PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Objektive an der 5D im Studio: Ein Fazit nach Auswerten der Bilder



Benutzer
12.08.2006, 13:09
Hoi

Ich habe im Juli eine 3h Studiosession gehabt und dabei mit meiner 5D sowie folgenden Objektiven gearbeitet:

EF 24-105/4L
EF 50/1.4 (frisch revidiert, ein Dank an ITS für den schnellen Service)
EF 85/1.8
EF 100/2.8

Da genügend Studioblitze vorhanden waren, habe ich meistens mit Blende 8 bis 14 gearbeitet.

Nach dem Bearbeiten der Fotos kann ich den Festbrennweiten nur Lob zollen. Selbst in 1:1 Ansicht ist jede Pore und jeder Fusel an der Kleidung zu sehen (die Poren wurden mit dem Kodak Antifaltenfilter enternt). Nur das 85/1.8 mag überhaupt kein helles Gegenlicht (angeblitztes weisses Papier im Hintergrund der Person), bei einigen Fotos ging der Kontrast und die Brillianz in den Keller. Hat jemand eine Ahnung warum? Beim 50er und 100er hab ichs nicht.

Wovon ich ein wenig mehr erwartet habe ist das 24-105. Im Vergleich zu den Festbrennweiten fehlt im Kontrast und Schärfe. Klar, es ist ein Zoom, aber in dem Ausmass hätt ich es nicht erwartet. Ich werd das Zoom, zumindest im Studio, nicht mehr verwenden. Beim gleichen Motiv macht der RawShooter bei denselben Einstellungen ein knapp halb so grosses JPEG aus dem Zoom-Foto wie mit der festen Brennweite (bei 50mm).

Jetzt hab ich das Problem, das ich ein 135/2L und ein 35/1.4L für meine 5D brauche :-).

mfg
Andreas

choiceme
12.08.2006, 15:14
Mein 24-105L schlägt sich sehr gut gegen FB wie z.B. 50 1,8 & 85 1,8 bei F4. Vielleicht hast du nur ein schlechtes Exemplar erwischt?

Bastian
12.08.2006, 15:18
Mein 24-105L schlägt sich sehr gut gegen FB wie z.B. 50 1,8 & 85 1,8 bei F4. Vielleicht hast du nur ein schlechtes Exemplar erwischt?

Bei mir ähnlich, auch das 135er ist wenig besser.

Stefan Redel
12.08.2006, 15:27
Wenn ich mal so vergleiche... 24-70L und 100er Makro... Selbst bei Blende 8 bis 11 sind die vom 24-70 IM VERGLEICH nur noch gruselig und weich.
Das hat aber nichts mit der 5D zu tun.

Benutzer
12.08.2006, 17:35
Hoi

Nein, mein 24-105 ist super, zumindest im Vergleich mit dem 17-85IS (inzw. verkauft) an der 20D. Und nicht schlechter wie mein 28-75/2.8 von Tamron.
Und das es schlechter wie Festbrennweiten sein muss, ist mir auch klar, hat es doch schon wegen dem IS und Zoom mehr Glas drin.

ABER: Meine Festbrennweiten sind keine L's. Und das der Unterschied selbst bei 66% sichtbar ist und an der Filegrösse messbar, hätt ich so nicht erwartet.

Ich denke auch nicht, das es an der 5D liegt, sondern am Mehraufwand der Konstruktion des Zooms. Hätt ich nicht im Studio mit gleichen Bedingungen fotografiert, wär ich auch jetzt noch mehr als zufrieden mit meinem 24-105, so bin ich nur noch sehr zufrieden :-).

Nochmals: Ich bin erstaunt über das Ausmass um wieviel besser die FB sind (nicht das 24-105 schlechter :-) ).
Und warum das 85/1.8 von frontalem Licht "blind" (sprich Kontrast und Brillianz werden schlecht, Schärfe ist weiterhin gut) wird, ist mir nicht klar (Sonnenblende ist immer drauf).

Und was auch schlecht an so einem Vergleich ist, das er kostet. Vorher hätt ich kein 35/1.4 oder 135/2 gebraucht :-). Jetzt ist das haben wollen nur umso grösser.

Am Freitag bin ich vermutlich wieder im Studio, das 24-105 wird in der Tasche bleiben und erst für die Outdoor-Aufnahmen in der Dämmerung raus kommen. Da hat es seine Vorteile gegenüber den FB.

Gruss
Andreas