PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Objektive für 1Ds Mark II



mdesign
07.02.2006, 19:09
Hat jemand Erfahrung welche Objektive für die 1Ds MarkII besonders geeignet sind? Vielleicht hat ja jemand eigene Tests gemacht oder kennt aufschlussreiche Links?

MofJones
07.02.2006, 19:22
ich kann dir leider nicht aus persönlicher erfahrung antworten, mache es dennoch :)

also erstmal findest du über die suche dazu ne menge! das thema war schon oft da.

und zweitens sollte man vor die 1ds2 wenn möglich nur die crème-de-la-crème der objektive schnallen (objektive vom schlage eines 300/2.8L also). ein 24-70/2.8L zählt an der 1ds2 wohl schon eher zum "mittelfeld"...

PL

Andreas Schilling
07.02.2006, 19:32
Hat jemand Erfahrung welche Objektive für die 1Ds MarkII besonders geeignet sind? Vielleicht hat ja jemand eigene Tests gemacht oder kennt aufschlussreiche Links?

Das kommt darauf an welche Motive zu ablichten willst.

Gartenmann
07.02.2006, 21:20
Hat jemand Erfahrung welche Objektive für die 1Ds MarkII besonders geeignet sind? Vielleicht hat ja jemand eigene Tests gemacht oder kennt aufschlussreiche Links?

Sehr gut geeignete Objektive:

EF 35 1.4
EF 50 1.4
EF 85 1.2
TSE 90
EF 100 2.8
EF 135 2.0
EF 180 3.5
EF 200 1.8
EF 200 2.8
EF 300 2.8
EF 400 2.8
EF 500 4.0
EF 600 4.0

Brauchbare Objektive:

EF 16-35
EF 17-40
EF 24 1.4
TSE 24
EF 24-70
TSE 45
EF 85 1.8
EF 100 2.0
EF 70-200 2.8
EF 300 4.0
EF 100-400
EF 400 4.0
EF 400 5,6

Gruß
Frank

Uwe Johannsen
08.02.2006, 13:08
sehr gut auch das 85/1.8

allgemein gesagt: wenn du das maximum aus der kamera rausholen willst/musst dann nur festbrennweiten verwenden. die zooms schwächeln alle mehr oder weniger an der 1dsII, sind aber für alltagsjobs meist noch zu gebrauchen (das 24-70/2.8 allerdings nur mit augen zudrücken).

EWB Fotodesign
08.02.2006, 13:15
Sehr gut geeignete Objektive:

EF 35 1.4
EF 50 1.4
EF 85 1.2
TSE 90
EF 100 2.8
EF 135 2.0
EF 180 3.5
EF 200 1.8
EF 200 2.8
EF 300 2.8
EF 400 2.8
EF 500 4.0
EF 600 4.0

Brauchbare Objektive:

EF 16-35
EF 17-40
EF 24 1.4
TSE 24
EF 24-70
TSE 45
EF 85 1.8
EF 100 2.0
EF 70-200 2.8
EF 300 4.0
EF 100-400
EF 400 4.0
EF 400 5,6

Gruß
Frank


Ich gehe beim EF 85/1.8 etwas weiter und stufe hoch von brauchbar auf "gut geignet". Das gleiche gilt für EF 400 / 4.0 DO.

Zu den gut brauchbaren füge ich hinzu: EF 70-300 / 4.5-5.6 DO

Die Liste erweitere ich um eine erlesen gute Festbrennweite, bestens geeignet: SIGMA 150 /2.8 DG MAKRO.

Klinke
08.02.2006, 13:18
Kann dir da "nur" mit Erfahrungen der 5D dienen ...

(Fast) alle Festbrennweiten bieten sehr gute Ergebnisse. Nur im WW Bereich schwächeln sie zu den Rändern hin ...

(Fast) alle "L" Zooms liefern gute bis sehr gute Ergebnisse mit den gleichen Einschränkungen wie die Festbrennweiten.

