PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Normal Objektiv Kaufemp



Uwe
20.01.2006, 11:30
Hallo!

Bin beim lesen einer Fotozeitschrift über einen Artikel gestolpert der sich mit Normalobjektiven befast hat, seither bin ich am Überlegen ob ich mir ein Normalobjektiv zulegen soll - früher gings ja auch ohne Zoom!

Zudem wäre es auch eine tolle Übung mal wieder mit ner Festbrennweite zu fotografieren, Bildausschnitt festlegen usw.

Was würdet ihr nehmen eins mit 50mm oder eins daß mit Verlängerungsfaktor eine Brennweite von ~50mm ergibt?

In der engeren wahl ist das EF50mm f/1.8, vor allem weils die ab und zu günstig gebraucht gibt!

Was wäre eure Kaufempfehlung?

Schonmal Danke für eure Antworten!

Gruß Uwe

Bernhard Hartl
20.01.2006, 11:42
Das 50 1.8 ist Geschmackssache - mir ist es ehrlich gesagt etwas zu windig ausgeführt. Das 50 1.4 ist mir viiiieeeel lieber - zwar etwas teurer - aber da weis man was man hat...

empfehlen kann ich

EF24 2.8
EF35 2
EF50 1.4
EF85 1.8
EF135 2L
EF200 2.8L
EF400 5.6L

die Luxusvariante wäre
EF24 1.4L
EF35 1.4L
EF50 1.4
EF85 1.2L
EF135 2L
EF200 1.8L
EF400 2.8L

ich persönlich fotografiere sehr viel mit Festbrennweiten und möchte sie nicht missen
vor allem die gute Schärfe bei weit offener Blende ist einfach genial

Bernhard

wolfi
20.01.2006, 11:46
na ja, der bildausschnitt läßt sich auch prima mit einer zoom-linse festlegen...:D
ich würde eins mit 50mm + crop wählen...

Uwe
20.01.2006, 11:57
Hallo Bernhard!

JA das 50 1.4 wäre nicht schlecht, aber nur um etwas rumzuprobiren über 300.- € auszugeben ist mir etwas zu viel...

Deine List mit den Luxusempfehlungen liest sich gut, ist aber größtenteils für mich unbezahlbar!

Wie gern hätte ich eins von den beiden: EF200 1.8L oder EF400 2.8L *träum*

Gruß Uwe


Das 50 1.8 ist Geschmackssache - mir ist es ehrlich gesagt etwas zu windig ausgeführt. Das 50 1.4 ist mir viiiieeeel lieber - zwar etwas teurer - aber da weis man was man hat...

empfehlen kann ich

EF24 2.8
EF35 2
EF50 1.4
EF85 1.8
EF135 2L
EF200 2.8L
EF400 5.6L

die Luxusvariante wäre
EF24 1.4L
EF35 1.4L
EF50 1.4
EF85 1.2L
EF135 2L
EF200 1.8L
EF400 2.8L

ich persönlich fotografiere sehr viel mit Festbrennweiten und möchte sie nicht missen
vor allem die gute Schärfe bei weit offener Blende ist einfach genial

Bernhard

Uwe
20.01.2006, 12:00
Hallo Wolfi!

Ich bin drauf und dran es so zu machen, wäre wahrscheinlich die günstigtse Alternative, hab grad mal bei Ebay geschaut, da gibts einige 50er die nicht allzu teuer werden dürften ...

Gruß Uwe


na ja, der bildausschnitt läßt sich auch prima mit einer zoom-linse festlegen...:D
ich würde eins mit 50mm + crop wählen...

stiffmaster
20.01.2006, 12:05
hallo uwe,


ich würde dir ebenfalls zu dem 50 1,4 raten, denn das ist im vergleich mit den günstigeren objektiven 1. sahne und um einiges besser verarbeitet. zusätzlich hast du den USM-motor, der fokosiert schon um einiges deutlich schneller...
außerdem bekommst du das 1,4 immer wieder ohne großen verlust verkauft!
gute optiken bringen selbst nach jahren noch gutes geld und du hast einfach mehr spaß dran!

grüße

KAY

Michael Krellowetz
20.01.2006, 23:31
Hallo, ich habe vor einiger Zeit auch mit einer 35/2 Festbrennweite gestartet, dann aber festgestellt, dass mir 35 mm + Crop als Immerdrauf-Festbrennweite irgendwie immer zu kurz waren.

Jetzt habe ich ganz frisch das 50/1,4 und jetzt passt das mit dem Bildausschnitt. Du musst auch bedenken, dass die optischen Eigenschaften des Normalobjektives voll erhalten bleiben (z.B. Tiefenstaffelung). Das einzige, was sich ändert ist der Bildausschnitt!

