PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EF 100mm Macro und Zwischenringe?



Josef Florian Glatz
22.02.2006, 23:40
Hallo!

Kann ich denn auch noch beim 100er Macro einen Zwischenring dazwischenschrauben um den Abstand zu verringern?

Tschocko
22.02.2006, 23:51
Hey

Na ich denke der EF 12 bzw. EF 25 sollten funktionieren - vom Anschluß auf jeden Fall :rolleyes: Natürlich gibts auch noch die Kenkos !!

Gr. Tschocko

Josef Florian Glatz
23.02.2006, 01:09
Und um welchen Faktor könnt ich da näher ran?

Tschocko
23.02.2006, 01:14
Schau dir mal die > Liste < (http://www3.canon.de/images/pro/fot/slr/file/EF_2_144dpi.pdf) ganz am Schluss an !!

mobilefotos
23.02.2006, 09:29
Und um welchen Faktor könnt ich da näher ran?

Hallo,
ich habe ein 100er Tokina und mit 3 Ringen von Kenko (12, 20 und 36mm) erhälst du etwa einen Maßstab von 2:1.
Die Bildqualität war immernoch bestens.

Carsten
www.mobilefotos.de (http://www.mobilefotos.de)

Andreas Kammann
23.02.2006, 09:41
Hallo!

Kann ich denn auch noch beim 100er Macro einen Zwischenring dazwischenschrauben um den Abstand zu verringern?

Ja, sicher. Bei der nicht-USM-Version erhältst Du auch noch recht gute Bildqualität. Der Maßstab berechnet sich hier wie üblich nach
M = A/B, wobei A der Auszug und B die Brennweite ist. An der Nahgrenze hat das 100er ca. 100mm Auszug, d.h. M = 100/100, also 1:1. Wenn Du einen 30er ZR dazwischenpackst, hast Du M = 130/100, also 1,3:1.

Die USM-Variante des 100ers reagiert auf Auszugsverlängerung mit deutlichem Schärfeabfall.
Da die Optik eine Kombination aus Auszugs- und Innenfokussierung zu verwenden scheint, ist auch der Maßstab nicht so ohne weiteres zu berechnen, ich schätze ihn bei 30mm ZR auf ca. 1,5:1.

HTH,

Andreas

wolfi
23.02.2006, 10:02
yep, 12-25-36 alle drei ringe funzen bestens, sogar alle drei hintereinander...:D

http://wolfgangblock.com/galerie/schmetterlingspark/zz2_1mj8k0344.jpg

Josef Florian Glatz
23.02.2006, 15:33
Soll jetzt heißen ich kann mir alle Zwischenringe kaufen und kann damit noch bessere Makros machen?

Marcus Frey
23.02.2006, 15:37
Eine weitere Möglichkeit wäre der Einsatz eines Telekonverters, der ja auch den Abbildungsmaßstab verändert. Beim 100er Makro ist man allerdings auf Fremdfabrikate angewiesen.


Marcus

wolfi
23.02.2006, 15:42
Soll jetzt heißen ich kann mir alle Zwischenringe kaufen und kann damit noch bessere Makros machen?
hm, machen die zwischenringe das pic oder du...?:D
na ja, sie helfen halt schon noch etwas näher heranzukommen;)
der schmetterdingsda von mir ist nur etwa 5cm entfernt gewesen...(lebend!)

wolfi
23.02.2006, 15:43
Eine weitere Möglichkeit wäre der Einsatz eines Telekonverters, der ja auch den Abbildungsmaßstab verändert. Beim 100er Makro ist man allerdings auf Fremdfabrikate angewiesen.Marcus
oder mit nem zwischenring dazwischen...;)

Josef Florian Glatz
23.02.2006, 15:44
Welche Zwischenringe sollte nun einer der Makrofotos machen möchte in der Tasche haben???

(Um endlich auf den Punkt zu kommen... ;-) )

Stefan Redel
23.02.2006, 15:52
Zumindest nicht den 12er, meiner kurzen Erfahrung nach...

Ich denke mal, mit 25er UND 36er ist man gut gerüstet.
Ist ja nicht einfach so, dass Unendlich nicht mehr geht, sondern je länger der Zwischenring ist (kann auch kombiniert werden!), desto geringer ist der Bereich, wo Du überhaupt noch was scharf bekommst.

