PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kratzer auf vorderlinse



wanne
17.07.2006, 20:40
hi,
ich habe in der Bucht ein 70-200mm2,8 gefunden
nachteil ist ,es hat ein paar staub einschlüsse und 3 kleine kratzer auf der vorderlinse

soll man davon abraten oder kann man so was kaufen ?
danke

Joe_digital
17.07.2006, 20:51
hi,
ich habe in der Bucht ein 70-200mm2,8 gefunden
nachteil ist ,es hat ein paar staub einschlüsse und 3 kleine kratzer auf der vorderlinse

soll man davon abraten oder kann man so was kaufen ?
danke

wenn das der einzige Fehler ist... würde ich das Objektiv kaufen. Kratzer oder Staubeinschlüsse siehst du auf Fotos normalerweise nicht.

Stefan Redel
17.07.2006, 21:22
Der einzige Nachteil ist der recht geringe Wiederverkaufwert. Aber dafür wird es auch relativ günstig weggehen.

Staub oder kleinere Kratzer auf der Frontlinse machen sich in 99,99% aller Fälle nicht bemerkbar.

Ti.Mo.
18.07.2006, 08:00
ist das wirklich so? Oder übersehe ich da die Ironie? :confused:

Guido`
18.07.2006, 08:48
ist das wirklich so? Oder übersehe ich da die Ironie? :confused:


So wie ich das sehe ist es in der Tat so, dass solche Kratzer niemals auf dem Bild sichtbar werden (außer es sind Kratzer die wirklich groß und tief sind). Auch das mit dem Wiederverkaufswert stimmt. Die meisten Leute sind diesbezüglichs ehr pingelig und du wirst auch das Objektiv ja vermutlicha uchw egen seines interessanten Preises aufmerksam geworden sein.

Martin M.
18.07.2006, 08:50
1. Ich hatte vor kurzem das Pech, dass der Schutzfilter meines 70-200 beim harten Absetzen des Rucksacks zu Bruch ging (zersplittert). Auf den ersten Paar Fotos (mit dem Filter) hatte ich das gar nicht bemerkt...
2. (Anderer Vorfall, schon länger her) Durch einen Defekt des IS vom 70-200 gelangte ein mehrere mm großes Teil zwischen die Linsen (im Blendenbereich). Selbst mit Blende 22 gegen den Himmel war es auf den Foto nicht zu bemerken...

Also vergiss die Paar Kratzer auf der Frontlinse und die Staubeinschlüsse.

Ciao
Martin

wanne
18.07.2006, 10:19
besten dank für die hilfe

MarcusMueller
18.07.2006, 13:56
Der Grund ist ganz einfach:

Kratzer auf der Frontlinse (und auch Staub im Objektiv) liegen so weit außerhalb der
Fokusebene, daß sie nie sichtbar werden.

Starke Kratzer könnten höchstens zu einer erhöhten Streulichtempfindlichkeit führen.

Nur Kratzer oder Staub auf dem letzten Element (vor allem bei WW Objektiven) sind
stark abgeblendet u.U. sichtbar.

Gruß, Marcus

Bernhard Hartl
18.07.2006, 14:15
Starke Kratzer könnten höchstens zu einer erhöhten Streulichtempfindlichkeit führen.
Und auch da kann man sich leicht selbst helfen - man nehme einen schwarzen Edding und male den Kratzer schwarz an...
Dann ist er optisch nicht mehr existent.

Bernhard

Otwin
18.07.2006, 14:17
Starke Kratzer könnten höchstens zu einer erhöhten Streulichtempfindlichkeit führen.
Gruß, Marcus

... selbst da kann es noch helfen, mit einem schwarzen Filzstift einfach eine Linie darüber ziehen.

huibuh
02.09.2007, 19:03
Hallo!

Ist das wahr das Ihr auf euren Linsen rummahlt um Streulicht zu vermeiden?
Wahnsinn.

Ich habe leider gerade bei einer Reinigunssession festgestellt das ich während meinem Urlaub auf meinem 70 200 2.8 und auf meinem 135 2.0 kleine kratzer auf der Frontlinse gesamelt habe. Leicht schockiert wollte ich hier mal fragen ob es denn eigentlich eine Moeglichkeit gibt das reparieren zu lassen, zb durch ein Austausch der Frontlinse.. und was das dann kostet?
Hat da jemand Erfahrung? Klar gehts mir eher um den Wiederverkaufswert, auf den Fotos ist nicht mal was yu ahnen von den Kratzern...

Ich werd vielleicht doch mal Schutzfilter verwenden muessen images/icons/icon9.gif

Gruesse
Sebastian

Deuti
03.09.2007, 13:30
Ich habe mir über die Bucht ein 28-135IS USM gekauft und nach Lieferung festgestellt, das in der Frontlinse ein klitzekleiner Platzer ist (die Oberfläche ist unbeschädigt, ist im Glas). Erst dachte ich:"*******, neue Frontlinse besorgen, aber die Sichtbarkeit im Bild ist absolut Null. Daher lohnt es sich nicht, darüber Gedanken zu verlieren.

Gruß, Henning