Das schöne am 1,4er ist die durch die große Anfangsblende bedingte Schärfe/Unschärfe-Relation und die hohen Reserven für die Available-Light-Fotografie.

Das 50/1,4 hatte im Fotomagazin 9,8 von 10 Punkten für die optischen Leistungen (Da bin ich voll bei den Testern!) und 9,2 für Mechanik und Verarbeitung (Wo die herkommen, weiß der Geier - Die Verarbeitungsqualität und der Materialeinsatz sind für eine 369 Euro-Linse wohl keine große Hafenrundfahrt!:D )

Gruß
Mick

Abdul Mati
20.01.2006, 23:47
Über 300 Euro für das Canon 50/1.4 sind schon ein haufen Geld, aber wenn Du mal wieder richtig über Deine Cam staunen willst, solltest Du auf dieses Objektiv sparen.
Absolute Empfehlung. Ich habe sehr viel erwartet von diesem Objektiv, weil ich lange das FD 1.4er SCC benutzt habe. Meine Erwartungen wurden noch übertroffen.

MWG77
21.01.2006, 00:35
Ich hatte zwei 50/1,8er, jeweils die neu Version. Das erste das ich hatte war aber bereit bei 1,8 zu gebrauchen, ab F2.0 war es sehr scharf. Das zweite war da nicht so toll.

Zum rumprobieren reichts allemal und wenn es dir taugt kannste immernoch ein 1,4er kaufen und das 1,8er fast ohne Verlust verkaufen

Uwe
21.01.2006, 11:00
Hallo !

Du sprichst mir aus der Seele! Genau so in der Art hatte ich es vor, nachdem mich mir mal die Preise für die ganzen Sächelchen angesehen habe!

Mal sehen was es in nächster Zeit so an gebrauchten 50mm Objektiven gibt!

XXXX ( hier bitte kein Suche/Biete! Gruss, Sebel)
Gruß Uwe


Ich hatte zwei 50/1,8er, jeweils die neu Version. Das erste das ich hatte war aber bereit bei 1,8 zu gebrauchen, ab F2.0 war es sehr scharf. Das zweite war da nicht so toll.

Zum rumprobieren reichts allemal und wenn es dir taugt kannste immernoch ein 1,4er kaufen und das 1,8er fast ohne Verlust verkaufen

Benutzer
21.01.2006, 16:32
Das 50 1.8 ist Geschmackssache - mir ist es ehrlich gesagt etwas zu windig ausgeführt.

von welchem ( 1er oder 2er) 50er 1,8 sprichst du und was wäre deiner Meinung nach "etwas zu windig" an dem Objektiv?!

selbst habe ich beide 50er 1,8 (I = Metallbajonet und Entfernungsskala) und das 50 1,4 USM verglichen - bis auf den USM und die kleinere Anfangsblende unterscheiden sich das 50 1,8 (I) und 50 1,4 USM m.E. nicht - Bildqualität und AF passen bereits beim 1,8 (I) m.E. excelent - eine mit der optisch schärfsten Festbrennweiten die mir bekannt sind.

beste Grüße
Frank


btw. die mechanische Verarbeitungsqualität ist m.E. beim 50 1,8 (I) und 50 1,4 USM vergleichbar.

JL
21.01.2006, 16:38
Ich hatte zwei 50/1,8er, jeweils die neu Version. Das erste das ich hatte war aber bereit bei 1,8 zu gebrauchen, ab F2.0 war es sehr scharf. Das zweite war da nicht so toll.

Zum rumprobieren reichts allemal und wenn es dir taugt kannste immernoch ein 1,4er kaufen und das 1,8er fast ohne Verlust verkaufenGenau so sehe ich es auch .. ich nutze auch das 1,8er II (Plastic fantastic) und bin sehr zufrieden ... ab 2.0 wirklich sehr gut und keine 100 Euro teuer ... das habe ich immer dabei und mag es sehr ...

gögmanndeur
21.01.2006, 21:42
Also bevor ich mir ein Objektiv zulege, würde ichmir überlegen, wozu ich es brauchen werde und welche Ansprüche man hat. Falls du das 50er nur als Notfalllinse gelegentlich einsetzen willst, würde ich dir auch zum 1.8er raten. Brauchst du allerdings USM und willst in der Bildqualität keine Abstriche machen dann das 1.4 - und lieber noch ein bisschen darauf sparen. Kommt auch darauf an welches Standardzoom du hast. Wenn es z.B. ein 24 oder 28 -70 L ist, dann wärst du von dem 1.8er sicherlich enttäuscht und würdest es selten nutzen (weil es die Schärfe einfach nicht erreicht). Also nochmal in Ruhe überdenken und dann das kaufen, was man wirklich braucht, denn es macht wenig Spass die gekauften Objektive wieder weiter zu verkaufen...

