PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 85mm makro (die zweite)



der-looser
30.01.2006, 12:23
bloederweise hab ich mich beim ersten thread vertippt.


Hi,
ich bin mir NICHT sicher wo die unterschiede zwischen einem makro und einem normalobjektiv
liegen. nun suche ich ein objektiv mit circa 90mm. in frage kommen das canon 85 1,8 oder das tamron SP AF 90mm F/2.8 Di Macro 1:1.

zum einen kann man das vergleichen? wenn ich zb personen und
etwas in der natur (also nicht statische makroaufnahme) ablichten will geht das mit dem makro-objektiv genauso gut? wie siehts denn mit der
bildqualitaet und der schaerfe aus? bei test schneidet das makro
ja gut, ich vermute das es dabei aber nur fuer makrofotos getestet
wird und nicht fuer weiter entfernte objekte.

in dem hko-makro-test sind auch bilder vom tamron 90mm makro.
aendert beim makro die objektiv stark beim fokussieren? auf den
hko-bildern sieht das aus, als waeren es zooms??


gruss,
karsten

MofJones
30.01.2006, 13:06
bloederweise hab ich mich beim ersten thread vertippt.


Hi,
ich bin mir NICHT sicher wo die unterschiede zwischen einem makro und einem normalobjektiv
liegen. nun suche ich ein objektiv mit circa 90mm. in frage kommen das canon 85 1,8 oder das tamron SP AF 90mm F/2.8 Di Macro 1:1.

zum einen kann man das vergleichen? wenn ich zb personen und
etwas in der natur (also nicht statische makroaufnahme) ablichten will geht das mit dem makro-objektiv genauso gut? wie siehts denn mit der
bildqualitaet und der schaerfe aus? bei test schneidet das makro
ja gut, ich vermute das es dabei aber nur fuer makrofotos getestet
wird und nicht fuer weiter entfernte objekte.

in dem hko-makro-test sind auch bilder vom tamron 90mm makro.
aendert beim makro die objektiv stark beim fokussieren? auf den
hko-bildern sieht das aus, als waeren es zooms??


gruss,
karsten

warum machst du einen neuen thread auf?? :confused:
hättest doch in deinem ersten weiterschreiben können.

unterschied makro zu nicht-makro:
mit dem makro kannst du zusätzlich noch "nah ran" (makroaufnahmen eben). das geht mit einem nicht-makro objektiv nicht.
ansonsten ist der af eines makroobjektivs wohl immer langsamer als der eines standardobjektivs (und das ist gut so).
makroobjektive sind für portraits allerdings nur eingeschränkt zu empfehlen, da sie extrem scharf zeichnen und man somit jede noch so kleine hautunreinheit im gesicht zu sehen bekommt :)
gibt natürlich dann noch den weichzeichner in ps...

PL

der-looser
30.01.2006, 18:34
hi pl,
danke fuer deine antwort.
was mir jetzt noch nicht klar ist: beim hko makro test ist ein tamron 90mm makro
abgebildet. das sieht aus wie ein zoom; aendert sich beim makro die objektivlänge beim
fokussieren stark im vergleich zum standardobjektiv? ist das der grund warum sie auch langsamer sind?

gruss,
karsten

Otwin
30.01.2006, 18:42
hi pl,
danke fuer deine antwort.
was mir jetzt noch nicht klar ist: beim hko makro test ist ein tamron 90mm makro
abgebildet. das sieht aus wie ein zoom; aendert sich beim makro die objektivlänge beim
fokussieren stark im vergleich zum standardobjektiv? ist das der grund warum sie auch langsamer sind?

gruss,
karsten

Hallo,

das hat nichts mit dem Makro als solches zu tun. Das Tamron 2,8/90 ist im Gegensatz zu den 3,5/180er Makros von Canon, Sigma + Tamron nicht innen fokusierend. Das Canon 2,8/100 USM z. B. ist ebenfalls innen fokusierend, so daß die Größe sich nicht verändert. Kommt halt jeweils auf den Objektivtyp bzw. die Bauweise an, egal ob Festbrennweite oder Zoomobjektiv. Es gibt auch Zoomobjektive (z. B. 4/70-200 L, 2,8/70-200 L usw) die sind innen fokusierend, andere z. b. 2,8/24-70 L sind nicht innen fokusierend, verändern sich somit in der Länge beim fokusieren.

Viele Grüße

Otwin

der-looser
30.01.2006, 18:56
Hallo Otwin,
auf

http://www.nnplus.de/macro/Macro100.html

siehst so aus als würde sich die laenge um min 40mm aendern.
soviel ist das aber bei nicht-makro-objektiven aber nicht oder?


das manche obj. innen und manche aussen fokussieren ist klar.

gruss,
karsten

Otwin
30.01.2006, 19:08
Hallo Otwin,
auf

http://www.nnplus.de/macro/Macro100.html

siehst so aus als würde sich die laenge um min 40mm aendern.
soviel ist das aber bei nicht-makro-objektiven aber nicht oder?


das manche obj. innen und manche aussen fokussieren ist klar.

gruss,
karsten

Hallo Karsten,

das kann man so pauschal nicht sagen, kommt ganz auf den Objektivtyp an, z. B. bei meinem 100-400 L IS (Schiebezoom) fährt es bei 400 mm im Vergleich zu 100 mm um ca. 10 cm (nicht nachgemessen) aus.


