PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Marco aber welches ???



general-chris
17.01.2006, 20:21
Hi,
würde gerne im Marcro Bereich Fotos machen.
Bin mir aber aber nicht sicher welches Objektiv ich mir holen soll!
Da Marcro Objektive nicht gerade die preisgünstigsten Objektive sind, spielt der Preis bei der Auswahl natürlich eine wichtige Rolle.
Es kann so zwischen 100-300€ kosten.

MFG
general-chris

Radomir Jakubowski
17.01.2006, 20:27
also ich würde bei diesem Budget zu einem gebrauchten Tamron 2,8/90mm Makro oder einem gebrauchten Sigma 2,8/105mm Makro raten, beide sind optisch sehr gut.

HWalits
17.01.2006, 20:36
Hi,

Die Bucht würd ich nicht unbedingt empfehlen, aber hier unter Biete oder im dslr-Forum mal suchen, ist doch ständig was zu finden.

Das Tamron 90/2.8 hab ich selber, bin sehr zufrieden.

Alte Sigma's machen an digitalen Canons probleme, also mit dem Alter aufpassen.

LG aus Wien
Herbert

ChristophL
18.01.2006, 00:26
Hallo,

nicht nur alte Sigmas machen an Canon DSLR´s Probleme. Ich habe mal bei Saturn in Köln und meinem Duisburger Fotohändler alles, was die an Sigma da hatten durchprobiert: mit verheerenden Ergebnis. Auf den ersten Blick ging noch alles, aber bei genauerer Betrachtung: Frontfokus, Backfokus und Fehlbelichtung bei fast allen Modellen. Mein gutes altes Sigma 50 mm EX Makro habe ich aus diesem Grund verkauft. Das neue Modell, die DG-Ausführung hatte exakt die gleichen Fehler: Belichtung 1/3 Blende zu hoch und Frontfokus.

Die Erfahrungen mit Tamron waren da schon Besser: Jedenfalls stimmen im Normalfall Fokus und Belichtung. So würde ich auch ein gebrauchtes Tamron 90mm empfehlen. Meines tut jedenfalls gute Dienste. Am kompatiblelsten fährt man natürlich mit Canon-Optiken. Die sind aber oft sehr teuer.

Grüße

Christoph

aa4
18.01.2006, 01:25
kommt auf d ie cam an. an einer crop cam 350d 20d usw. würd icch zum tokina at-x 100mm 2,8 raten. hab ich selber und bin sehr begeistert. bokeh ist super. schärfe gleich dem canon, und f 2,8 ist super. Die verarbeitung ist sehr robust. Geli ist dabei. Die bilder werden knackenscharf. Der AF ist aber langsam, was bei makro nicht so wichtig ist

mein tip tokina, danach das canon, danach das tamron.

Sigma hatte ich noch nicht in der hand.

Thomas Ungeheuer
18.01.2006, 04:08
warte ein paar tage
hier wird eigentlich jede woche ein gutes makro verkauft


günstig und gut
also
geduld

Olaf Schober
18.01.2006, 09:47
hatte das Tamron 90/2,8 SP und war sehr zufrieden, bin aber auf das Sigma 150 wegen der Brennweite umgestiegen

Josef Florian Glatz
18.01.2006, 13:06
Anere Frage zur Brennweite: Gibt es versch. Einsatzgebiete für versch. lange Makroobjektive?? ODer kommt das einfach drauf an, wei weit man in die kleine Welt eintauchen möchte?? Und wie sieht das mit Blitzgeräten aus in der Makro. Ich möchte mir keine Makro-ring-Leuchte kaufen. Gibts da eine Möglichkeit zu improvisieren mit meinen 2 420er und 580er speedlite?

Binom
18.01.2006, 17:54
@general-chris
wie wärs denn mit dem EF-S 60??
Ich bin damit sehr zufrieden, da auch mit 2.8 und 60mm noch gut für Portraits einsetzbar. Es ist klein, kompakt und leicht. Hat einen schnellen AF und ist wirklich superscharf, wo man nicht mal das Gefühl hat, daß man USM braucht!!
OK, es ist halt ein EF-S und für Insekten und scheue Viecher ist es bisschen kurz (muss man nah ran!) da ist halt dann ein 100ter aufwärts wieder besser (auch schwerer!), dafür für Portraits weniger gut!!

@Jousch.com
Kannst doch Dein 580er als Master und die zwei 420er als Slave einsetzen, ich überleg selber, ob ich lieber einen Lichtschwachen Ringblitz kaufen soll oder lieber einen zweiten 580er!! Aber wenn Dus doch schon hast! Es gibt auch Halterungen für zwei Blitze seitlich!
http://www.novoflex.de/html_d/fr_ha3.htm

general-chris
21.01.2006, 17:04
Hi,
ich denke das ich mich für das Tamron SP AF 2,8 / 90 mm Macro oder Tokina AT-X Pro D 2,8/ 100 mm entscheiden werde. Welches würdet ihr bevorzugen, das Tamron sieht zwar ein bisschen komisch aus aber scheint, nach gelesenen Beiträgen aus dem Forum hier echt Top zu sein. Mit wie viel wird das Tamron SP AF 2,8 / 90 mm Macro denn so gebraucht gehandelt???
Da ich mit dem Gadanken spiele hier mal zu bieten http://cgi.ebay.de/Tamron-SP-AF-2-8-90-mm-Macro-sehr-guter-Zustand_W0QQitemZ7581135057QQcategoryZ96515QQrdZ1Q QcmdZViewItem !!!
Was die brennwete betrifft, die wird ja eh noch mal verlängert um 1.6, da ich es ja an einer Canon D60 zum Einsatz bringe.



MFG
general-chris

Alexander Rose
21.01.2006, 17:20
die Brennweite gibt die Brennweite in der Unendlichkeitsstellung an ... im Makrobereich gelten andere Regeln ;) wie die genau lauten kannst du bei Google suchen.


und, nach meiner Erfahrung: Makroobjektive nur für Makro bis Portaits bis zu 3 Metern Entfernung benutzen, danach gehts steil bergab, zumindest bei mir. Es versprechen zwar alle die tollsten Abbildungsleistungen bei jeder Entfernungseinstellung, aber bei mir kam nur Quark raus bei D>3m.

Anderes Beispiel wäre, dass du dir ein Tele kaufst mit dem du auch bis 1:4 (immerhin Makro) kommen kannst. Es ist und bleibt halt ein Tele und kein Makro. Geld gespart und später doch zwei Objektive gekauft :)

general-chris
21.01.2006, 19:29
Hi,
möchte ja auch nur so ein Objetiv haben um Pflanzen und kleine Tiere (z.B. Spinnen, Bienen) zu Fotografieren, für Portrais habe ich ja immernoch das stabndart 50er und ein 28-135 IS USM.

aa4
21.01.2006, 21:12
hier sind ein paar tests zum Tokina und dem tamron:

http://www.nnplus.de/macro/Tokina/Tokina.html