PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EF-S 17-85mm 1:4-5.6 IS USM



Harka
17.12.2005, 17:07
Ich möchte mir zu Weihnachten ein Objektiv "schenken" und das EF-S 17-85mm 1:4-5.6 IS USM scheint mir zumindest von den Daten her das richtige zu sein. Wie sind zu dem Objektiv die Erfahrungen insbesondere im Vergleich zum 18-55mm Objektiv aus dem Bundle? Lohnt sich die Ausgabe?

Matthias Rößler
17.12.2005, 20:26
Ich möchte mir zu Weihnachten ein Objektiv "schenken" und das EF-S 17-85mm 1:4-5.6 IS USM scheint mir zumindest von den Daten her das richtige zu sein. Wie sind zu dem Objektiv die Erfahrungen insbesondere im Vergleich zum 18-55mm Objektiv aus dem Bundle? Lohnt sich die Ausgabe?
Erfahrungen mit dem 17-85 habe ich leider keine die ich dir mitteilen könnte.
Was hast du denn schon für Objektive? (schreib mal dein Equipment ins Profil)
Es hört sich so an als hättest du das 18-55, ich persönlich finde dieses Objektiv sehr gut, außer dass es nicht so lichtstark ist (aber das ist das EF-S 17-85 ja auch nicht). Ich versuche momentan mal alle Brennweiten von 18(oder 14)-300 auszubauen, das würde ich auch dir vorschlagen, wenn du z.B. noch kein Zoom bis 200 oder so hast kauf dir doch erst so eins, im 17-85 steckt das 18-55 ja zum großen teil drinn (also nicht viel neues für dich (WENN du das 18-55 schon hast)).

Naja ich bin aber auch mal gespannt was die anderen sagen!

MfG
Matthias

Stephan Ramstötter
17.12.2005, 20:44
Ich möchte mir zu Weihnachten ein Objektiv "schenken" und das EF-S 17-85mm 1:4-5.6 IS USM scheint mir zumindest von den Daten her das richtige zu sein. Wie sind zu dem Objektiv die Erfahrungen insbesondere im Vergleich zum 18-55mm Objektiv aus dem Bundle? Lohnt sich die Ausgabe?

Das 17-85is ist ein Allroundtalent. Großer Brennweitenbereich, überschaubare Größe und Gewicht, IS, und einigermaßen Weitwinkel, sogar an einer DSLR. Hört sich also nicht schlecht an.

Der Preist ist aber eigentlich zu hoch. In Ermangelung einer wirklichen Alternative relativiert sich das aber wieder. Ich hatte vor dem 17-40L ein 17-85is und habe im Endeffekt gewechselt, weil mir die Leistung (im Vergleich zum L) etwas zu gering war und ich den großen Brennweitenbereich nicht brauchte (Is auch nicht).

In Punkto Einsatzspektrum ist das 17-85 aber gut.

Ein Wehrmutstropfen war, dass das Teil bei 17mm merklich vignettierte, bei Offenblende nicht superscharf war und die eine oder andere (für mich auch zum Teil) störende Verzeichnung beschert. Den Hang zu CAs sollte man noch mit anführen. Das alles fällt aber nur auf, wenn man Wert drauf legt. Es gibt viele Spezialobjektive, die diejenigen Sachen besser können, für die sie gebaut sind.

Das 17-85 ist dafür gebaut, flexibel zu sein und trotzdem tragbar. Diesen Sinn erfüllt es super. Für Hochleistung und besondere Ansprüche braucht man besonderes Werkzeug.
Und meißtens auch einen besonders dicken Geldbeutel:D.

Wenn Du ein gutes 18-55 hast, wird das 17-85 nicht sonderlich viel besser sein. Nur die Ausstattung ist das Plus, und da kommts einfach darauf an, ob Dir das den Preis wert ist.

LG Stephan

Harka
17.12.2005, 21:35
Ich habe bisher nur den "Rest" von meiner EOS: 75-300mm und ähnliches. Das Ergebnis ist an der 350 D nicht wirklich überzeugend. Das Bundle-Objektiv mag nicht schlecht sein, aber irgend wie fehlt da was gegenüber dem, was ich an der analogen EOS hatte. Die Schärfe ist nicht schlecht, aber sie haut mich auch nicht vom Hocker. Meine alten EOS-Objektive sind an der EOS 350 alle irgendwie flau. Die Testberichte für das EF-S 17-85mm 1:4-5.6 IS USM lesen sich nicht schlecht, aber ist das wirklich so gut?

Mir ist schon klar, dass ich meine Ausrüstung mal erneuern sollte und da dachte ich, dass dieses Objektive als Basis nicht schlecht ist - oder lohnt es sich nicht gegenüber dem Objektiv aus dem Bundle?

