PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma 50-500 DG ("Bigma") an EOS 20D



ehemaliger Benutzer
30.10.2005, 23:34
Hallo,
nachdem ich hier schon gesucht habe und vieles über die alte Version des Sigma 50-500 gelesen habe, würde mich interessieren ob jemand die DG Version schon mal probiert hat, vielleicht auch an der 20D? Ich suche ein Telezoom jenseits der 300mm und möchte aber nicht das Canon 100-400 Schiebzoom. Ich würde mich freuen wenn mir jemand konkrete Erfahrungen zu dem sigma 50-500 DG an der EOS 20D geben könnte. Mein beabsichtiges Einsatzgebiet ist der hohe Brennweitenbereich.

Und Punkt 2 gleich hinterher.... wie funzt das ganze mit den Sigma Teleconvertern? Hat da jemand Erfahrungen?

Vielen Dank

Gruß

awacsfan

reneberlin
31.10.2005, 08:18
hallo

die abbildungsleistung ist ansichtsache. ich war damit überhaupt nicht zufreiden. stell dich schonmal auf den umgang mit einem stativ ein - anders gehts auf dauer nicht mit dem fetten teil.

extenderbetrieb kannst du gleich vergessen, außer du setzt die kombi am äquator ein, wo es sehr sehr viel licht gibt (passt sonst auch nicht mit dem af der 20er, also manueller fokus).

gruss

rené

ehemaliger Benutzer
31.10.2005, 21:56
Danke für Deine Infos.... klingt ja nicht so berauschend.

awacsfan

Benutzer
31.10.2005, 21:58
hier recht glaubwürdig:

http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/sigma_50500_463/index.htm

Thomas Nelke
31.10.2005, 23:04
Hi awacsfan

Ich habe en Bigma in der DG-Version an meiner EOS20D im Einsatz. Ich habe noch nicht viele Erfahrungen damit sammeln können, weil einfach keine Zeit :-(
Aber ich will dir kurz umreissen, was ich über dieses Glas denke:

1. Der Massefaktor: Auspacken und STAUN, man, ist das ein Gerät. Das Geld fürs Krafttraining kannst du ab dem Zeitpunkt sparen, wo das Dingens vorne an deine Kam angesetzt hast :-)

2. Der Zoom-Faktor: Whow, da hast du viele Möglichkeiten. 10-fach Zoom und ich finde, ganz ordentlich verpackt. nix klappert (wie meine 75-300 IS USM). Die Qualität kann sich, bei richtiger Einstellung der Kam (das habe ich sehr schnell anhand grosser Ausschuss-Quote erkannt), sehen lassen. Bei 50mm ist es doch immer noch der selbe "klotz" vorne dran. Nutze die ISO-Verstellmöglichkeiten an deiner Cam, die EOS20D gibt es ja Gott-sei-Dank auch her.

3. Der Aha-Faktor: Bilder im P-Modus kannst du, ausser bei massivem Lichteinsatz vergessen. Siehe2. - die ISO-Einstellung wird kräftig gebraucht um Verschlusszeiten zu erreichen, die der Brennweite und dem Gewicht gerecht werden. ich hatte auch erst gedacht, das sei einfacher. Aber, mit Köpfchen und Verstand eingesetzt, machst du mit dieser Linse super Bilder. Wahrscheinlich ist es von Vorteil, die Linse auszuprobieren vor dem Kauf, siehe schon oft diskutierter Serienstreuung.

4. Der visuelle Faktor: Stelle die Cam entsprechend ein und dieses Linse wird dir viel gute Bilder bescheren, sie ist wirklich gut, wenn sie mit Köpfchen gebraucht wird.

5. Der Prahl-Faktor: Man wird dir fortan freiwillig aus dem Weg gehen, wenn du mit dieser "Kanone" aufläufst.

6. Der Preisfaktor: Im Vergleich zu dem, was die Linse an Potential bietet, ist sie sicher mit einem korrekten Preis versehen. ich hatte vorher die 200-500er Tamron. Diese ist leichter als die Sigma und günstiger, dafür ist die Sigma besser.

7. Der AF-Faktor: Die fokusverstellung erfolgt mit HSM, dem Sigma eigenen Ultraschall-Antrieb. Leise, flott und, meiner Meinung nach zielsicher, wenn man bereit ist, die Erfahrungen aus den vorhergehenden Punkten zu nutzen.