Ganz extrem ist das echt mit 36er und 25 zusammen an nem 300er. Da sind das dann nur noch wenige Zentimeter...

Aber diese meinigen Erfahrungen basieren nur auf einem halbstündigen rumprobieren während eines dforum-Treffens und dem lesen von allen möglichen Beiträgen.
Zwischenringe sollen qualitativ nicht so gut sein wie z.B. eine 500D-Vorsatzlinse.
Dafür musst Du mit der Vorsatzlinse schon recht nah ran. Ist also alles nicht so einfach. Weiss selbst noch nicht, wie ich mich entscheiden soll...

Josef Florian Glatz
23.02.2006, 15:54
Bei mir is es eben so das ich nicht viel herumrechnen möchte, sondern einfach drauflosfotografieren möchte... und eben näher ran möchte an solche kleinen viecher!!!! weist?

Andreas Kammann
23.02.2006, 16:32
Welche Zwischenringe sollte nun einer der Makrofotos machen möchte in der Tasche haben???

(Um endlich auf den Punkt zu kommen... ;-) )
Was willst Du denn jetzt nach den ganzen Beiträgen noch hören? Oder soll Dir noch einer die Bestellnummern raussuchen?

HKO
23.02.2006, 20:24
In jedem Fall solltest Du vor der Verwendung von Zwischenringen erst die 500D davorschrauben. Deine Bilder werden es Dir danken.

Josef Florian Glatz
23.02.2006, 20:31
Nein nicht Bestellnummer. Also dann wärs besser ich kauf mir den Achromaten von Canon?

Stefan Redel
23.02.2006, 20:37
In jedem Fall solltest Du vor der Verwendung von Zwischenringen erst die 500D davorschrauben. Deine Bilder werden es Dir danken.
Hast Du da vielleicht Vergleichsbilder? Wie der Unterschied wirklich ausfällt?

Und... Bei mir ist es eigentlich so, dass ich mit meinem 100er gerade im Zoo näher an die Viecher möchte. In diesen Ausstellungsdingern sind die Miniviecher aber oft nicht mehr innerhalb des möglichen Fokussierbereiches von 31cm. Also denke ich, dass ich mit Zwischenringen näher fokussieren kann. Ohne natürlich näher ranzugehen, weil ich ja schon an der Fensterscheibe klebe.

Wie ist das dann mit der 500D? Quasi gleiche Wirkung wie ein Zwischenring in diesem Fall? Also dass ich ohne den Arbeitsabstand ändere, trotzdem näher fokussieren kann? Oder kann ich mit der 500D vielleicht sogar NUR näher fokussieren?

Michael 1973
23.02.2006, 20:53
Ich stehe auch gerade vor der Frage ob für das 100er Makro die 250D oder die 500 D die bessere Wahl ist. Weiß das jemand? Ich möchte nicht den Schmetterling von der Blüte runterschubsen weil die 500 D zu extrem den Abstand verkürzt. Oder bringt die 250 D einfach zu wenig?

Mit Zwischenringen wird das Bild mit Zwischenringen schon etwas weicher am 100er USM,das kann ich bestätigen.

HKO
23.02.2006, 20:59
Die 250D ist nicht geeignet.
Die 500D ist ein Achromat, der die im absoluten Nahbereich nachlassende optische Leistung des Canon Macros ohnehin verbessert, bei Bildfeld > 48 x 72 ohnehin zu empfehlen, erst recht, wenn man jenseits 1:1 ist. Man kann ja ggf. Zwischenringe noch zusätzlich benutzen. In meinem macro-Test gibts dazu auch beispiele.

Michael 1973
23.02.2006, 21:00
Aha,danke für die Info!

Zweiblum
23.02.2006, 22:39
Eine weitere Möglichkeit wäre der Einsatz eines Telekonverters, der ja auch den Abbildungsmaßstab verändert. Beim 100er Makro ist man allerdings auf Fremdfabrikate angewiesen.

Marcus

Nur, um meine Unklarheiten zu beseitigen:

Zwischenringe und Extender sind etwas unterschiedliches, Ringe haben keine Glaselemente, sondern sind nur Tubusverlängerungen - im Gegensatz zu den Extendern, die "aktiv" die Brennweite einer Linse verlängern.