Viele Grüße

Otwin

der-looser
30.01.2006, 19:17
Hi
beim 100-400 wird das objektiv bei 400mm groesser. ZOOMEN.
beim FOKUSSIEREN passiert nichts.


beim tamron 90 makro = Festbrennweite
wird das objektiv bei fokussieren so weit raus? wenn das so ist,
dann muss das ja langsam sein.

gruss,
karsten

Eichi
30.01.2006, 20:13
Also soweit ich weiß wird ein Objektiv das nicht innen fokusiert immer länger wenn es auf nahe gelegene Objekte scharf gestellt wird. Bei manchen kann man sogar z.B. auf einen Makromodus umschalten damit es noch weiter ausfahren kann (z.B. beim Sigma 70-300). Das Objektiv verlängert sich nur um eben auf kurze Distanzen scharf stellen zu können. Bei Makroobjektiven ist das nur so viel weil die eben auch Abbildungsmaßstäbe von 1:1 ermöglichen was mit einem Normalobjektiv wie dem 85/1,8 nicht möglich ist.


MfG
Günther

GuyIncognito
30.01.2006, 21:58
Hi
beim 100-400 wird das objektiv bei 400mm groesser. ZOOMEN.
beim FOKUSSIEREN passiert nichts.


beim tamron 90 makro = Festbrennweite
wird das objektiv bei fokussieren so weit raus? wenn das so ist,
dann muss das ja langsam sein.

gruss,
karsten
Ja, die Länge praktisch aller 90/100mm Macros für Canon (ausser das Canon 100mm 2.8 USM II) ändern ihre Länge beim fokusieren.
Die Länge dieser Macros änder sich so stark, weil der Verstellweg größer sein muß als bei einem Standardobjektiv. Schließlich kann man mit den macros näher ran als mit den anderen Objektiven - das schlägt sich im Verstellweg nieder.

Ansonsten spielt der AF bei einem Macro keine so große Rolle - also besser langsam und genau als schnell und unpräziese.

Adda
31.01.2006, 01:14
Ich habe ja nun noch nicht sooviel Ahnung, aber ich habe mal in einem schlauen Büchlein nachgeschaut (EOS-Digitalfotoschule von Guido Krebs):

Als Vergleich habe ich allerdings nur das 85 1,8 und das 100 2,8 Makro (beide Canon), dürfte aber die allgemeine Problematik, bzw. den Unterschied Makro oder nicht klären:

Canon EF 85mm 1:1,8 USM

Naheinstellgrenze: 0,85m
Größter Abbildungsmaßstab: 0,13


Canon EF 100mm 1:2,8 Makro USM

Naheinstellgrenze: 0,31m
Größter Abbildungsmaßstab: 1

Wenn ich also z.B. eine 5D nehme (eher wunschtraum), deren Sensor 36mm breit ist, dann bekomme ich mit dem 100er Makro zum Beispiel 4Gummibärchen nebeneinander formatfüllend ins Bild. (wenn 4 Gummibärchen 36mm breit sind und sich diese 31cm vor Sensor entfernt befinden) :D
Nämlich im Format 1:1 , die Gummibärchen werden also genauso groß abgebildet, wie sie sind !!

Wenn ich nun aber mit dem 85 1,8 USM Gummibärchen in 85cm Entfernung (wo sie noch scharfgestellt werden können) fotografiere, dann passen ca.30 Gummibärchen ins Bild:
Nämlich im Format 1:7,7 (aufgerundet), was dem Abbildungsmaßstab 0,13 enspricht !!

Ich hoffe, das war jetzt so korrekt beschrieben und ich habe nicht für allzuviel Verwirrung gesorgt.

Ich hatte nämlich erst auch die Überlegung, warum man für kleinste Dinge eben ein Objektiv benötigt, wo "Makro" draufsteht und nicht einfach eine möglichst lange Brennweite nimmt.

GuyIncognito
31.01.2006, 01:21
Genau, so ist es.
Der Abbildungsmaßstab ist das Verhältnis zwischen realer Objektgröße und Größe der Projektion.

der-looser
31.01.2006, 11:38
hi
danke fuer die vielen antworten. es jetzt klarer wo die technischen
unterschiede zwischen makro und nicht-makro liegen.

was noch offen bleibt ist welche vorteile das nicht-makro bringt
(ausser dem schnellenen af)?( es muss ja welche geben sonst
wuerde ja jeder das makro kaufen)
bringen die makro objektive auch fuer fernaufnahmen ergebnisse
wie das nicht-makro? oder sind sie auf den nahbereich optimiert?



gruss,
karsten

GuyIncognito
31.01.2006, 11:59
Macros sind schon auf den Nahbereich optimiert.
Bringen aber in der Regel auch im Fernbereich sehr gute Ergebnisse.

Die Nahbereichsoptimierung kostet aber Geld. Das 100mm 2.0 ist einiges günstiger als das 100mm 2.8 Makro. Und das, obwohl es eine Blende Lichtstärker ist.