PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schwere wahl zwischen 2 zooms



foto-gm
26.06.2006, 16:08
hallo, ich bin ein neuer in eurer runde, finde euer forum sehr gut und möchte auch gleich mit einem problem einsteigen.
meine spezialstrecke sind gotische architektur und portraits.
ich arbeite mit einer 10D, und verwende speziell für die portraits eine 50er und eine 85er festbrennweite (x1,6 = 80 und 136 mm).

seit kurzer zeit fotografiere ich auch pferde (mit und ohne reiter) und muß dabei sehr schnell arbeiten, da ja diese lebhaften tiere nicht allzu gern meinen regieanweisungen folgen.

deshalb will ich mir jetzt ein mittleres zoom zulegen: entweder das EF-L USM 2,8/24-70 oder das EF-L USM 4,0/24-105 IS von canon.
meine eigenen gedanken für die wahl sind:<O:p></O:p>

- für „menschen-portraits“ ist eine geringere endbrennweite ausreichend (da +faktor 1,6!), aber eine große lichtstärke für innenaufnahmen notwendig, ® also das EF-L 24-70 / 2,8 USM ?<O:p></O:p>

- für die pferde ist eine größere brennweite günstig und die geringere lichtstärke im freien nicht so sehr von bedeutung, ® also das EF-L 24-105 / 4,0 IS USM ?<O:p></O:p>

wer von euch hat diesbezüglich erfahrung oder hat für das eine bzw. andere objektiv noch (ein) gute(s) argumente ?

<O:p></O:p>

vg georg<O:p></O:p>

JL
26.06.2006, 16:13
ich bin eigentlich ein Gegner der Antworten: "Bitte SUCHE benutzen" ... aber genau diese Frage ist erst vor ganz kurzem ewig lang diksutiert worden im Objektive Unterforum ...

Schau da mal nach einem sehr langen Thread dazu ...

Ich würde Dir eher das 24-105 L IS und dazu ein 50 1,8 oder ein 85 1,8 empfehlen. Meines Erachtens (aber ganz persönliche Meinung) die alltagstauglichere Kombination.

Ich nutze das 24-105 am 1,3er und 1,6er Crop und beide genannten FB ebenfalls und bin hochzufrieden damit.

rene 2
26.06.2006, 16:18
ich bin eigentlich ein Gegner der Antworten: "Bitte SUCHE benutzen" ... aber genau diese Frage ist erst vor ganz kurzem ewig lang diksutiert worden im Objektive Unterforum ...

Schau da mal nach einem sehr langen Thread dazu ...

Ich würde Dir eher das 24-105 L IS und dazu ein 50 1,8 oder ein 85 1,8 empfehlen. Meines Erachtens (aber ganz persönliche Meinung) die alltagstauglichere Kombination.

Ich nutze das 24-105 am 1,3er und 1,6er Crop und beide genannten FB ebenfalls und bin hochzufrieden damit.

Dem kann ich nur zustimmen, IS beim 24-105 ist ne feine Sache und du hast noch etwas Reserve nach Oben hin. Stand selbst vor der Wahl und hab mich für das 24-105 entschieden.

Bodo Kaulvers
26.06.2006, 16:27
hallo, ich bin ein neuer in eurer runde, finde euer forum sehr gut und möchte auch gleich mit einem problem einsteigen.
meine spezialstrecke sind gotische architektur und portraits.
ich arbeite mit einer 10D, und verwende speziell für die portraits eine 50er und eine 85er festbrennweite (x1,6 = 80 und 136 mm).

seit kurzer zeit fotografiere ich auch pferde (mit und ohne reiter) und muß dabei sehr schnell arbeiten, da ja diese lebhaften tiere nicht allzu gern meinen regieanweisungen folgen.

deshalb will ich mir jetzt ein mittleres zoom zulegen: entweder das EF-L USM 2,8/24-70 oder das EF-L USM 4,0/24-105 IS von canon.
meine eigenen gedanken für die wahl sind:<o>:p></o>:p>

- für „menschen-portraits“ ist eine geringere endbrennweite ausreichend (da +faktor 1,6!), aber eine große lichtstärke für innenaufnahmen notwendig, ® also das EF-L 24-70 / 2,8 USM ?<o>:p></o>:p>

- für die pferde ist eine größere brennweite günstig und die geringere lichtstärke im freien nicht so sehr von bedeutung, ® also das EF-L 24-105 / 4,0 IS USM ?<o>:p></o>:p>

wer von euch hat diesbezüglich erfahrung oder hat für das eine bzw. andere objektiv noch (ein) gute(s) argumente ?

