PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 70-200mm 1:2.8L IS USM behalten oder 300mm 1:4L IS USM kaufen?



Dawn
31.01.2006, 14:10
Hallo,

ich wollte euch mal nach euren Meinungen zu diesem Thema fragen.

Ich habe schon die Canon-Festbrennweiten 1.4/50, 2.8/100 (Makro), 2/135 und 2.8/200, trotzdem habe ich mir dann noch das 2.8/70-200IS gekauft. Eigentlich bin ich ja mehr ein Freund von Festbrennweiten, aber hier im Forum habe ich soviel gutes über das 70-200 gelesen und "fast jeder" hier hat es ja auch, also dachte ich das kaufe ich mir auch. Dann brauchte ich auch nicht mehr so häufig die Optiken zu wechseln und eigentlich würde ich dann ja das 135er und 200er nicht mehr benötigen und könnte die verkaufen.

Jetzt muss ich aber feststellen das ich meistens weiterhin nur die Festbrennweiten nutze weil die einfach kleiner, leichter und unauffälliger sind (vermutlich auch qualitativ noch etwas hochwertiger da es Festbrennweiten sind). Das 70-200 habe ich eigentlich nur mal Testweise ausprobiert und ansonsten liegt es doch nur rum. Weil ich es kaum nutzte habe ich mir überlegt ob ich es nicht verkaufen soll und mir statt dessen ein 4/300 IS holen soll. Würdet ihr das auch tun oder sollte man das 70-200 doch behalten?

Das 4/300 würde ich dann auch mit dem 1,4er und evtl. dem 2er Extender benutzen wollen. Was ich hier dazu im Forum gelesen habe, danach ist ein Einsatz mit dem 1,4x Extender überhaupt nicht problematisch, mit dem 2x wird die Qualität dann vermutlich doch schlechter und bei Blende 8 ist der AF der 1er sicher auch nicht mehr richtig schnell.

Gruß Dirk

MofJones
31.01.2006, 14:12
Hallo,

ich wollte euch mal nach euren Meinungen zu diesem Thema fragen.

Ich habe schon die Canon-Festbrennweiten 1.4/50, 2.8/100 (Makro), 2/135 und 2.8/200, trotzdem habe ich mir dann noch das 2.8/70-200IS gekauft. Eigentlich bin ich ja mehr ein Freund von Festbrennweiten, aber hier im Forum habe ich soviel gutes über das 70-200 gelesen und "fast jeder" hier hat es ja auch, also dachte ich das kaufe ich mir auch. Dann brauchte ich auch nicht mehr so häufig die Optiken zu wechseln und eigentlich würde ich dann ja das 135er und 200er nicht mehr benötigen und könnte die verkaufen.

Jetzt muss ich aber feststellen das ich meistens weiterhin nur die Festbrennweiten nutze weil die einfach kleiner, leichter und unauffälliger sind (vermutlich auch qualitativ noch etwas hochwertiger da es Festbrennweiten sind). Das 70-200 habe ich eigentlich nur mal Testweise ausprobiert und ansonsten liegt es doch nur rum. Weil ich es kaum nutzte habe ich mir überlegt ob ich es nicht verkaufen soll und mir statt dessen ein 4/300 IS holen soll. Würdet ihr das auch tun oder sollte man das 70-200 doch behalten?

Das 4/300 würde ich dann auch mit dem 1,4er und evtl. dem 2er Extender benutzen wollen. Was ich hier dazu im Forum gelesen habe, danach ist ein Einsatz mit dem 1,4x Extender überhaupt nicht problematisch, mit dem 2x wird die Qualität dann vermutlich doch schlechter und bei Blende 8 ist der AF der 1er sicher auch nicht mehr richtig schnell.

Gruß Dirk

wenn du das 70-200er eh nie benutzt und die 300mm gut gebrauchen könntest (mit 1,4x tk 420mm), dann verkauf das 70-200er und hol dir das 300er. hast dann allemal mehr davon.

PL

mambo77
31.01.2006, 14:25
Ich würde das 70-200/2.8 verkaufen und auch das 300/4 zulegen. Und wenn du unebdingt ein 70-200 Zoom brauchst, dann das f4 gebraucht.

RainerS
31.01.2006, 14:47
Entscheidend ist doch, was Du fotografierst! Ob Du die Zeit zum wechseln der Optiken hast, oder parallel mit 2 Gehäusen für Eventualitäten gerüstet sein willst, kannst oder musst. (Dein Profil gibt da keine Info)
Sind Landschaften, oder andere ruhige Aufnahmen Dein Themenschwerpunkt, bist Du mit den hervorragenden Festbrennweiten bestens bedient. Bei Action und genügend Licht, ist das 2,8er die bessere Wahl.

Nur: Auch ein 4,0/300 IS ist eine größere Optik. Sinn macht sie nur, wenn man sie mitschleppt und auch einsetzt!

Gruß Rainer

ehemaliger Benutzer
31.01.2006, 22:14
nur so eine sache, wenn du das 70-200mm verkaufen würdest, meld dich bitte mal bei mir, ich suche nämlich momentan ein tele-zoom...

Edit:

Eher doch nicht, habe gerade mal bei ebay geguckt was es kostet...... -.-

HDH-Siegen
01.02.2006, 08:53
nur so eine sache, wenn du das 70-200mm verkaufen würdest, meld dich bitte mal bei mir, ich suche nämlich momentan ein tele-zoom...

Edit:

Eher doch nicht, habe gerade mal bei ebay geguckt was es kostet...... -.-

lol kim der war gut!!!

Fotosucher76
01.02.2006, 09:10
nur so eine sache, wenn du das 70-200mm verkaufen würdest, meld dich bitte mal bei mir, ich suche nämlich momentan ein tele-zoom...

Edit:

Eher doch nicht, habe gerade mal bei ebay geguckt was es kostet...... -.-

Ebay ist kein Maß... :o

Zudem muss man als Verkäufer dann ordentlich gebühren hinlegen - kann man es gleich 100 Euro billiger im Forum anbieten.

Aber das 70-200 IS ist wirklich ziemlich teuer - finde es schon übertrieben teuer.

Gruß

Ralph

Hans Harms
01.02.2006, 11:00
Hallo,

ich wollte euch mal nach euren Meinungen zu diesem Thema fragen.

Moin!
Auch ich arbeite mit der 10D und der 350D und auch gern mit Festbrennweiten. Habe mir, wegen der Flexiblität, für Street und Sport, aber das 2,8/70-200mm[NON-IS] angeschafft und nutze es zusätzlich zum 4,0/300m.
Ich würde beide Optiken nicht missen wollen. Beide arbeiten, auch AF-mässig, wunderbar mit dem 1.4er Extender zusammen.
Ich würde das 70-200 nicht abgeben.
Mein 2,0/100mm habe ich mir nun aus dem Herzen gerissen und verkauft - ich brauche es nun einfach zu selten.

mfg hans

Thomas Brocher
01.02.2006, 11:12
Also eine wirklich schwere Entscheidung, das stimmt, beides Super-Linsen.

Prinzipiell hat mambo77 (http://www.digitale-slr.net/member.php?u=9725) absolut Recht, bei Deinen FB biste bestens ausgerüstet.
Denn für den Preis des 2,8/70-200 L IS bekommste (nahezu) beide Linsen: das sehr preiswerte Zoom 4/70-200 L und ein 4/300 L IS. So biste wieder mit einer Top-FB ausgerüstet und hast noch für den kleinen Bedarf ein Zoom über den Bereich.