Generell : Bei 100% Betrachtung haben alle WW Objektive einen sichtbaren Verlust zu den Bildrändern - in den Bildecken ist es oft dramatisch.

Andererseits : Noch nie habe ich ein sonst gutes Bild DESWEGEN nicht verkaufen oder nutzen können ... außer bei reinen Sachaufnahmen fällt es eigentlich nur auf, wenn man gezielt danach sucht ...

oehrchen
08.02.2006, 13:37
(das 24-70/2.8 allerdings nur mit augen zudrücken).

Kann ich nicht bestätigen, liefert bei mir gute bis sehr gute Ergebnisse. Hast Du ein schlechtest Exemplar erwischt ??? ;)

redpepper
08.02.2006, 16:27
sehr gute Weitwinkel:

Zeiss Distagon 21/2,8 T*
Zeiss Distagon 28/2,8 T*
Leica Elmarit R 19/2,8

und wenn gutes Exemplar erwischt dann geht noch Zuiko 21/3,5

Da wir gleich beim Thema sind...wie ist eigentlich das Leica Super Angulon R 21/4 an einer 1ds2? Die Lichstärke ist mir in diesen mm Bereich egal, weil ich nur Blende 11 benutzen würde.

Uwe Johannsen
08.02.2006, 19:13
Kann ich nicht bestätigen, liefert bei mir gute bis sehr gute Ergebnisse. Hast Du ein schlechtest Exemplar erwischt ??? ;)

kann ich dir nicht sagen, weil ich kenne nur meins. vor dem kauf hatte mir damals schon meister blum hier abgeraten, aber ich wollte ja nicht hören.
ich nutze das teil nur bei jobs wo die bildqualität ene untergeordnete rolle spielt (sachen mit reportagecharakter, preshots bei locationsichtung etc.).
für meinen geschmack ist die verzeichnung des 24-70 (über alle brennweitenbereiche) zu heftig und die randunschärfe in verbindung mit der 1dsII unakzeptabel. das es die auflösung der kamera nicht bedienen kann ist verkraftbar, das kann z.b. das 70-200 auch nicht, aber selbiges ist in den anderen punkten deutlich besser.

mdesign
08.02.2006, 19:31
kann ich dir nicht sagen, weil ich kenne nur meins. vor dem kauf hatte mir damals schon meister blum hier abgeraten, aber ich wollte ja nicht hören.
ich nutze das teil nur bei jobs wo die bildqualität ene untergeordnete rolle spielt (sachen mit reportagecharakter, preshots bei locationsichtung etc.).
für meinen geschmack ist die verzeichnung des 24-70 (über alle brennweitenbereiche) zu heftig und die randunschärfe in verbindung mit der 1dsII unakzeptabel. das es die auflösung der kamera nicht bedienen kann ist verkraftbar, das kann z.b. das 70-200 auch nicht, aber selbiges ist in den anderen punkten deutlich besser.


Welche Objektive können denn die Auflösung der 1DsII überhaupt bedienen?

Uwe Johannsen
15.02.2006, 17:03
Welche Objektive können denn die Auflösung der 1DsII überhaupt bedienen?

keines der zooms, aber im prinzip alle hochwertigen und lichtstarken festbrennweiten. bei den extrem langen brennweiten weiss ich es allerdings nicht ganz genau, ist nicht mein fotografisches betätigungsfeld. mein persönlicher fav. bezüglich preis/leistung und als "immerdrauf" ist wie gesagt das 85/1.8

Pastrami
19.02.2006, 10:47
Es scheint ein weitverbreitetes (Vor)Urteil (?) zu sein, daß Zooms für Vollformatkameras eher zweitklassig sind.

Habe gerade ein wenig in den Testberichten bei www.Photozone.de gelesen und demnach ist z.B. das 70-200/2.8 ohne IS im Labortest deutlich besser als die 200/2.8 Festbrennweite. Getestet wurde nur mit einem 1,6x Sensor, trotzdem müßten die Ergebnisse auch Anhaltspunkte für die FF Performance liefern.