Benutzer
21.01.2006, 22:03
Falls du das 50er nur als Notfalllinse gelegentlich einsetzen willst, würde ich dir auch zum 1.8er raten. Brauchst du allerdings USM und willst in der Bildqualität keine Abstriche machen dann das 1.4 ...


was soll denn DAS! für eine Argumentation sein???! Notfalllinse??? Abstriche in der Bildqualität???? beim 50 1,8 ....jetzt will ich hier aber mal richtige Argumente hören!!! und und nicht so ein Geblubber wie "Notfalllinse und Abstriche bei der Bildqualität. Da bin ich ja mal gespannt!!

Ich habe beide Objektive getestet und glaube mir ich bin ein Schärfefetischist und kann mit den allermeisten Zooms nicht mehr viel anfangen. Unscharf machen kann mans immernoch - schärfer jedoch nie :D

Der USM beim 50er ist nur eine technische Ausstattung die eben ein 50 1,4 hat - der Micromotor beim 50 1,8 (I) ist subjektiv nicht langsamer nur etwas ! lauter. Aber in Sachen Bildqualität! nehmen sich m.E. beide Objektive nichts.

beste Grüße
Frank

btw: nun bin ich doch auf deine so eindringlich erwähnten "Abstriche" in Sachen Bildqualität gespannt ...und wer weis wer vielleicht noch alles :D

Abdul Mati
21.01.2006, 23:55
Hab leider kein 1.8er zur Verfügung, aber hier sind ganz gute Vergleiche:

http://www.photo.net/equipment/canon/ef50/
http://wlcastleman.com/equip/reviews/50mm/bokeh/bokeh.htm

Aber meine Vorredner haben schon Recht, teste erstmal das 1.8er - auch ob Dir die Brennweite liegt, ich denke wir reden hier von einer 1.6er Crop-Kamera - und 80 mm sind nicht jedermanns Sache. Später kannst Du dann immernoch umsteigen, wollen wie hoffen das der Plastikbomber solange hält. ;)

Benutzer
22.01.2006, 01:18
wenns für den Threaderöffner von Interesse wäre, dann stelle ich hier mal was (100% Crops) rein, was mit Hilfe eines EF 50 1,8 (I) am Vollformat aufgenommen wurde und m.E. mit excelenter Farbwiedergabe und Schärfe ansprechen dürfte - ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1001 Worte. ;)

beste Grüße
Frank

Uwe
22.01.2006, 12:46
Hallo Frank!

Natürlich wäre es interressant mal ein paar BIlder zu sehen!!

Vielen Dank im Vorraus!

Gruß Uwe

P.S. Ich bin zur Zeit nicht zu Hause (sitze bei meinem Schwager vor dem Rechner), deshalb kann ich nicht in dem Umfang antworten wie ich es gern täte! Aber wenn ich heute abend zu wieder zu Hause bin gibts die Antworten in vollem Umfang!


wenns für den Threaderöffner von Interesse wäre, dann stelle ich hier mal was (100% Crops) rein, was mit Hilfe eines EF 50 1,8 (I) am Vollformat aufgenommen wurde und m.E. mit excelenter Farbwiedergabe und Schärfe ansprechen dürfte - ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1001 Worte. ;)

beste Grüße
Frank

Uwe
22.01.2006, 13:00
Hallo Thomas!

Nein die Schärfe eines 50 1,8er ist bestimmt nicht der Kaufgrund für mich, nein ich möchte einfach mal wieder fotografieren "wie früher", mit einem Normalobjektiv! Es geht mit hauptsächlich darum, mich wieder an den anderen Blickwinkel zu gewöhnen, ich meine damit, z.B. die Wahl des Ausschnittes nicht einfach durch einen beherzten Dreh am Zoomring zu verändern, nein es soll darum gehen, das ganze etwas überlegter an zugehen! Welchen Standort muß ich wählen um einen bestimmten Ausschnitt zu fotografieren, schnell zu reagieren wenn man bei der Arbeit ist, nicht nur einfach den Zoomring drehen ...

Ich verspreche mir dadurch einfach mehr Übung zu bekommen in der Auswahl meines Standortes beim Fotografieren und vielleicht kann ich dann auch noch geübter mit der Tiefenschärfe arbeiten um etwas in den Vordergrund zu stellen, weißt Du was ich meine?

Ich denke früher ging es auch so als die Normalobjektive zum Standart gehörten, heute benutzt ja jeder ein Standartzoom!

