PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 28-300L IS Konverter möglich?



TommyLee
17.04.2006, 11:00
Hallo

wenn ich mich recht erinnere passt der 2fach Konverter nicht an das 28-300L IS.
kann mir das vielleicht jemand bestätigen?

Passt an dem Objektiv gar kein Konverter, oder gibt es da was?(hoffe mal ja)
bei Blende 11 geht doch der AF noch oder?

Danke im Voraus

Gruß Thomas

Andreas Kammann
17.04.2006, 11:10
Hallo

wenn ich mich recht erinnere passt der 2fach Konverter nicht an das 28-300L IS.
kann mir das vielleicht jemand bestätigen?

Die Canon Extender passen beide nicht.



Passt an dem Objektiv gar kein Konverter, oder gibt es da was?(hoffe mal ja)
bei Blende 11 geht doch der AF noch oder?

Die Kenkos/Soligors werden wohl mechanisch passen, zur Bildqualität kann ich nichts sagen.

AF bei Blende 11 kannst Du -auch mit abgeklebten Kontakten- eher vergessen.

HTH,
Andreas

silentRunner
17.04.2006, 11:12
Moin,

lt. Handbuch S. G-13 geht keiner der beiden Canon-Konverter.

Dann hilft wohl nur Kenko & Co. Der AF geht an der 1er bis Anfangsblende 8, danach Kontakte abkleben, wie hier schon öfter beschrieben und diskutiert.

edit:

Zu langsam...

Firlefanz
17.04.2006, 12:41
ich habe es an der 1D:

Canon 28-300 IS + Kenko Teleplus Pro 2x an der 1D

Das ist, sozusagen, meine "Immerdrauf" Kombi
und es funktioniert sagenfaft :D

Ehrlich ! Die Kontakte des Kenko sind abgeklebt und alles funzt prima !
Und was das beste ist: in dieser Kombination ist der AF treffsicherer als wenn ich das 28-300 durch 300/4 austausche !! Verstehe ich auch nicht ... (und ich fotgrafiere fast nur am langen Ende ...!)

Auf jeden Fall funktioniert das sehr gut ! Wohlgemerkt: an meiner 1D, an der 20D bzw. 300D kann ich dass allerdings vergessen !

TommyLee
17.04.2006, 16:34
das hört sich doch schonmal ganz gut an.

ist ja nicht so oft im Einsatz, und ein 600er ist mir doch etwas zu Teuer für hin und wieder

Gruß Thomas

GG007GG
20.04.2006, 21:21
Ich habe das EF 28-300 + Kenko Teleplus Pro 300 DG 1,4 x an der 1D Mark II N und findes ein sehr positives erstes Urteil.

Hierbei sind keine Kontakte abzukleben, da das 28-300(!) nur 7 elektrische Kontakte hat und somit keine automatische Abschaltung des AF erfolgt.

Auszug aus dem Manual des Kenko:

"Wie Sie wissen, gibt es Canon-EF-Objektive mit 7 und 10 elektrischen Kontakten. Die üblichen schwarzen Objektive haben 7 Kontakte, die meisten Teleobjektive in hellgrauer Fassung (außer EF 35-350mm/3,5-5,6 L USM und EF 70-200mm/2,8 L USM) haben 10 Kontakte.

Objektive mit 7 Kontakten
Eos 3:
1,4x ab 1:8
2,0x ab 1:5,6
andere Modelle
1,4x ab 1:5,6
2,0x ab 1:4

Objektive mit 10 Kontakten
Eos 3:
1,4x ab 1:5,6
2,0x ab 1:4
andere Modelle
1,4x ab 1:4
2,0x ab 1:2,8

Beim Teleplus Pro 300 DG 1,4 oder 2,0 an Canon-EF-Objektiven mit 10 Kontakten funktioniert die Kupplung wie beim Original-Canon-Extender EF 1,4x bzw. EF 2x. Deshalb wird, wenn das Objektiv eine geringere Lichtstärke hat als in der Tabelle angegeben, die Autofokus-Funktion "AF" automatisch ab- und auf manuelle Scharfeinstellung "MF" (=Manual Focusing) umgeschaltet.

