PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon EF 70-300 4.5-5.6 L USM DO



Hans Joerg Nahm
08.02.2006, 11:32
Hallo,

möchte mir obengenanntes Objektiv kaufen.
Hat hier schon jemand Erfahrung damit und was kann er mir sagen.

Gruss Hajoe

Sebel
08.02.2006, 11:34
Nutze bitte die Suche hier im Forum, das Thema wurde schon sehr oft behandelt.

Fotosucher76
08.02.2006, 11:36
Hallo,

es ist kein "L"... ;)

ich hatte es, war sogar bei 300mm sehr scharf, allerdings ist mir das Objektiv bei schlechten Lichtverhältnissen und meinen Kids (bewegte Objekte) nicht so gut ins Konzept gefallen...

Aber es ist für einen günstigen Preis sicher sehr gut.

P.S. Durch das 70-200 2,8 L USM würde es bei mir zu wenig genutzt werden.
Dann habe ich noch ein 400er 5,6 L USM - und im Verhältnis wollte ich nicht diese beiden aufgeben um das DO zu behalten

Gruß

Ralph

Fotosucher76
08.02.2006, 11:39
Auch interessant: http://www.e-fotografija.com/artman/publish/article_306.shtml

Gruß

Ralph

Fotosucher76
08.02.2006, 11:40
Noch ein Link: http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/canon_70300_4556do_is/index.htm

Gruß

Ralph

Benutzer
08.02.2006, 12:08
Ich hatte es an der 20D.

Es hatte mir bei bewölktem Wetter zu wenig Brillianz und war etwas "weich". Ich habe es zugunsten eines 100-400 verkauft. Meiner Frau haben die Bilder gefallen, waren die Portraits doch bereits etwas weichgezeichnet.:) Brauchbar war das DO erst ab Blende 6.3 oder 7.1. Beim 100-400 sind die Bilder bereits ab Bl 5.6 brauchbar.
Allerdings um das was die Bilder besser sind ist das 100-400 auch grösser, schwerer, auffälliger.
Der Bericht auf e-fotografija war im Vergleich zu meinem 70-300DO zu positiv und ich fand die Leistung im Vergleich zum Preis nicht fair.

Gruss
Andreas

Safarifoto
08.02.2006, 12:18
Für jemanden, dem die anderen Telezooms zu schwer sind, ist es z.B. an einer 350D voll ok.
Jemandem, der hohe Bildqualität möchte, würde ich es nicht empfehlen.
Die Ergebnisse der Tests (siehe obige Links) geben die tatsächliche Bildqualität nicht wieder.
Nur bei strahlendem Sonnenschein zwischen 100-200 mm Brennweite wirklich gut. Ansonsten keine wirkliche Schärfe.
Hier wurden bereits die wirklichen Empfehlungen 70-200er oder 100-400er genannt.


Gruss
Alf

Fotosucher76
08.02.2006, 12:25
Für jemanden, dem die anderen Telezooms zu schwer sind, ist es z.B. an einer 350D voll ok.
Jemandem, der hohe Bildqualität möchte, würde ich es nicht empfehlen.
Die Ergebnisse der Tests (siehe obige Links) geben die tatsächliche Bildqualität nicht wieder.
Nur bei strahlendem Sonnenschein zwischen 100-200 mm Brennweite wirklich gut. Ansonsten keine wirkliche Schärfe.
Hier wurden bereits die wirklichen Empfehlungen 70-200er oder 100-400er genannt.


Gruss
Alf

Dem kann ich widersprechen...

Es war sogar bei bewölktem Wetter sehr scharf bei 300mm.

An der 20D getestet - und ich habe auch einige L´s (und auch einige andere schon durch)

Es ist recht gut, sollte man nicht schnell bewegte Motive haben.
Abblenden ist sicher auch bei diesem Teil empfehlenswert.

Aber matschig, flau oder nur abgeblendet zu gebrauchen - Nein, so schlimm war mein Exemplar nicht.