Ich wundere mich immer wieder wie mein Vater mit seiner alten Agfa ohne Zoom und ohne Wechselobjektiv solche schönen Bilder gemacht hat! Einfach üben ist die devise um meine Zooms noch überlegter einzusetzen und noch bessere Bilder zu machen!

So jetzt muß ich aber zum Mittagessen ....

Guten Appetitt!

Gruß Uwe


Also bevor ich mir ein Objektiv zulege, würde ichmir überlegen, wozu ich es brauchen werde und welche Ansprüche man hat. Falls du das 50er nur als Notfalllinse gelegentlich einsetzen willst, würde ich dir auch zum 1.8er raten. Brauchst du allerdings USM und willst in der Bildqualität keine Abstriche machen dann das 1.4 - und lieber noch ein bisschen darauf sparen. Kommt auch darauf an welches Standardzoom du hast. Wenn es z.B. ein 24 oder 28 -70 L ist, dann wärst du von dem 1.8er sicherlich enttäuscht und würdest es selten nutzen (weil es die Schärfe einfach nicht erreicht). Also nochmal in Ruhe überdenken und dann das kaufen, was man wirklich braucht, denn es macht wenig Spass die gekauften Objektive wieder weiter zu verkaufen...

Stephan Ramstötter
22.01.2006, 13:28
Hallo Thomas!

Nein die Schärfe eines 50 1,8er ist bestimmt nicht der Kaufgrund für mich, nein ich möchte einfach mal wieder fotografieren "wie früher", mit einem Normalobjektiv! Es geht mit hauptsächlich darum, mich wieder an den anderen Blickwinkel zu gewöhnen, ich meine damit, z.B. die Wahl des Ausschnittes nicht einfach durch einen beherzten Dreh am Zoomring zu verändern, nein es soll darum gehen, das ganze etwas überlegter an zugehen! Welchen Standort muß ich wählen um einen bestimmten Ausschnitt zu fotografieren, schnell zu reagieren wenn man bei der Arbeit ist, nicht nur einfach den Zoomring drehen ...

Ich verspreche mir dadurch einfach mehr Übung zu bekommen in der Auswahl meines Standortes beim Fotografieren und vielleicht kann ich dann auch noch geübter mit der Tiefenschärfe arbeiten um etwas in den Vordergrund zu stellen, weißt Du was ich meine?

Ich denke früher ging es auch so als die Normalobjektive zum Standart gehörten, heute benutzt ja jeder ein Standartzoom!

Ich wundere mich immer wieder wie mein Vater mit seiner alten Agfa ohne Zoom und ohne Wechselobjektiv solche schönen Bilder gemacht hat! Einfach üben ist die devise um meine Zooms noch überlegter einzusetzen und noch bessere Bilder zu machen!

So jetzt muß ich aber zum Mittagessen ....

Guten Appetitt!

Gruß Uwe

Deine Beweggründe sind klar.

Aber dabei hast Du ein Problem. Den Crop.

Denn der Bildausschnitt, den Du mit einem 50er an der Crop-Kamea erältst entspricht einfach nicht dem der Analogen.

Und genau das ist der Punkt. Mit dem 50er am Crop hast Du also zu wenig Blickwinkel, mehr Sinn macht es, hier z.B. ein 28/1,8 USM oder 28/2,8 zu nehmen. Meinetwegen ein 35/2. Dann hast Du umgerechnet einen ähnlichen Ausschnitt wie mit einem 50er an Analog. Und dann geht Deine Rechnung mit dem Bildausschnitt auch auf;)

LG Stephan

Uwe
22.01.2006, 21:04
Hallo Stephan!

Genau deshalb wollte ich hier die Meinung der anderen wissen ob es sich lohnt ein 50er als Normalobjektiv an einer meiner Cams zu verwenden oder ob ich ein von der Brennweite her kleineres nehmen soll!

Ich dachte mir vielleicht hat jemand ähnliche überlegungen wie ich und kann darüber aus seiner Erfahrung berichten. Oder ich muß mir doch noch ne 5D kaufen!:D

Gruß Uwe


Deine Beweggründe sind klar.

Aber dabei hast Du ein Problem. Den Crop.

Denn der Bildausschnitt, den Du mit einem 50er an der Crop-Kamea erältst entspricht einfach nicht dem der Analogen.

Und genau das ist der Punkt. Mit dem 50er am Crop hast Du also zu wenig Blickwinkel, mehr Sinn macht es, hier z.B. ein 28/1,8 USM oder 28/2,8 zu nehmen. Meinetwegen ein 35/2. Dann hast Du umgerechnet einen ähnlichen Ausschnitt wie mit einem 50er an Analog. Und dann geht Deine Rechnung mit dem Bildausschnitt auch auf;)

LG Stephan

Stephan Ramstötter
22.01.2006, 21:17
Hallo Stephan!