8. Der Gewichts-Faktor: Wie oben schon beschrieben, ist die Linse recht schwer, ein Stativ, zumindest ein guten Einbein ist sicher nie verkehrt, wenn es möglich ist.

9. Der Bild-Faktor: ich habe dir einmal ein paar Aufnahmen, roh und unbearbeitet in meinen Webspace gestellt, kannst du gern ansehen, wenn du willst. Schreib mir ne PN, dann gebe ich dir die URL an. Die Bilder sind wie gesagt, roh und unbearbeitet. Da ich ein lausiger Fotograf bin, bitte ich aber nur die Bilder anzusehen und nicht die Motive URL bitte per PN erfragen!

Die Bilder sind nur zur Betrachtung in Zusammenhang mit diesem Post zu verwenden, mein Eigentum und dürfen nicht ohne meine Zustimmung vervielfältigt werden.

10. Der Vergleichs-Faktor: Hm, den kann ich nun leider nicht bedienen, da die 100-400L noch teurer als das Bigma ist und dabei 100mm kürzer, ahbe ich mich zu Gunsten der Sigma-Linse entschieden.

Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter.
herzlichen Gruss

Thomas

ehemaliger Benutzer
31.10.2005, 23:36
Thomas - danke für die ausführliche Beschreibung.... wow.... by the way.. Du hast Post :-)

Gruß

Andreas

Thomas Nelke
31.10.2005, 23:42
Du auch, lieber Andreas ;-)

Mal im Ernst, ich finde für mich, das Ding ist jeden Cent wert.
Kannst ja mal noch bei krohmie anklopfen, der hat dat Dingens glaub ich auch und ist, nachdem was ich bisher von ihm las, auch recht zufrieden.

Lieben Gruss
Thomas

krohmie
01.11.2005, 22:13
Ja, ich bin zufrieden mit meinem DG.

Ist meine "Schönwetter Flugplatz immer drauf Alltags Optik".

Bei gutem Licht, meistens mit AV auf 7.1 abgeblendet absolut zufriedenstellend (aber bitte ohne Konverter).

Die anfängliche Schwergängigkeit des Zoomringes hat sich übrigens mittlerweile etwas gelegt.

Dieter B.
01.11.2005, 22:19
Hi awacsfan

Ich habe en Bigma in der DG-Version an meiner EOS20D im Einsatz. Ich habe noch nicht viele Erfahrungen damit sammeln können, weil einfach keine Zeit :-(
Aber ich will dir kurz umreissen, was ich über dieses Glas denke:

6. Der Preisfaktor: Im Vergleich zu dem, was die Linse an Potential bietet, ist sie sicher mit einem korrekten Preis versehen. ich hatte vorher die 200-500er Tamron. Diese ist leichter als die Sigma und günstiger, dafür ist die Sigma besser.

Thomas

Hallo Thomas,

ist die Bildqualität des Sigma 50-500 DG bei 300-500mm wirklich besser als die des Tamron 200-500 DI?

Ich Interessiere mich evtl. auch für ein Objektiv in diesem Bereich.

Hast Du evtl. Vergleichsbilder?

Grüsse

Dieter

ehemaliger Benutzer
01.11.2005, 22:27
Danke für eure Infos - das sind doch endlich mal Aussagen mit denen ich was anfangen kann und die besser sind als jeder Hochglanzprospekt der Hersteller.

Ich werd mal versuchen ob ich mir bei Sigma eins für ne Woche leihen kann um es zu testen.

Gruß

Andreas

Thomas Nelke
01.11.2005, 23:36
@Dieter:

Ich habe ja vermerkt, ein wenig besser. Ich habe da jetzt keine 1:1 Vergleichsbilder zur Hand, ist rein subjektiv meine Meinung. Darf aber ruhig so sein, die 200-500er Tamron hat mich auch viel weniger gekostet als die 50-500er. Also für ein 10-Fach Zoom ist das wirklich eine tolle Linse.

Herzlichen Gruss
Thomas

s01iD
01.11.2005, 23:44
Danke für eure Infos - das sind doch endlich mal Aussagen mit denen ich was anfangen kann und die besser sind als jeder Hochglanzprospekt der Hersteller.

Ich werd mal versuchen ob ich mir bei Sigma eins für ne Woche leihen kann um es zu testen.

