PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : stimmt diese Aussage?....



Filthy Fox
11.10.2006, 14:21
...habe vor kurzem gehört..

"Bessere Bildqualität erhalte ich in dem ich ein lichtstarkes Objektiv an eine wenig Megapixel Kamera verwende und schlechtere Qualität in dem ich ein lichtschwaches Objektiv an eine 5d und aufwärts (MP bezogen) verwende".

Armint
11.10.2006, 14:26
Häh?

Äppel, Birnen, Bananen...

Nur weil ein Objektiv lichtschwächer ist, muss es nicht zwangsläufig schlechter sein und umgekehrt.

Eher könnte gelten: Besser ein gutes Objektiv an einer megapixel-schwächeren Kamera als ein schlechtes Objektiv an einer megapixel-stärkeren.
Aber selbst das wird im Einzelfall zu prüfen sein. Wer und wo liegen die Maßstäbe für "schlechter" und "besser" - bzw. "gut"?

Gruß
Armin

Silko Barth
11.10.2006, 14:33
Nur weil ein Objektiv lichtschwächer ist, muss es nicht zwangsläufig schlechter sein und umgekehrt.

Gemeint ist wahrscheinlich, daß man ein lichtstarkes Objektiv öfter mal um 1 oder 2 Blendenstufen abblenden kann, was natürlich die Bildqualität verbessert, weil es Randeffekte der Linsen eliminiert.

Filthy Fox
11.10.2006, 14:50
danke für die antworten, es ist nur so dass ich mir für die stadt ein 28-300 3.5-6.3 von sigma kaufen wollte und da habe ich gefragt ob so ein billiges objektiv auch was brauchbares an eine 5d liefert...als Antwort einfach nur "VERGISS ES" bekommen. daher meine frage.

Benutzer
11.10.2006, 14:53
Gemeint ist wahrscheinlich, daß man ein lichtstarkes Objektiv öfter mal um 1 oder 2 Blendenstufen abblenden kann, was natürlich die Bildqualität verbessert, weil es Randeffekte der Linsen eliminiert.

Das koennte man meinen, aber: Fuer mich wird die Blende in erster Linie zu gestalterischen Zwecken eingesetzt und nicht zum Kompensieren von Objektivfehlern.


Die Aussage ganz oben kann ich trotzdem nicht nachvollziehen.

Gruss,
Joerg

Benutzer
11.10.2006, 14:56
danke für die antworten, es ist nur so dass ich mir für die stadt ein 28-300 3.5-6.3 von sigma kaufen wollte und da habe ich gefragt ob so ein billiges objektiv auch was brauchbares an eine 5d liefert...als Antwort einfach nur "VERGISS ES" bekommen. daher meine frage.

Ich kenne das Objektiv nicht, aber unter dem 11x Zoom kann die Abbildungsleistung schon bei der ein oder anderen Brennweite nicht den Erwartungen entsprechen. Kommt immer darauf an, wie gross Deine Bilder letztlich werden sollen. Rat: Probieren geht ueber Studieren (theoretisieren;-)

Gruss,
Joerg

Silko Barth
11.10.2006, 15:03
[...]28-300 3.5-6.3 von sigma[...]

Bei diesem Objektiv wird nicht die Lichtstärke das Problem sein, sondern der riesige Brennweitenbereich von Weitwinkel bis Supertele. Such mal nach "Superzoom", "Suppenzoom", "Suppenhuhn" oder "Jehova" (als Synonym für einen Begriff, den man in einem Fotoforum auf keinen Fall erwähnen sollte). Stell Dir mal den armen Ingenieur vor, der so ein Ding bauen muß. Das ist ein einziger Kompromiß bei allen Komponenten. Das kann gar nicht gegen eine Festbrennweite oder einen gemäßigten Zoom ankommen (Viele über große Wege bewegte Linsen = wackelig, viel Glas = viel Absorption und flaue Farben und Kontraste, viele Oberflächen = viel Streuung und Reflexion). (Einige empfehlen ja bei so einem Brennweitenwunsch das EF35-300L...)

Ich selbst hatte damals an meiner Analogen das 28-200 von Tamron. Ich habe damit immerhin 2 Jahre fotografiert. Wenn man keinen Vergleich kennt, ist es ok. Nur würde ich mir dann nicht so eine Kamera dazu kaufen.

Ich bin auch der Meinung, daß die Kamera das letzte sein sollte, was aufgerüstet werden sollte - es sei denn, Du willst, wie in Deinem Fall, unbedingt Vollformat.

tschüß
Silko

Filthy Fox
11.10.2006, 15:12
ok verstehe, dann aus Eure Sicht , welches Tele würde am besten zu eine 5d passen Leistung/leistung Verhältnis. Gewünschte Brennweite ist 400mm, na gut da sind eh nur 2 Linsen, 100-400 und 400 DO. Hab mir schon selbst die Frage beantwortet.

Vito
11.10.2006, 15:15
es gibt zumindest auch noch das 400/5.6 L
und das 400/2.8 L

dann das Sigma 80-400 mit OS
manche mögen auch das 300/4.0L + Konverter...

Filthy Fox
11.10.2006, 15:20
wäre ein 100-400 4L besser als 300 mit konverter im Bezug auf Bildquali?

Armint
11.10.2006, 15:37
wäre ein 100-400 4L besser als 300 mit konverter im Bezug auf Bildquali?
Sicher nicht besser, aber flexibler.
Was willst du denn in der Stadt mit 400mm?

Gruß
Armin

Filthy Fox
12.10.2006, 00:58
naja es ist sehr angenehm Leute oder irgendwelche interessante Momente zu knipsen ohne nah zu kommen, denn das mögen ja nicht alle. Für Abstraktfotografie ist diese Brennweite auch sehr gut und das Thema Abstrakt findet sich auch häufig in der Stadt. Bei diversen Events ist sehr praktisch von einem bestimmten ort allles zu fotografieren ohne dabei durch die Massen gestört zu werden. Also....