Genau deshalb wollte ich hier die Meinung der anderen wissen ob es sich lohnt ein 50er als Normalobjektiv an einer meiner Cams zu verwenden oder ob ich ein von der Brennweite her kleineres nehmen soll!

Ich dachte mir vielleicht hat jemand ähnliche überlegungen wie ich und kann darüber aus seiner Erfahrung berichten. Oder ich muß mir doch noch ne 5D kaufen!:D

Gruß Uwe

Die Überlegung kenn ich gut. Und bestimmt auch viele hier.

Manchmal sehn ich mich nach der Zeit, in der ich mit der Retina IIIc und dem angeflanschten Schneider-Kreuznach 50mm einfach rundum glücklich war.:)

Aber wie früher ja alles besser und aus Holz war, muss man sich eben entscheiden, was einem heute wichtig ist.

Fakt ist, der Bildeindruck ist Brennweitenabhängig. Wenn Du also hergehst und mit einem 30mm und Crop einen ähnlichen Ausschnitt hast wie ohne Crop und 50mm Brennweite, so ist die optische Wirkung nicht die gleiche.

Wenn Dir das so wichtig ist, und Du das dem Auge gefällige 50mm Normal auch als normal benutzen willst, bleibt Dir nichts übrig, als tatsächlich auf FF zu wechseln.:rolleyes:

Ansonsten, gehts Dir einzig und allein um den Ausschnitt, so ist Dir mit einem 35/2 ohne USM oder eben z.B. einem 28/1,8 mit USM schon geholfen.

Ich würd sagen, probiers doch einfach aus. Dann kannst Du Dir sicherer sein, als hier auf Meinungen zu vertrauen.

Das 50er als Normalobejtiv an die Cropkamera zu schrauben, wäre mir zu lang. Aber als Tele-"Ersatz" ist es super zu gebrauchen, nur eben mit engerem Ausschnitt..
LG Stephan

Benutzer
22.01.2006, 21:48
Hallo Frank!

Natürlich wäre es interressant mal ein paar BIlder zu sehen!!

Vielen Dank im Vorraus!

Gruß Uwe

P.S. Ich bin zur Zeit nicht zu Hause (sitze bei meinem Schwager vor dem Rechner), deshalb kann ich nicht in dem Umfang antworten wie ich es gern täte! Aber wenn ich heute abend zu wieder zu Hause bin gibts die Antworten in vollem Umfang!

Hallo Uwe,
dann hier mal etwas was mit dem EF 50 1,8 (I) am Vollformat aufgenommen wurde. 50mm sind bei mir der Standard, ist meine meistgenutzte Brennweite, die definitiv sehr viel Spaß macht, ABER an einer 1,6er Crop Kamera wären mir 50mm als Standard definitiv zu lang, am Vollformat hingegen für meine allermeisten Dinge jedoch optimal. Unten sind dann noch zwei 100%-Crops aus den rotgerahmten Bereichen ersichtlich.

Mit besten Grüßen Frank

http://img384.imageshack.us/img384/2750/test9xo.jpg (http://imageshack.us)

http://img503.imageshack.us/img503/7161/crop16ss.jpg (http://imageshack.us)

http://img503.imageshack.us/img503/7716/crop21fz.jpg (http://imageshack.us)

Benutzer
22.01.2006, 22:19
Hallo Frank!

Natürlich wäre es interressant mal ein paar BIlder zu sehen!!

Vielen Dank im Vorraus!

Gruß Uwe



Hallo Uwe,

hier dann noch was im Hochformat - 50mm ( EF 50 1,8 (I) ) ohne Crop finde ich für die allermeisten Blickwinkel sehr angenehm, jedoch hat mich am 1,6er Crop schon 28 mm ( also daraus am Crop resultierende 44mm) total genervt - wie gesagt das ist nur (m)eine unmaßgebliche Meinung! Eigentlich ists verrückt, dass mich die "Crop44mm" angenervt haben und die echten 50mm mich dagegen einfach nur fasszinieren! Wenn Du willst dann stelle ich auch noch mal was mit 85mm rein, die mir auch wieder "richtig" gut gefallen, was ich eben von 50mm am 1,6er Crop ( was ja vom Bildausschnitt auch wieder um 80mm wären ) eben genau nich sagen kann.


Hier erst mal wieder das ganze Bild ( 50mm am Vollformat) und dann unten daraus wieder zwei 100% Crops. Auch hier war wieder RAW das Aufnahmeformat, welches hernach mit Canon DPP 2.0 zu TIFF gewandelt wurde.

