PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 28-70/ 2.8: scharf bei 2.8?



Gravenhorst
17.02.2006, 15:27
Hallöchen zusammen!
Ich habe das 28-70/ 2.8L. Habe Bilder, bei denen bei Offenblende das Objektiv deutlich weicher (unschärfer) zeichnet als bsp. bei 5.6. Ist das normal? Immerhin wurde das Objektiv immer als "rattenscharf" bezeichnet?
Mit freundlichem Gruß
Jörg

Stefan Redel
17.02.2006, 15:37
Auf Begriffe wie "Rattenscharf" gebe ich null und denke mir einfach meinen Teil, weil nur relativ wenige WIRKLICH beurteilen können, ob ein Objektiv jetzt wirklich RICHTIG scharf abbildet oder nicht.

Scharf ist es bei 2.8, aber eben nicht "Rattenscharf". "Rattenscharf" ist erst ein Makro oder 80-200/2,8 L oder 300/2,8 L oder 35/1,4 L und so...

Michael 1973
17.02.2006, 15:43
Hallöchen zusammen!
Ich habe das 28-70/ 2.8L. Habe Bilder, bei denen bei Offenblende das Objektiv deutlich weicher (unschärfer) zeichnet als bsp. bei 5.6. Ist das normal? Immerhin wurde das Objektiv immer als "rattenscharf" bezeichnet?
Mit freundlichem Gruß
Jörg

Das ein Objektiv abgeblendet schärfer wirkt ist eher eine optische Gesetzmäßigkeit als ein Fehler.

Meins ist auch bei 4 schärfer als bei 2,8.;)

Benutzer
17.02.2006, 15:44
[ ... ]weil nur relativ wenige WIRKLICH beurteilen können, ob ein Objektiv jetzt wirklich RICHTIG scharf abbildet oder nicht. [...]




????? :confused:

Stefan Redel
17.02.2006, 15:48
Das ein Objektiv abgeblendet schärfer wirkt ist eher eine optische Gesetzmäßigkeit als ein Fehler.

Meins ist auch bei 4 schärfer als bei 2,8.;)
Ausnahme: 400/2,8 und höher...

@Gom:
Ist so... Du meinst beispielsweise, dass Dein xyz-Objektiv echt super ist, weil Du noch nie so scharfe Bilder gemacht hast. Ab jetzt glaubst Du, dass dieses Objektive "knackescharf" oder "Rattenscharf" abbildet.
Dabei ist es vielleicht nur Dein BISHER schärfstes und in Wirklichkeit gibt es eine Menge bessere Objektive. Du weisst das aber nur nicht.
Da ich schon eine Menge gesehen habe und eine Menge Glas an meinen Kameras war, masse ich mir an, das mittlerweile relativieren zu können, was nun WIRKLICH scharf abbildet und was nicht...

Michael 1973
17.02.2006, 15:52
Ausnahme: 400/2,8 und höher...



Hast recht, bei den Superteles erhöht sich nur die Schärfentiefe durch abblenden.

Nob
17.02.2006, 15:57
Hab gerade ein paar Bilder vom Alice Cooper Konzert in einem anderen Thread, die sind mit dem 28-70 gemacht. 2 sind mit Offenblende und 2 mit 3,2 bzw. 3,5.

Bei meinem Exemplar kann ich keine deutliche schlechtere Abbildung bei 2,8 gegen 3,5 erkennen.

Benutzer
17.02.2006, 16:07
@Gom:
Ist so... Du meinst beispielsweise, dass Dein xyz-Objektiv echt super ist, weil Du noch nie so scharfe Bilder gemacht hast. Ab jetzt glaubst Du, dass dieses Objektive "knackescharf" oder "Rattenscharf" abbildet.
Dabei ist es vielleicht nur Dein BISHER schärfstes und in Wirklichkeit gibt es eine Menge bessere Objektive. Du weisst das aber nur nicht.
Da ich schon eine Menge gesehen habe und eine Menge Glas an meinen Kameras war, masse ich mir an, das mittlerweile relativieren zu können, was nun WIRKLICH scharf abbildet und was nicht...

Du relativierst nichts mit deiner Aussage, sondern generalisierst. Da Schärfe im subjektiven empfinden des Betrachters liegt, kann ich die Aussage, dass <nur relativ wenige WIRKLICH beurteilen können, ob ein Objektiv jetzt wirklich RICHTIG scharf abbildet oder nicht.> so nicht stehen lassen. Auch du qualifizierst die Schärfeabbildung eines Objektivs aufgrund deiner Erfahrungen und das tut auch derjenige, der ein Objektiv als "Rattenscharf" bezeichnet. Ich gebe dir Recht, dass eine derartige Aussage aufgrund persönlicher Erfahrungswerte zustande kommt. Jedoch deshalb auf nur wenige zu schließen, die in der Lage sind die Schärfe zu beurteilen halte ich für nicht tragbar. Allein auch schon aufgrund der Tatsache, dass bei Bildbetrachtungen häufig (wenn auch mit Ausnahmen) über die Schärfe eines Bildes Konsens besteht.

Stefan Redel
17.02.2006, 16:11
Nö. Ablehnung.

Und - das schärfere ist des scharfen Feind...

Alles nur eine Frage jahrelanger Beobachtung.

Thomas Ungeheuer
17.02.2006, 16:23
jep
auch meines ist schon leicht abgeblendet schärfer
ich denke das ist allgemein bei den zooms so
kenne selbst redend nicht alle

das 70-200 4,0 ist schon ziemlich scharf bei 4, aber 4 ist ja auch was ganz anderes als 2,8

also
JA, um deine frage damit zu bestätigen
thomas

Klinke
17.02.2006, 18:19
Das ist (meistens) schon richtig so, fast alle Objektive (siehe weiter oben) liefern ihre beste Leistung 2-3 Stufen abgeblendet. Die Frage ist höchstens, WIE "schlecht" ist meins wirklich offen - und - wie habe ich das festgestellt. Meistens benutzt man die offene Blende auch bei Bedingungen, die sowieso keine brillianten Ergebnisse erwarten lassen. Ich hatte mich bei einigen "Testbildern" mit meinem 70-200 LIS auch erschrocken. Aber es lag an mir, "Test" nicht vernünftig durchgeführt. Aber auch hier ist 4.0 besser als 2.8 .....

Klaus D.
17.02.2006, 19:09
Mein 28-70 ist bei Blende 2.8 brauchbar (Schärfe ist immer ein relativer Begriff) aber auch nicht mehr. Abgeblendet nimmt die Schärfe selbstverständlich zu.

Bevor ich mir das jetzige Exemplar zugelegt habe, wurden drei andere getestet. Sie waren bei weitem nicht so gut. Ich kann jedem nur empfehlen, bei einem gut sortierten und qualifizierten Händler vor dem Kauf Schärfe und AF im Zusammenspiel mit der eigenen Kamera zu testen. Und das bei jedem Objektiv!

"Rattenscharf" und "knackscharf" kann ich nicht mehr hören. Ich habe mir überlegt, sie zum Unwort des Jahres vorzuschlagen.

Gruß Klaus