PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 70-200 4.0 L vs. 200 2.8.L



Amin El-Nahawi
26.01.2006, 14:32
Hallo liebes Forum,

ich habe mir doch noch ein 70-200 4.0 L zugelegt. Ich diesem Bereich hatte ich bis jetzt ein 100-300 4.5-5.6 und war nicht wirklich zufrieden damit.

Ich habe mal einige Vergleichsaufnehmen der obigen Objektive und des 200 2.8 L gemacht.
Ich bitte darum die Schärfe des 70-200 im Vergleich zum 200er zu beurteilen. Hoffe der Aufbau taugt was. Die Bilder sind unten angehängt.

Voraus meinen Dank

Amin

200er. Blende 2.8: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1633.JPG
200er Blende 4.0 http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1634.JPG
100-300 Blende 5.6 http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1635.JPG
70-200 Blende 4.0 http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1636.JPG

Wolfgang Schneider
26.01.2006, 14:44
Hallo,

sorry, aber ich für meinen Teil finde das Bild nicht optimal für eine Schärfebeurteilung.
1. Fände einen 100% Crop Ausschnitt interessant, von der Mitte und vom Rand.
2. Für solche Ausschnitte ist das Motiv eher ungeeignet.
3. Wäre es gut, wenn die Ausschnitte dann nebeneinander in einer Datei gespeichert werden (also Ausschnitt Mitte vom 70-200 bei Blende 4.0, Ausschnitt Mitte vom 200 bei Blende 4.0...)

Wie gesagt, ich tu mir bei den Fotos schwer was zu sagen, gebe aber bei anderen Aufnahmen gerne meinen Senf dazu.

lg
Wolfgang

Benutzer
26.01.2006, 16:33
Hallo Amin,

bitte, bitte, mach Bilder von einer feinstrukturierten Hauswand. Und bitte, DRAUSSEN an der frischen Luft ;). Mit Stativ, Spiegelvorausloesung und vielleicht noch Fernausloeser bei hoechstens 1/200, besser kuerzer je nach Brennweite. Damit das Setup stimmt. Bitte nicht solche verwackelten Dunkelbilder

Dann werde ich auch an einer Beurteilung teilnehmen.

Ich kann die Schrauben-Handy-Batterien-Wolldecken-Zeitungsbilder nicht mehr sehen.

Nix fuer ungut.

Joerg

mambo77
26.01.2006, 16:39
Ich habe beide und muss sagen, dass das 200/2.8 etwas schärfer ist. Bei Crops kann man das gut feststellen.

Alex K.
26.01.2006, 16:49
Ich habe beide und muss sagen, dass das 200/2.8 etwas schärfer ist. Bei Crops kann man das gut feststellen.
auch wenn Du Batterien aufnimmst? --))

Benutzer
26.01.2006, 16:54
Ich habe beide und muss sagen, dass das 200/2.8 etwas schärfer ist. Bei Crops kann man das gut feststellen.

Ja. Ich sollte nicht nur schimpfen. Meinem Vorredner kann ich mich aus eigener Erfahrung voll anschliessen. Vor allem besticht das 200/2.8 durch eine durchgehend hohe Schaerfe von Offenblende bis starkabgeblendet. Es ist eben eine Festbrennweite. Und damit natuerlich auch "unflexibler" als ein Zoom. Wenn Du auf absolute Quali aus bist, kommst Du an der Linse fuer DEN Preis nicht vorbei. Mit einem Zoom hast Du aber einen Freiheitsgrad mehr.

Trotzdem: Mach mal echte Bilder (Landschaft, Gebaeudedetails, ich nehme immer Daecher aufs Korn. Dachziegeln sind sehr geeignet, ebenso Kaminsteine. Dazu brauchst Du noch nicht mal ausm Haus ;-)

P.S: Ich habe ein 100-300 NEU gekauft und muss wohl das echte Oberteil erwischt haben ! Ich finde es gar nicht schlecht. Kompakt und fuer den schmaleren Geldbeutel.

Gruss,
Joerg

babbo
26.01.2006, 23:19
das 200er ist sicher sauscharf und auch einen Tick schärfer als das 70-200, trotzdem ist mein Gimajustiertes 70-200 f4 meinem 17-40L, dem 50 f1,8 und meinen ehemaligen 28-135 IS und Sigma 24-70 f2,8 bei f4 teilweise extrem in Sachen Schärfe überlegen.
Wir befinden uns hier in einer sehr hohen Liga.

Daher stellt sich für mich eher die Frage:

Flexibilität vs. Lichtstärke

RainerS
27.01.2006, 01:14
Testaufnahmen dieser Art bringen nicht die Leistungsfähigkeit eines Objektivs rüber!

