PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe - Kenko Konverter an 5D



Ursula_U
04.10.2006, 15:28
Hallo,
habe im Traumflieger den Test Kenko-Konverter mit Canon 70-200mm gelesen und mir für eine spezielle Fotogeschichte gekauft, wo ich nicht viel Geld ausgeben wollte. Nun ist das gute Teil angekommen und meine 5D sagt jedesmal Error 1 = Objektiv hat keine Kameraverbindung.:confused:
Der Konverter hat die genaue Bezeichnung:
Kenko for digital AF 1,5x Teleplus SHQ DG For EOS-Canon.
Habs auch mit der 350D und mit verschiedenen anderen Objektiven probiert, woran liegts?

Radomir Jakubowski
04.10.2006, 15:46
sind die Kontakte von Konverter und Objektiv sauber?

Ursula_U
04.10.2006, 15:56
ja, Konverter frisch ausgepackt, alles durch gepustet, Kamera oK, die geht mit jedem anderen Objektiv nachwievor
was tun?:confused:
Gruß Uschi

Ursula_U
04.10.2006, 16:01
error

Georg
04.10.2006, 17:54
Hallo,
habe im Traumflieger den Test Kenko-Konverter mit Canon 70-200mm gelesen und mir für eine spezielle Fotogeschichte gekauft, wo ich nicht viel Geld ausgeben wollte. Nun ist das gute Teil angekommen und meine 5D sagt jedesmal Error 1 = Objektiv hat keine Kameraverbindung.:confused:
Der Konverter hat die genaue Bezeichnung:
Kenko for digital AF 1,5x Teleplus SHQ DG For EOS-Canon.
Habs auch mit der 350D und mit verschiedenen anderen Objektiven probiert, woran liegts?

Scheint so, als wenn die elektronische Übertragung vom Objektiv zur Kamera über den Konverter nicht funktioniert. Ich fürchte, so wie es aussieht, ist der defekt.

Kari
04.10.2006, 23:57
Hallo
jo,müsste defekt sein.Ich hab die Woche den gleichen Konverter neu bekommen,ausgepackt,montiert und funzt einwandfrei.
Grüsse
Kari

Ursula_U
05.10.2006, 11:17
Hallo Kari,
an welchem Body hast dus denn probiert, geht das ding vielleicht nur analog trotz der Bezeichnung DG, hab es auch auf die EOS 3, ging da aber auch nicht. Fürchte, daß ich da noch ne Menge Ärger krieg, die Internet-Firma ist z.Zt. weder telefonisch noch per mail zu erreichen - gelobt seein Internetkäufe (dachte -weil bei Händler vor Ort nicht auf Lager, mit so nem "Billigteil wirds schon klappen)
HG Uschi

Georg
05.10.2006, 11:28
Hallo Kari,
an welchem Body hast dus denn probiert, geht das ding vielleicht nur analog trotz der Bezeichnung DG, hab es auch auf die EOS 3, ging da aber auch nicht. Fürchte, daß ich da noch ne Menge Ärger krieg, die Internet-Firma ist z.Zt. weder telefonisch noch per mail zu erreichen - gelobt seein Internetkäufe (dachte -weil bei Händler vor Ort nicht auf Lager, mit so nem "Billigteil wirds schon klappen)
HG Uschi

Hallo Uschi,

um Dein 14-tägiges Rückgaberecht nach dem Fernabgabegesetz in Anspruch zu nehmen, genügt die rechtzeitige Rücksendung der Ware. Voheriger Kontakt mit dem Händler ist dafür nicht erforderlich. Schau mal in den AGBs des Händlers, da muß es auch so stehen.

Ursula_U
05.10.2006, 12:22
Das Problem ist, daß das ganz offensichtlich kein Händler war. Habe das Teil bekommen, Rechnung lautete an Herrn... und kam von Essential Systems, bei dem Teil waren diese Rechnung und Original Garantiekarte dabei, Rchndatum von Essential vom 3.5.06 - also noch 20 Monate Garantie.
Herr.. ist nicht mehr zu erreichen,antwortet nicht auf Telefonanrufbeantworter ist aber nachwievor als Powerseller im Internet.. Dabei hab ich das Teil persönlich bei ihm abgeholt. Ein Test war allerdings nicht möglich, da er mich schon im Treppenhaus abgefangen hat (was mir heute natürlich sehr suspekt vorkommt) und da wars wg. Gewitter draußen so dunkel, daß die Kamera nicht auslöste. Worauf er sagte, ist zu dunkel für Auslösen. Glaubte ich auch, weils wirklich heftig dunkel war und die D5 ja keinen Blitz hat .

essential Systems hat mir inzwischen geantwortet, daß durch einen sogenannten Privatweiterverkauf die Garantie erloschen sei und sie deshlab das Teil nicht umtauschen -geht sowas denn, Garantie ist doch Garantie, egal wers hat.