Die Pixelmenge und Schärfe ist m.E. so gut, dass man auf dem Ausschnitt mit dem Hund, m.E. relativ viele Details erkennt - wie gesagt die Aufnahmen wurden "nur" mit DPP konvertiert - sonst nichts.

Beste Grüße
Frank


http://img362.imageshack.us/img362/9460/test2rl.jpg (http://imageshack.us)

http://img362.imageshack.us/img362/5598/crop12mm.jpg (http://imageshack.us)

http://img362.imageshack.us/img362/8474/crop29pa.jpg (http://imageshack.us)

Uwe
23.01.2006, 00:03
Hallo Frank! Hallo Stephan!

Ich nenne euch beiden jetzt mal in einer Antwort, da ihr beide ja fast das gleiche geantwortet habt!

Ich glaube auch, das ein 50mm zu weit ist um es als normal Objektiv an einer Cam mit 1,6 Crop zu nützen, wobei ich also wieder in die Richtung eines 28 er oder 30 mm Objektiv tendieren werde. Nun werde ich mich mal auf dem Gebrauchtmarkt umsehen müssen oder doch was neues kaufen!:rolleyes:

Auf jeden Fall vielen Dank für die Bilder Frank, sehen sau scharf aus und ich muß sagen ich bin begeistert! Zeig doch mal die die bei 80mm aufgenommen wurden!

Ja die Sache mit dem Crop ist so ne Sache, einige schwören darauf, andere verfluchen es wobei ich in letzter Zeit eher zu den letzteren gehöre!

Ich habe immer gerne Weitwinkel aufnahmen mit meiner alten EOS 50 gemacht und habe gerne meine echten 28mm Brennweite meines echt guten 28-105er genutzt,was auch völlig ausreichend war für meine damaligen Ansprüche.Heute habe ich ein 17-35mm an einer Cam mit 1,6 Crop...

Nur schade das ich keinen Diascaner habe um euch die bilder von damals zu zeigen!:mad:

Deshalb wäre eine Cam mit FF-Sensor wirklich eine Überlegung wert, wenn nur nicht der extrem hohe Anschaffungspreis wäre.

Müßte mal zusammenrechnen was ich für meine Sachen auf die ich verzichten könnte bekommen würde ... Wirklich schwierig ...

Mal sehen wie ich mich entscheide ...

Gruß Uwe

Abdul Mati
23.01.2006, 00:03
@Frank Schäfer:
Leider hast Du keine Angaben zur verwendeten Blende hinzugefügt, aber wenn ich mir Deine Samples vom 1.8er anschaue und meine 1.4er Aufnahmen vergleiche: Die Schärfe mag sogar die Gleiche sein - aber ich finde die Tonwertübergänge am 1.4er allgemein etwas besser aufgelöst. Das ist mir bei den Blättern, aber vor allem beim Fell des Hundes und dem Gras daneben aufgefallen - hier entstehen einige, wie soll ichs nennen - kleine einheitliche "Farbflächen" in denen die Zeichnung verloren geht.

Ob das allerdings die Mehrausgabe von über 200 Euro rechtfertigt sei natürlich dahingestellt, denn die Bildqualität des 1.8er ist auf jeden Fall ebenfalls erstklassig.

@Uwe:
Solltest Du im Moment ein Kit-Objektiv (18-55) an der Kamera haben - mach doch einfach mal einen Fotorundgang, drehe Deinen Zoom ganz raus und nochmal ein kleines Stück zurück - dann hast Du ja ungefähr den 50mm Ausschnitt. Wenn Dir dieser Bildausschnitt zusagt und Du Dir vorstellen kannst öfter damit zu fotografieren, dann überlege Dir auf jeden Fall ein EF 50mm zu kaufen, egal ob 1.4 oder 1.8 - sind beide gut.

Uwe
23.01.2006, 00:15
Hallo!

Ne Ne anstatt eines Kit-Objektivs benütze ich lieber mein 17-35mm um das auszuprobieren, aber darum geht es im eigentlichen gar nicht! Es geht im Prinzip um, wie hat Stepahn geschrieben: " Fakt ist, der Bildeindruck ist Brennweitenabhängig " und ich würde ganz einfach mal wieder gerne mit einem Normalobjektiv fotografieren und das ist mit ner Cam mit 1,6er Crop nicht so einfach!

Weißt Du was ich meine?




