PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lichtstärkeres Objektiv vs. Blitz



anscheinbar
16.02.2006, 22:18
Ich bin am überlegen: soll ich an meine 350D statt dem Kitobjektiv lieber das neue Sigma 17-70/2,8-4.5 draufkaufen, oder ist ein Speedlite 430ex eine sinnvollere Investition?

Tendenziell sehe ich ja einen Vorteil im Objektiv, da ich gerade zum Wandern etc. brilliante Farben haben will. Aber dann wäre das Canon ja wahrscheinlich wegen der Schärfe besser...

Ein Blitz ist natürlich gerade für Innenaufnahmen mehr wert als die Lichtstärke...

Hat jemand einen Tipp für einen Unentschlossenen? :o

cheers,
markus

winnix
16.02.2006, 22:28
2,8-4.5 vs 3,5-5,6 ist ja nicht so der ganz große Unterschied.
2/3 Blendenstufe... Als Alternative und Ergänzung zum vorhandenen Kit, bietet sich vielleicht das 1,8/50mm an. Kostet neu 110 Euro und macht wirklich scharfe Bilder.

PatrickS
16.02.2006, 22:42
Moin.

Du hattest ja hier (http://www.digitale-slr.net/showthread.php?t=467705&page=2&pp=10) schon mal ein paar Testfotos (http://translate.google.com/translate?u=http%3A%2F%2Fdc.watch.impress.co.jp%2F cda%2Flens%2F2006%2F02%2F03%2F3129.html&langpair=ja%7Cen&hl=en&ie=UTF-8&oe=UTF-8&prev=%2Flanguage_tools)verlinkt.
Ich muss sagen, bei der Abschattung in den Ecken, bei jeglicher Brennweite würde ich von dem ganzen Objektiv absolut abraten, oder du musst hoffen eine bessere Version zu bekommen.
Hier (http://dc.watch.impress.co.jp/cda/static/image/2006/02/01/dist_017.jpg) sieht man es sehr schön (17mm)
Hier (http://dc.watch.impress.co.jp/cda/static/image/2006/02/01/017mm.jpg) nochmal bei 17 und hier (http://dc.watch.impress.co.jp/cda/static/image/2006/02/01/070mm.jpg) auch bei 70mm

Mein Fazit, auch wenns im Test eine D200 war - das Ding taugt nix. Spar dir das Geld für das Objektiv und den Blitz und hol dir was vernünftiges dafür.

Grüße
Patrick

Bububaer
16.02.2006, 22:45
Wär nicht auch ein gebrauchter Blitz ne gute Alternative?? Weil bei mir das Geld auch nicht so ganz locker sitzt (hab mir meine EOS erst im Januar gekauft), hab ich mich für einen gebrauchten Blitz von Osram entschieden. 1 Euro bei Ebay und noch ca. 5 Euros für Porto (mit OVP und Gebrauchsanleitung). Hat eine Leitzahl von 32. Leider geht halt die ganze Belichtungssteuerung (das TTL-Zeugs) noch nicht. Ich muss halt am Blitz die Filmempfindlichkeit einstellen, eine Belichtungszeit von 1/125 s und die am Blitz angegebene Blende einstellen.
Aber für das Geld ist mir das den Aufwand wert. Zum anderen lernt man damit mehr als wie wenn alles automatisch geht.
Und wenn ich mal wieder mehr Geld übrig hab, gibts nen anderen Blitz...

Zwei gebrauchte Sigma-Objektive hab ich auch noch gekauft. Eines von 55-200 und eines mit 70-300 mm. Dazu halt noch das Kit-Objektiv. Jetzt wäre noch mein Wunsch ein lichtstärkeres Objektiv :-)

Gruß
Bubu

Matthi
16.02.2006, 22:47
Tja ich kann dir dazu nicht viel sagen.
Mach doch mal eine Nutzwertanalyse. Klingt bissl komisch, aber wird dir vielleicht zum Ziel verhelfen. Es kann dir keiner sagen was besser oder schlechter ist. Das sind 2 völlig verschiedene paar Schuhe. Welche Vorteile hat für dich der Blitz, welche das Objektiv. Ist das Objektiv gut genug? Was verbessert sich im Vergleich zu dem Kitobjektiv?

Ich persönlich hab die Optiken, wollte aber schon immer einen externen Blitz haben. Ich hab es nie bereut und selbst beim wandern ist das gute Stück mit drauf.


Nur wenn du sagst du wanderst viel, würde ich ja mal drauf tippen das du mehr Landschatfsaufnahmen machst. Und mit einem Blitz z.B. kannst du im Wald den Pils etwas aufhellen. Du musst halt wissen was du gern machen möchtest. Auf Reisen hab ich persönlich sehr selten das Bedürfnis nach 2,8 oder noch weniger gehabt. Ich brauch es eigentlich nicht. Aber das ist für mich persönlich die Entscheidung. Andere würden bei der Aussage gern den Knüppel nehmen und mir auf den Kopf hauen weil sie sagen das es das wichtigste sei. Nur ich brauch es nicht. Will ich aber z.B. Basketball in der Halle aufnehmen, würde ich mit dem 70-200 4.0 vielleicht nicht soweit kommen.

Und ich weiß auch nicht ob 17-70 im Vergleich mit deinem Kit soviel besser ist. Und von Sigma hab ich hier auch noch keinen schwärmen sehen.

Ein Tipp noch von mir. Kauf dir vielleicht den Blitz und in 1-2 Monaten noch das 50 1.8 für 100 Euro.

Peter Brust
17.02.2006, 08:16
Und mit einem Blitz z.B. kannst du im Wald den Pils etwas aufhellen.

Das heisst: DAS Pils aufhellen:D.

Sorry, aber ich konnt´s mir nicht verkneifen, so hab ich gelacht....:D

Dirk Wächter
17.02.2006, 08:51
Hallo Markus, um über lange Zeit gleichbleibend gute Bilder machen zu können, wirst Du nicht drumherum kommen, Dir (neben der Kamera) beides zuzulegen: eine gute Linse UND einen guten Blitz (550er sind derzeit gebraucht wirklich günstig zu haben).

Außerdem passt die Frage nach "Objektiv ODER Blitz" nicht wirklich zusammen, da beide zwar kombiniert einsetzbar sind, jeder für sich aber andere Zwecke erfüllt. Durchs Objektiv muss Licht durch, aus dem Blitz kommt welches raus. Das wäre so, als ob Du in einem Auto-Forum fragst: "Soll ich mir lieber Winterreifen oder Ledersitze zulegen?" Zugegeben, ein bisschen heftig formuliert, aber weißt Du, was ich damit meine?

burger
17.02.2006, 14:52
Neben der grösseren Lichtstärke ist für mich auschlaggebend, dass mit grösseren Blendenöffnungen eine geringere Schärfentiefe erzielbar ist, ein Vorteil bildgestaltnerischer Einflussnahme auf ein Motiv (zB Porträts).

Von mir daher ein Plädoyer zugunsten lichtstarker Optiken !

Gruss, Norbert

Bububaer
17.02.2006, 21:46
Dafür kann man mit einem Blitz im Innenraum die Blende etwas zumachen um damit eine höhere Tiefenschärfe zu erzielen. Ist z.B. wenn du bei Partys nur zum Spaß Fotos machst besser.
Es gibt aber auch manchmal Innenräume, wo das Blitzen nicht erlaubt ist (Museen, Kirchen...). Da ist dann ein lichtstarkes Objektiv nicht verkehrt...