PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anleitung zum Mitziehen



Mike_K
22.12.2005, 17:04
Hallo,
da die Fotografie von Flug- und Fahrzeugen ja den Schwerpunkt meiner fotografischen Tätigkeit bildet würde ich nun gerne auch mal die s.g. Mitzieher probieren um mehr Dynamik ins Bild zu bekommen.
Natürlich weiß ich, dass es kein Grundrezept gibt und Kameraeinstellungen von der jeweiliegen Situation abhängig sind, aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem ein paar Tipps verraten und in welchen Bereichen die Kameraeinstellungen liegen sollten. Und vielleicht gibt es ja sonst nochwas zu beachten?

Gruß Michael

omegab
22.12.2005, 17:08
würde mich auch brennend Interesieren!

mfg
ulli

EWB Fotodesign
22.12.2005, 17:23
Hallo,
da die Fotografie von Flug- und Fahrzeugen ja den Schwerpunkt meiner fotografischen Tätigkeit bildet würde ich nun gerne auch mal die s.g. Mitzieher probieren um mehr Dynamik ins Bild zu bekommen.
Natürlich weiß ich, dass es kein Grundrezept gibt und Kameraeinstellungen von der jeweiliegen Situation abhängig sind, aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem ein paar Tipps verraten und in welchen Bereichen die Kameraeinstellungen liegen sollten. Und vielleicht gibt es ja sonst nochwas zu beachten?

Gruß Michael


Das trifft sich ganz hervorragend. Meine Frau hat erst heute mit einer 20D und 17-85 IS bewiesen, das Mitziehen eine Technik zu sein scheint, die sich mir nicht wirklich ganz erschliesst. ;-) *g

Beweis:

Werner Wolff
22.12.2005, 17:36
..also ich mache es immer so: ai-servo, mittleres af--feld, zeitvorwahl wobei ich mit folgender formel gute ergebnisse erzielt habe: 1/ geschwindigkeit des objekts x 2. also im klartext: auto fährt ca. 50 km/h, ich stelle auf 1/100 und ziehe mit...

Otwin
22.12.2005, 17:49
Das trifft sich ganz hervorragend. Meine Frau hat erst heute mit einer 20D und 17-85 IS bewiesen, das Mitziehen eine Technik zu sein scheint, die sich mir nicht wirklich ganz erschliesst. ;-) *g

Beweis:

Hallo Edgar,

Du mußt Deiner Frau halt klarmachen, daß nicht der Hund mitzuziehen ist, sondern sich der "Mitzieher" auf die Cam bezieht. :D :D :D

Viele Grüße

Otwin

Otwin
22.12.2005, 17:54
Hallo,
da die Fotografie von Flug- und Fahrzeugen ja den Schwerpunkt meiner fotografischen Tätigkeit bildet würde ich nun gerne auch mal die s.g. Mitzieher probieren um mehr Dynamik ins Bild zu bekommen.
Natürlich weiß ich, dass es kein Grundrezept gibt und Kameraeinstellungen von der jeweiliegen Situation abhängig sind, aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem ein paar Tipps verraten und in welchen Bereichen die Kameraeinstellungen liegen sollten. Und vielleicht gibt es ja sonst nochwas zu beachten?

Gruß Michael

Hallo Michael,

schaust Du hier: http://www.derknork.de/praxis1.html

und mal die Suchfunktion unter "Mitzieher" oder "Panning" probieren. Da gibts noch die eine oder andere HP, auf der das gut erklärt wird. Wenn Du nichts findest, nochmals Nachricht, ich würde dann suchen. Habe die entsprechenden Links z. Z. leider nicht parat.