Gibts Leute, die beide Objektive kennen? Wie steht Ihr zu dem Testergebnis?

leicanon
19.02.2006, 17:10
Es scheint ein weitverbreitetes (Vor)Urteil (?) zu sein, daß Zooms für Vollformatkameras eher zweitklassig sind.

Habe gerade ein wenig in den Testberichten bei www.Photozone.de (http://www.photozone.de/) gelesen und demnach ist z.B. das 70-200/2.8 ohne IS im Labortest deutlich besser als die 200/2.8 Festbrennweite. Getestet wurde nur mit einem 1,6x Sensor, trotzdem müßten die Ergebnisse auch Anhaltspunkte für die FF Performance liefern.

Gibts Leute, die beide Objektive kennen? Wie steht Ihr zu dem Testergebnis?


Wo bitteschön hast du das denn gelesen, ich finde es nicht. Außerdem wäre es purer Unsinn :confused:

leicanon
19.02.2006, 17:12
sehr gute Weitwinkel:

Zeiss Distagon 21/2,8 T*
Zeiss Distagon 28/2,8 T*
Leica Elmarit R 19/2,8

und wenn gutes Exemplar erwischt dann geht noch Zuiko 21/3,5

Da wir gleich beim Thema sind...wie ist eigentlich das Leica Super Angulon R 21/4 an einer 1ds2? Die Lichstärke ist mir in diesen mm Bereich egal, weil ich nur Blende 11 benutzen würde.



Bist Du sicher, dass das Leica 2,8/19 mechanisch an die 1ds2 passt?

redpepper
19.02.2006, 18:43
Ja, aber nur das "Made in Canada" 1.Revision. Ansonsten muss entweder was vom Spiegel weg, oder vom Objektiv.

David Bärlocher
20.02.2006, 07:47
Es scheint ein weitverbreitetes (Vor)Urteil (?) zu sein, daß Zooms für Vollformatkameras eher zweitklassig sind.

Habe gerade ein wenig in den Testberichten bei www.Photozone.de (http://www.photozone.de/) gelesen und demnach ist z.B. das 70-200/2.8 ohne IS im Labortest deutlich besser als die 200/2.8 Festbrennweite. Getestet wurde nur mit einem 1,6x Sensor, trotzdem müßten die Ergebnisse auch Anhaltspunkte für die FF Performance liefern.

Gibts Leute, die beide Objektive kennen? Wie steht Ihr zu dem Testergebnis?


Ich habe das 70-200/4, das anscheinend in der Abbildungsqualität nur minimal hinter dem 70-200/2.8 IS hinterher hinkt. Mein 200/2.8 ist um einiges besser als das 70-200/4.0, vorallem in den Randbereichen klar ersichtlich. Im Center sind sie in etwa ähnlich.
Ich kann mir vorstellen, dass am 1.6x Sensor das 70-200 etwa gleiche (bessere??) Leistungen erbringt, am Vollformat kann ich das nicht nachvollziehen.
David

Bernhard Hartl
20.02.2006, 08:39
Es scheint ein weitverbreitetes (Vor)Urteil (?) zu sein, daß Zooms für Vollformatkameras eher zweitklassig sind.

Habe gerade ein wenig in den Testberichten bei www.Photozone.de (http://www.Photozone.de) gelesen und demnach ist z.B. das 70-200/2.8 ohne IS im Labortest deutlich besser als die 200/2.8 Festbrennweite. Getestet wurde nur mit einem 1,6x Sensor, trotzdem müßten die Ergebnisse auch Anhaltspunkte für die FF Performance liefern.

Gibts Leute, die beide Objektive kennen? Wie steht Ihr zu dem Testergebnis?
Das EF70-200 2.8L IS ist bei f2.8 optisch an der 1Ds um Meilen schlechter als das EF200 2.8L und das unterliegt wiederum dem EF200 1.8L bei f2.8 klar
Bernhard

David Weber
20.02.2006, 08:50
EF 50 2,5 Macro
EF 85 1,8

Ich kenne kein L Weitwinkel das nicht schon an der 5D (leichte) Probleme hat. Lange Brennweiten habe ich nicht.