Hab glaub ich die große A...Karte gezogen:o:mad:

Georg
05.10.2006, 13:21
Das Problem ist, daß das ganz offensichtlich kein Händler war. Habe das Teil bekommen, Rechnung lautete an Herrn... und kam von Essential Systems, bei dem Teil waren diese Rechnung und Original Garantiekarte dabei, Rchndatum von Essential vom 3.5.06 - also noch 20 Monate Garantie.
Herr.. ist nicht mehr zu erreichen,antwortet nicht auf Telefonanrufbeantworter ist aber nachwievor als Powerseller im Internet.. Dabei hab ich das Teil persönlich bei ihm abgeholt. Ein Test war allerdings nicht möglich, da er mich schon im Treppenhaus abgefangen hat (was mir heute natürlich sehr suspekt vorkommt) und da wars wg. Gewitter draußen so dunkel, daß die Kamera nicht auslöste. Worauf er sagte, ist zu dunkel für Auslösen. Glaubte ich auch, weils wirklich heftig dunkel war und die D5 ja keinen Blitz hat .

essential Systems hat mir inzwischen geantwortet, daß durch einen sogenannten Privatweiterverkauf die Garantie erloschen sei und sie deshlab das Teil nicht umtauschen -geht sowas denn, Garantie ist doch Garantie, egal wers hat.

Hab glaub ich die große A...Karte gezogen:o:mad:

Zwischen Verkäufer und Käufer gibt es rechtlich die Gewährleistung nicht die Garantie.

Hier die Infor aus dem Internet dazu:

Also, die Sache mit der "Weitergabe" des Gewährleistungsanspruches ist umstritten und es gibt keine ganz h.M. dazu. Grundsätzlich ist die "Weitergabe" des Gewährleistungsanspruchs (GA) zu verneinen, da nur zwischen dem Verkäufer (V) und dem Käufer (K) ein Vertragsverhältnis besteht. Ohnehin müsste der V seine Rechte an K ersteinmal nach §398 Abtreten, sofern dies nicht ohnehin durch den zustandegekommen Kaufvertrag schon geschehen ist.

Grundsätzlich sollte man jedoch nicht vergessen, dass derjenige, der euch den Artikel abkauft (nennen wir ihn K2) einen Gewährleistungsanspruch gegenüber dem K (also euch) hat. Dieser kann zwar größtenteils, beim Privathandel, ausgeschlossen werden, ist aber grundsätzlich ersteinmal gegeben.

Wer sich beim Verkauf der Ware übrigens die Restgarantie "zu eigen" macht, also damit wirbt, kann später durchaus zur Leistung verpflichtet werden, auch wenn der V diese gegenüber dem K2 ablehnt. Man sollte also vorsichtig damit sein, eine Restgewährleistung zuzusichern, wenn diese seitens des V in dessen AGB ausgeschlossen wird.

Grundsätzlich ist also die Weitergabe des Gewährleistungsabspruchs nicht gegeben, jedoch wird sich i.d.R. kaum ein Händler gegen wehren - aber möglich wäre es.


Etwas anders schaut die Sache übrigens bei der (Hersteller-)Garantie aus. Dieses ist eine freiwillige Leistung des Vertragspartners und/oder des Herstellers. Diese kann aber gänzlich willkürliche Erfordernisse gebunden sein (nur an Feiertagen, nur gegenüber dem Erstkäufer, nur innerhalb von zwei Monaten, ...).
Auch hier gilt jedoch anzumerken, dass eine Zureigenmachung der Garantieleistungen, z.B. für Werbezwecke, diese im Zweifelsfall vom Werbenden erbracht werden müssen, sofern die Abgrenzung nicht klar ersichtlich ist (z.B. wenn nur mit "24 Monate Abholservice" geworben wird, der Hersteller dies aber an sehr enge Bedingungen knüpft und darauf nicht hingewiesen wird).

