PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lohnt sich das 50 1,4?



Kintaro360
06.04.2006, 11:10
Lohnt es sich jetzt die (erste) DSLR mit dem Canon EF 50 1,4 zu kaufen, weil das EF-S 17-55 2,8 erst im Juni(?) erscheint? Sind die Vorteile der Festbrennweite und der Lichtempfindlichkeit so groß oder wäre erstmal ein Zoom besser, wenn ja sowieso das 17-55 noch dazukommt?

MfG Kintaro

daz
06.04.2006, 11:14
Lohnt es sich jetzt die (erste) DSLR mit dem Canon EF 50 1,4 zu kaufen, weil das EF-S 17-55 2,8 erst im Juni(?) erscheint? Sind die Vorteile der Festbrennweite und der Lichtempfindlichkeit so groß oder wäre erstmal ein Zoom besser, wenn ja sowieso das 17-55 noch dazukommt?

MfG Kintaro

Hallo,

ich habe das 50mm 1.8 und bin recht zufrieden. Ich halte den Preisunterschied für zu gross zum 1.4er. Dazu habe ich das EF-s 18-55mm und Sigma 28-70 2.8 als Standardobjektiv (das ich sehr empfehlen kann, Lichtstark und hochwertig sowie vergleichsweise preisgünstig, aber recht schwer).

Gruss daz

winnix
06.04.2006, 11:21
Das Zoom ist natürlich flexiebler. Wenn es sich um das erste Objektiv handelt würde ich das Zoom vorziehen. Aber das 50/1,4 ist doch erheblich Lichtstärker, 2 Blendenstufen sind eine Menge und was die Schärfeleistung angeht dürfte der Festbrenner auch die Nase vorne haben. Zuletzt spricht noch gegen das EF-S dass du es nicht an Cams wie die 1D, 1DS oder 5D verwenden kannst.

Dieter Suhr
06.04.2006, 11:48
Lohnt es sich jetzt die (erste) DSLR mit dem Canon EF 50 1,4 zu kaufen, weil das EF-S 17-55 2,8 erst im Juni(?) erscheint? Sind die Vorteile der Festbrennweite und der Lichtempfindlichkeit so groß oder wäre erstmal ein Zoom besser, wenn ja sowieso das 17-55 noch dazukommt?

MfG Kintaro

an Deiner angestrebten Crop Kamera wäre das 50er ein super Portraitobjektiv und für Aufnahmen bei wenig Licht hervorragend geeignet......

Stefan K.
06.04.2006, 12:01
JAAAA, es lohnt sich in jedem fall. ist n bombenteil und nicht nur für available light sehr gut zu gebrauchen. eine spitzenlinse und zudem noch recht preiswert. sie lohnt sich auch im gegensatz zum 1,8er. wer was anderes behauptet, hatte beide noch nicht in der hand und an der cam ...

nur, wenn du eigentlich ein zoom benötigst, würd ichs lassen, ansonsten unbedingt kaufen.

vg, stefan

Thomas Fritsche
06.04.2006, 13:02
Also es hängt natürlich davon ab, was Du fotografieren willst. Ich hatte das 50er 1,4 und es ist ein Traum! Aber es ist halt unflexibel. Super scharf, guter Af, klein, leicht, lichtstark. Aber halt je nach Anwendungsbereich mehr oder weniger geeignet. Ich würde auch sagen, das sich der Aufpreis zum 1,8 lohnt, wenn man es oft nutzt. Allein schon wegen USM, darauf möchte ich nicht mehr verzichten!

Rajko
06.04.2006, 13:15
Das 1.4 ist wesentlich leiser, wie das 1.8 und du mußt nicht zwischen M und AF einen Schalter umschalten, da das 1.4 USM besitzt. Dadurch wird es fast Geräuschlos. Es sind beide Varianten sehr schön und auch Scharf, wobei ich jetzt das 1.4 lieber habe wie das andere. Besserer Verbau und Technik.

Ric
06.04.2006, 13:30
Hallo,
ich interessiere mich auch für das 1.4/50mm.
Kann man daran auch einen 2-fach-Konverter anschließen ?
Würde an der EOS 20D eine schöne Telebrennweite ergeben (=160mm) ?

Danke für Tipps.

Ric

Dieter Suhr
06.04.2006, 14:24
denkbar schon, aber TeleKonverter sind in der Regel auf Objektive ab 100mm optimiert....

Thomas Fritsche
06.04.2006, 14:43
Für den Preis vom Konverter kriegst Du ja fast ein EF 2,0/100 oder ein 1,8/85. Von der Bildqualität her mit Sicherheit besser ALS ein 50er mit Konverter.

Berliner Bär
06.04.2006, 14:51
Für Available Light auf kurze Distanz und Portraits an 1,6er Crop ist das 50mm/1,4 ein Traum. Ich hatte Gelegenheit, das 1,8er bei einem UT an meiner 20D im direkten Vergleich zu testen. Beim AF liegen Welten dazwischen. Der ist ist beim 1,8er laut, langsam und unsicher, beim 1,4er schnell, leise und relativ treffsicher. An die extrem geringe Schärfentiefe bei Blende 1,4 muss man sich allerdings gewöhnen.

Kintaro360
06.04.2006, 18:05
So... das Problem hat sich (vorerst) gelöst :D Hab mir heute die 30D samt Kitobjektiv aus preislichen Gründen gekauft ^^

Ich durfte beim Händler Fotos mit Kit und mit dem 50/1,4 machen und sofort dort am PC ansehen. Sogar als Laie, wie ich, merkt sofort den Unterschied, das Festbrennweiten Objektiv ist schärfer und vielleicht auch brillanter. Jedoch hab ich beschlossen, mal mit dem Kit anzufangen, welches auch nicht schlecht ist und dann später vielleicht das EF-S 17-55 kaufen.

MfG Kintaro

Strohmann
06.04.2006, 18:23
Für den alltäglichen Gebrauch wirst du das 50mm-Objektiv selten nutzen. Es entspricht ja einer 80er KB-Brennweite. Das ist in den meisten Fällen zu lang, oder wenn man eine längere Brennweite braucht, zu kurz.
Als Festbrennweite wäre das 28mm oder das 35mm, die ja etwa unserem normalen Sehen eher entsprechen, sinnvoller. Beide sind sehr gut, (man muss ja nicht die extrem teuren von denen haben wollen) aber da muss man sich ein bisschen mehr bewegen, was ja sonst der Zoom macht.
Ich durfte mal das EF 35mm, 1,4L USM von einem Bekannten benutzen- ein Traum. Aber das kostet immer noch um die 1.200 Euro. Das 2,0/35mm (um 250 €) ist ebenfalls sehr gut.

PitWi
07.04.2006, 08:20
ich interessiere mich auch für das 1.4/50mm.
Kann man daran auch einen 2-fach-Konverter anschließen ?
Würde an der EOS 20D eine schöne Telebrennweite ergeben (=160mm) ?
Die original Canon Konverter 1,4x und 2x gehen nicht, weil die Hinterlinse des 50er zu weit raus ragt.

PW