Viele Grüße

Otwin

RobertzR
22.12.2005, 17:55
..also ich mache es immer so: ai-servo, mittleres af--feld, zeitvorwahl wobei ich mit folgender formel gute ergebnisse erzielt habe: 1/ geschwindigkeit des objekts x 2. also im klartext: auto fährt ca. 50 km/h, ich stelle auf 1/100 und ziehe mit...

diese "regel" funzt aber nur bei einem auto... oder

EWB Fotodesign
22.12.2005, 18:15
Hallo Edgar,

Du mußt Deiner Frau halt klarmachen, daß nicht der Hund mitzuziehen ist, sondern sich der "Mitzieher" auf die Cam bezieht. :D :D :D

Viele Grüße

Otwin



;-) iss klar, ich versuchs ;-)

Beste Grüsse
Edgar

Werner Wolff
22.12.2005, 18:25
diese "regel" funzt aber nur bei einem auto... oder


...hat auch schon bei motorrädern, kleinflugzeugen, kleineren sportbooten, einem hund, zwei pferden und einer katze funktioniert...:-)

charly gielen
22.12.2005, 18:40
da kann es keine richtige Antwort geben

und Dank digitaler Fotografie und sofortiger Bildkontrolle ist da ja auch eigentlich kein Thema mehr...
bedenken musst du nur ,das der Effekt natürlich bei jeder Brennweite anders (bzw. stärker oder weniger stark ist)
ein Teleobjektiv verwischt schon bei 4-5cm bewegungen
bei einem kurzen WeitwinkelObjektiv brauchst du eine halbe Umdrehung ;o)

charly

Benutzer
22.12.2005, 19:19
Hallo Edgar,

Du mußt Deiner Frau halt klarmachen, daß nicht der Hund mitzuziehen ist, sondern sich der "Mitzieher" auf die Cam bezieht. :D :D :D

Viele Grüße

Otwin
:D:D:D

Jonny
23.12.2005, 07:29
Wenn`s Dir hilft? Dieses Foto ist mit der 20D und dem 24-70 L bei 1:100 und Blende 5,6 gemacht. Die Entfernung zum Fahrzeug war ca.15 Meter und ich schätze mal das es ca. 60 Kmh schnell war.. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man richtig kräftig (beinahe schneller als das Objekt) mitziehen muss. Aber wie auch schon von anderen beschrieben, es istb reine Übungssache bis man es perfekt beherscht. Ich übe auch immer noch mit mehr oder weniger Erfolg
Gruß Jonny

http://www.pommernfoto.de/show/mitz.jpg

RobertzR
23.12.2005, 09:25
...hat auch schon bei motorrädern, kleinflugzeugen, kleineren sportbooten, einem hund, zwei pferden und einer katze funktioniert...:-)


ich habs bei hunden versucht, hatte aber im beinbereich unschärfe...
vg ralf

Mike_K
23.12.2005, 17:23
Erstmal ein Dankeschön für alle konstruktiven Antworten.

@Otwin: Der Link ist ganz interessant und beantwortet meine ersten Fragen schon! Der Rest ist wohl Übung. Werde aber gerne auf dein Angebot zurückkommen, wenn ich noch Fragen habe und mir Google nichts ausspuckt. Danke.

@charly: Die sofortige Bildkontrolle nutzt mir nichts, wenn ich gar nicht weiss, wie ich die Sache angehen soll. Mir geht es erstmal um das Grundlegende, der Rest ist Übung. Das mit dem Verwischen beim jeweiligen Objektiv werde ich im Hinterkopf halten, Danke.

@Jonny: Ja es hilft mir, wie gesagt, mir geht es um die Grundlegenden Dinge. Den Rest werde ich auch Erfahrung lernen. Die Angabe der Bilddaten hat mir aber schon geholfen, Danke!

@Werner: Danke für die Daten.

Wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest.

Gruß Michael

Ralphb
23.12.2005, 17:24
Hallo,

ich möchte die für den Anfang eine einfache Anleitung geben.