Ich würde den Konverter zum Hersteller einschicken und um kostenlose Reparatur auf Garantie bitten. Die machen meistens keine Probleme. Lies mal in den Garantiebedingungen, ob die Garantie auf den Erstkäufer beschränkt wird. Was hast Du zu verlieren? Einmal Portokosten. Die Auseinandersetzung mit dem Verkäufer lohnt sich in Anbetracht des Konverterpreises nicht.

FriedV
05.10.2006, 13:22
Wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast, würde ich sofort mal mit meinem Anwalt sprechen. Lass Dir alle relevanten Internet Seiten ausdrucken. Ansonsten mail an die Polizei, Anzeige wegen Betrugs.
In einer ähnlichen Situation wurde bei mir ein Händler auf einmal sehr hilfsbereit, hat allerdings ein paar Wochen gedauert.

Georg
05.10.2006, 13:42
Wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast, würde ich sofort mal mit meinem Anwalt sprechen. Lass Dir alle relevanten Internet Seiten ausdrucken. Ansonsten mail an die Polizei, Anzeige wegen Betrugs.
In einer ähnlichen Situation wurde bei mir ein Händler auf einmal sehr hilfsbereit, hat allerdings ein paar Wochen gedauert.

Betrugsabsicht läßt sich nicht nachweisen, da der Konverter auch erst nach dem Kauf kaputt gegangen sein kann. Sie kann doch garnicht beweisen, dass der Konverter bereits bei Übergabe defekt war. Da sie den Konverter auch noch persönlich abgholt hat und den defekt nicht erkannt hat, kann man einen versteckten Mangel unterstellen, den auch der Verkäufer (evtl. fotograifscher Laie) nicht ungedingt erkennen konnte.

Einfacher ist es, darauf zu setzen, dass es kein Privatverkauf war, da der Verkäufer ein eBay-Powerseller war. In diesem Fall besteht auch bei Gebrauchwaren eine gesetzlicher Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Verkäufer. Solche Versuche von Powersellern Ware als Privatverkauf an den Mann/Frau zu bringen, um die Gewährleistung auszuschließen, werden regelmäßig von den Gerichten "einkassiert". Da hat der Käufer sehr gute Erfolgsaussichten. Hier wäre ein Schreiben eines Anwalts sicher hilfreich und der Verkäufer wäre schlecht beraten, sich auf einen Rechtsstreit eizulassen.

Norbert Wasser
05.10.2006, 18:00
Ohne Rechtschutzversicherung kann man vielleicht noch mal folgendes probieren:
Da die Kontakte des Konverters nur durchgeleitet werden (also keine elektronischen Bauteile im Inneren sind), kann man mit einem Multimeter mal alle Kontakte der Reihe nach "durchklingeln" - also von der Kamera- zur Objektivseite. Dabei darf natürlich jeder Kontakt nur mit dem korrespondierenden Kontakt auf der anderen Seite eine Verbindung haben und nciht zu den benachbarten. Auch müssen alle Kontakte auf der Objektivseite federnd gelagert sein, vielleicht ist ja bei einem eventuellen Reparaturversuch des Powersellers einmal eine Feder abhanden gekommen?

Georg
05.10.2006, 19:25
...
Da die Kontakte des Konverters nur durchgeleitet werden (also keine elektronischen Bauteile im Inneren sind), kann man mit einem Multimeter mal alle Kontakte der Reihe nach "durchklingeln" - also von der Kamera- zur Objektivseite. Dabei darf natürlich jeder Kontakt nur mit dem korrespondierenden Kontakt auf der anderen Seite eine Verbindung haben und nciht zu den benachbarten. Auch müssen alle Kontakte auf der Objektivseite federnd gelagert sein, vielleicht ist ja bei einem eventuellen Reparaturversuch des Powersellers einmal eine Feder abhanden gekommen?

Das die Kontakte nur durchgeleitet werden, kann bei diesem Konverter durchaus sein, ist aber nicht sicher. Wie passen die Konverter die Blende und die Brennweite für die Kamera an (siehe EXIF-Daten)? Wenn die Siganle nur durchgeleitet werden, kann die Kamera nicht erkennen, ob und was für ein Konverter dran ist. Oder hat der Konverter mehr Kontakte, als das Objektiv um Zusatzinformationen zu übertragen? Weiß einer genaueres?