Ein z.B. minimalst frontfokus-dejustierter Body mit einem gleichermaßen dejustiertem (backfokusorientiertem) Objektiv ergibt super Bildschärfe - bei Aufnahmen im Nahbereich eine Millimeterangelegenheit. Da sieht dann ein korrekt justiertes Objektiv am selben Gehäuse alt aus. Die Auflösung oder der Kontrast im Randbereich sind so ohnehin nicht festzustellen.

Mein 2,8/200 ist seit einem halben Jahr im Besitz eines anderen Forumkollegen. Bilder sind auf dem PC aber reichlich vorhanden. Im Bestand sind das 4,0/70-200 und das 2,8er IS.
Im Vergleich bestätigt sich der Grundsatz: Die Festbrennweite ist einfach besser, - aber nicht so flexibel. Die beiden Zooms nehmen sich bei jeweils offener Blende übrigens so gut wie nichts. Beide haben aber ihre Daseinsberechtigung durch verschiedene (teils lichtabhängige) Arbeitsbereiche

Viel wichtiger als Schärfespielereien nahe des Makrobereichs ist der Einsatzzweck!

Also: Brauch ich die Flexibiltät des Zooms oder kann ich mit ein, zwei Festbrennweiten meine Idee ohne Einschränkungen umsetzen.
Ach ja - gleiche Lichtstärke ist ein theoretischer Messwert. Es ist durch die geringere Linsenzahl in einer Festbrennweite durchaus möglich, dass die Festbrennweite in der Praxis (in diesem Bereich übern Daumen gepeilt um eine drittel Blendenstufe) lichtstärker ist als das Zoom.

Gruß Rainer

Amin El-Nahawi
27.01.2006, 01:22
Danke schon mal für die vielen Antworten.

Habe nach der Anregung von Wolfgang noch mal eine kleine Serie gemacht. Wie die Serie zuvor natürlich vom Stativ und mit Fernauslöser und Spiegelvorauslösung und diesmal auch zwei Bilder mit Blitz. Hoffe der Aufbau ist diesmal besser.

Morgen kommt dann noch mal eine Mauer oder so was.

Die Datei Test1 beinhaltet Ausschnitte aus der Bildmitte und dem Bildrand der Dateien 1642 für das 200er und 1645 für das 70-200 weiter unten. Beide bei Blende 4.0.
Das H oben links ist vom 200er, Bildmitte. Das H oben rechts ist vom 70-200, Bildmitte.
Die 3 unten links ist vom 200er, Bildrand. Die 3 unten rechts ist vom 70-200, Bildrand.

Die Ausschnittsdatei: http://files.photojerk.com/abilder/Test1.jpg

Die Originaldateien:

200er, Blende 2.8 http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1642.JPG
200er, Blende 4.0 http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1643.JPG
200er mit Blitz http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1644.JPG
70-200, Blende 4.0 http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1645.JPG
70-200 mit Blitz http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1647.JPG

Ich muss bis jetzt sagen, dass mich das 70-200 nicht so umhaut. Oder sehe ich das nicht richtig.

Viele Grüße und danke für Kommentare

Thomas Ungeheuer
27.01.2006, 02:15
also
wer weiss, wie gut dein 70-200 ist, zum einen
zum anderen, teste es mal bei anderer gelegenheit, ahben ja oben einige geschrieben
wir haben ein 70-200 4,0 und 2,8is nebenbei auch noch ein 300 4,0 ohne is
hatten mal von einem bekannten ein 200 2,8

die fb´s sind nahezu alle schärfer als die zooms, was ja schon in der natur der dinge liegt

aber man muss auch mal den nutzwert sehen
ich habe mal ein paar fotos z.b. eines bartes bei wenig licht mit blitz 1/250 gemacht mit dem is, also, da kannst du nicht nur die barthaare zählen, sondern die hautporen gleich dazu
und, ich empfinde unser 4,0 sogar noch schärfer

das schärfste aber ist das 300 4,0
aber
kein zoom, kein is und nur "1" nutzen

das muss jeder sich selbst aufrechnen, was er braucht-will-zufriedenstellend findet

blacksock
27.01.2006, 10:24
hallo,

völlig praxisferne testbedingungen.

koch doch einfach nach dem schon erwähnten rezept: draussen + stativ + spiegelvorauslösung + fernbedienung und nimm mal ein ca. 15 meter entferntes motiv.

gruss

tino

mambo77
27.01.2006, 10:32
auch wenn Du Batterien aufnimmst? --))

Ich verzeihe dir diesen Ausflug... auf sowas komme ich nämlich überhaupt nicht klar.

Armint
27.01.2006, 11:09
Ich bin der stolze Besitzer von Rainer's altem 2,8/200L - und werde es wohl nicht mehr hergeben. Seit frühester Urzeit bin ich Fan von Turnschuhzooms weil sie eben in der Regel schärfer und sauberer abbilden.

Das 2,8/200 ist einfach nur gut. Daran müssen sich die anderen Objektive messen lassen.