ACHTUNG:
1. Wenn Sie den Teleplus-Konverter mit dem Canon EF 50mm/2,5 Compact Macro oder dem EF 100mm/2,8 Macro benutzen, kann es im AF-Modus zu einer Fehlfunktion kommen.
2. EF-S-Objektive (für Eos 300D oder Eos20D) sind wegen Ihrer Bauform nicht verwendbar"

Anmerkung des Autors:
Soweit aus dem Manual. Die Modelle Eos 300D, 350D, D30, D60, 10D, 20D, 30D und 5D gehören zur Einstufung "andere Modelle". Die Modelle aus der 1er Serie gehören zur Einstufung der Eos 3. Das EF-28-300 hat wie das Vorgängermodell 35-350 nur 7 Kontakte(!)

Und weiter aus dem Manual:
"Anzeigen im Sucher bzw. LCD-Fenster der Kamera

Objektive mit 7 Kontakten
Blendenanzeige: Arbeitsblende des Objektives allein
Fokussierhilfe: arbeitet wie gewohnt
Verwacklungswarnung: als wäre kein Konverter montiert*

Objektive mit 10 Kontakten
Blendenanzeige: effektive Arbeitsblende
Fokussierhilfe: versagt bei geringerer Lichtstärke
Verwacklungswarnung: arbeitet wie gewohnt

*Die Warnung erfolgt nicht an der Verwacklungsgrenze, sondern erst, nachdem sie bereits deutlich überschritten ist. Vertrauen Sie daher nicht auf die Warnung, sondern orientieren Sie sich an der korrekt angezeigten Verschlußzeit und der Leistungsgrenze Ihrer "ruhigen Hand".

Belichtungsfunktionen bei Verwendung von Objektiven mit 7 elektrischen Kontakten

1. Bei manueller TTL-Messung, Programm-, Blenden- und Zeitautomatik wird korrekt belichtet, aber die angezeigte Blende weicht von der effektiven um eine (1,4x) bzw. zwei Stufen (2x) ab.
2. Schärfentiefe- und Blitzbelichtungsautomatik können nicht verwendet werden.

ACHTUNG:
Verwenden Sie den Teleplus-Konverter nicht zusammen mit Weitwinkelobjektiven; bei Brennweiten unter 28mm besteht außer optischen Problemen auch Beschädigungsgefahr."

Hey so langsam geht mir die Puste aus!

Nun zu meinen Erfahrungen mit dem EF 28-300 + Kenko Pro 300 DG 1,4 und 1D MK II N:

Klasse, der AF unterscheide sich gar nicht oder nur marginal von der Kombi ohne Konverter (getestet am 20. April gegen 19.00 Uhr am Abend aus dem Fenster und innerhalb des Raumes bei Kunstlicht). Eigentlich habe ich gar keinen Unterschied feststellen können. Schön dabei, dass der AF aufgrund der fehlenden Übertragung der effektiven Lichtstärke von einer Anfangsöffnung 5,6 ausgeht und somit alle 45(!) Vertikalsensoren(!) (Messfelder AF) in Funktion sind. Die Kamera fokussiert artig und schnell und zeigt die entsprechenden Messfeld(er) an. Dies funktioniert aber eben nur, weil das Objektiv nur 7 Steuerkontakte hat und die automatische Abschaltung deaktiviert bleibt. Bei Original-Canon-Konvertern und/oder Objektiven mit 10 Kontakten würde nur das zentrale AF-Messfeld (Vertikalsensor) aufgrund der übertragenen effektiven Arbeitsblende 8,0 funktionieren.

Die ersten Bilder sind mehr als OK. Habe aber bisher keine ernsthafen Testreihen gemacht und bin auch nicht dem Pixelzählen erlegen. Ich werde am Samstag mit meinem Patenjungen einen Zoobesuch machen und wir werden Fotografieren was das Zeug herhält. Kann dann vielleicht mehr sagen. Es bleibt aber bei der persönlichen Beurteilung, da die Vergleichsreihe mit fester Brennweite fehlt. Davon abgesehen würde die Kombi sowieso gegen Festbrennweiten verlieren. Aber darum geht es ja auch nicht, sondern nur darum ob die Qualität "gut" ist.

Mal sehen, ich freue mich auf den Zoo.