Ob 17 oder 18 Milimeter - das ist für mich nicht wirklich wichtig. Bildstabilisator und gute Schärfe aber schon.

georges
17.12.2005, 21:52
Das 17-85mm besitze ich schon seit einigen Monaten.Meine Meinung:
Der Bildstabilisator ist Gold wert.Mittlerweile kostet es bei einigen Internetanbietern unter 500,-€.Aber ich finde das immer noch zu teuer.
Wenn die Kosten nicht das Hauptargument sind,kann man es sich als gutes Allroundroundobjektiv zulegen.
Gruß georges

Klaus Dolling
18.12.2005, 04:56
...natürlich zu teuer, aber ich gebe es nichtmehr her. Bei mir isses (fast) immerdrauf.
Detailschärfe um Längen besser, als Kit-18-55; IS erlaubt zum Glück Zeiten bis ca. 1 sec ohne Verwackeln; Verzeichnungen und eventuelle Vignettierung (habe ich noch nicht bemerkt) bei WW werden mit PTLens perfekt korrigiert; CA's werden mit dem RAW-Converter z.B. von PS gut minimiert.
Wer nicht auf den Preis achten muß, bekommt ein Multtalent für normale Ansprüche.

LG Klaus

Aki
18.12.2005, 11:47
Ich finde, dass das 17 - 85 IS ein prima Objektiv ist, vor allem wegen der flexiblen Einsatzmöglichkeiten, seines relativ geringen Gewichts und des IS. Als "Immer-Drauf" oder auf Reisen hab ich es benutzt. Ich kann besondere Abbildungsfehler, insbesondere im WW, nicht entdecken, wenn man die Ausbelichtung nicht gerade auf Postergröße aufbläst. Trotz seiner Vorteile werde ich es verkaufen, weil ich eher mehr Brennweite brauche, und auf das 24 - 105 wechseln. Ich werde das Glas hier im Forum zum Verkauf anbieten.

Gruß Aki

Aki
18.12.2005, 11:57
Da ich kein Full-Member bin, kann ich das Objektiv nicht auf dem second-Hand-Markt anbieten. Interessenten können mich aber kontaktieren (psyprax@aon.at).
Gruß aki

Schlunzi
19.12.2005, 22:21
hallo,
ich habe genau diesen Wechsel vollzogen und bemerke durchaus Verbesserungen... ab und an gibt es bei 17mm unschöne *Eckchen* - aber eigentlich eher selten...
Also ich bin ganz zufrieden... (bisher....)
viele Grüße
Sybille

davidlang3
19.12.2005, 23:58
Bin auch vom 28-135 IS USM und Kit umgestiegen.

Meine Erfahrung - in allen Lagen besser als meine vorherigen Optiken.
Vielleicht bin ich einfach einer der glücklichen, die ein gutes erwischt haben :D

F.B.
20.12.2005, 00:29
Lohnt sich die Ausgabe? Definitif ja! Ein gutes 17-85 hat nahezu L-Niveau, ist auf jeden Fall um Längen besser als das Kit-Objektiv. Gut, mit Verzeichnungen und ein bisschen CAs muss man leben, aber die treten ja auch längst nicht in jeder Aufnahmesituation auf und lassen sich mit entsprechenden Plugins in PS oder Stand-alone-Tools leicht auskorrigieren.

Für 500€ oder weniger ist dieses Objektiv eine gute Investition.

bieskwer
20.12.2005, 21:13
Bin auch vom 28-135 IS USM und Kit umgestiegen.

Meine Erfahrung - in allen Lagen besser als meine vorherigen Optiken.
Vielleicht bin ich einfach einer der glücklichen, die ein gutes erwischt haben :D

Wieso vom 28-135 umgestiegen? Das ist doch super? Das 17-85 geht halt weiter in Richtung Weitwinkel, aber das 28-135 ist keinesfalls schlechter (zumindest mein Eindruck).

Ich habe jedenfalls den Wechsel vom 18-55 zum 17-85 IS gemacht, gerade weil die optik besser ist und ich den Stabilisator oft gut brauchen kann. Nichtzuletzt ging mir das 18-55 nicht weit genug in Richtung Tele, da ist das andere einfach flexibler als das kleine Kit-Objektiv.

Mein Voting: Ganz klar zum 17-85 IS!

davidlang3
20.12.2005, 23:05
Wiso ich umgestiegen bin? mit hat der Weitwinkelbereich gefehlt und war mit dem Kit nicht wirklich zufrieden.

