PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Manuelle Fremdobjektive + Adapter an der Canon D 20



Kristian Podrepsek
27.09.2006, 12:18
Hi Leute!

Als ehemaliger Contax Fan habe ich eine ganze Palette von Zeiss-Objektiven im Kasten liegen. Also hab ich mir gedacht, ich kauf mir einen Adapter mit dem ich sie zumindest als manuell zu bedienende Objektive verwenden kann.

Gesagt getan, Adapter raufgeschraubt und eine Testserie geschossen. Getestet wurden vorerst die Objektive 1,4/85, 2,8/135 und 2,8/180 gemäß Traumflieger.de Variante. (http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/offener_objektiv_test.php)

<O:p></O:p>

Als Vergleich dienten meine beiden Canon zooms. 2,8 28-70 L und 2,8 70-200 IS USM

<O:p></O:p>

Also, ich weiß ja nicht, wie ich mit meinen seinerzeit sündhaft teuren Zeiss Objektiven jemals scharfe Bilder zusammengebracht habe, aber was sich da an Qualitätsunterschieden gezeigt hat tut wahre Abgründe auf.

<O:p></O:p>

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann es am Adapter liegen? Hat jemand Tipps wie ich meine „Altobjektive“ adaptieren kann um scharfe Bilder zu bekommen?

<O:p></O:p>

Danke im Voraus, Kristian

mareblu
27.09.2006, 12:25
Hallo,

da das Thema auch z. Zt. einen Bekannten berührt, der sich möglicherweise einen EOS-Body für seinen Zeiss/Contax-Objektivpark zulegen möchte, würde ich doch gerne mal Vergleichsphotos sehen. Die einfache Aussage, dass die Qualität schlecht sei, ist doch ein wenig dürftig. Wo liegt denn genau das Problem?

Gruß

Frank

Kristian Podrepsek
27.09.2006, 14:14
Aber gerne doch!

Wenn Du mir bitte sagst, wie ich die Fotos der Allgemeinheit zugänglich machen kann. Ich hab leider keine hopempage.
Aber ich schicke den Fotordner gerne auf Anfrage per email zu. (Hat nicht mehr als 2 MB in Summe)

Gruß Kristian

Joe Dancer
27.09.2006, 14:50
...
Also, ich weiß ja nicht, wie ich mit meinen seinerzeit sündhaft teuren Zeiss Objektiven jemals scharfe Bilder zusammengebracht habe, aber was sich da an Qualitätsunterschieden gezeigt hat tut wahre Abgründe auf.

<o>:p></o>:p>

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann es am Adapter liegen? Hat jemand Tipps wie ich meine „Altobjektive“ adaptieren kann um scharfe Bilder zu bekommen?
...

Falls Du weitere Ergebnisse und Erkenntnisse hast, würdest Du Sie posten?
Ich habe ein 135/F2.8 von Porst für fast lau gefunden und mir gerade einen M42-Adapter bestellt, werde aufgrund des manuellen Focus wohl auch auf ein paar Probleme stossen, aber prinizipiell sollten die alten Scherben sehr gute Fotos liefern können.


Grüße, Joe Dancer

HKO
27.09.2006, 14:51
Die wahrscheinliche Ursache: das exakte manuelle Fokussionieren fällt schwer, besonders im Minisucher der 20D. Das ist das größte Problem solcher manueller Adaptationen.

dergiman
27.09.2006, 15:53
hi

also ich habe ein 28er distagon und ein 50er planar und habe dafür zwei billige verschiedene adapter auf ebay gekauft. der eine bringts am 28er nur schlechte ergebnisse und ist deshalb am 50er. der andere ist am 28er dafür top! mein rat: einfach verschiedene adapter kaufen und ausprobieren welcher am besten funktioniert! zeiss und leica objektive sollten eigentlich gute bis sehr gute ergebnisse liefern. leider ist bei jedem objekitv bei unterschiedlichen blenden und unterschiedlichen belichtungsmodi eine eigene belichtungskorrektur notwenid, damit man eine korrekte belichtung erhält. der fokus muss auch passen, sonst wirds nicht. ich war am anfang auch eher enttäuscht bin aber inzwischen stark begeistert!

mareblu
27.09.2006, 16:04
Aber gerne doch!