<o>:p></o>:p>

vg georg<o>:p></o>:p>

hallo georg,
ich bin vom 24-70 auf das 24-105 umgestiegen und habe bis heute den schritt nicht bereut.

Chrigi
26.06.2006, 19:26
hallo

ich habe mich bis heute morgen auch mit dieser entscheidung ein paar wochen lang die freizeit "versüsst" und mich nun schlussendlich für das 24-70mm entschieden, und dies aus folgenden gründen:

- da ich viel konzert- und neuerdings auch theaterfotos mache, ist mir die 4er Anfangsblende des 24-105er einfach zu wenig. da muss mindestens die 2.8er her. Natürlich könnte ich auch immer das objektiv wechseln, da ich noch ein 50er f1.4 habe, aber ich möchte eben ein standardzoom, welches ich bei konzerten und theater drauflassen kann und mir die möglichkeit gibt, die brennweite zu verändern. Lichtstärke ist durch nichts zu ersetzen!!

- der IS ist sicherlich ne feine sache, möchte ihn an meinem 70-200er nicht missen wollen, aber bei meinem einsatzgebiet und diesem brennweitenbereich nutzt mir dieser leider nicht viel

-70mm genügen mir (konnte das schon damals mit dem 28-75er von tamron feststellen, welches ich kurz hatte aber dann verkauft hab) und die fehlenden 35mm kann ich mit ein paar schritten ausgleichen oder falls es die umgebung nicht zulässt (absperrungen usw) dank der 8MP croppen.

- da ich ausserdem gerne freistelle, ist mir die 2.8er blende viel sympathischer

wie du siehst, kommt die wahl des objektivs sehr auf den einsatzzweck drauf an und muss sagen, würde ich nicht viel an konzerten und theater fotografieren, hätte ich meine entscheidung ebenfalls zu gunsten des 24-105er gefällt.
aber so wird nun das 24-70er ins haus flattern ;)

gruss
chrigi

GL
26.06.2006, 23:07
Das Beste was ich für meine 10D getan habe war die Anschaffung des 24-105. Ist ein sehr universell einsetzbares Objektiv mit super Qualität. Kann es Dir nur empfehlen.

:-) Gerhard

Altefrau
26.06.2006, 23:15
die 105mm wirst du bei nem halbwegs kleinen paddock selten brauchen; gehst du jedoch mal in ne reithalle, wirst du die 2.8er blende schmerzlich vermissen. nur mal so zum drüber grübeln. denn beim (pferde-)sport nutzt dir der IS rein gar nichts.

josef weidegger
27.06.2006, 01:59
Guten Abend aus Wien,

da würd ich eher das 24-135 von Tamron nehmen oder noch mehr Tele.Z.B das Canon
70-200/f:4 L Traumhafte Linse.

Grüße Josef

foto-gm
27.06.2006, 12:59
hallo allerseits,<O:p</O:p

ich danke euch allen erst einmal für eure schnellen antworten.

richtig, JÖRG: ich habe mir inzwischen die zeit genommen, einige von den zahlreichen fragen zu objektiv-auswahlen zu lesen. deshalb auch noch mal „danke“ für deine geduld und deinen persönlichen tipp. (übrigens finde ich deine pferde im schnee sehr gut.)

speziellen dank an CHRIGI und ALTEFRAU: eure argumente sind für mich bis jetzt die „treffendsten“. aber ich muß und werde mal noch ein paar nächte darüber schlafen.

inzwischen habe ich mir erst einmal das 1,4 / 50 USM bestellt, weil bei meinem 1,8er der af zu unzuverlässig ist.

<O:plg georg</O:p

ps: wo kommen nur diese schnick-schnack-smileys her in dem zitat-text bei BODO?