PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 70-200mm L



khuti
29.09.2006, 11:52
Hi zusammen

Ich plane so für einen weihnachtlichen Einkauf, im Dezember irgendwann, ein Telezoom zu kaufen, da ich bis jetzt noch nicht das Glück habe, eins zu besitzen.
An meiner 30D sitzt zur Zeit das 24-70mm 2.8 L

Das 70-200 L wäre von der Brennweite het sehr interessant für mich. Jedoch bin ich mir unschlüssig über die Version.
Ob 4.0 non-IS, 4.0 IS, 2.8 IS, 2.8 non-IS (gibts das?)...
Im Telebereich habe ich bisher nicht wirklich fotografiert, daher tendiere ich eher zu einem günstigeren, also 4.0 (IS).

Doch wie sehen eure Erfahrungen aus?
Doch lieber gleich zum teureren 2.8er greifen? Oder habt ihr gute Erfahrungen mit dem 4.0er gemacht?

Meiner Fotografie-Erfahrungen feiern erst ihr einjähriges Jubiläum, also bin noch ziemlich frisch...

Eric D.
29.09.2006, 12:26
kommt darauf was du ausgeben moechtest.
das 4L ohne ISist eine super linse, top abbildung mit einem guten preis-leistungsverhältnis, welche (bislang) sehr preiskonstant war/ist.
gehst also kaum ein risiko damit ein, das 4L IS muss sich erst noch beweisen,
die anderen 2,8er mit und ohne is (gibt beide) sind toll aber groesser und schwerer....

mein rat 70-200 4L

cauchy
29.09.2006, 12:43
Was ich bisher in Internetforen und Testberichten lesen konnte dürften sich das 4er non-IS, das 2,8er IS und das 2,8er non-IS nicht viel schenken in der Abbildungsleistung. Das 2,8er IS soll ein wenig unschärfer sein als die non-IS Version was auch gut mit der Theorie übereinstimmt, dass mehr Linsen (IS) die Abbildungsleistung minimieren. Dürfte aber nicht tragisch sein.

Ich selbst habe das 70-200 4er non-IS und bin damit SEHR zufrieden. Überragende Abbildungsleistung und 100%ig Offenblende-tauglich! Wenn dir Blende vier also reicht, dann zugreifen. Wie schon erwähnt ist der Wiederverkaufswert dieses Objektivs recht hoch.

Es kommt natürlich alles drauf an, was man mit der Linse machen will. Wenn du auch vorhast bei dunklen Lichtverhältnissen ohne Stativ gute Ergebnisse zu bekommen würde ich mir schon die 4er IS Version oder die 2,8er Versionen näher anschauen, die sind dafür aber auch wesentlich teurer.
Ansonsten wirst du auch mit dem 4er non-IS glücklich!

Christian Herzig
29.09.2006, 12:50
Hi zusammen

Ich plane so für einen weihnachtlichen Einkauf, im Dezember irgendwann, ein Telezoom zu kaufen, da ich bis jetzt noch nicht das Glück habe, eins zu besitzen.
An meiner 30D sitzt zur Zeit das 24-70mm 2.8 L

Das 70-200 L wäre von der Brennweite het sehr interessant für mich. Jedoch bin ich mir unschlüssig über die Version.
Ob 4.0 non-IS, 4.0 IS, 2.8 IS, 2.8 non-IS (gibts das?)...
Im Telebereich habe ich bisher nicht wirklich fotografiert, daher tendiere ich eher zu einem günstigeren, also 4.0 (IS).

Doch wie sehen eure Erfahrungen aus?
Doch lieber gleich zum teureren 2.8er greifen? Oder habt ihr gute Erfahrungen mit dem 4.0er gemacht?

Meiner Fotografie-Erfahrungen feiern erst ihr einjähriges Jubiläum, also bin noch ziemlich frisch...

Tschou Aaron

Also ich kann sagen: der IS ist ein segen! Den geb ich nicht mehr her. Habe das 2,8 IS, welches bereits offen beachtlich scharf abbildet. Die Lichtstarke Version ermöglicht dir halt mehr, kannst besser frei stellen, kannste Sport fotografieren. (Indoor beschränkt, jedoch mit dem 4er kannste das nahezu ganz vergessen)
nachteile des 2,8 IS, es ist halt schwer, man nimmt es dadurch unter umständen einmal zu wenig mit, und teuer.

Das 4L ist eine feine, superscharfe Optik, kenne jedoch einige Leute die den Upgrade von 4L auf 2,8 IS gemacht haben. Der Verlust beim Upgrade hält sich jedoch in Grenzen, da das 4L zum 2,8 IS verhältnismässig "billig" daher kommt.