Stell die Belichtungszeit 200 und 400 ein. Somit bekommst du in den meißten Situationen einen unscharfen Bildbereich.
Dann geh mit dem Motiv mit und löse im gewünschten Moment aus.
Wichtig ist, daß du die Kamera sauber und gleichmäßig mit dem Objekt mitziehst. Nach dem Auslösen noch weiter mitziehen um eine gleichmäßige Bewegung zu bekommen. ( wie beim Golfen ).
Wenn du großen Ausschuss hast, ist das am Anfang normal.
Um die gleichmäßige Bewegung in die Kamera zu bekommen ist es einfach notwendig viel zu üben.
Hier ein Beispiel Belichitungszeit 200
http://hometown.aol.de/ralph250450/Kart_4.JPG

Ralphb
23.12.2005, 21:35
@Jonny

Du bist auf dem richtigen Weg. Aber die Belichtungszeit war etwas zu kurz. Der Hintergrund wirkt zu unruhig.
Ich vermute mal, 1/125 bis 1/200 wäre angebracht gewesen.

mfG Ralph

Mike_K
26.12.2005, 14:16
Dir auch ein großes Dankeschön. Werde berichten, wenn es geklappt hat. (Kann aber etwas dauern ;) )

Gruß Michael

wolfi
26.12.2005, 17:22
meintest du in diese richtung?
f2.8/70-200mm bei 195mm mit einer 1/125 sec belzeit bei f/14
aber alle werte sind in diesem fall nur reine theorie, bei mitziehern hilft nur übung!!!;)

http://www.wolfgangblock.com/forumsbilder/0dcc1MJ8K4069.jpg

wolfi
26.12.2005, 17:25
..also ich mache es immer so: ai-servo, mittleres af--feld, zeitvorwahl wobei ich mit folgender formel gute ergebnisse erzielt habe: 1/ geschwindigkeit des objekts x 2. also im klartext: auto fährt ca. 50 km/h, ich stelle auf 1/100 und ziehe mit...
hm, flugzeug rollt mit ca. 250km/h...wäre ja dann 1/500s ? das kann bei schnellen objekten so nicht klappen...oder?

Mike_K
27.12.2005, 19:53
Danke Wolfi.
Auch ein sehr schönes Foto und wahrscheinlich mit Seltenheitswert, denn wie oft kommt man so nah an eine Rwy. ran!?

Gruß Michael :)

kuebi
05.01.2006, 12:40
ich habs bei hunden versucht, hatte aber im beinbereich unschärfe...
vg ralf

...was ja auch völlig logisch ist, denn die Beine haben ihre eigene Geschwindigkeit, die man mit keiner mir bekannten Optik so mitziehen kann, dass die scharf wären. Man sieht es ja auch oben bei den Rädern des roten Golf. Die bewegen sich oben doppelt so schnell wie das Fahrzeug und unten auf der Straße haben sie meist die Geschwindigkeit Null - es sei denn sie drehen durch. Bei Hund, Katze, Pferd usw. ist es gleich: Wenn eine Pfote auf dem Boden ist, hat die Geschwindigkeit Null und wird genauso unscharf wie der nicht bewegte Hintergrund. Anders natürlich beim Sprung oder Fall der lieben Tierchen... .

Wichtig beim Mitziehen ist neben der Brennweite des Objektives und der Geschwindigkeit des Objektes auch dessen Winkel. Bei 90° zum Objektiv (siehe Golf) ist es noch halbwegs beherrschbar. Bei 0° wird es äußerst interessant, denn da musst Du entweder Dich selbst in die gleiche Richtung bewegen oder aber mit dem Zoom spielen. Bringt interessante Effekte z.B. bei Weitspringern die in Richtung der Optik springen. Ausschussrate aber >90%.

