PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sehr dichter Graufilter



DanielH
17.09.2006, 12:50
Hi alle zusammen,

ich bin auf der suche nach einem sehr dichten Graufilter mit einem Filtergewinde von E76. Er sollte mindestens ND64 haben, besser wäre aber noch höher.

Kann mir vieleicht jemand nen Tipp geben wo ich so einen exoten her bekomme?
Hab bereits in diversen Fotoläden geschaut, aber über ND8 bei dem Gewindedurchmesser find ich nichts. Spielte schon mit dem Gedanken mehrere dieser zu kombinieren, dass möchte ich aber eigentlich nicht.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Gruß, Daniel

Bodo Kaulvers
17.09.2006, 12:56
Hi alle zusammen,

ich bin auf der suche nach einem sehr dichten Graufilter mit einem Filtergewinde von E76. Er sollte mindestens ND64 haben, besser wäre aber noch höher.

Kann mir vieleicht jemand nen Tipp geben wo ich so einen exoten her bekomme?
Hab bereits in diversen Fotoläden geschaut, aber über ND8 bei dem Gewindedurchmesser find ich nichts. Spielte schon mit dem Gedanken mehrere dieser zu kombinieren, dass möchte ich aber eigentlich nicht.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Gruß, Daniel

Hallo Daniel,
versuch es mal bei http://www.heliopan.de/
die stellen die dinger selber her und sind qualitativ sehr hochwertig.

Ronald_ Stenzel
19.09.2006, 04:42
wozu umgotteswillen braucht man nd64 (=1/10e64)? schon nen nd5 ist ja wahnsinnig finster und wird nur zur visuellen sonnenbeobachtung gebraucht, aber nd64 - direkt in nen laser gucken?? das problem bei diesen dichten ist, das man dazu auch die spektrale transmission kennen muss um sie sinnvoll und sicher einzusetzen. schon mein nd3 lässt im roten deutlich mehr durch als im blauen, vom ir ganz zu schweigen.

cs ronald

Exa1a
19.09.2006, 11:00
wozu umgotteswillen braucht man nd64 (=1/10e64)? schon nen nd5 ist ja wahnsinnig finster und wird nur zur visuellen sonnenbeobachtung gebraucht, aber nd64 - direkt in nen laser gucken?? das problem bei diesen dichten ist, das man dazu auch die spektrale transmission kennen muss um sie sinnvoll und sicher einzusetzen. schon mein nd3 lässt im roten deutlich mehr durch als im blauen, vom ir ganz zu schweigen.

cs ronald
ND 4 heißt eigentlich 10^4, also 1000-fache Abschwächung (Transmission 0,1%, entspricht 10 Blendenstufen). Daraus folgt: Bei ND 64 sieht man nicht einmal den Blitz einer Atombombenexplosion.
Manchmal wird ND 4 auch als 2^4-fache Abschwächung interpretiert (Transmission 6,25%, entspricht 4 Blendenstufen).

Daniel H, du suchst aber wahrscheinlich ein Filter mit 64-facher Abschwächung, oder? Das entspräche ND 1,8 oder 6 Blendenstufen. Schau mal hier:
http://www.fotomayr.de/webkat98/index_fi.htm

--Jens--

TMC
19.09.2006, 19:03
Bei Foto-Huppert (http://www.foto-huppert.de/default.asp) bin ich fündig geworden. Dort gibt es auch Filter (B&W) mit 1000facher Abschwächung.
Im übrigen nutze ich solche Filter u.a. um Langzeitbelichtungen bei offener Blende am Tag zu machen. Die Ergebnisse sind imho sehr interessant.

LG Jürgen

Micha67
19.09.2006, 19:09
ich bin auf der suche nach einem sehr dichten Graufilter mit einem Filtergewinde von E76. Er sollte mindestens ND64 haben, besser wäre aber noch höher.

Kann mir vieleicht jemand nen Tipp geben wo ich so einen exoten her bekomme?
Hab bereits in diversen Fotoläden geschaut, aber über ND8 bei dem Gewindedurchmesser find ich nichts. Spielte schon mit dem Gedanken mehrere dieser zu kombinieren, dass möchte ich aber eigentlich nicht.Du scheinst mit der Zahl hinter dem "ND" den Verlängerungsfaktor zu meinen. Ein Graufilter mit 64-facher Verlängerung ist der B+W 106 , eine 1000-fache Verlängerung hat der B+W 110.

Im Netz unter http://www.schneiderkreuznach.com zu finden

... oder direkt zum Katalog
http://www.schneiderkreuznach.com/pdf/filter/katalog_d.pdf (Seite 15)

gagga
19.09.2006, 21:32
kleine Übersichtstabelle ND-Filter:
http://www.fotocommunity.de/info/Neutraldichtefilter

günstige Bezugsquelle u.a. hier:
http://www.versandhaus-foto-mueller.de/filter.html

DanielH
20.09.2006, 19:56
hi leute,

erstmal vielen dank für die vielen hilfreichen infos.
hab mich mit der zahl hinterm nd wohl ziemlich vertan. meinte tatsächlich den verlängerungsfaktor. hab das irgendwo gelesen, aber falsch interpretiert wie es mir scheint.

ich benötige den filter um langzeitbelichtungen (mehrere sekunden) am tage zu machen. hab da ein paar ideen die ich umsetzen möchte. ausserdem bin ich sehr experimentierfreudig *g*

also wenn ihr noch weiter tipps habt, dann bin ich dafür sehr dankbar!

mfg, daniel

Ronald_ Stenzel
21.09.2006, 11:24
hi leute,

erstmal vielen dank für die vielen hilfreichen infos.
hab mich mit der zahl hinterm nd wohl ziemlich vertan. meinte tatsächlich den verlängerungsfaktor. hab das irgendwo gelesen, aber falsch interpretiert wie es mir scheint.

ich benötige den filter um langzeitbelichtungen (mehrere sekunden) am tage zu machen. hab da ein paar ideen die ich umsetzen möchte. ausserdem bin ich sehr experimentierfreudig *g*

also wenn ihr noch weiter tipps habt, dann bin ich dafür sehr dankbar!

mfg, daniel

hi daniel,

falls es das ist, was ich denke, ist nen filter mit 1/64 viiieeel zu hell, ich selber nutze nen nd3, das entspricht 1/1000 = 1000fache belichtungszeit gegenüber ohne filter. damit kann man z.b. nahezu "menschenleere" einkaufspassagen foten, bei belichtungszeiten von 60" und mehr.... wichtig bei meinem filter ist nur, das man raw-format nutzt, da der filter mehr rotes als blaues licht durchlässt und man erst am rechner den korrekten wb machen kann...

cs ronald