Gruß
Armin

Amin El-Nahawi
27.01.2006, 16:08
Hallo,

hier noch der angekündigte Mauertest. Wieder vom Stative, Fernauslöser, Spiegelvorauslösung und wetterbedingt recht kurze Zeiten.
Die Datei Test2 hat diesmal 4 Aufnahmen aus der Bildmitte der zwei Objektive, jeweils bei Offenblende und eine Stufe abgeblendet.

Die Ausschnittsdatei: http://files.photojerk.com/abilder/Test2.jpg

Die Originaldateien:
200er, 2.8: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1649.JPG
200er, 4.0: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1650.JPG
70-200, 4.0: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1651.JPG
70-200, 5.6: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1652.JPG

Und? Wie sieht es aus? Der Aufbau diesmal ok?

LG

Amin El-Nahawi
27.01.2006, 16:46
Abschließend noch was mehr praxisnahes.
Wieder alles wie oben.

Die Datei Test3 hat wieder 4 mal einen Ausschnitt aus der Mitte. Links oben 200er, Blende 2.8. Links unten 70-200, Blende 4.0. Rechts oben 200er, Blende 4.0. Rechts unten 70-200, Blende 5.6.

Die Ausschnittsdatei: http://files.photojerk.com/abilder/Test3.jpg

Die Originaldateien:
200er, Blende 2.8: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1657.JPG
200er, Blende 4.0: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1658.JPG
70-200, Blende 4.0: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1659.JPG
70-200, Blende 5.6: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1660.JPG

Solls ich es zurückgeben, oder ist 200er einfach viel besser?

LG

Alex K.
27.01.2006, 17:14
Ich verzeihe dir diesen Ausflug... auf sowas komme ich nämlich überhaupt nicht klar.

war ironisch gemeint-)
die glänzen nämlich so schön

EWB Fotodesign
27.01.2006, 17:50
Abschließend noch was mehr praxisnahes.
Wieder alles wie oben.

Die Datei Test3 hat wieder 4 mal einen Ausschnitt aus der Mitte. Links oben 200er, Blende 2.8. Links unten 70-200, Blende 4.0. Rechts oben 200er, Blende 4.0. Rechts unten 70-200, Blende 5.6.

Die Ausschnittsdatei: http://files.photojerk.com/abilder/Test3.jpg

Die Originaldateien:
200er, Blende 2.8: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1657.JPG
200er, Blende 4.0: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1658.JPG
70-200, Blende 4.0: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1659.JPG
70-200, Blende 5.6: http://files.photojerk.com/abilder/IMG_1660.JPG

Solls ich es zurückgeben, oder ist 200er einfach viel besser?

LG

Sind diese Fotos mit Stativ gemacht? Falls ja, vergiss die Linsen.

Falls nein, vergiss die Basics nicht, um Wackler zu vermeiden. Ich sehe da wenig scharfes - kein Wunder bei den Verschlusszeiten im Verhältnis zur Brennweite.

Amin El-Nahawi
27.01.2006, 17:54
Ja, wie es auch dabei steht alle mit Stative, Fernauslöser, Spiegelvorauslösung.

Sehe ich auch so, das 70-200 scheint abgeblendet schlechter als das 200er bei Offenblende.

Lg

Roger
27.01.2006, 23:11
Hmm,

ich finde, bei der Mauer schlägt sich das 70-200 gut. Offen etwa so gut wie das 200 offen, also durchaus in Ordnung.

Bei dem Baumfoto ist ein Vergleich wieder nicht möglich, weil der AF 1001 Möglichkeit hat, sich auf irgendein Detail fest zu legen. Für mich ist der Ausschnitt mit dem 70-200 schlicht defokussiert.

Gruß
Roger

Amin El-Nahawi
28.01.2006, 01:35
Hmm,

ich finde, bei der Mauer schlägt sich das 70-200 gut. Offen etwa so gut wie das 200 offen, also durchaus in Ordnung.

Bei dem Baumfoto ist ein Vergleich wieder nicht möglich, weil der AF 1001 Möglichkeit hat, sich auf irgendein Detail fest zu legen. Für mich ist der Ausschnitt mit dem 70-200 schlicht defokussiert.

Gruß
Roger

Danke, das ist ja ein sehr guter Hinweis.
LG

Sascha Stalberg
28.01.2006, 02:51
Ein gutes 200 2.8 sollte alle 70-200 Zooms von der Schärfe her schlagen.

Blende 2.8
http://otako.de/test/tn_200mm.jpg (http://otako.de/test/200mm.jpg)
Blende 4
http://otako.de/test/tn_reiner200.jpg (http://otako.de/test/reiner200.jpg)

hier noch ein Beispiel, nur leider bei Iso 400 und 45° in Schatten. Deswegen ein wenig verrauscht:

http://otako.de/tn_galeb.jpg (http://otako.de/galeb.jpg)

Gruß
Sascha