Generell gilt üben, üben, üben. Wer als Jäger oder Schütze auf bewegte Ziele geübt ist, kommt damit gut zurecht: Punkt auf dem beweglichen Objekt fokussieren (z.B. einen AF Punkt als "Fadenkreuz" nehmen), "mitziehen" und wenn der Punkt ruhig sitzt: auslösen.
Von mir erfolgreich (im Analogbereich) eingesetzte Verschlusszeiten lagen so im Bereich 1/60 s.

wolfi
05.01.2006, 19:39
Danke Wolfi. Auch ein sehr schönes Foto und wahrscheinlich mit Seltenheitswert, denn wie oft kommt man so nah an eine Rwy. ran!? Gruß Michael :)hm, ich öfters...;)
und in EDDF an der startbahn west eigentlich jeder...:D

Mike_K
05.01.2006, 20:07
hm, ich öfters...;)

Glückspilz :cool:


]und in EDDF an der startbahn west eigentlich jeder...:D

Lohnt sich bestimmt bei den ganzen Tornados, Falcons,... :rolleyes:

Also weiterhin nach ETNN (http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/532001/display/3657791) an den Zaun! :)

Gruß Michael

wolfi
05.01.2006, 21:31
Glückspilz Lohnt sich bestimmt bei den ganzen Tornados, Falcons,... Also weiterhin nach ETNN (http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/532001/display/3657791) an den Zaun! Gruß Michael
hey, in ETNN habe ich 8 jahre "gedient"...:cool:

silentRunner
12.01.2006, 22:02
Als Ergänzung vielleicht noch:

Hat das Objektiv einen Bildstabilisator, sollte der in den entsprechenden Modus für's Mitziehen geschaltet werden, so daß er nur Verwackler in eine Richtung ausgleicht. Oder ganz aus.

Es heißt nicht, daß jede Aufnahme kaputt korrigiert wird, sondern, daß der IS evtl.(!) nicht richtig arbeitet, wenn im Standardmodus des IS fotografiert wird. Jedenfalls lt. Objektiv-Handbuch.

Schlunzi
13.01.2006, 12:18
Das trifft sich ganz hervorragend. Meine Frau hat erst heute mit einer 20D und 17-85 IS bewiesen, das Mitziehen eine Technik zu sein scheint, die sich mir nicht wirklich ganz erschliesst. ;-) *g

Beweis:
Hallo Edgar, ist das eine gestromte Dogge?
Das Mitziehen muss ich auch noch üben......:D

http://www.schlunzis.de/hopp1.jpg

Bin da auch für Tipps sehr aufgeschlossen..... ;)
Viele Grüße
Sybille

EWB Fotodesign
14.01.2006, 22:34
Hallo Edgar, ist das eine gestromte Dogge?
Das Mitziehen muss ich auch noch üben......:D



Bin da auch für Tipps sehr aufgeschlossen..... ;)
Viele Grüße
Sybille

Hallo Sybille,

ja, das ist ein gestromter Rüde, Alter derzeit 18 Wochen..... - und fotofreudig.... *gg

Erst heute wollte ich ihn mitziehen, was zur Folge hatte, dass er gar nicht mehr wollte ;-)

Have fun with your beautiful great dane ;-)

kuebi
14.01.2006, 22:58
Hallo Edgar, ist das eine gestromte Dogge?
Das Mitziehen muss ich auch noch üben......:D

Bin da auch für Tipps sehr aufgeschlossen..... ;)
Viele Grüße
Sybille

Hm, das ist vom Mitziehen noch einiges entfernt. Der Hintergrund hat keinerlei Bewegungsunschärfe und ist auch so noch recht scharf. Welche Brennweite und Blende hattest Du denn?
Mein Tipp:
- etwas längere Brennweite wählen (z.B. 135 mm)
- die Belichtungszeit auf 1/60..1/125 s stellen
- die Kamera von "unten links" nach "oben rechts" mitziehen, da die Dogge ja keine einfache horizontale Bewegung macht, sondern eine Parabel springt.

Du hast Dir auch gleich ein sehr schwieriges Objekt ausgesucht. Versuche es mal mit Radfahrern, Zügen oder Autos. Die Bewegen sich (meistens) ganz einfach horizontal mit gleichförmiger Geschwindigkeit. Probleme mit Körperteilen (Beine), die sich relativ zum Objekt noch mit anderer Geschwindigkeit bewegen gibt es nicht, bzw. sieht eine Bewegungsunschärfe an einem Rad einfach besser aus als an Bein oder Pfote.