Gruß

Andreas

Kannst Du und zwar direkt bei Sigma.
Hier der Link: http://sigma-foto.de/cms/front_content.php?client=1&lang=1&idcat=64&idart=180

ehemaliger Benutzer
02.11.2005, 15:08
Kannst Du und zwar direkt bei Sigma.
Hier der Link: http://sigma-foto.de/cms/front_content.php?client=1&lang=1&idcat=64&idart=180

Jou danke :-)) hab schon mit denen telefoniert und wart jetzt auf den Leihschein

Thomas Nelke
02.11.2005, 21:14
Na, dann bleibt mir nur noch, dir fröhliches Testen zu wünschen.
Hoffe, du erwischt auch ein gutes, damit es Freude bringt.

LG
Thomas

ehemaliger Benutzer
02.11.2005, 23:18
Na, dann bleibt mir nur noch, dir fröhliches Testen zu wünschen.
Hoffe, du erwischt auch ein gutes, damit es Freude bringt.

LG
Thomas


Ich werde auf jeden Fall berichten !

Gruß

Andreas

krohmie
02.11.2005, 23:28
Hier noch mal der Link (http://www.digitale-slr.net/showthread.php?t=458644&highlight=Bigma) zu meinem Kurztest.

der gilt auch heute noch, nur leichtgängiger ist es geworden.
Wenn man am "Rüssel" zieht geht es auch als Schiebezoom, was ich zwischen 300 und 500mm vom Handling am praktischsten finde.

Die hier (http://www.krohm-service.de/weinlese_2005.htm) sind auch vom Bigma. :-)

ehemaliger Benutzer
03.11.2005, 09:57
Hier noch mal der Link (http://www.digitale-slr.net/showthread.php?t=458644&highlight=Bigma) zu meinem Kurztest.

der gilt auch heute noch, nur leichtgängiger ist es geworden.
Wenn man am "Rüssel" zieht geht es auch als Schiebezoom, was ich zwischen 300 und 500mm vom Handling am praktischsten finde.

Die hier (http://www.krohm-service.de/weinlese_2005.htm) sind auch vom Bigma. :-)

Danke kromie für den Link zu Deinem Bericht... ich habe gerade das Bestellfax an Sigma gefaxt damit ich mir das Objektiv ne Woche ausleihen kann und hier vor Ort mit "meinen" Fliegern mal testen kann !

Gruß

Andreas

Thomas Nelke
03.11.2005, 22:03
... und hier vor Ort mit "meinen" Fliegern mal testen kann !


Au ja, mach mal und zeig mal was leckeres her vom Awacs :-)

LG
Thomas

wolfi
03.11.2005, 22:45
...wie ist diese optik denn von der AF geschwindigkeit her?:confused:

.

krohmie
04.11.2005, 23:04
...wie ist diese optik denn von der AF geschwindigkeit her?:confused:

.

Dank HSM = USM und Hintergliedfokussierung recht fix. Etwa so schnell wie mein 300 1:4L mit 1,4er Konverter und das 300er ist schnell!

ehemaliger Benutzer
30.11.2005, 17:14
Ich habe jetzt das BIGMA für nen paar Tage zum Testen gehabt nachdem ich über den Leihserive am Wochenende eins erhalten habe.

Leider waren Montag & dienstag die Lichtverhältnisse bescheiden sodass ich mit 800 bzw 1600 ISO fotografiern musste und die Qualität der Bilder ist dementsprechend miserabel. Heute Mittag gabs mal kurz Sonne und ich habe nen Flieger im Landeanflug erwischt aber selbst da ging mit ISO 100 fast nix... mindestens ISO 200. Ich habe das Objektiv nicht bei Portrait oder Standaufnahmen getestet und kann deshalb dazu auch nix sagen und die Eindrücke sind wie gesagt völlig subjektiv.

