PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : alternative zum 24-70/2.8L



tbals
02.11.2006, 12:00
hallo zusammen,

ich brauche ein neues standard-zoom, da mein altes gestohlen wurde.
ich habe das canon 24-70/2.8L im auge, welches aber reichlich teurer ist.

meine frage: sind sigma oder tamron echte alternativen in diesem bereich?

mein altes war ein sigma 28-70/2.8 (ca. 5 jahre alt) und es war langsam, laut und hat auch deutlich verzeichnet (krumme tuerme am bildrand bei 28mm).
wichtig ist mir lichtstaerke - also 2.8 ist pflicht.
vielleicht gibts es ein paar tipps und erfahrungen.

danke und gruss
thomas

Cuschty
02.11.2006, 12:54
Klare Antwort, das Tamron 28-75!
Von der reinen Bildqualität ist es dem Canon ebenbürtig, halt nur Verarbeitung und der langsamere Af liegt das Tamron zurück, was aber nicht heissen soll dass es langsam und klapprig ist.

Claudihexe
02.11.2006, 13:11
Hallo Thomas!

Das 2,8/24-70mm von Sigma ist ein hervorragendes Objektiv! Scharf und schnell, ich kann es nur empfehlen. Ein sehr gute Alternative zum 24-70mm L von Canon.

Bis die Tage,
Claudia
___________________
www.ossege-fischer.de (http://www.ossege-fischer.de)

Nel.son
03.11.2006, 11:16
hi,
hab das Tamron und bin eigentlich sehr zufrieden. Bildquali ist erste Sahne an der 1 er und der 10d. Nur der AF (wie schon gesagt) ist nicht der zuverlässigste. durch die extrem steile manuelle fokussierung im MF hab ich recht viel ausschuss, oder es liegt an meinen augen?..aber für den Preis gibts nicht besseres.

Grüße
Fabian

tbals
03.11.2006, 11:55
Hallo zusammen,

danke erstmal fuer euer feedback, doch macht mir das nicht einfacher.
Es geht vermutlich genau um folgende Linsen:

- Sigma 24-70mm 2,8 EX DG Asp. Macro (ca. 400eur)
- Tamron SP AF 28-75.. 2.8 XR Di LD Asp. Macro (ca. 300eur)

das Canon 24-70/2.8 kostet ca. 1100eur und damit fast 3 bis 4x soviel. Ich werde wohl versuchen muessen , alle 3 bei Haendlern zu besichtigen und /oder Tests lesen, damit ich mich entscheiden kann.


Gruss
Thomas

Sönke
03.11.2006, 16:03
moin!

vielleicht solltest du für deine entscheidung auch noch folgende dinge berücksichtigen: das sigma hat einen filterdurchmesser von 82mm, das tamron 67mm. benutzt du filter, wird's mit dem sigma also teurer... was mir dafür an dem sigma gefällt (und an meinem 18-50 2,8 fehlt) ist der df-mechanismus, d.h. der fokusring lässt sich im af-betrieb auskoppeln und dreht sich NICHT mit...

mfg sönke

zoz
03.11.2006, 16:52
moin!

vielleicht solltest du für deine entscheidung auch noch folgende dinge berücksichtigen: das sigma hat einen filterdurchmesser von 82mm, das tamron 67mm. benutzt du filter, wird's mit dem sigma also teurer... was mir dafür an dem sigma gefällt (und an meinem 18-50 2,8 fehlt) ist der df-mechanismus, d.h. der fokusring lässt sich im af-betrieb auskoppeln und dreht sich NICHT mit...

mfg sönke

Genau das nervt mich an vielen Sigmas enorm!
Um von AF auf MF zu schalten muß man den Fokusring einkoppeln und dann noch den Schalter bedienen, also zweimal schalten... Es gibt einige Objektive von Tamron und Tokina (die 90er und 100er Makros) die auch eine Fokusringentkopplung haben, bei denen schaltet man mit dem Ring gleich automatisch mit um, warum Sigma da zwei Schalter braucht ist mir ein Rätsel...
Ich schalte oft, auch eben mal schnell um auf MF (beziehungsweise greife rein bei USM oder HSM) war für mich ein k.o. Kriterium für das 24-70 von Sigma.
Grüße! zoz

krohmie
04.11.2006, 21:29
Warum nicht ein gutes gebrauchtes 28-70 2,8 L,

günstig (um die 700) und bis auf die 4 mm weniger Weitwinkel dem 24-70 völlig gleichwertig.

Gruss
Thomas
der Fliegerfotograf (http://www.luftfahrtfotografie.de)

ehemaliger Benutzer
04.11.2006, 22:07
Habe auch das ältere 28-70/2,8 L. Das Teil ist wirklich knackscharf schon bei Offenblende. Würde es nicht wieder hergeben und kann es nur empfehlen.
Preislich liegt es um die €700,00. Na ja der IS fehlt natürlich.
vg Werner