Gruß

Ralph

P.S. Zum 100-400, sitzt bei Euch der AF immer???
Ich hatte eines und dachte es liegt an mir... - weit gefehlt, nun erfahre ich sogar von einem Bekannten und Berufsfotografen, dass das 100-400 sogar nach der Canon-Justierung und auch deren Aussage nicht besser treffen kann... Die schieben das auf die großen Brennweiten, die sich mit Konverter oder Crop der Kamera (20D) ergeben... Also will heissen die Toleranz des AF ist dann noch größer... :mad: :(
Da ich nochmal eines testen kann und bekomme, mal sehen wie es sich mit meiner jetzigen MarkII verhält...

advance
08.02.2006, 13:11
Hallo,

möchte mir obengenanntes Objektiv kaufen.
Hat hier schon jemand Erfahrung damit und was kann er mir sagen.

Gruss Hajoe


als Worte.... 20D, 70-300@300mm, f/5.6, 1/800, ISO800, RawShooter, übliche EBV, integriertes ICC-Profil

http://www.coolcolours.ch/photo.labor/dforum/20050401-171849-039rsp01w.jpg

Das DO wird aufgrund des hohen Preises sicherlich oft überbewertet, ist aber sooo schlecht auch wieder nicht trotz der grossen Streulichtempfindlichkeit.

Gruss, advance

EWB Fotodesign
08.02.2006, 14:21
Ich hatte es an der 20D.

Es hatte mir bei bewölktem Wetter zu wenig Brillianz und war etwas "weich". Ich habe es zugunsten eines 100-400 verkauft. Meiner Frau haben die Bilder gefallen, waren die Portraits doch bereits etwas weichgezeichnet.:) Brauchbar war das DO erst ab Blende 6.3 oder 7.1. Beim 100-400 sind die Bilder bereits ab Bl 5.6 brauchbar.
Allerdings um das was die Bilder besser sind ist das 100-400 auch grösser, schwerer, auffälliger.
Der Bericht auf e-fotografija war im Vergleich zu meinem 70-300DO zu positiv und ich fand die Leistung im Vergleich zum Preis nicht fair.

Gruss
Andreas


Nö, da habe ich andere Erfahrungen (unabhängig von den verwendeten Bodies).

Ich habe beide hier, und keines davon möchte ich missen. Von "Weichzeichnen" ist weder beim einen noch beim anderen meiner Exemplare zu sprechen, und beide sind tauglich offen - ohne Einschränkung.

Für das DO spricht darüberhinaus die süsse Unauffälligkeit und die handlich leichte Haptik - auf Reisen und bei Streetshots ein nicht zu schlagender Nutzen.

Benutzer
08.02.2006, 14:26
Nö, da habe ich andere Erfahrungen (unabhängig von den verwendeten Bodies).

Ich habe beide hier, und keines davon möchte ich missen. Von "Weichzeichnen" ist weder beim einen noch beim anderen meiner Exemplare zu sprechen, und beide sind tauglich offen - ohne Einschränkung.

Für das DO spricht darüberhinaus die süsse Unauffälligkeit und die handlich leichte Haptik - auf Reisen und bei Streetshots ein nicht zu schlagender Nutzen.

Das Fettgedruckte war damals auch der Grund, das ich es gekauft habe. Und zum Glück verlieren Canon-Objektive nicht schnell an Wert. Hab meines ohne Verlust verkaufen können. Ich habs auch im Mai letzten Jahres gekauft und war vielleicht aus der ersten Charge, vielleicht haben sie inzwischen auch nachgebessert. Es war zwei Wochen nach dem Kauf zum Justieren bei Canon, hat nicht viel gebracht. Schade eigentlich.

Gruss
Andreas

EWB Fotodesign
08.02.2006, 14:33
Das Fettgedruckte war damals auch der Grund, das ich es gekauft habe. Und zum Glück verlieren Canon-Objektive nicht schnell an Wert. Hab meines ohne Verlust verkaufen können. Ich habs auch im Mai letzten Jahres gekauft und war vielleicht aus der ersten Charge, vielleicht haben sie inzwischen auch nachgebessert. Es war zwei Wochen nach dem Kauf zum Justieren bei Canon, hat nicht viel gebracht. Schade eigentlich.

Gruss
Andreas


Ja - Echt schade, dass Du eine "Kröte" erwischt hast.

Fotosucher76
08.02.2006, 14:34
Das Fettgedruckte war damals auch der Grund, das ich es gekauft habe. Und zum Glück verlieren Canon-Objektive nicht schnell an Wert. Hab meines ohne Verlust verkaufen können. Ich habs auch im Mai letzten Jahres gekauft und war vielleicht aus der ersten Charge, vielleicht haben sie inzwischen auch nachgebessert. Es war zwei Wochen nach dem Kauf zum Justieren bei Canon, hat nicht viel gebracht. Schade eigentlich.