@Uwe:
Solltest Du im Moment ein Kit-Objektiv (18-55) an der Kamera haben - mach doch einfach mal einen Fotorundgang, drehe Deinen Zoom ganz raus und nochmal ein kleines Stück zurück - dann hast Du ja ungefähr den 50mm Ausschnitt. Wenn Dir dieser Bildausschnitt zusagt und Du Dir vorstellen kannst öfter damit zu fotografieren, dann überlege Dir auf jeden Fall ein EF 50mm zu kaufen, egal ob 1.4 oder 1.8 - sind beide gut.

Benutzer
23.01.2006, 00:17
... hier entstehen einige, wie soll ichs nennen - kleine einheitliche "Farbflächen" in denen die Zeichnung verloren geht.

ich glaube zu wissen gemeint ist, im TIFF ist das aber nicht zu sehen, im JPEG allerdings - es liegt nicht an der 1,4er oder 1,8er Optik sondern wohl vielleicht an der JPEG-komprimierten Darstellung für die Browserwiedergabe.

Ansonsten habe ich früher schon mal das EF50 1,4 USM und EF50 1,8 (I) miteinander verglichen - optisch und praktisch waren mir beide jedoch ohne Unterschied, mal abgesehen vom fast lautlosen AF des 1,4er jedoch in der Bildqulaität bezüglich Schärfe, Farbwiedergabe, Vignetierungen ( bei gleicher Blende - für mich keine Unterschiede.

Beste Grüße
Frank

btw. an die Blendendaten komme ich hier heute nicht mehr ran ( müssten jedoch aber auch noch in den "Hauptbildern" enthalten sein.)

Abdul Mati
23.01.2006, 00:42
Hallo!

Ne Ne anstatt eines Kit-Objektivs benütze ich lieber mein 17-35mm um das auszuprobieren, aber darum geht es im eigentlichen gar nicht! Es geht im Prinzip um, wie hat Stepahn geschrieben: " Fakt ist, der Bildeindruck ist Brennweitenabhängig " und ich würde ganz einfach mal wieder gerne mit einem Normalobjektiv fotografieren und das ist mit ner Cam mit 1,6er Crop nicht so einfach!

Weißt Du was ich meine?

Klar, dann musst Du eben öfters mal den "Rückwärtsgang" einlegen, aber aufpassen, ohne dabei "klassisch" ins Hafenbecken zu fallen. ;)


Ansonsten habe ich früher schon mal das EF50 1,4 USM und EF50 1,8 (I) miteinander verglichen - optisch und praktisch waren mir beide jedoch ohne Unterschied, mal abgesehen vom fast lautlosen AF des 1,4er jedoch in der Bildqulaität bezüglich Schärfe, Farbwiedergabe, Vignetierungen ( bei gleicher Blende - für mich keine Unterschiede.

Den Vorzug des direkten Vergleiches mit unkomprimierten Daten habe ich leider nicht. Da Du bereits beide an der Kamera hattest kannst Du es besser vergleichen. Trotzdem bleibt der Vorteil der größeren Anfangsöffnung und USM.
Von der Preisleistung ist das 1.8er natürlich erste Wahl - das Problem ist nur die Material- und Verarbeitungsqualität der IIer Version und die dadurch resultierenden Preise im Gebrauchtankauf der Ier Version. Ich wollte mir auch schon mal ein 1.8 Ier ersteigern aber die gehen auf Ebay auf bis zu 150 Euro hoch.

Benutzer
23.01.2006, 00:57
Trotzdem bleibt der Vorteil der größeren Anfangsöffnung und USM.
Von der Preisleistung ist das 1.8er natürlich erste Wahl - das Problem ist nur die Material- und Verarbeitungsqualität der IIer Version und die dadurch resultierenden Preise im Gebrauchtankauf der Ier Version.

wenn man solche Fotos, wie gezeigt machen möchte, dann spielt die Anfangsblende praktisch keine Rolle, denn sobald man etwas ablendet um mehr Schärfentiefe zu erreichen ists m.E. praktisch egal ob das verwendete Objektiv eine 1,4er oder 1,8er Anfangsblende hat. Wenn du die beiden Objektive jedoch nur vom "Hören/Sagen" kennst, was mir sehr danach scheint - dann halte einfach mal nach einem 50er 1,8 (I)! Ausschau und überzeuge dich von der Schnelligkeit und Genauigkeit des darin befindlichen AF Antriebs und Frage dich dann mal ob du den vielfach, für meine Begriffe, "übergelobten" USM bei DIESEM!! Objektiv wirklich vermisst?!

