PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich hab es getan... :-)



dampflokfuehrer
04.07.2006, 20:45
Hallo zusammen,
seit eben grade bin ich endlich Besitzer eines 70-200mm 1:4 L USM.
Beim Mediamarkt in Kassel hatten sie noch eins stehen. Ich wollte ja eigentlich nur gucken, aber irgendwie musste ich es dann doch kaufen ;-)

Nun gleich eine Frage: Gibt es für das Objektiv auch eine andere Gegenlichtblende? Die die dabei ist (quasi ein Stück Plastikrohr) gefällt mir nicht. Hätte gerne so eine wie diese:

http://www.dnet24.de/xt/images/product_images/popup_images/0000000501004.jpg

Bei der Geli steht allerdings dabei dass sie für das 70-200mm 1:2.8 sei. Passt das auch auf die 1:4-Linse??

Vielen Dank für eure Antworten,
Philipp

PatrickS
04.07.2006, 21:03
Bei der Geli steht allerdings dabei dass sie für das 70-200mm 1:2.8 sei. Passt das auch auf die 1:4-Linse??

Nein. Das 70-200/2.8 hat einen größeren Durchmesser als das 70-200/4, deshalb wird auch die GeLi nicht passen.
Ob es von Drittanbietern passende GeLis in Tulpenform gibt weiß ich nicht.

Grüße
Patrick

zuendler
04.07.2006, 21:19
gelis von canon kann man untereinander tauschen, es muss nur die durchmesser-zahl die in der bezeichnung vorkommt gleich sein.

JL
04.07.2006, 21:23
gelis von canon kann man untereinander tauschen, es muss nur die durchmesser-zahl die in der bezeichnung vorkommt gleich sein.Das ist nicht korrekt .... denn die Aufnahmen sind oft um 90 Grad gedreht ... alleine die Durchmesserzahl genügt nicht ...

Markus Oelhaf
04.07.2006, 21:26
Auf meinem 70-200 4,0 hab ich ne Tulpe. Die war damals beim Kauf dabei.
Frage mich eh wieso ich sowas nicht öfters sehe.

Markus

zuendler
04.07.2006, 21:44
Das ist nicht korrekt .... denn die Aufnahmen sind oft um 90 Grad gedreht ... alleine die Durchmesserzahl genügt nicht ...

na, nicht ganz. es gibt einige die haben andere einrastpunkte, die kann man dann nicht falschrum aufsetzen so dass die schrift oben ist.
bei den neueren geht das aber bei allen.
ansonsten würde ich dir raten beim nächsten usertreffen alle blenden mal auszuprobieren, für das 28-300 hab ich auch die perfekte crop-geli gefunden, die vom 24-70

JL
04.07.2006, 21:46
na, nicht ganz. es gibt einige die haben andere einrastpunkte, die kann man dann nicht falschrum aufsetzen so dass die schrift oben ist.
bei den neueren geht das aber bei allen.
ansonsten würde ich dir raten beim nächsten usertreffen alle blenden mal auszuprobieren, für das 28-300 hab ich auch die perfekte crop-geli gefunden, die vom 24-70es geht bei vielen 70-300er untereinander und beim 24-85er und beim 17-85er auch nicht obwohl die Durchmesser die selben sind .. haben wir zu oft schon probiert ...

Benutzer
04.07.2006, 22:56
Auf meinem 70-200 4,0 hab ich ne Tulpe.
Häh? Hab ich noch nie gesehen - kannst Du mal die Bezeichnung posten?

Danke und Greets,
Peter.

Markus Oelhaf
05.07.2006, 00:44
Häh? Hab ich noch nie gesehen - kannst Du mal die Bezeichnung posten?

Danke und Greets,
Peter.

Das ist das Problem, es ist keine drauf.

Aber, es gab hier im Forum mal einen Link zu ner Seite, da konnte man sich Geli´s ausschneiden, bzw. es gab für fast alle Linsen eine pdf Vorlage. Beim 70-200 4,0 war auch meine dabei zum ausschneiden!!

Markus

Benutzer
05.07.2006, 00:55
Das ist das Problem, es ist keine drauf.
Aha, okay, dann ist das wahrscheinlich ein Nachbau. Die Oberfläche sah auch deutlich rauher aus, als die anderen Gelis... aber wenns funzt ist es ja okay.

Greets,
Peter.

dampflokfuehrer
05.07.2006, 01:03
Hallo zusammen,
schade, es hört sich ja nicht so an als ob es die Teile wie Sand am Meer gäbe... OK, wäre auch nur das Tüpfelchen auf dem i gewesen wenn die GeLi so wäre wie ich sie lieber mag. Find ich einfach schöner wenn sie in Tulpenform ist.

Demnächst gibts dann auch mal ein paar Bilder die ich mit dem neuen Objektiv mache. Wie kann ich eigentlich am besten testen ob das Objektiv in Ordnung ist?

