PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma 17-70 vs. 18-125 vs. 18-200



Paul Daratha
29.07.2006, 01:41
Hallo,

ich habe seit 1,5 Jahren mit meiner 300D und dem Sigma 28-200 Objektiv viel freude gehabt, bis im letzten Urlaub das Objektiv bei Temperaturen über 30 Grad nur noch überbelichtet und die Blende nicht mehr richtig schliesst. Eine Nachfrage bei Sigma ergab, daß für dieses Objektiv keine Teile aus Japan mehr zu bekommen sind und damit keine Reparatur oder Umrüstung auf Digital-Objektiv mehr möglich ist. Dies hatte ich als letzte Möglichkeit für das Objektiv in Foren gelesen.
Von dem mit der 300D geliefertem KitObjektiv EFS 18-55 bin ich sehr enttäuscht. Es ist sehr klapperig und liefert bei weitem nicht so schöne Bilder für das Sigma seinerzeit.

Da - dachte ich mir - muss wohl ein neues Objektiv her. Habe mich auch aus Preisgründen wieder bei Sigma umgeschaut und bin hier auf 3 Objektive gestossen die preislich in etwa auf dem gleichen Niveau liegen: 17-70, 18-125 und 18-200. Nun ist das Objektiv 17-70 relativ neu und es gibt da noch nicht viele Berichte dazu. Über andere habe ich schon viel Gutes aber leider auch schlechtes durch die wohl starke Streuung der Qualität gelesen.

Kenn jemand von euch etwas über das 17-70 gehört oder es schon in den Händen gehalten? Wie sieht es hier mit der Streuung aus? Würdet ihr dieses Objektiv gegenüber anderen empfehlen?
Aus meiner sicht spricht für 18-125 und 18-200 die höhere Flexibilität. Aber erkauft man diese durch schlechtere Qualität?

Vielen Dank schon in voraus für all eure Antworten.

elwu
29.07.2006, 04:52
Hallo,
Kenn jemand von euch etwas über das 17-70 gehört oder es schon in den Händen gehalten?

Hi,

ich habe das statt des Kitteils mit der 30D gekauft. Das erste musste ich wegen einem reproduzierbarem Fokusfehler umtauschen, das zweite fokussiert einwandfrei. Bokeh bzw. Bouqet, Schärfe, Kontrast und Farben sind IMO für die Preisklasse hervorragend. Einige unbearbeitete Beispielbilder hier: http://www.elwu.de/fotografie/pix/tech/lenses/Sigma-17-70/Sigma-17-70%2001.jpg (bis ...14.jpg). Zum Rest deiner Fragen kann ich nichts beisteuern.

cya,

elwu

Jui66
29.07.2006, 16:02
ich habe mir das Sigma 17-70 geholt, weil mir das 17-40 oben zu kurz ist. Seitdem liegt das 17-40 erst mal in der Schublade, mit der Qualität des Sigma bin ich vollkommen zufrieden.

Hier ist übrigens eine etwas größere Diskussion mit Testbildern zu dem Teil, das hilft Dir veilleicht, zu klären, ob Deine Ansprüche und Erfordernisse für Deine Art der Fotografie damit erfüllt werden können:

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=107496

Gruß
Uwe

King Ralf
29.07.2006, 16:10
http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon8.gifGerade schon wieder rausgeflogen...so macht das hier kein Spass.


Aber nun zum Sigma 17-70.

http://www.photozone.de/8Reviews/index.html

Kann man nur bestätigen.Ist wirklich gut.Vergleiche auch mal die Angaben mit dem EF 17-40/4 L USM...


Ich würde mir kein 18-125/200 kaufen. Sind doch ein bischen schwach auf der Brust.
Vielleicht lieber ein 55-200 als preiswerte Ergänzung.
Bei mit ist das EF 70-200/4 L USM die Ergänzung...http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gif

Jui66
29.07.2006, 19:32
Aber nun zum Sigma 17-70.

http://www.photozone.de/8Reviews/index.html

....

der Test deckt sich auch in etwa mit meinen Erfahrungen....

Gruß
Uwe

Paul Daratha
29.07.2006, 23:17
Vielen Dank für euren Feedback.
Hatte mir die Tests bei photozone auch schon angeschaut.
Nun war ich heute nach den ersten Feedbacks bei meinem Händler und habe die beiden Objektive direkt auf meiner 300D ausprobiert.
Es war zwar nur ein kurzer Test und der erste Eindruck aber hier konnte die 17-70 nicht so recht überzeugen.
Die Schärfe wurde nicht immer auf anhieb richtig eingestellt. Meist erfolgt die Fokusierung auch nicht mit einem Ruck sondern wird immer nachjustiert. Dieses Verhalten konnte ich bei der 18-200 nicht feststellen. Diese fokusierte sofort und exakt mit einem Motorschritt. Da ich meist Kinder fotografiere und dadurch nicht ewig Zeit habe auf den Autofokus zu warten, habe ich jetzt erst einmal die 18-200 mitgenommen.
Ich weiss zwar, daß der AF nicht alles ist. Jedoch ist diese meist das erste Kriterium, nachdem man die Bilder beurteilt.
Ich werde das Objektiv mal ausgiebig testen und dann entscheiden, ob ich es behalten werde.