Gruß Kübi

Schlunzi
15.01.2006, 11:18
@ Edgar - na, dann recht viel Spaß mit der kleinen Dogge - hoffentlich sehen wir noch viele schöne Fotos von ihm....:)
@ Kübi - danke für die Tipps. ja, ich werde wohl noch viel testen & üben müssen...... Autos werden wohl erstmal einfacher sein.....;)
viele Grüße

wima
15.01.2006, 13:22
Vielleicht hab ich's überlesen, aber nach meinen Erfahrungen lohnt es sich beim Mitziehen Serienaufnahmen zu machen.


Gruss, Markus

kuebi
15.01.2006, 15:51
Vielleicht hab ich's überlesen, aber nach meinen Erfahrungen lohnt es sich beim Mitziehen Serienaufnahmen zu machen.


Gruss, Markus

Bingo! Den Tipp hatte ich noch vergessen.

Kübi

Olaf Schober
16.01.2006, 17:13
hm, ich öfters...;)
und in EDDF an der startbahn west eigentlich jeder...:D



wo ist EDDF und ETTN? Würde auch mal gerne solche Teile foten

HWalits
16.01.2006, 19:03
Hi,

und bei IS Objektiven nicht vergessen, diesen auf Mod 2 zu stellen oder bei älteren auszuschalten.

Sonst produzierste 90 % Ausschuss weil der IS gegen das Mitziehen arbeitet. Mir so ergangen auf der Jubiläumsparade des Österr. Bundesheeres am 26.10.05 anlässlich 50 Jahr-Feier. Aber alles kein Problem, in 10 Jahren wird's ja wieder ne Parade geben.

LG aus Wien
Herbert

UweH
17.01.2006, 16:57
wo ist EDDF und ETTN? Würde auch mal gerne solche Teile fotenEDDF=Flughafen Frankfurt
ETNN=Flughafen Nörvenich

Guckst du hier (http://www.airport-technology.com/icao-codes/).

Weitere Infos kriegst du bestimmt bei unserem "Flieger-As" Wolfi.

Viele Grüße
Uwe

wolfi
18.01.2006, 16:31
Weitere Infos kriegst du bestimmt bei unserem "Flieger-As" Wolfi.
Viele Grüße Uwe ...yes, aber bin gerade bei +25 grad in DXB zu hause!:D

UweH
18.01.2006, 16:41
Oh Mann, das wird jetzt echt OT!

...yes, aber bin gerade bei +25 grad in DXB zu hause!:D
Jetzt verwirr' doch nicht wieder alle, das ist doch OMDB, um in der Nomenklatur zu bleiben.

Ach ja, bring bloß nicht zuviel Sand mit nach Hause sonst werd' nur neidisch. Aber bald ist bei mir NZAA angesagt!:D

Uwe

F. Bethke
27.03.2017, 11:47
Hi,
und bei IS Objektiven nicht vergessen, diesen auf Mod 2 zu stellen oder bei älteren auszuschalten.
Sonst produzierste 90 % Ausschuss weil der IS gegen das Mitziehen arbeitet.
Herbert

ich greife das nach 11 Jahren mal auf und frag in die Runde wie die Erfahrungen mit den neuen, aktuellen "4 Blenden" IS beim Mitziehen sind? Ausmachen oder egal?
Kann keinen Unterschied erkennen.

Thomas Madel
01.04.2017, 11:50
Wenn für die Kamera die Bewegungsrichtung eindeutig erkennbar ist, dann schalte ich den IS im Modus 2 ein. Mit eindeutig erkennbar meine ich z.B. ein fahrendes Auto und eine horizontale Bewegung. Bei einer "Überkopf"-Aufnahme (beipielsweise ein springendes Motorrad bem Moto Cross) oder wenn die Kamera die Bewegung nicht richtig erkennen kann, schalte ich ihn aus.