OK soweit, aber warum kann man nicht alle Zwischenringe benutzen? Wegen der Blendeneinstellung? Bzw.: in meiner Anleitung zum 100mm 1:2,8er steht explizit, dass man keine Extender mit dem Objektiv benutzen kann - warum sollte das mit Extendern anderer Hersteller dann gehen?

*Zweiblum

ehemaliger Benutzer
23.02.2006, 23:31
Das liegt daran, dass die Extender von Canon in die Objektive hineinragen, die von anderen Herstellern wie Kenko aber z.B. nicht.
Was Du aber machen kannst ist, einen Extender von Canon mit einem Zwischenring zu kombinieren, dann ragt der Extender in den Zwischenring rein und dann kommt erst das Objektiv ;)

Josef Florian Glatz
24.02.2006, 10:57
Das liegt daran, dass die Extender von Canon in die Objektive hineinragen, die von anderen Herstellern wie Kenko aber z.B. nicht.
Was Du aber machen kannst ist, einen Extender von Canon mit einem Zwischenring zu kombinieren, dann ragt der Extender in den Zwischenring rein und dann kommt erst das Objektiv ;)

Und das funktioniert dann am am 100er Canon? 1,4x Canon Konv. + Zeischenring + 100er Canon Makro?


@HKO: Welche Makrotests meinst du, wo man Beispielbilder sehen kann?

ehemaliger Benutzer
24.02.2006, 11:18
Und das funktioniert dann am am 100er Canon? 1,4x Canon Konv. + Zeischenring + 100er Canon Makro?


@HKO: Welche Makrotests meinst du, wo man Beispielbilder sehen kann?

Ich hab die Kombination nicht da, ich hab das nur mal gesehen, weiß aber nicht, welcher der beiden Canon Extender dort eingesetzt wurde. Ich würde mir den 1,4er von Kenko kaufen. Ist wesentlich preiswerter und ich hab mal einen Test im Internet gesehen, da hat der Kenko noch ein Stück besser abgeschnitten als die Canon-Extender.

Josef Florian Glatz
24.02.2006, 11:31
Ich hab die Kombination nicht da, ich hab das nur mal gesehen, weiß aber nicht, welcher der beiden Canon Extender dort eingesetzt wurde. Ich würde mir den 1,4er von Kenko kaufen. Ist wesentlich preiswerter und ich hab mal einen Test im Internet gesehen, da hat der Kenko noch ein Stück besser abgeschnitten als die Canon-Extender.

Ich weis nicht welchen Test du gesehen hast, ich habe von einem deutschem Hobbyfotograf auf deren Homepage eine Test von den derzeit erhältlichen Konvertern gesehen. Da hat der 1,4er von Canon leicht besser abgeschnitten wenn man den Preis nicht beachtet in der Bildqualität.

Ich besitze den 1,4er von Canon deshalb kann ich den erst an meinem Makro testen sobald ich einen Zwischenring testen kann. Das ist der Nahcteil der mir derzeit am A... geht.

Marcus Frey
24.02.2006, 18:03
Ein Zwischenring verlängert den Auszug, ein Telekonverter dagegen vergrößert das Bild, wirkt also wie eine Ausschnittvergrößerung. Bei modernen innenfokussierten Objektiven ist eine Auszugsverlängerung oft problematisch, ein Telekonverter dagegen funktioniert immer. Das neuere 100/2,8 USM Makro soll eher allergisch auf Zwischenringe reagieren als das alte 100/2,8. Die optische Konstruktion ist sehr unterschiedlich.

Im Makrobereich hat ein Telekonverter den Vorteil, daß der Abbildungsmaßstab leichter zu berechnen ist. Der Kenko Pro 1,4x hat einen guten Ruf und sollte dem Canon 1,4x ebenbürtig sein.

Marcus

Josef Florian Glatz
24.02.2006, 18:20
...Der Kenko Pro 1,4x hat einen guten Ruf und sollte dem Canon 1,4x ebenbürtig sein.

Marcus


Ist sicherlich dem Canon 1,4rer ebenbürtig und zusätzlich noch billiger UND hat keinen "Linsenfortsatz" wie die Canons es noch haben...