Gruss
Andreas

Dann hattest Du wirklich kein Gutes... :o

Gruß

Ralph

macwintux
08.02.2006, 14:39
Ich bin mit meinem Exemplar auch sehr zufrieden.

Allerdings: mir persönlich ist die kompakte Bauweise SEHR wichtig und nützlich (ich fotografiere oft auf Biketouren etc.). Wem dieser Aspekt nicht so wichtig ist, der muss sich bewusst sein, dass ein nicht unwesentlicher Teil des Preises vor allem durch seine Bauart gerechtfertigt ist, weniger durch die reine Abbildungsleistung.

Aussagen wie keine wirkliche Schärfe oberhalb von 200mm oder bei bewölktem Himmel kann ich dann aber auch nicht nachvollziehen. Ich beurteile die Bildqualität MEINES Exemplars als durchwegs gut. Nicht als hervorragend, aber keineswegs als schwach.

Alex K.
08.02.2006, 17:15
Ich bin mit meinem sehr zufrieden. Schärfe ist erstklassig. Allerdings stimmt es, dass der Kontrast etwas mau ist,daher wirken die Bilder etwas weicher. Das hat allerdings mit der Schärfe weniger zu tun und ist mit einer Tonwertkorrektur sofort korrigierbar, die ich ohnehin immer anwende.

Benutzer
08.02.2006, 17:33
Ich bin mit meinem sehr zufrieden. Schärfe ist erstklassig. Allerdings stimmt es, dass der Kontrast etwas mau ist,daher wirken die Bilder etwas weicher. Das hat allerdings mit der Schärfe weniger zu tun und ist mit einer Tonwertkorrektur sofort korrigierbar, die ich ohnehin immer anwende.

Ich denke, bei mir wars beides, fehlende Brillianz und Schärfe.
Habs hier auch schon gezeigt, Reiher mit do, nicht schlecht, aber auch nicht umwerfend:
http://www.pbase.com/isenegger/image/45512657/original.jpg


Und Reiher mit 100-400 (um die Bandbreite nicht allzusehr zu belasten):

http://www.pbase.com/isenegger/image/45683800/original

Gruss
Andreas

René aus Luxemburg
08.02.2006, 17:38
Nutze bitte die Suche hier im Forum, das Thema wurde schon sehr oft behandelt.



Als MODERATOR war das eine SUPER ANTWORT "Da wirt dir geholfen"

René

René aus Luxemburg
08.02.2006, 17:42
Also ich habe auch eins seit 2 Wochen.Da das 70-200 2,8 IS mir zu schwer ist habe ich das 70-300 DO gekauft und bereue es nicht ...super leicht gute Schärfe


René


ps Das woltest du ja hören gg Lesen...

Harald Odehnal
08.02.2006, 22:09
Hallo,
folgenden Kommentar habe ich vor kurzem hier im Forum geschrieben. Da ging es um den Vergleich DO zum 70-200 4L. Ich schrieb:

Habe das DO und ein L (70-200). Beide Objektive liegen auf einem hohen Verarbeitungslevel. Bei meinem DO klappert und wackelt nichts und da es ein selektiertes DO ist, ist die Bildqualität ebenfalls hervorragend. Einfach ein geniales Telezoom da IS, klein, leicht, schwarz, schneller AF und scharf! Da in letzter Zeit hier im Forum einige DO`s zum Tiefstpreis angeboten wurden, rate ich zum Kauf. Ein gutes DO für 850 Euro ist ein Schnäppchen!!! Im Vergleich mit dem 70-300 IS würde ich jederzeit das DO vorziehen.

Anmerkung: Habe auch ein DO probiert, das am langen Ende relativ weich war. Beim Abblenden ab 6,3 wurde es besser. Es gibt wohl hier eine größere Serienstreuung.Auch die weichen Exemplare haben Vorteile (z.B. bei Porträts). Zudem läßt sich dieser kleine Makel relativ leicht über die EBV ausbügeln. Scharf sind sie jedenfalls alle. Insgesamt überwiegen die Vorteile dieses kompakten Objektivs (ist in der Fototasche nur ein bischen größer als das 28-135mm) und ich würde es auf Reisen sicherlich vermissen.
Gruß Harald