Mein Tipp an dich: entweder an Weihnachten die preiswerte Variante (4L ohne IS für CHF 874) oder dann das 2,8 IS für CHF 2430. Guck ein wenig in die Zukunft. Wenn du einen Narren an der Fotografie gefressen hast, dann warte bis Neujahr und schlage bei der lichtstarken Variante zu. ;)

Alfons W.
29.09.2006, 12:59
Wie andere schon schrieben: Du gehst kein Risiko ein, wenn Du Dir das 4L kaufst. Stellst Du dann fest, dass es nicht reicht, hält sich der Verlust in Grenzen. Ich für meinen Teil bin froh, mir das 4L gekauft zu haben, da ich es heute eher selten nutze und das 2.8er für mich einfach suboptimal gewesen wäre...

Walter Waldis
29.09.2006, 13:09
Was ich bisher in Internetforen und Testberichten lesen konnte dürften sich das 4er non-IS, das 2,8er IS und das 2,8er non-IS nicht viel schenken in der Abbildungsleistung. Das 2,8er IS soll ein wenig unschärfer sein als die non-IS Version was auch gut mit der Theorie übereinstimmt, dass mehr Linsen (IS) die Abbildungsleistung minimieren. Dürfte aber nicht tragisch sein.

Ich selbst habe das 70-200 4er non-IS und bin damit SEHR zufrieden. Überragende Abbildungsleistung und 100%ig Offenblende-tauglich! Wenn dir Blende vier also reicht, dann zugreifen. Wie schon erwähnt ist der Wiederverkaufswert dieses Objektivs recht hoch.

Voll zustimm! .... Den IS habe ich wirklich noch nie vermisst. Vorausgesetzt man hat eine ruhige Hand :-) oder benutz bei weniger Licht eine Auflagemöglichkeit oder hat eineStativ dabei.

Gruss Walter

MarioT
29.09.2006, 13:15
Dass man den IS nicht vermisst, liegt vermutlich daran, dass man ihn nicht kennt.
Ich besitze das 70-200 2,8 IS und bin begeistert. Der IS rockt!

khuti
29.09.2006, 13:16
Danke für die super Antworten!
Wenn es von der Abbildungsleistung grosse Unterschiede gäbe, würde ich zu dem mit der besseren Optik tendieren. Aber da dies scheinbar alles tolle Linsen sind, ist der Preis entscheidender.
Ich sehe es bei mir ähnlich wie Angreal, es ist gut ein Tele zu haben, jedoch wäre das 2.8er wohl zuviel für meinen Gebrauch.

Für die Indoor-Sportfotografie reicht das 24-70 allemal.

Ich habe mir so zu Ziel gesetzt, in etwa einem Jahr meinen 'Fanatismus' neu zu beurteilen und dann zu entscheiden, ob ich einen teureren Body kaufe oder ob mir mein jetztiger reicht. Und dann kann ich ja immer noch die 2.8er kaufen.

Vielen Dank nochmals!
Gruss
Aaron

Konnihan
29.09.2006, 17:11
Ich selber habe das 70-200/2,8 ohne IS (gibt es neu bei AC-Foto).

An deiner Stelle würde ich das 70-200/4,0 ohne IS nehmen. Das Teil ist für die Leistung und Verarbeitung sehr günstig.
Das neue davon mit IS ist meiner Meinung nach viel zu teuer.

Wenn du dann das Objektiv später mal verkaufst um dir was teures zu kaufen, wird der Verlust auch nicht groß sein. Das Objektiv ist sehr beliebt und auch nicht so schwer wie die anderen Teile.

Dieter Suhr
29.09.2006, 17:31
ich würd' lieber gleich richtig kaufen, heißt zum 2.8er greifen mit IS - erst das 4er kaufen um es dann wieder abzustossen weil mir die Lichtstärke und evt. der IS fehlt....

Walter Waldis
29.09.2006, 17:47
[QUOTE=MarioT]Dass man den IS nicht vermisst, liegt vermutlich daran, dass man ihn nicht kennt.QUOTE]

Falsch geraten .... wie mein Profil zeigt besitze ich sehr wohl ein Objektiv mit IS und weiss um die Möglichkeiten. Man sollte aber die realen Möglickeiten des IS richtig einschätzen und nicht einfach einem Hype hinterherlaufen. http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gif

Walter Waldis
29.09.2006, 17:57
Danke für die super Antworten!
Wenn es von der Abbildungsleistung grosse Unterschiede gäbe, würde ich zu dem mit der besseren Optik tendieren. Aber da dies scheinbar alles tolle Linsen sind, ist der Preis entscheidender.


Preise bei AC-Foto:

EF 70-200 4.0 = EUR 639.-
EF 20-200 4.0 IS = EUR 1277.-
EF 70-200 2.8 = EUR 1129.-
EF 70-200 2.8 IS = EUR 1749.- http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gif

+ doppeltes Gewicht beim 2.8.