Aber auch wenn die Objektive bei 13-17 MP nicht mehr 100% scharf sind, denke ich, dass scharfzeichnungs Filter trozdem (etwas) bessere Ergebnisse liefern, wenn der Chip mehr Pixel hat. Ausserdem haben Rot und Blau ja immer nur die halbe Auflösung (6 oder 8 MP).

Pastrami
20.02.2006, 12:00
Wo bitteschön hast du das denn gelesen, ich finde es nicht. :confused:

Man müßte dazu die Testberichte des 200/2.8 und des 70-200/2.8 ohne IS öffnen, dann zu den MTF Werten blättern und mal die Auflösung bei 200mm und Blende 2.8 vergleichen. Ist gar nicht so schwer.


Außerdem wäre es purer Unsinn :confused: Ach so, na dann...

Pastrami
20.02.2006, 12:23
Das EF70-200 2.8L IS ist bei f2.8 optisch an der 1Ds um Meilen schlechter als das EF200 2.8L
Bernhard

Vielen Dank für die Info. Die gleiche Tendenz zeigen auch die www.photozone.de Test, was dafür spricht, daß diese durchaus brauchbar sind.

Die Tester hatten aber offenbar ein phänomenales 70-200 Exemplar ohne IS zur Verfügung, welches das 200/2.8 bei Offenblende deutlich abgehängt hat.

Uwe Johannsen
20.02.2006, 12:47
Es scheint ein weitverbreitetes (Vor)Urteil (?) zu sein, daß Zooms für Vollformatkameras eher zweitklassig sind.

Habe gerade ein wenig in den Testberichten bei www.Photozone.de (http://www.Photozone.de) gelesen und demnach ist z.B. das 70-200/2.8 ohne IS im Labortest deutlich besser als die 200/2.8 Festbrennweite. Getestet wurde nur mit einem 1,6x Sensor, trotzdem müßten die Ergebnisse auch Anhaltspunkte für die FF Performance liefern.

Gibts Leute, die beide Objektive kennen? Wie steht Ihr zu dem Testergebnis?

über ff-kameras im allgemeinen kann ich nicht sprechen - ich kenne mich nur mit der 1dsII aus. dort ist die schwächelnde leistungsfähigkeit der zooms kein vorurteil, sondern schlicht und einfach meine und die erfahrung der leute, die damit täglich arbeiten. testberichte und vermutungen von leuten die die kamera/objektivkombination nie im alltag einsetzen sind da eher mit vorsicht zu geniessen.

Klinke
20.02.2006, 12:52
über ff-kameras im allgemeinen kann ich nicht sprechen - ich kenne mich nur mit der 1dsII aus. dort ist die schwächelnde leistungsfähigkeit der zooms kein vorurteil, sondern schlicht und einfach meine und die erfahrung der leute, die damit täglich arbeiten. testberichte und vermutungen von leuten die die kamera/objektivkombination nie im alltag einsetzen sind da eher mit vorsicht zu geniessen.


So ist es. Auch an der 5D "schwächeln" alle Zooms in den Bildecken. (Ich persönlich finde aber, dass man damit gut leben kann)...

... und jeder Dussel kann, wenn er nur die Testkriterien und Wertung entsprechend formuliert, auch eine PET Mehrwegflache am T2 Adapter gegen eine Festbrennweite "gewinnen" lassen ...

Pastrami
20.02.2006, 13:45
jeder Dussel kann, wenn er nur die Testkriterien und Wertung entsprechend formuliert, auch eine PET Mehrwegflache am T2 Adapter gegen eine Festbrennweite "gewinnen" lassen ...

Wenn ich das hier richtig lese, kann niemand einen direkten Vergleich zwischen 70-200/2.8 ohne IS und 200/2.8 beisteuern und somit bleibt die Antwort offen.