Uwe Reutter
05.10.2006, 23:10
Hallo,

ich habe auch schon bei essential Systems gekauft. Ohne Probleme und mit Rechnung.
Der hat ein ganz normales Versandgeschäft im Internet, also nicht nur EBAY ich würde dranbleiben.
http://www.essential-systems.de/

Viel Glück
Uwe

Georg
06.10.2006, 00:52
Hallo,

ich habe auch schon bei essential Systems gekauft. Ohne Probleme und mit Rechnung.
Der hat ein ganz normales Versandgeschäft im Internet, also nicht nur EBAY ich würde dranbleiben.
http://www.essential-systems.de/

Viel Glück
Uwe

Uschi hat den Konverter nicht bei essential-systems, sondern bei einem ebay-Powerseller als Gebrauchtware (und als Privatverkauf angeboten) gekauft. Der Erstkäufer, der auf der Rechnung steht, hatte es bei essential-systems erworben und die lehnen ihr (Zweitkäufer) gegenüber die Gewährleistung ab.

David Weber
07.10.2006, 13:32
Uschi hat den Konverter nicht bei essential-systems, sondern bei einem ebay-Powerseller als Gebrauchtware (und als Privatverkauf angeboten) gekauft. Der Erstkäufer, der auf der Rechnung steht, hatte es bei essential-systems erworben und die lehnen ihr (Zweitkäufer) gegenüber die Gewährleistung ab.

Powerseller und Privatverkäufer schliessen sich für mich gegenseitig aus. Ein Powerseller muss Steuern zahlen und damit immer Gewährleistung (auch bei Gebrauchtartikeln) geben. Ausserdem hat das Gerät ja schon bei der Übergabe nicht funktioniert (lag "angeblich" an der Helligkeit). Wenn er einem Wandel nicht zustimmt würde ich mich mal beim finanzamt über ihn "erkundigen".

Juergen Schmidt
07.10.2006, 18:41
Powerseller und Privatverkäufer schliessen sich für mich gegenseitig aus. Ein Powerseller muss Steuern zahlen und damit immer Gewährleistung (auch bei Gebrauchtartikeln) geben. Ausserdem hat das Gerät ja schon bei der Übergabe nicht funktioniert (lag "angeblich" an der Helligkeit). Wenn er einem Wandel nicht zustimmt würde ich mich mal beim finanzamt über ihn "erkundigen".


Hallo

Nur zur Info: Powerseller sagt 0 darüber aus ob Du geschäftlich oder privat verkaufst. Du wirst Powerseller anhand Deines Umsatzes in einem bestimmten Zeitraum. Ich habe vor 3 Jahren aus dem Nachlass meines Vaters ein Keyboard verkauft. Das Ding brachte 5000 Euro, zuvor waren viele Versuche über Zeitung usw.usw. gescheitert. Ich hatte damals einfach das Glück dass just in dem Moment bei ebay jemand genau so ein Gerät (war das Spitzenmodell von Wersi) suchte.
Urplötzlich war ich für 3 Monate "Powerseller". Und da war 0 Komma 0 geschäftlich.

An Uschi habe ich den Tip: Wende Dich an ebay, bzw. die Polizei. Da wird Dir geholfen,
(Anwalt natürlich auch), denn der Verkäufer hat eine Adresse, irgendwo ist der gemeldet und folglich auch ermittelbar.

Grüße

Jürgen

Ursula_U
07.10.2006, 19:00
Hallo,

scheine Glück zu haben. MeinPowerseller war unterwegs bei "Fortbildung", konnte deshalb nicht früher antworten, hat mir aber heute sofort und ohne große Diskussion die Rücknahme gegen Geld angeboten.
Danke für euer Mitgefühl und all die guten Ratschläge
HG Uschi

Georg
07.10.2006, 20:43
Hallo,

scheine Glück zu haben. MeinPowerseller war unterwegs bei "Fortbildung", konnte deshalb nicht früher antworten, hat mir aber heute sofort und ohne große Diskussion die Rücknahme gegen Geld angeboten. ...


Schön, dass es so gut ausgegangen ist :)