PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Sigma 70mm F2,8 EX DG MAKRO an 400D



Tiefseeente
27.09.2006, 21:42
Hallo at all,

nachdem ich mir letzte Woche die 400D und das neue 70er Sigma zugelegt habe bin ich am Wochenende mal auf die schnelle raus in´s Gemüse, ohne Stativ.
Hier ein paar Aufnahmen. Allesamt unbearbeitet, nur mit Standardeinstellung und für hier verkleinert.

Gruss Wolfgang

Tiefseeente
27.09.2006, 21:46
Und hier noch welche aus meinem Garten, dann mit Stativ.
Die gleichen Einstellungen, unbearbeitet und nur verkleinert.

Noch en Gruss

Fotosucher76
28.09.2006, 10:49
Hallo,

sag mal, liegt es an meinem TFT hier oder sind die allesamt weich und unscharf - die Bilder?

Also ich kenne Anderes von Sigma Makro- Objektiven

Selbst bei Schnellschüssen sollte mindestens mal eines dabei sein, welches Schärfe ansatzweise erkennen lässt.
(Naja, wahrscheinlich Offenblende, oder?)

Sorry - ist net gegen dich, aber ich meine da ist nix Positives zu bemerken.
(was die technische und optische Seite betrifft)

Ich persönlich wäre davon sehr enttäuscht, was die Kombi in diesen Bildern lieftert.

Kleiner Tip, bei Makros und nicht abgeblendet wirst Du ohne Stativ die Schärfeebene mit dem Sucher der 400D nicht vor Ort beurteilen/einschätzen können.
Man braucht viel Licht und ne sehr ruhige Hand, ohne Stativ

Welche Kameraeinstellungen hast Du gehabt?

Gruß

Ralph

Fotosucher76
28.09.2006, 11:00
Mal ein (naja zugegeben weniger besonderes...) Beispiel

Das ist zwar mit dem Canon 100er Makro, aber zumindest kann man Schärfe erkennen
(Und ich denke die Makro-Objektive schenken sich schärfemässig wenig, wobei dieses Canon nicht so scharf wie ein Sigma 105 oder Tamron 90er war)

War Freihand (mit Sonne...) und abgeblendet

P.S. Sehe gerade, hier auf diesem Rechner habe ich keine besonders gute Software zum runterrechnen auf kleinere Auflösung... das Bild verliert auch hier Schärfe - evtl. ein weiterer Grund für die schlechte Schärfe bei den vorher gezeigten Bildern...

Gruß

Ralph

Tiefseeente
28.09.2006, 17:06
Hi Ralph,
ich bin ganz und gar nicht entäuscht. Im Gegenteil. Die Qualität reicht durchaus an meine verflossenen Objektive EF-S 60 und Sigma 150 heran.

Entäuscht, bzw. eher verwundert, bin ich über den Schärfeverlust bei der notwendigen Verkleinerung unter die 500k. Da haben die Bilder ganz extrem gelitten.
Da gibt es bestimmt entsprechende Software. Habe ich noch nicht mit gearbeitet. :o

Wg. der Kameraeinstellungen; die Exifs müssten sich auslesen lassen.

Bei der Wahl eines neuen Macro habe ich einen Vergleichstest mit einem Tamron 90 gemacht und mich dann für das Sigma entschieden. Qualität war in etwa gleich, aber das extrem nervige AF Geräusch und der ewig lange Auszug haben das Tamron ausgeschlossen. Wobei das mit dem Focusring am Tamron schon super gelöst ist.
Beim Sigma liegt der AF Umschalter direkt an der Objektiventriegelungstaste, da ist wenig Platz für die Finger. Dafür findet man ihn blind.
Hinzu kommt, das das 70er näher an meiner bevorzugten Porträt BW liegt.

Also, ich bin ganz happy mit der Linse. :)

Beste Grüsse
Wolfgang

Fotosucher76
28.09.2006, 17:13
Schade, dann kann man sich momentan kein Bild der Kombi machen.

Schön, dass es aber bei Dir wieder anderst aussieht.

Hätte mich gewundert...

Viel Spass und gut Licht

Ralph

Tiefseeente
30.09.2006, 13:43
Na dann will ich noch mal was nachreichen.
Zwei sind Ausschnitte aus einem 100% Crop und völlig unbearbeitet. Auch hier ist durch die Verkleinerung etwas verloren gegangen, aber das Teil ist superscharf.
Ich war gar nicht wegen Macros unterwegs und hatte deshalb kein Stativ dabei. Nur auf einem Balken aufgelegt.
Das dritte Bild ist eigentlich nur um Euch den Draht in dem Seil zu zeigen.
Als ich vorher mein Tele auf dem Holzbalken aufgelegt hatte, ist mein Objektiv mit dem Draht in Berührung gekommen und der stand unter Strom. :eek:
Wow, das hat reingehauen. War ein ziemlich heftiger Stromschlag und mir hat es richtig die Hände von der Kamera gehauen. Im ersten Moment dachte ich, das war der Tod für die Kamera.
Was soll ich sagen, sie hat es unbeschadet überstanden.

Schönes Wochenende
Gruss Wolfgang

Don_Martin
13.10.2006, 21:13
hallo zusammen,

an alle die das 70er schon besitzen, ist es bei eich auch so laut :confused:
bis jetzt habe ich nur USM objektive, daher war ich auf etwas
mehr geräusch schon eingestellt, aber so laut?

gruß
martin

EWB Fotodesign
13.10.2006, 21:25
Man kann über SICHMA denken wie man will. Da scheiden sich die Geister.

Eines jedenfalls können die wirklich gut: MAKROS bauen.

Don_Martin
13.10.2006, 21:31
über die bildqualität kann ich noch nix sagen,

aber das zoomen im makro bereich hört sich nach
einer sehr wertigen hochleistungsküchenmaschine an.:D
na, so schlimm ist es nicht, is ja auch eigentlich egal ...
aber ich dachte frag lieber mal nach ob das normal ist,
bevor der motor schrott ist.

dp-wurzel
27.01.2007, 14:57
Wie schnell ist denn der Autofokus von dem Teil?

MfG dp-wurzel

Tiefseeente
27.01.2007, 15:25
Wie soll ich diese Frage beantworten?
Also es ist sehr viel langsamer als das EF-S 60, schneller als das 90er Tamron und gleich schnell wie das 150er Sigma.
Das sind die Macros, mit denen ich Erfahrungen sammeln konnte.
Allgemein kann man es schon als langsam bezeichnen.

Gruss Wolfgang

Benutzer
27.01.2007, 15:54
Hallo,

sag mal, liegt es an meinem TFT hier oder sind die allesamt weich und unscharf - die Bilder?

Welche Kameraeinstellungen hast Du gehabt?

Gruß Ralph
da steht eindeutig "Allesamt unbearbeitet, nur mit Standardeinstellung und für hier verkleinert" im beitrag. demzufolge fehlt die bildbearbeitung und damit der notwendige feinschliff. mit etwas photoshop kommen schärfe und tonwert auf den punkt. mir scheinen die etwas dunkel. dann ist immer die frage, welche blende gewählt wurde. mir scheint bei einigen bildern die schärfe in der tiefe zu fehlen bzw. liegt der focus nicht dort, wo z.b. ich ihn setzen würde. das liegt aber nicht an der linse. ;)