Die Qualität / Verarbeitung ist gut da gibt es nix zu meckern. Was mir wirklich aufgefallen ist, ist die Tatsache das der AF mit dem BIGMA quälend langsam ist und selbst bei nem langsamen Flieger schon nicht schnell genug gearbeitet hat. Das Handling ist gewöhnungsbedürftig (dreht genau anders rum als die Canon Objektive) und natürlich ist das Teil schwer und der fehlende Bildstabilisator macht sich dann auch bemerkbar. So gern ich ne Brennweite bis 500mm hätte denke ich doch das ich mir letztendlich das BIGMA nicht zulegen werde weil der AF zu langsam ist, der IS (oder wie immer das bei Sigma heisst, fehlt). Leider hatte ich wie gesagt nicht die Möglichkeit das bei ausgesprochen schönem Wetter zu testen. Ich denke ich warte jetzt mal ab ob Canon im nächsten Jahr was vergleichbares und bezahlbares auf den Markt bringt ansonsten bleib ich brav bei meinem EF 70-200L/4.0 und meinem EF 300/4.0 und versuch mir irgendwo mal nen 400er oder 500er zu leihen wenn ich's dann brauche.

Danke an euch alle für eure Postings und Ratschläge!

Wünsch euch allzeit gutes Licht und tolle Motive

Andreas

krohmie
01.12.2005, 23:56
Was mir wirklich aufgefallen ist, ist die Tatsache das der AF mit dem BIGMA quälend langsam ist und selbst bei nem langsamen Flieger schon nicht schnell genug gearbeitet hat. ... So gern ich ne Brennweite bis 500mm hätte denke ich doch das ich mir letztendlich das BIGMA nicht zulegen werde weil der AF zu langsam ist, der IS (oder wie immer das bei Sigma heisst, fehlt).

Also das mit dem AF kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Der ist bei mir einmal im richtigen Bereich gelegen an der 20D ordentlich fix und kam im AI Servo bisher mit jedem anfliegendem Flieger mit. Welche AF Punkte hattest Du denn aktiv?

Ich nutze wie gesagt auch alle 3 (70-200 4L, 300 4L ohne IS und 1,4er Extender) und jedes Glas hat seinen Platz gefunden.

Das Bigma eben als Schönwetterflugplatzuniversalimmerdrauf.

Thomas Nelke
01.12.2005, 23:58
Da schliesse ich mich krohmie uneingeschränkt an.
Ich finde den AF vom Bigma ziemlich flott.
Da ist mir bis jetzt noch kein Flieger entkommen.


Was haben die dir da für ne Gurke geschickt :confused:

Liebe Grüsse
Thomas

reneberlin
02.12.2005, 07:57
Da schliesse ich mich krohmie uneingeschränkt an.
Ich finde den AF vom Bigma ziemlich flott.
Da ist mir bis jetzt noch kein Flieger entkommen.


Was haben die dir da für ne Gurke geschickt :confused:

Liebe Grüsse
Thomas

hallo

vielleicht hat er auch einfach mal andere ansprüche ?

gruss

rené

ehemaliger Benutzer
02.12.2005, 09:08
@ Thomas & krohmie - bezüglich der AF Messpunkte hatte ich mehrere ausprobiert aber egal welchen AF, es brachte keine spürbare Verbesserung. Und wenn mir ne langsame KC-135 im Landeanflug schon wegen langsamen AF durch die Lappen geht, dann mach ich mir halt so meine Gedanken. Das Objektiv was ich bekomme hab war jedenfalls nagelneu da das erste was man im Verleih hat bis Mitte Januar ausgeliehen ist. Ich hatte mir ja auch mehr erhofft aber um € 1400 Euro für 5 Kg Schönwetterobjektiv auszugeben weiss nicht so recht. Die 500mm Brenneweite wären ja schon interessant aber ich denk ich werd mir noch den Canon 1.4 Extender zulegen und es dann bei dem 70-200 und 300er belassen.

Da waren die Aufnahmen die ich gestern von dem F-4 fly-by mit meinem Canon 70-200 gemacht habe doch wesentlich besser und es ist nur ein Foto aus der Serie nix geworden was aber daran lag das ich aufgrund falscher AF Auswahl auf der verkehrten F-4 fokussiert habe.


René - Ich denke mal nicht das ich großartig andere Ansprüche habe als andere Flugzeugfotografen - der langsame AF ist mir im Vergleich zu den Canon Objektiven halt extrem aufgefallen.



Gruß

awacsfan

reneberlin
02.12.2005, 17:11
hallo

ich meinte es in keiner weise negativ. es ist aber ganz klar eine frage des eigenen anspruchs. ich finde es immer seltsam das bei "nichtgefallen" sofort nach einem materialfehler gesucht wird.
meine meinung zum sigma habe ich ja ganz am anfang kund getan.

und flugzeuge sind ja nicht wirklich klein und schnell.

gruss

rené

krohmie
03.12.2005, 02:33
1400 fürs Bigma ist zuviel. 1000-1100 ist realistisch für das neue DG.