Viele Grüße,
Phil

Heiko Jürgens
05.07.2006, 10:15
Wie kann ich eigentlich am besten testen ob das Objektiv in Ordnung ist?


Vor die Kamera packen, abdrücken und gucken, ob auf dem Foto das gleiche drauf ist, was Du auch im Sucher gesehen hast ...
:rolleyes:


Gruß Heiko

marcel71
05.07.2006, 10:25
Nun gleich eine Frage: Gibt es für das Objektiv auch eine andere Gegenlichtblende? Die die dabei ist (quasi ein Stück Plastikrohr) gefällt mir nicht. Hätte gerne so eine wie diese:

http://www.dnet24.de/xt/images/product_images/popup_images/0000000501004.jpg



Kläre mich mal auf: Welche Vorteile hat diese GEli-Form gegenüber der mitgelieferten Geli?

Bei Weitwinkel kann ich das noch nachvollziehen, aber im Telebereich erscheint mir der Unterschied in der Wirkung marginal.

MWG77
05.07.2006, 11:11
Wenns nur der Optik wegen ist. Naja.

Deshalb bin ich zu Nikon gewechselt, das Logo gefällt mir besser :D

dampflokfuehrer
05.07.2006, 11:55
Kläre mich mal auf: Welche Vorteile hat diese GEli-Form gegenüber der mitgelieferten Geli?

Keine Ahnung ob es Vorteile gibt. Hätte ich wirklich nur aus optischen Gründen gerne gehabt. Aber ich bin auch so von der Linse begeistert ;-)

Viele Grüße,
Phil

Hans Joerg Nahm
05.07.2006, 13:31
Kläre mich mal auf: Welche Vorteile hat diese GEli-Form gegenüber der mitgelieferten Geli?



Er sagte es ja bereits, ist nicht schön und das ist wichtig :D

Hans Joerg

mcbep
05.07.2006, 14:50
Auf meinem 70-200 4,0 hab ich ne Tulpe. Die war damals beim Kauf dabei.
Frage mich eh wieso ich sowas nicht öfters sehe.

Markus

Werd mal versuchen, die vielen Fragen über die Vor-/Nachteile der Tulpen-(oder Kinderklo-)Form und ein paar mehr über "GeLis" zu klären.

haltet mal eine tulpenförmige WW-GeLi (vollständige Tulpe, keine gekappte) nah ans Auge - zu sehen ist bei entsprechendem Abstand ein rechteckiger Ausschnitt.

Der Bildausschnitt der gängigen Kameras ist rechteckig. Dieser rechteckige Bildausschnitt ist genau genommen die Projektion des pyramidenförmigen Raumes, der sich vor dem Objektiv befindet. Die ideale Streulichtblende (ideal im Sinne minimale Grösse bei maximaler Wirkung) muss folglich konisch rechteckig und so konzipiert sein, dass sie nicht an den Bildrändern auftaucht. Diese rechteckigen, mattschwarzen Streulichtblenden nach dem Balgen-Prinzip ("Kompendien") sind im fotografischen Grossformat und im TV/Kino-Bereich üblich.

Schwierig wirds bei starken Weitwinkelobjektiven. Um brauchbare Abschirmung vor Streulicht zu erzielen, wachsen die Aussenabmessungen der Gelis schnell ins Extreme.

Deshalb ein Kompromiß: die zylindrische Streulichtblende. Deren Randkontur und Maximalgrösse ergibt sich dort, wo sich die zylindrische Blende mit dem pyramidenförmigen "Bildraum" schneidet. Diese Schnittpunkte beschreiben die bekannte Tulpenform. Je grösser der Aussendurchmesser der Tulpe, um so länger und wirkungsvoller, aber auch unhandlicher wird sie dann auch sein. Die Schutzwirkung ist im Vergleich zum Kompendium uneinheitlich: maximal in der Mitte der langen Bildseite, minimal in den Bildecken.

Warum für die früheren 4/70-200er überhaupt eine "Tulpe" vorgesehen war, hat für mich nur eine Erklärung: Canon war zu geizig, eine eigens optimierte Geli zu fertigen!? Bei 70mm (die kurze Brennweite bestimmt die Form) ist der seitliche Schutz vor Streulicht nicht ausgereizt, auch bei FF-Cameras nicht. Hierzu einfach mal eine Hand von der Seite her ins Bild kommen lassen... Die neue Tonnen-Geli fürs 4.0/70-200er ist gerade bei seitlich einfallendem Streulicht um Klassen wirkungsvoller.

Nach all meinem Gelaaber folgende Zusammenfassung: Auch wenn manche die Tulpen-Geli an einem Telezoom für profimässig halten, sie ist es nicht.

Profis geben alles, um Streulicht draussen zu halten, oft auch mit selbstgefummelten Geliverlängerungen.. und manche geben auch einiges dafür, nicht so sehr professionell auszusehen ;)

In diesem Sinne, gut Licht,

Bep