Das 50 1,8 (II) sagt mir nicht zu, schon gar nicht wegen des Plastebajonets - Plaste auf Metall - das kann auf Dauer m.E. nicht gut gehen ( Stichworte: Abrieb, Sensordreck & Co)

Beste Grüße
Frank

btw. bei einen Macro jedoch ist der USM jedoch wirklich geil - Tschak! und es ist >scharf< egal von welcher (Vor)Fokussierung der USM dann auch immer startet

Abdul Mati
23.01.2006, 01:29
wenn man solche Fotos, wie gezeigt machen möchte, dann spielt die Anfangsblende praktisch keine Rolle, denn sobald man etwas ablendet um mehr Schärfentiefe zu erreichen ists m.E. praktisch egal ob das verwendete Objektiv eine 1,4er oder 1,8er Anfangsblende hat. Wenn du die beiden Objektive jedoch nur vom "Hören/Sagen" kennst, was mir sehr danach scheint - dann halte einfach mal nach einem 50er 1,8 (I)! Ausschau und überzeuge dich von der Schnelligkeit und Genauigkeit des darin befindlichen AF Antriebs und Frage dich dann mal ob du den vielfach, für meine Begriffe, "übergelobten" USM bei DIESEM!! Objektiv wirklich vermisst?

Das Du überlesen hättest das ich das 1.4er verwende kann ich mir nicht vorstellen, also sei bitte nicht so unhöflich und unterstelle mir ich hätte keine eigenen Erfahrungswerte mit dem Objektiv, obwohl ich sie hier kundtue. Mehr Lichtstärke ist immer gut, schließlich will man ja vielleicht nicht nur den Hund vorm Wand knipsen. Der Fokusweg ist zwar bei diesem Objektiv nicht gerade USM verdächtig aber komfortabel.

Im Übrigen - ich habe nix gegen Dein 1.8er und habe bereits meine Empfehlung für das Objektiv abgegeben. Außerdem entfernen wir uns vom Thema - der Thread hier heißt nicht "Was ist besser, das 1.4 oder 1.8".

Benutzer
23.01.2006, 02:09
Das Du überlesen hättest das ich das 1.4er verwende kann ich mir nicht vorstellen, also sei bitte nicht so unhöflich und unterstelle mir ich hätte keine eigenen Erfahrungswerte mit dem Objektiv, obwohl ich sie hier kundtue.

SORRY! es lag mir fern Dich hier unhöfflich zu behandeln - es war nicht meine Absicht - bitte entschuldige.

Mit besten Grüßen
Frank

Benutzer
23.01.2006, 10:17
Müßte mal zusammenrechnen was ich für meine Sachen auf die ich verzichten könnte bekommen würde ... Wirklich schwierig ...


Hallo Uwe,
m.E. reichen im Grunde am Vollformat ein paar geeignete Festbrennweiten und alles andere kann durch Beschnitt oder Ausschnittvergrößerung gemacht werden - denn an diesen Stellen wirkt sich der Schärfevorteil von FB m.E. sehr positiv aus.

beste Grüße
Frank

Abdul Mati
23.01.2006, 16:50
Hallo Uwe, jetzt gibts von mir auch mal was auf die Augen ... ;)

War heute im Kaufhaus in der Lampenabteilung und habe mal das 50mm mitgenommen. Hier mal zwei Beispielaufnahmen:


Blende 1.4, hier kann man die Weichheit des Objektives sehen, wenn es ganz offen ist:

http://www.galerie.yardie.de/stuff/t_lampe14.jpg (http://www.galerie.yardie.de/stuff/lampe14.jpg)



Blende 4.5, hier ist der Fokusbereich knackscharf.

http://www.galerie.yardie.de/stuff/t_lampe45.jpg (http://www.galerie.yardie.de/stuff/lampe45.jpg)



Bei Porträts musst Du bei so geringen Blenden wegen des äußerst kleinen Schärfebereiches schon sehr auf den Fokus aufpassen, hier mal eine Blende 2.2, Nase fokussiert - die Ohren sind dann schon unscharf.

http://www.galerie.yardie.de/stuff/t_port22.jpg (http://www.galerie.yardie.de/stuff/port22.jpg)

gögmanndeur
24.01.2006, 14:13
Hallo Uwe,

hat bei mir etwas gedauert, bis ich mich melde. Aber ich kann dir nur raten, vor deinem Kauf einige Testbilder mit dem Objektiv zu machen. Ich hatte vor drei Wochen die Möglichkeit ein EF 50 1.8 Version im Parkhaus bei düsterem Licht zu testen und war nunmal genau bei diesem Objektiv mit der Schärfe (nicht Schärfentiefe) bei Blende 2.8 im Vergleich zu meinem 24 -70 bei identischer Brennweite und Offenblende nicht zufrieden und hab es deshalb nicht gekauft. Wollte dir damit nur sagen, dass ich es wichtig finde das Objektiv vorher zu testen. Machs gut. Gruss Thomas Gogl