Und mit dem AF hat da wohl wirkich was nicht gepast!

Safarifoto
03.12.2005, 10:03
Hallo awacsfan,

Dein Bericht zum Bigma stimmt mich bedenklich, denn ich hab mir das Teil für die im Feb./März anstehende Tansania/Kenia-Safari reservieren lassen.
Da kann mich das Bigma bei Deiner Negativ-Beurteilung ja eigentlich nur noch positiv überraschen.
Es soll hauptsächlich für Vogelaufnahmen pp. zum Einsatz kommen,
ansonsten bin ich nur noch Fan von meinem 70-200 / 2,8 L IS, das sich auf einer Fotosafari in der Camargue bestens bewährt hat.

Gruss
Alf

__________________
http://www.beepworld.de/members87/safarifotografie/fotosafariineuropa.htm

Dieter B.
03.12.2005, 10:38
Hallo,

ich habe das Sigma 50-500 DG neulich mal kurz testen können. Ich fand den AF jetzt nicht so besonders lahm (natürlich ist der meines 400 L schneller). Von der Bildqualität war ich relativ beeindruckt (wenn man den großen Brennweitenbereich betrachet).

Also Peis-Leistungs-Verhältnis stimmt bei dieser Linse auf jeden Fall.
Wenn ich eine Minolta mit AS hätte würde ich mir die Linse auf jeden Fall zulegen. Bei Canon braucht man halt immer oder nahezu immer ein Stativ.


Grüsse

Dieter

JAKOB
03.12.2005, 10:41
ich hatte das 50-500 und mir war es schlicht zu schwer und zu gross.

akastylez
03.12.2005, 15:24
Also ich würde mir mal ein nagelneues bestellen und wenn das immer noch nicht gescheit funzt hat man ja immernoch die 14Tage Rückgaberecht. Wozu also ein Objektiv für teueres Geld leihen? Ich werde mir wohl auch mal das 50-500 zum testen bestellen. Das einzige was mich stört, KEIN IS :-(

Gruß
Basti

Safarifoto
03.12.2005, 19:05
Hallo Basti,
klar hab ich mir so was auch überlegt. Nur dass es mit dem Zurückgeben nicht mehr klappen wird, wenn ich von meiner 3wöchigen Safari durch Tansania-Kenia zurück bin. ;)

Kostet natürlich einiges, aber da kann ich so ein Bigma mal gründlich ausprobieren. Hab auch anschließend besseres zu tun, als das Teil bei eBay zu verkaufen.
Da liegt dann nämlich jede Menge Bildmaterial vor ... :D

Gruss
Alf

akastylez
04.12.2005, 00:34
Jupp...natürlich vor der Safari testen ;-)

Safarifoto
04.12.2005, 09:36
Jetzt muss ich mal lästern: Hast Du mal aus dem Fenster geschaut ?
Grau in grau - was will ich da testen?
Da bekomme ich noch nicht mal die Taube auf Nachbars Dach sauber drauf.
Klar ein Aufnahmen, bevor ich sie einpacke, können nicht schaden.
Aber der richtige Echt-Test beginnt in Tansania. :D

ehemaliger Benutzer
05.12.2005, 09:05
@ René - ich hab Dein Posting auch nicht als "negativ" verstanden :-)

@ Jambo - ich hoffe das das Objektiv für Deine Safari taugt - hab diesbezüglich keinerlei Ahnung was man da so benötigt (außer wahrscheinlich einer langen Brennweite).

@ Basti - € 80 für ne Woche (okay einschl. Rücksendetag) empfand ich als okay und hätte mich das Objektiv überzeugt würde ich es wahrscheinlich wieder leihen.

Vielleicht habe ich ja wirklich ne "Gurke" erwischt - da steckt man ja nicht drin - allerdings muss ich auch gestehen das ich nach meinen rein subjektiven und persönlichen Erfahrungen mir auch kein 2. mehr leihen würde. Ich werd mal meine Glaskugel polieren und dann abwarten mit was Canon vielleicht auf den Markt kommt.