Wenn Du mir bitte sagst, wie ich die Fotos der Allgemeinheit zugänglich machen kann. Ich hab leider keine hopempage.
Aber ich schicke den Fotordner gerne auf Anfrage per email zu. (Hat nicht mehr als 2 MB in Summe)

Gruß Kristian
Leider kenne ich nur die Möglichkeit, einen Link zu den Bildern mit zu posten. Wie man ein Photo direkt im Fred anzeigen kann, weiss ich leider auch nicht. Das mit dem manuellen Scharfstellen ist übrigens garnicht so einfach, wie HKO bereits geschrieben hat.

Kristian Podrepsek
27.09.2006, 16:51
Also irgendwie hab ich keine rechte Motivation mir einen Satz Adapter zum Stückpreis von gut 30.- zu kaufen um mal eben zu testen ob ich damit gute Bilder rausbekomme. :-)

Das mit dem Scharfstellen ist zweifelsfrei schwierig. Aber irgendwo muß ja die Schärfe liegen wenn ich schräg angeordnete Motive fotografiere, oder? Aber die Bilder sehen einfach nicht so sauber als jene, mit den Canon Objektiven fotografierte, aus.
Und danke für die Information, daß ich für jeden Blende die Belichtung korrigieren muß. Dachte schon ich hab was vermasselt weil die Bilder unterschiedlich hell wurden.

Mr. T
27.09.2006, 17:52
Ich habe auch bei ebay einen billigen M42 Adapter erstanden, um ein Yashica 135/2,8 wiederzubeleben.
Beim Test an meiner alten EOS 10 habe ich dann beim dranbauen einen kleinen Stift im Bajonett abgebrochen, was zur Folge hatte, dass die Kamera kein Obektiv mehr erkannte: sie zeigte fortan immer Blende 1.0 an und der AF funktionerte nicht mehr. Indem ich ein kleines Plastikteilchen "reingepfrimelt" habe, geht nun alles wieder, jedoch hätte ich mir diese Art "Reparatur" gerne erspart.
Ich empfehle daher, sehr vorsichtig mit dieser Art Adapter umzugehen.

Michael 1973
27.09.2006, 22:10
Ich habs auch mal versucht die Zeiss Linsen 2,8/35 1,4/50 und 2,8/135 an 20 D zu adaptieren. Wenn man sich richtig Ruhe und Zeit zum fokussieren nimmt sind die Ergebnisse absolut Spitze! Gerade im Vergleich Canon 2/35 und Zeiss Distagon 2,8/35. Da ist das Zeiss sichtbar besser. Das Problem ist in dem Sucher einfach nur das fokussieren,das muss halt sitzen. Ich hatte auch nur einen 22 Euro Adapter. Bei Kameras mit wechselbarer Sucherscheibe machts eben mehr Spaß.

redpepper
28.09.2006, 00:11
Die billigen Adapter funktionierten ganz gut wenn diese das richtige Maß von 1,5mm haben. Meistens sind es ein paar zehntel mehr, die man aber leicht mit feinen Schmirgelpapier ruterschleifen kann(auf einer Tischplatte z.B.). Es gibt auch welche mit Chip wo man dann genauso fokusieren kann wie mit AF-Optiken im MF-Modus. Passt alles, dann möchte man keine anderen Linsen mehr außer Zeiss benutzen(zumindest im WW Bereich).

Jens Hartkopf
28.09.2006, 01:19
Falls Du weitere Ergebnisse und Erkenntnisse hast, würdest Du Sie posten?
Ich habe ein 135/F2.8 von Porst für fast lau gefunden und mir gerade einen M42-Adapter bestellt, werde aufgrund des manuellen Focus wohl auch auf ein paar Probleme stossen, aber prinizipiell sollten die alten Scherben sehr gute Fotos liefern können.


Grüße, Joe Dancer

Prinzipiell können sie das. Da gibt es für schmales Geld manche echte Perle zu ergattern. Nur das 135er von Porst ist da nicht so der Kracher.:(