PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Taugt das 70-300 DO was ?



micharema
29.07.2006, 13:20
Hallo zusammen,

nachdem ich die weissen Riesen nun mehrmals bei fast 40 Grad beim wandern dabei hatte, muss was leichteres her.

Deshalb die Frage, kann man das o.g. kaufen.

Die Suche hat ergeben, dass das DIng wohl ein wenig hakelt und wackelt, habe aber nichts ueber die Bilsqualitaeten gefunden

Danke im vorraus

KRK
29.07.2006, 13:30
nimm das 70-300 IS ohne DO, wenns wieder lieferbar ist und du wirst begeistert sein, nicht nur weils halb so viel kostet.

Benno Steuernagel-Gniffke
29.07.2006, 13:37
Hallo Micha,

ich habe das 70-300 DO an der 20D. Bei vollem Zoom - also dank Crop 1,6 = 480mm - darf man nicht mehr die sogenannten "knackscharfen" Bilder erwarten. Ansonsten sehr kompakt, aber teuer.

Hier kannst Du u.a. technisch die Werte zwischen dem DO und dem nicht DO vergleichen:

http://www.photozone.de/8Reviews/index.html

Gruß,

Benno

Nighthelper
29.07.2006, 13:42
nachdem ich die weissen Riesen nun mehrmals bei fast 40 Grad beim wandern dabei hatte, muss was leichteres her.
Die Suche hat ergeben, dass das DIng wohl ein wenig hakelt und wackelt, habe aber nichts ueber die Bilsqualitaeten gefunden- Hakeln und Wackeln kann ich nicht so pauschal bestätigen, Verarbeitung ist top
- es taugt mehr als gar kein Objektiv dabeizuhaben ;) ... und das DO hat man IMMER dabei :)
- Bildqualität ist nicht ganz so gut wie die der Weißen
- das Non-DO (kenne ich nicht selber) scheint optisch etwas besser

http://www.pbase.com/marco/70300_do_vs_70200l_is
http://www.pbase.com/olgaj/canon70300do2

Persönliche Meinung: Mein DO ist definitiv das Objektiv, welches ich am wenigsten in Frage stelle oder über Alternativen nachdenke (Kauf lag allerdings vor Erscheinen des Non-DO). Es ist das ultimative Reisezoom und genau als solches auch anzusehen. Wer Wildlife oder Sport machen will (also Lichtstärke und/oder Superschärfe benötigt) hat normalerweise ein anderes bzw. zusätzliches Objektiv.

mfG, Sönke

leicanon
29.07.2006, 13:45
Wenn ich`s recht verstanden habe, soll`s doch leicht und klein sein.

Und da kommt das 70-300 DO durchaus infrage. Habe mir dieses Objektiv parallel zum 2,8/200 zugelegt, genau aus diesem Grunde und bin mit der Abbildungsleistung wirklich zufrieden. Diese soll gemäß einschlägiger Test`s auch besser sein als beim 70-300 ohne DO aber neuester Bauart.
Du kannst es Dir, vor allem noch zu Deinem Zweck, ruhig zulegen. Die anderen Objektive würde ich aber behalten, eben für die anderen Anwendungen.

micharema
29.07.2006, 13:50
Ja danke,


dann warte ich wohl auf das 70/300 non DO ist ja sogar noch etwas leichter.
Allerdings steht in der Photozone das die Frontlinse mitdreht.

@leicanon.......
Keine Bange die weissen haben schon Ihre Berechtigung bei mir, nur nicht beim wandern, sind einfach zu lang und zu schwer.

Benno Steuernagel-Gniffke
29.07.2006, 14:13
dann warte ich wohl auf das 70/300 non DO ist ja sogar noch etwas leichter.
Allerdings steht in der Photozone das die Frontlinse mitdreht.


Schon die WM-Hymne vergessen? "Zeit, dass dich was dreht."

Und bei meinem DO dreht sich auch die Frontlinse, z.B. bei diesem nicht ganz ernst gemeintem Foto.

http://img101.imageshack.us/my.php?image=img2939li0.jpg

;-)

Benno

micharema
29.07.2006, 14:23
Ach so !

Jui66
29.07.2006, 15:56
Ja danke,


dann warte ich wohl auf das 70/300 non DO ist ja sogar noch etwas leichter.
Allerdings steht in der Photozone das die Frontlinse mitdreht.

@leicanon.......
Keine Bange die weissen haben schon Ihre Berechtigung bei mir, nur nicht beim wandern, sind einfach zu lang und zu schwer.

beim 70-300 dreht sich die Frontlinse mit, beim 70-300 DO nicht. Was die anderen Dinge betrifft, stimme ich absolut mit nighthelpers Meinung überein.

Gruß
Uwe

Freedolin
31.07.2006, 12:39
Gegenüber dem non-DO bietet das DO folgende Vorteile:

- wesentlich stabiler gebaut
- etwas kompakter (kürzer)
- schnellerer AF
- FTM
- nicht mitdrehende Frontlinse
- Geli und Beutel sind dabei
- kein Hochformatproblem ;-)

Auf der anderen Seite ist das DO etwas schwerer, verliert im Gegenlicht deutlicher Kontrast und neigt bei Spitzlichtern im Hintergrund manchmal zu einem etwas seltsamen Bokeh.

Ich stand vor der gleichen Wahl und habe mich, trotz des eigentlich unanständigen Preises, für das DO entschieden. Hab's zwar mittlerweile wieder verkauft (weil ich's dann doch zu selten genutzt und lieber was lichtstarkes gebuckelt habe), aber wenn ich mich nochmal entscheiden müsste, ich würde wieder das DO nehmen.

-- Markus