Gruß

awacsfan

akastylez
31.01.2006, 15:03
Ich hatte es in Trier mal für 10min drauf und ich muss sagen der AF ist recht Flott zudem hat auch noch die Sonne gestrahlt ;-) ich werde es mir nun endgültig bestellen ;-) man hat auch 30Tage Rückgaberecht bei dem Laden in Trier wo ich es mir bestelle! Ich Freue mich schon :D

Gruß

Bernd W.
08.02.2006, 11:47
Ich benutze es nun schon ein 3/4 Jahr. Im Herbst schickte ich es nach Sigma zurück weil der Tubusfeststeller sich verklemmt hatte. Was ich dann zurück bekam war ein sehr scharfes Bigma. Hatte ich vorher noch an harten Kontrasten blaue Farbsäume, ist jetzt alles so wie es sein sollte.
Leicht abgeblendet und mit Stativ macht es auch bei 500mm sauscharfe Fotos.
Mache meist nur Tieraufnahmen mit dem Bigma und habe noch kein Klagen von den Betrachtern gehört.
Wer das Geld hat sollte sich natürlich eine L-Optik zulegen aber als guter und günstiger Einstieg in die Tierfotografie kann ich es nur empfehlen.
Gruß Bernd

Safarifoto
08.02.2006, 12:24
Hallo Bernd,

Du machst mir wirklich Hoffnung.
Mein Bigma vom Leihservice soll morgen oder übermorgen eintreffen.
Und dann gehts los mit dem Teil auf Safari.

Gruss
Alf

akastylez
08.02.2006, 12:57
Mein Sigma kam gestern an, als ich es auf die Kamera schraube und dann fokussierte gab es ein widerliches quietschen, als wenn irgendwas innen am Gehäuse schleift und das nicht gerade leise. Schreckhafte Vögel würden dadurch schon angst bekommen nehme ich mal an, also zurück damit und 1:1 Tausch, sollte es beim zweiten das gleiche sein dann hat sich das Thema Sigma für mich erledigt. Über die optischen Eigenschaften kann ich noch nix sagen da wir hier gestern nur Wolken hatten.

akastylez
08.02.2006, 13:07
Hier (http://www.akastylez.de/Dforum/Bild%20015.jpg) trotzdem mal ein Beispiel. (http://www.akastylez.de/Dforum/Bild%20015.jpg)
ISO800, 500mm, F6,3, 1/1000Sek

zingst
12.03.2006, 12:09
Ich möchte hier mal eine Geschichte zum Bigma zum Besten geben, die für den Fachhändler vor Ort spricht. Anfang Dezember 2005 habe ich mir bei Top-Foto Funke und Rieseler in Bielefeld an einem Samstag das Bigma 50-500 in der neuen DG Verion mit HSM Autofokus zugelegt. Einen Tag später stellte ich fest, das der Autofokus immer langsamer wurde. Also am Montag vormittag dort angerufen, das Problem geschildert. Der freundliche und kompetente Verkäufer hörte sich den fall an und teilte mir dann mit, das er sofort bei Sigma eine neues Objektiv bestellen würde. Am Dienstag Mittag kam der Anruf, das ich heute Nachmittag gerne vorbeikommen dürfte um das Objektiv umzutauschen. Das zweite (neue) Bigma ist jetzt wirklich sehr flott vom AF her, und bei Blende 7.1 macht das gute Stück auch wirklich sehr scharfe Bilder. Es mag sein, das manche L-Optiken einen Tucken schärfer sind, aber vom Preis-Leistungsverhältniss bvetrachtet ist die Optik unschlagbar.

Safarifoto
20.03.2006, 23:12
Ich war von dem Sigma-Leihservice echt überrascht.
Rechtzeitig geliefert, klasse Objektiv, sehr gute Bildergebnisse, ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis.
Die einzige Kritik, die ich anbringen muss, ist die samtartige Oberfläche (die reichlich praxisfremd ist).
Mein 70-200 L IS hab ich auf Safari abends in der Lodge mit einem leicht feuchten Tuch abgewischt.
Kein Staub und Schmutz konnten ihm was anhaben.
Da sah das Bigma schon etwas mitgenommener aus.

Jetzt hocke ich über der Bilderauswertung...

Gruss
Alf


http://www.safarifotografie.de (http://www.safarifotografie.de/)