Gut so! http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gif Für jeden Wunsch und Geldbeutel das Richtige!http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gif

Gruss Walter

Benutzer
29.09.2006, 18:03
Preise bei AC-Foto:

EF 70-200 4.0 = EUR 639.-
EF 20-200 4.0 IS = EUR 1277.-
EF 70-200 2.8 = EUR 1129.-
EF 70-200 2.8 IS = EUR 1749.- http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gif

+ doppeltes Gewicht beim 2.8.

Gut so! http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gif Für jeden Wunsch und Geldbeutel das Richtige!http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gif

Gruss Walter



halbwissen oder schreibfehler ???....:-)))))))))))))

( zwei fehler eingeschlichen....):-)

jürgenv
29.09.2006, 18:12
...oder ein Schnäppchen machen und das 70-200/f4 bei gm-foto für 599€ kaufen ;-)

Jerry
29.09.2006, 18:29
Also ich habe mir ein 70-200 4L geleistet ( Süper Objektiv :D ), weil mir Blende 4 völlig reicht und wenn mal die Lichtverhältnisse schlecht sein sollten , wird bei mir die ISO raufgesetzt. ;)

Gruß
G. L.

Walter Waldis
29.09.2006, 20:02
halbwissen oder schreibfehler ???....:-)))))))))))))

( zwei fehler eingeschlichen....):-)
Mea culpa .... nur ein Schreibfehler http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon9.gif
Hier nochmals die vollständige Übersicht:

EF70-200mm f/4L USM / 705 gr / EUR 639.-
EF 70-200 mm f4L IS USM / 760 gr / EUR 1129.-
EF70-200mm f/2.8L USM / 1310gr / EUR 1277.-
EF70-200mm f/2.8L IS USM / 1590gr / EUR 1749.-<O:p</O:p

Quellen: Canon DE und Canon Camera Museum, AC-Foto (JA das EF70-200 f/2.8L ohne IS ist dort erhältlich!)

Gruss Walter

Benutzer
29.09.2006, 20:06
Mea culpa .... nur ein Schreibfehler http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon9.gif
Hier nochmals die vollständige Übersicht:

EF70-200mm f/4L USM / 705 gr / EUR 639.-
EF 70-200 mm f4L IS USM / 760 gr / EUR 1129.-
EF70-200mm f/2.8L USM / 1310gr / EUR 1277.-
EF70-200mm f/2.8L IS USM / 1590gr / EUR 1749.-<o ="">:p</o>:p

Quellen: Canon DE und Canon Camera Museum, AC-Foto (JA das EF70-200 f/2.8L ohne IS ist dort erhältlich!)

Gruss Walter

..zum einen hattest du geschrieben.....20-200, dazu noch die preise von 4 IS und 2.8 vertauscht.....:-)
ja, das 2.8 er ohne IS gibt es bei ac-foto.de. ich habe auch gerade wieder ein neues dort gekauft....

lg be

Konnihan
29.09.2006, 20:06
ich würd' lieber gleich richtig kaufen, heißt zum 2.8er greifen mit IS - erst das 4er kaufen um es dann wieder abzustossen weil mir die Lichtstärke und evt. der IS fehlt....



Die Frage ist, wie oft man den Telebereich nutzt, was ja bei dem Fragesteller scheinbar nicht so oft ist.
Dann kommt es auch darauf an, ob man die wenigen Male dann auch noch bei wenig Licht fotografiert.
Ich bin zwar sehr mit dem 70-200/2,8 zufrieden, aber wegen dem Preis und auch wegen dem Gewicht würde ich warscheinlich heute auch das günstige 70-200/4,0 kaufen.

Wenn jemand natürlich mehr im Telebereich fotografiert, sieht es wieder anders aus.

MarioT
29.09.2006, 22:26
[QUOTE=MarioT]Dass man den IS nicht vermisst, liegt vermutlich daran, dass man ihn nicht kennt.QUOTE]

Falsch geraten .... wie mein Profil zeigt besitze ich sehr wohl ein Objektiv mit IS und weiss um die Möglichkeiten. Man sollte aber die realen Möglickeiten des IS richtig einschätzen und nicht einfach einem Hype hinterherlaufen. http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifNein. Ich habe mir dein Profil angeschaut und gesehen, dass du kein IS bei einem Tele-Objektiv (zumindest ~200mm) hast. Mein Beitrag bezog sich direkt auf ein Teleobjektiv mit IS. Ich dachte mir auch erst, ob ich das nochmal erwähnen sollte, habe es aber dann gelassen :cool:

Lukas Broeker
30.09.2006, 04:53
Tschou Aaron

Also ich kann sagen: der IS ist ein segen! Den geb ich nicht mehr her. Habe das 2,8 IS, welches bereits offen beachtlich scharf abbildet. Die Lichtstarke Version ermöglicht dir halt mehr, kannst besser frei stellen, kannste Sport fotografieren. (Indoor beschränkt, jedoch mit dem 4er kannste das nahezu ganz vergessen)
nachteile des 2,8 IS, es ist halt schwer, man nimmt es dadurch unter umständen einmal zu wenig mit, und teuer.

