einsätze außer Gefecht zu setzen) in dieser Kombination einsetzbar werden?

Viele Grüße

Wolfgang

Benutzer
21.10.2005, 23:34
Ich setze die Kenko Automatikzwischenringe ein, die drei Stück aus dem Set, und damit funktioniert das alles bestens. Wenn du nun auch einen "automatik" Retroring hast sollte das auch funktionieren. Hast du mal mit dem kleinsten getestet, dem 12er?



VG Roman
unterwegs mit Canon (http://www.photospaziergang.de/)

Blueworm
22.10.2005, 08:12
Hallo Wolfgang,

ist ein übliches Problem auch mit Telekonverter am Teleskop. Du mußt die Kontakte am Zwischenring bzw. Konverter abkleben (Tesa). Dann löst die Kamera aus.

Jan

jar
22.10.2005, 11:27
ist ein alter Hut !

im Cam EOS Bajonett ist ein Schalter, wenn der betätigt wird -> EF dran ! dann will die Cam Daten austauchen, wnn da nun nix kommt Error, dazu muss man manche T2 Adapter feilen um den Schalter nicht auszulösen, ist keine große Sache, aber natürlich macht man sich am Automatik Zwischenring dann die Komunikation für den Normalbetrieb kaputt

geht also nur einen ZW Ring opfern für retro und dann nicht mehr normal verwenden können

gruss
jar

wolfg
22.10.2005, 19:08
@Roman

Ich habe nochmal ein bißchen herumgetestet. Wenn ich nur einen Zwischenring und sonst nichts an die Kamera ansetze:
- blockieren EOS 1V und EOS3 sowohl bei Canon und Kenko-Zwischenringen
- blockiert die EOS 33V mit dem Canon-Zwischenring (25mm)
- läßt die EOS 33V mit Kenko-Zwischenringen eine Auslösung zu

D.h. für die "richtigen" Makro-Aufnahmen mit Zwischenringen und Retro-Ring müßte ich derzeit wohl die 33V einsetzen. Im Handel scheint's allerdings auch Zwischenringe ohne Kontakte zu geben. Hat die schon jemand von Euch ausprobiert?

Danke
Wolfgang

jar
22.10.2005, 20:18
ich gebs auf


@wolfg (http://www.digitale-slr.net/member.php?u=8460)<SCRIPT type=text/javascript> vbmenu_register("postmenu_574913", true); </SCRIPT>

liest du oder führst du monologe ?

wolfg
22.10.2005, 20:42
Hallo jar,

ich habe durchaus mitgelesen und bin dankbar für jede Anregung. Ich bin gegenwärtig nur noch nicht bereit, einen meiner Zwischenringe opfern (siehe auch mein erstes Statement). Die sollen ja weiterhin auch für die "normalen" Nahaufnahmen herhalten. Also suche ich noch nach einem zerstörungsfreien Weg.

Mit der Abkleberei der Kontakte bin ich bei den Konvertern voll dabei. Da ziehe ich den Klebestreifen auch nicht jedesmal wieder ab. Bei den Zwischenringen müßte ich je nach "Aufnahmelage" abkleben bzw. den Klebestreifen wieder abziehen. Das verdreckt die Kontakte mit Sicherheit nach einiger Zeit.

Also ist meine aktuelle Idee, Zwischenringe ohne elektrische Kontakte (sollten hoffentlich billiger sein als die Kenko) an die Kamera anzusetzen. Schließlich klappt's ja auch, wenn der Retroring direkt an der Kamera sitzt...

Viele Grüße
Wolfgang
P.S.: Als Hintergrundwissen wäre natürlich auch für mich interressant, wo der von Dir genannte Schalter im Bajonett sitzt.

jar
22.10.2005, 20:49
Hallo jar,

1 ich habe durchaus mitgelesen und bin dankbar für jede Anregung. Ich bin gegenwärtig nur noch nicht bereit, einen meiner Zwischenringe opfern (siehe auch mein erstes Statement). Die sollen ja weiterhin auch für die "normalen" Nahaufnahmen herhalten. Also suche ich noch nach einem zerstörungsfreien Weg.

2 Mit der Abkleberei der Kontakte bin ich bei den Konvertern voll dabei. Da ziehe ich den Klebestreifen auch nicht jedesmal wieder ab. Bei den Zwischenringen müßte ich je nach "Aufnahmelage" abkleben bzw. den Klebestreifen wieder abziehen. Das verdreckt die Kontakte mit Sicherheit nach einiger Zeit.

3 Also ist meine aktuelle Idee, Zwischenringe ohne elektrische Kontakte (sollten hoffentlich billiger sein als die Kenko) an die Kamera anzusetzen. Schließlich klappt's ja auch, wenn der Retroring direkt an der Kamera sitzt...

Viele Grüße
Wolfgang
P.S.: Als Hintergrundwissen wäre natürlich auch für mich interressant, wo der von Dir genannte Schalter im Bajonett sitzt.

der Schalter soll bei 10:00 Uhr sitzen, findest du wenn du in dein Bajonett schaust

1 +2 wird nicht gehen, Kontakte hin oder her, was soll abkleben bringen wenn der Schalter sagt EF ist drauf, dann will die Cam mit dem Objektiv reden

Retro direkt dran wird diesen Schalter nicht betätigen, was ja für seine Funktion logisch ist

gruss
jar

wolfg
22.10.2005, 21:08
Hallo jar,

da ist tatsächlich ein Unterschied in der Länge der Bajonettführung zwischen dem Retroring und dem Zwischenring, der in der 10 Uhr-Stellung wirksam werden müßte.
D. h. der Retroring aktiviert den Schalter nicht, wie Du vermutet hast.

Herzlichen Dank für den Tip
Wolfgang

jar
22.10.2005, 21:12
vielleicht hilft dir folgender Trick

nicht einrasten lassen, möglicherweise wird der Schalter nicht betätigt und alles klappt, ABER die Gefahr ohne Veriegelung ist das sich deine Retro ZW Ring Linsen bei rückdrehen lösen könnten und zu Boden fallen, wenn du immer drauf achtest, könnte es gehen.

gruss
jar

wolfg
22.10.2005, 21:19
... lieber nicht. Solche Aktionen führen bei mir gerne zu kaputten Geräten. Da sind mir solide aufgebaute Konstruktionen lieber.

Viele Grüße
Wolfgang