Und im vergleich zum 28-135 ist das 17-85 um einiges schärfer.
Kann aber wie scho sooo oft an der Serienstreuung liegen.
Vielleicht war mei 28-135 eins von den schlechteren und das 17-85 eins von den sehr guten :D

Harka
21.12.2005, 07:58
Ok, ich habe es geordert. Mal sehen, ob es mich noch rechtzeitig erreicht um auf MEINEM Gabentisch zu landen. :)

Frank Plöchl
22.12.2005, 09:06
Ok, ich habe es geordert. Mal sehen, ob es mich noch rechtzeitig erreicht um auf MEINEM Gabentisch zu landen. :)

Wenn man sich hinsichtlich der Bildqualität verbessern möchte, lohnt sich ein Wechsel vom EF-S 18-55 zum EF-S 17-85 m.E. nicht. Der Einsatzbereich erweitert sich hingegen beträchtlich. Das Preis-/Leistungsverhältnis des EF-S 17-85 beurteile ich als mangelhaft. Hierzu möchte ich auch auf folgende Reviews verweisen:

EF-S 17-85:
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/canon_28135_3556_is/index.htm

EF-S 18-55:
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/canon_1855_3556/index.htm

Ich selbst habe vor einigen Wochen vor einer ähnlichen Kaufentscheidung gestanden (Allroundzoomobjektiv). Zur Wahl standen das EF-S 17-85 IS USM, das EF 28-135 IS USM und das Tamron AF 28-75 f2,8 SP XR Di. Das EF-S 17-85 IS USM fiel wegen des schlechten Preis-/Leistungsverhältnisses raus. Das Tamron, trotz sehr guter Bildqualität, wegen des fehlenden USM und der etwas zu geringen Telebrennweite. Letztendlich blieb das EF 28-135 IS USM übrig. Nicht zuletzt wegen der guten Testergebnisse. Das EF 28-135 deckt ca. 80 bis 90% meiner Anforderungen an ein Allroundobjektiv ab. Für den WW nutze ich derzeit noch das EF-S 18-55, welches später durch das EF-S 10-22 ersetzt werden wird.

EF 28-135:
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/canon_28135_3556_is/index.htm

Tarmon AF 28-75:
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/tamron_2875_28/index.htm

Hier findest Du weitere Objektivtests:

http://www.digitalkamera.de/DCTau/default.asp?ShowHersteller=3

Frank Plöchl
22.12.2005, 13:19
Definitif ja! Ein gutes 17-85 hat nahezu L-Niveau

"Nahezu" ist eine sehr schwammige Bezeichnung. Ein EF-S Objektiv wird m.E. niemals die Abbildungsqualität eines L-Objektivs an einer DSLR mit APS-C Sensorformat errzielen.

Des weiteren halte ich es für inakzeptabel, Verzeichnungen, Vignettierungen und Farbsäume im Nachhinein per EBV entfernen zu müssen. Das Objektiv sollte bereits bei der Aufnahme möglichst nicht oder nur in geringem Maße solche Schwächen aufweisen. Das EF-S 17-85 zeichnet sich hierbei jedoch nicht rühmlich.

Clamshell
27.12.2005, 15:34
Hi,

also wäre dieses Objektiv kein glücklicher Griff als Ersatz für mein Kitobjektiv?
Bin nämlich auf der Suche nach ner Alternative mit WW.


Gruß Peter

Stephan Ramstötter
27.12.2005, 15:46
Hi,

also wäre dieses Objektiv kein glücklicher Griff als Ersatz für mein Kitobjektiv?
Bin nämlich auf der Suche nach ner Alternative mit WW.


Gruß Peter

Doch, wenn Du mit den bekannten Schwächen Leben kannst und mit ihnen rechnest.

In jedem Fall eröffnet Dir das 17-85 ganz andere Möglichkeiten als das Kit. Schon allein deshalb ist ein Umstieg m.E. lohnenswert.

LG Stephan

Clamshell
27.12.2005, 15:50
Hi,

hat denn das Kitobjetiv die selben Schwächen wie das 17-85er?

Also es ist def. in die nähere Auswahl gerückt ;-)


Gruß Peter

Binom
28.12.2005, 13:33
Hallo,


also ich hab mir die 350d gleich mit dem 17-85 gekauft und finde die kombi, wie es in der Hand liegt und den Einsatzbereich super! Nur die Vignettierung, Verzeichnung und die CA´s stören mich mittlerweile sehr (Auch der schwergängige und ruckartige Zoomring)!
Hab mir das 17-40L ausgeliehen und siehe da, riesiger Unterschied in Bezug auf die eben genannten Schwächen (fast nicht vorhanden!). Aber der IS und im Tele fehlt was für spontane Portraits in Gesellschaft!!
Leider habe ich das 17-85is immer noch, liebäugle aber mit dem 24-105! Hätte alles!! Nur Schwerer und teuer!

Mein Fazit: lieber Arme trainieren und gleich bisschen mehr investieren ;)

PS: Weitwinkelpanoramen lassen sich mit 4 (oder 6) Bilder und 24mm mit gerinerer Vignettierung und Verzeichnung noch besser erstellen!!!! Also 24-105 :)


Gruß Binom...