Das 4L ist eine feine, superscharfe Optik, kenne jedoch einige Leute die den Upgrade von 4L auf 2,8 IS gemacht haben. Der Verlust beim Upgrade hält sich jedoch in Grenzen, da das 4L zum 2,8 IS verhältnismässig "billig" daher kommt.

Mein Tipp an dich: entweder an Weihnachten die preiswerte Variante (4L ohne IS für CHF 874) oder dann das 2,8 IS für CHF 2430. Guck ein wenig in die Zukunft. Wenn du einen Narren an der Fotografie gefressen hast, dann warte bis Neujahr und schlage bei der lichtstarken Variante zu. ;)
Genau, lieber gleich das 2,8-70-200er Lis kaufen, sonst kaufst Du zweimal ! Denn die meißten Leutchen hier verkaufen ihr sogenanntes erstes L ( ein 4-70-200 ) schon nach wenigen Wochen wieder um sich die 2,8er Version zu holen.;)

bzzzer
14.11.2009, 03:13
Hallo,

also ich favorisiere von den ganzen Varianten die 70-200 4 L IS.

Da sie von Offenblende an schon scharf ist, was man von der 2,8 nicht behaupten kann. Sie ist im Bereich 2,8 - 4 nicht so knackscharf. Also warum die 2,8 er kaufen nur um lichtstärker unterwegs zu sein und dafür keine soooo gute Qualität zu haben. (keine Frage sie ist sehr gut von der Abbildleistung) nur rechtfertigt das den hohen Aufpreis?

Wenn man nicht unbedingt die hohe Lichtstärke braucht kann ich uneingeschränkt die 4 L IS empfehlen.

FJK
14.11.2009, 07:52
Uneingeschränkt 2.8 non IS (hab ihn auch noch nie vermißt). Alle meine Objektive sind ohne IS.

LG
FJK

Otwin
16.11.2009, 02:12
@bzzzer + @FJK

Leute, wenn der TO seine Entscheidung bisher nicht getroffen hat, wird er sicherlich nie mehr ein Objektiv bekommen. Der Thread stammt aus dem Jahr 2006. Eure Ratschläge kommen minimal um ca. 3 Jahre verspätet. :D:D:D

bzzzer
16.11.2009, 02:52
Oh--- Das sieht man aber mal wieder wie lange gute Linsen immer noch gute Linsen sind. FG

LG

FJK
16.11.2009, 07:38
@bzzzer + @FJK

Leute, wenn der TO seine Entscheidung bisher nicht getroffen hat, wird er sicherlich nie mehr ein Objektiv bekommen. Der Thread stammt aus dem Jahr 2006. Eure Ratschläge kommen minimal um ca. 3 Jahre verspätet. :D:D:D

Hallo Otwin.

Du hast recht, GENAU lesen bildet:o:D. Jetzt würde mich interessieren was er denn nun hat.

LG
FJK

stove007
21.11.2009, 14:24
Also ich hab hier grad das 2,8er mit und ohne IS vor mir liegen, beide nagelneu. Hab beide ausgiebig parallel getestet und würde das IS am liebsten mit einem Tritt nach draussen befördern ;)

Nein im Ernst das non IS ist bei Offenblende eine Klasse schärfer, das IS löst zwar einen Tick höher auf aber mir ist Schärfe wichtiger und zwar bei Offenblende, sonst brauch ich ja kein 2,8er.

Da ich es hauptsächlich bei Sport verwende, bringt mir der IS auch nicht so viel. Das meiner Meinung nach völlig überteuerte Teil (für die Abbildungsleistung) wird wieder verkauft!

Zur Ergänzung: hab mir vor drei Monaten das IS gekauft mit hohen Erwartungen an die Bildqualität - das Objektiv selber ist das hochwertigste was ich je in der Hand hatte. War von Anfang an entäuscht von der Offenblendleistung, interne Justage (7D) brachte Besserung, dachte jetzt passt es, hab auch einige sehr schöne Bilder gemacht aber mit den Sportfotos (Eishockey) war ich nach wie vor unzufrieden. Objektiv eingeschickt und überprüfen lassen - aber alles passte laut Service.
Also zum Vergleich und aus Frust das Non IS bestellt, und das hat mich endlich überzeugt - Offenblende 1A !! Alles was darüber geht schenken sie sich nicht viel, das non IS finde ich aber generell schärfer.