PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nahlinse oder besser doch Makroobjektiv?



Marc Buschkind
21.02.2006, 13:54
Hallo Forum,

ich bräuchte mal Hilfestellung und Einschätzung bzw. auch Erfahrungsberichte.

Ich möchte gerne Makroaufnahmen (hauptsächl. Insekten) bis zum Maßstab 1:1 machen.

Da ich ein 100 – 400/5,6 L habe könnte ich mit einer Nahlinse (Zwischenringe mag ich nicht so) arbeiten.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, welche Vor- bzw. Nachteile ein echtes Makroobjektiv gegenüber der o. g. Kombi hat.

Wichtig ist natürlich die Bildqualität, evtl. auch schneller AF.

Wer hat beides schon benutzt und kann was zu den Vor- bzw. Nachteilen sagen.

Buschkind

Nicola Fankhauser
21.02.2006, 14:39
hi

bezüglich AF-geschwindigkeit, qualität ist ein echtes makroobjektiv natürlich zwischenringen oder nahlinsen überlegen. für ein makro zwischendurch nehme ich gerne zwischenringe, ist aber ein gefummel und bringt dennoch nicht die gewaltigen abbildungsmassstäbe, die man manchmal möchte... :)

die investition ist aber auch nicht gerade vergleichbar und so rate ich dir zu einer nahlinse oder eben zwischenringen - und wenn du dich dann immer wieder ab denen nervst (weil du sie häufig brauchst), ist die zeit für ein echtes makroobjektiv gekommen! :)

gruss
nicola

Vito
21.02.2006, 14:45
Dein 100-400 behält ja seinen recht schnellen AF - was das betrifft sollte die Kombination eher schneller, als ein reines Makro-Objektiv sein.

Auch von der Abbildungsleistung her finde ich gerade die genannte Linse zusammen mit der 500D ideal - ich vermisse kein Makro-Objektiv (nutze das aber nur selten.)

Ein Beispiel (natürlich nicht so groß, da in der fc):

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/880/display/4610041

Gruß
Stefan

Marc Buschkind
21.02.2006, 16:29
Hallo vito,

dein Link führt nur auf deine Übersichtseite in der FC.
Welches Foto meintest du denn?

Buschkind

Vito
21.02.2006, 20:38
Hallo vito,

dein Link führt nur auf deine Übersichtseite in der FC.
Welches Foto meintest du denn?

Buschkind


Hallo Marc, bei mir geht der link - auch wenn ich ausgeloggt bin - ich schaue morgen nochmal, wenn Du magst...

Greg Lukasik
21.02.2006, 21:07
Hallo Forum,

ich bräuchte mal Hilfestellung und Einschätzung bzw. auch Erfahrungsberichte.

Ich möchte gerne Makroaufnahmen (hauptsächl. Insekten) bis zum Maßstab 1:1 machen.

Da ich ein 100 – 400/5,6 L habe könnte ich mit einer Nahlinse (Zwischenringe mag ich nicht so) arbeiten.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, welche Vor- bzw. Nachteile ein echtes Makroobjektiv gegenüber der o. g. Kombi hat.

Wichtig ist natürlich die Bildqualität, evtl. auch schneller AF.

Wer hat beides schon benutzt und kann was zu den Vor- bzw. Nachteilen sagen.

Buschkind


Hallo Marc,

es ist nicht im Sinne des Makrofotografen ein schnellen AF zu haben, weil er 10-15cm vor der Frontlinse das "Ziel" verfehlen würde, so hat ein Makroobjektiv einen "gemütlichen" AF. Der AF v.100-400IS mit dem Vorsatzachromat wird Dich auch nicht glücklich machen, weil er eben zu schnell ist und macht meistens zu grosse Sprünge.

Außerdem ist mit der Nahlinse der Bereich in dem sich das Objektiv scharfstellen lässt sehr begrenzt.

Das 100-400IS finde ich auch nicht gut geeignet für den Makrobereich, da die Frontlinse beim Zoomen sich um ca.10-14cm nach vorne bewegt. D.h. das Du unter Umständen ständig das Stativ bewegen musst um den richtigen Ausschnit zu finden. Ich bevorzuge das ef70-200, evtl mit 1,4xExtender.

Ich habe mir auch ein echtes Makro zugelegt. Das ist ein Traum wenn man sich viel damit beschäftigt. Bei mir war es aber so hin und wieder, also ist ein Canon Vorsatzachromat das richtige für mich. Es ist leichter und braucht fast kein Platz im Rucksack.

Das waren nur meine Erfahrungen, jeder sieht es etwas anders. Canons Makros und Vorsatzachromate kann ich jedenfalls empfehlen.

Gruß, Greg

wolfi
21.02.2006, 21:21
eine nahlinse ist immer so ein kompromiss...ist ganz praktisch,
ersetzt aber keine echte macrolinse...
kommt ganz darauf an, wie oft du das teil benutzen möchtest, bzw in wie weit du in die
macrofotografie einsteigen möchtest?
wenn macro JA, dann rate ich dir auch zu einer solchen macrolinse.

ich selbst hatte mal das sigma f2.8/105mm, optisch sehr gut, aber der AF zum einschlafen!!!
daher habe ich auf das canon f2.8/100mm gewechselt und bin echt glücklich damit,
aber ich mache macros auch nur so zum spaß und nicht sooo oft wie z.B. flugzeugpics mit 500mm:D