Lieben Gruß

Günther

Firlefanz
20.04.2006, 21:36
... erwartungsgemäß :-)

Wenn der 2x TK schon so gut geht hätte es mit dem Teufel zugehen müssen wenn es mit dem 1,4xer schlechter gewesen wäre :-)

TommyLee
21.04.2006, 16:51
Hi Günther

das hört sich ja alles sehr gut an, hatte für mich inzwischen auch den 1,4er in die engere Wahl genommen, kannst ja mal ein Zoo-Bild zeigen wenn du soweit bist.

Gruß Thomas

David Bärlocher
21.04.2006, 18:56
Interessante Überlegungen und Infos. Habe mir deshalb kurz von einem Kollegen den Kenko 2x Teleplus Pro 300 Konverter ausgeliehen. Habe bisher noch keine Konvertererfahrungen.
Versuchte jetzt beide Objektive mit der 1DsII und Konverter zu vergleichen.
Jetzt habe ich zuerst mal eine Frage:
Mit dem 300/4.0L IS (+Kenko) habe ich bei Anfangsblende 8.0 eine 1/640 sek.
Mit dem 28-300L (+Kenko) liegt die Verschlusszeit bei 1/160 (bei Blende 8, also von 5.6 auf 8 abgeblendet).
???
Kann mir da jemand kurz helfen? Ist Blende 8 nicht gleich Blende 8?
David

GG007GG
21.04.2006, 21:16
Hallo David,

die Erklärung findest Du in meiner Beschreibung zur Funktionsweise des Konverters bzw. den Steuerkontakten der Objektive.

Das 300/4,0L IS hat 10 Steuerkontakte und zeigt somit die Verlängerung durch den Konverter um 2 Blenden korrekt mit der effektiven Arbeitsblende 8,0 an.

Das 28-300L hat nur 7 Steuerkontakte und verschweigt der Kameraanzeige die Blendenänderung. Es wird also immer noch 5,6 angezeigt obwohl die effektive
Arbeitsblende 11 ist. Somit wäre der Belichtungsunterschied beider Aufnahmen eigentlich nur 1 Blendenstufe. Da Du aber zusätzlich auf Blende 8 abgeblendet hast, hat sich eine effektive Arbeitsblende von 16 ergeben, welches letztendlich den Unterschied von 2 Blenden erklärt.

Du hast also einmal die effektive Arbeitsblende 8 am 300/4,0L+Kenko mit 1/640 sek.
und einmal die Anzeige der Arbeitsblende des 28-300L Objektives allein von Blende 8, welche aber durch den Konverterlichtverlust des angesetzten Kenko um 2 Blenden eine tatsächliche Blende 16 ist und somit nach einer 1/160 sek. verlangt.

Die Blende 8 bleibt also Blende 8 (Blendeneinstellung am Objektiv), nur dass das Licht welches an der Kamera ankommt im einen Fall durch den Konverter dann ein dunkleres ist.

Nettes Rechenbeispiel.

Lieben Gruß

Günther

David Bärlocher
22.04.2006, 01:00
Hallo Günther

Vielen Dank für deine anschauliche Erklärung.
Verliert man bei jedem Konverter 2 Blenden oder ist bei den 1.4x-K. der Verlust nur 1 Blende?
Noch heftig, bei Anfangsblende 5.6 nur mit Konverter schon bei Blende 11 zu liegen. Und wenn man zwecks Abbildungsleistung noch ein wenig abblenden will (was sich beim 28-300L definitiv lohnt) dann ist bald gar kein Licht mehr vorhanden... da reicht dann auch der IS nicht mehr weit.

Gruss
David

Firlefanz
22.04.2006, 02:09
Hallo Günther

Vielen Dank für deine anschauliche Erklärung.
Verliert man bei jedem Konverter 2 Blenden oder ist bei den 1.4x-K. der Verlust nur 1 Blende?
Noch heftig, bei Anfangsblende 5.6 nur mit Konverter schon bei Blende 11 zu liegen. Und wenn man zwecks Abbildungsleistung noch ein wenig abblenden will (was sich beim 28-300L definitiv lohnt) dann ist bald gar kein Licht mehr vorhanden... da reicht dann auch der IS nicht mehr weit.

Gruss
David


doch doch, auch das Abblenden geht mit der richtigen Cam schon ... wie gesagt, ist meine immerdrauf-Kombi an der 1D ... wobei mein 28-300 bei GIMA zentriert wurde und auch offnen schon knackscharf ist :D