PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues 17-85 IS USM???



Binom
09.10.2006, 08:55
Hallo zusammen,

neulich hab ich im Laden die 400D "angefühlt" und da war zufällig ein 17-85 dran. Da ich dieses Objektiv immer noch habe fiel mir sofort auf, das da ein Unterschied zu meinem ist. Denn von Anfang an schon störte mich der schwergängige Zoomring mit hohem Losbrechmoment was bei diesem Exemplar nicht der Fall war, es ging wunderbar weich zu zoomen.

Wurde dieses Objektiv irgendwann überarbeitet???
Wurde dabei nur die Mechanik optimiert, oder auch die Optik????

Wer weiss darüber etwas??

Gruß, Binom....

Tschocko
09.10.2006, 08:57
Nicht das ich wüsste ;)

Gr. Tschocko

pb
09.10.2006, 09:05
Nicht das ich wüßte, allerdings war mein (verkauftes) 17-85IS überhaupt nicht schwergängig im Gegensatz zum (ebenso verkauften) 70-300Do.

Binom
09.10.2006, 10:14
Naja, schwergängig ist es ja nicht wirklich! Es ist eher der Losbrechmoment, der ein feines Einstellen des Zooms unmöglich macht!!
Wer hat sowas auch mit seinem 17-85?? Das im Laden hatte das nämlich überhaupt nicht!!
Oder liegt es vielleicht an meinem Exemplar??

@pb: Wie bist Du mit dem 24-105 als Ersatz fürs 17-85 zufrieden?? Vor allem im Bezug auf den Bereich zw. 17-24?? Ist doch eine Menge Holz, die fehlt für Crop, oder??


Gruß, Binom...

pb
09.10.2006, 10:27
... Es ist eher der Losbrechmoment, der ein feines Einstellen des Zooms unmöglich macht!!

muss an deinem Exemplar liegen, meins hatte das überhaupt nicht.


@pb: Wie bist Du mit dem 24-105 als Ersatz fürs 17-85 zufrieden?? Vor allem im Bezug auf den Bereich zw. 17-24?? Ist doch eine Menge Holz, die fehlt für Crop, oder??

Die Abbildungsqualität des 24-105 am Crop ist bestechend. Mir fehlt der Bereich zw. 17 und 24 (erstaunlicherweise) überhaupt nicht, hab mir das böse ausgemalt. Das liegt wahrscheinlich an meinem 10-22, welches ich sehr oft verwende.

Als ich mein 17-85 hergegeben hab hatte ich ein sehr ungutes Gefühl, das ist nun völlig weg.

Binom
09.10.2006, 10:59
Ja, das 10-22 nutze ich auch sehr häufig, das 17-85 hab ich dann Unterwegs meistens gar nicht dabei. Aber dann klafft da so eine unschöne Lücke zwischen dem 10-22 und dem 70-200.
Und die versuche ich schon seit längerem zu schließen!!
nur das 24-105 habe ich in Gesellschaft noch nie ausprobiert!! Wie ist es denn so bei Feiern?? Kann man es da als Immerdrauf verwenden??? Oder fehlt mir dann da der Weitwinkel??
Denn das häufige Wechseln von 10-22 auf 24-105 würde schon viel werden.

Die Brennweite 17-85 passt eigentlich da sehr gut, aber die Qualität, weiss ja mittlerweile jeder, ist eher mittelmässig. Qualitativ besser wären eben das 24-105, nur wenig WW und das 17-55 hat oben rum einfach wenig!?!?!!
Wie bist Du denn auf das 24-105 gekommen, was waren die Alternativen bzw. Entschlußkriterien??

al68
09.10.2006, 11:08
klarer Fall von Canon Serienstreuung. Hatte ich beim 24-105 auch. Das Exemplar eines Bekannten geht auch deutlich leichter als meines.

Allerdings ist mir persönlich das "festere" Verhalten, gerade bei so großen Body/Optik Kombinationen, eher Recht. Ein "Anbacken" der Brennweite, und ein damit verbundenes "Verruckeln" ist allerdings in der Tat zuviel des Guten...

Guss

Alex

Binom
09.10.2006, 11:19
Ja, ein etwas schwerer Zomm ist mir auch lieber, wegen dem "versehentlich Drankommen". Aber was absolut nervt ist ein hoher Losbrechmoment.
Da sind halt einfach keine feinjustierungen möglich, weil man beim Zoomen von 17mm sofort auf 24mm "springt"!!! Vor allem im WW will man ja fein abstimmen können!

Da muss ich glatt nochmal die GIMA aufsuchen ;-)

pb
09.10.2006, 11:52
Wie bist Du denn auf das 24-105 gekommen, was waren die Alternativen bzw. Entschlußkriterien??

Mein 17-85 wurde in der Familie weitergegeben. Ich wollte nicht das gleiche Objektiv nochmal kaufen. Somit hab ich mich auf die Suche gemacht.

Letztendlich stand ich vor folgenden Varianten:
24-105L 4.0
24-70L 2.8
28-75 Tamron

Das Tamron hab ich ausgeschlossen, da da nach unten noch mehr fehlt. Die Entscheidung zwischen dem 24-105 und dem 24-70 war eine sehr schwere und ich weiss immer noch nicht, ob es die richtige war (dazu fehlt mir der Vergleich zum 24-70) wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass das 24-70 noch besser sein könnte, ausser eben der (manchmal entscheidenden f 2.8).

Zum Schluss dacht ich mir, irgendwann lande ich beim Vollvormat und da ist das 24-105 dann das ideale Immerdrauf.

Binom
09.10.2006, 15:27
Ist das 17-55 bei Dir gar nicht in Frage gekommen?
Machst Du auch Gesellschaft? Mit dem 24-105??

pb
09.10.2006, 15:44
Ich wollt kein zusätzliches EFS wegen der mangelnden Vollformattauglichkeit. Keiner weiss wie lange ich dem "5Dhabenwollengefühl" noch entkomme ;)

Gesellschaft mache ich je nach Situation mit der Kombi 10-22 / 70-200 oder mit dem 24-105.

Aber bitte nicht falsch verstehen. das 17-55 hatte ich noch nie in der Hand, kann also nix dazu schreiben. Ebenso musst du selbst entscheiden ob dir die 24 Anfangsbrennweite zu lang ist. Ein dauerndes Wechseln auf ein 10-22 (oder anderes Superweitwinkel) ist sicher nicht lustig.

Ist halt wie immer: Wer die Wahl hat....