Es macht natürlich auch mehr Spaß seine Vorurteile zu pflegen und Leute zu beleidigen, die mit viel Mühe und ohne Bezahlung eine umfangreiche Testdatenbank aufgebaut haben.

Stefan Redel
20.02.2006, 13:49
Also... Meiner Erfahrung nach ist das 200er laaange nicht so gut und faszinierend wie beispielsweise das 135L.

Mein damaliges 200er wurde vom 80-200L klar geschlagen.
Und mein momentanes 200/II kann sich kaum von meinem 70-200 IS absetzen.

Eigentlich dachte ich, dass es eine tolle Sache sei mit 35L, 85L, 135L und 200L, aber das 200er passt nicht in die Reihe der "magischen" Drei. Wenngleich es natürlich nicht schlecht ist! Aber eben nicht so phänomenal, wie man es sich von einer Festbrennweite erträumt.

HKO
20.02.2006, 14:09
Ich benutze:

Zeiss 3.5/15
Zeiss 2.8/21
Zeiss 2.8/28

Macros:
Canon MP-E65
Sigma 2.8/50 EX
Tamron 2.8/90 SP
Sigma 2.8/150
Tamron 3.5/180

Zoom:
Tamron 2-8-4/28-75 (mit leichten Abstrichen)

Super-Tele
Canon 5.6/400L

Die tun es alle einwandfrei

Mit Abstrichen:
Canon 4/17-40L

Klinke
20.02.2006, 14:26
Es macht natürlich auch mehr Spaß seine Vorurteile zu pflegen und Leute zu beleidigen, die mit viel Mühe und ohne Bezahlung eine umfangreiche Testdatenbank aufgebaut haben.


So böse war das gar nicht gemeint, mehr ironisch.

Aber trotzdem : Es ist amüsant zu sehen wie immer mehr selbst ernannte "Tester" zu kuriosen Ergebnissen kommen (weil eben die Bedingungen und / oder Kriterien bzw. Wertungen nicht stimmen) und online stellen... (gibt aber ein paar lobenswerte Ausnahmen)

... obwohl es sicher einige sehr gute Zooms gibt (ich benutze ja selber welche) habe ich noch keines gesehen, welches wirklich an eine (gute) Festbrennweite herrangereicht hätte ... außer stark abgebelendet und da brauche ich keine Festbrennweite ...

Stefan Redel
20.02.2006, 14:29
... obwohl es sicher einige sehr gute Zooms gibt (ich benutze ja selber welche) habe ich noch keines gesehen, welches wirklich an eine (gute) Festbrennweite herrangereicht hätte ... außer stark abgebelendet und da brauche ich keine Festbrennweite ...
Dann solltest Du mal ein 80-200/2,8 L in die Hände bekommen.
Hat lockerst zwei 300/4 L versägt, das 200/2,8 L USM deplatziert und nebenbei mal eben bewiesen, dass es praktisch gleichauf mit einem unstrittig sehr, sehr guten 180er-Leica mithalten kann.

All das schon bei Offenblende.

Klinke
20.02.2006, 14:36
Dann solltest Du mal ein 80-200/2,8 L in die Hände bekommen.
Hat lockerst zwei 300/4 L versägt, das 200/2,8 L USM deplatziert und nebenbei mal eben bewiesen, dass es praktisch gleichauf mit einem unstrittig sehr, sehr guten 180er-Leica mithalten kann.

All das schon bei Offenblende.


Hatte ich nie in den Händen ... auch an den Bildrändern / Ecken im "vollen" Format ?

Stefan Redel
20.02.2006, 14:38
Habs nur mit Crop 1.3 und 1.6 getestet damals. Und da waren auch die Ränder sehr gut.

Klinke
20.02.2006, 14:39
Habs nur mit Crop 1.3 und 1.6 getestet damals. Und da waren auch die Ränder sehr gut.

Da will ich es mal gar nicht bezweifeln ...