PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann ein Ultraschallantrieb einfrieren,oder wieviel Wärme brauch ein Objektiv???



kkrix
12.11.2006, 19:38
Hallo alle mit einander,
da ich euch für fachlichversiert und tolerant halte wende ich mich mit einem Problem an euch.

Ich war mit meinem Sigma 70-200 2.8 APO HSM bei der Rallye Köln-Ahrweiler,
es war bitter kalt und die Luftfeuchtigkeit war auch recht hoch.
Irgendwann zum Ende des Feldes (ca. 130 Fotos in 2 Stunden )
Wollte es nicht mehr fokussieren, die Blendensteuerung schien noch zu Funktionieren,
die Kamera zeigte keinen Fehler (1D-non Mark).
Im Sucher blinkte während der vergeblichen Fokusversuchen neben der
Blendenanzeige der grüne Kreis und ich hatte das Gefühl als ob
man etwas im Objektiv etwas hört [ kann aber auch eine Täuschung sein,
da nach dieser Zeit meine Ohren nicht mehr viel gefühl hatten].
Während einer ca. 1 stündigen Pause hatte ich Zeit die Kontakte zu reinigen
und das Objektiv auf eine andere Kamera zu setzen, ohne erfolg.Also erst
einmal eine Mütze Schlaf genommen und danach siehe da: es funktionierte wieder.
Pünktlich zum zweiten Durchlauf der Wertungsprüfung. Bis zum
Start des ersten Autos habe ich die Kamera unter der Jacke warm gehalten,
nach ca. 80 Autos wieder das gleiche. Heute funktioniert es wieder.....

Muss ich mir sorgen machen, oder ist das normal????
Mögen Objektive kälte nicht besonders, oder ist es ein Fall für den
Service???? Wenn ja wohin,Sigma direkt oder gibt es einen seriösen Service-
punkt für Sigma-Objektive???

Von Sprüchen wie "Hätse Dir 'n Canon gekauft.... " bitte ich Abstand zu nehmen,
deswegen wende ich mich an euch. Ich bin Hobbist und zufrieden mit
der Kombination.

Danke und Grüsse

parOlandO
17.11.2006, 13:18
Hallo alle mit einander,
da ich euch für fachlichversiert und tolerant halte wende ich mich mit einem Problem an euch.

Ich war mit meinem Sigma 70-200 2.8 APO HSM bei der Rallye Köln-Ahrweiler,
es war bitter kalt und die Luftfeuchtigkeit war auch recht hoch.
Irgendwann zum Ende des Feldes (ca. 130 Fotos in 2 Stunden )
Wollte es nicht mehr fokussieren, die Blendensteuerung schien noch zu Funktionieren,
die Kamera zeigte keinen Fehler (1D-non Mark).
Im Sucher blinkte während der vergeblichen Fokusversuchen neben der
Blendenanzeige der grüne Kreis und ich hatte das Gefühl als ob
man etwas im Objektiv etwas hört [ kann aber auch eine Täuschung sein,
da nach dieser Zeit meine Ohren nicht mehr viel gefühl hatten].
Während einer ca. 1 stündigen Pause hatte ich Zeit die Kontakte zu reinigen
und das Objektiv auf eine andere Kamera zu setzen, ohne erfolg.Also erst
einmal eine Mütze Schlaf genommen und danach siehe da: es funktionierte wieder.
Pünktlich zum zweiten Durchlauf der Wertungsprüfung. Bis zum
Start des ersten Autos habe ich die Kamera unter der Jacke warm gehalten,
nach ca. 80 Autos wieder das gleiche. Heute funktioniert es wieder.....

Muss ich mir sorgen machen, oder ist das normal????
Mögen Objektive kälte nicht besonders, oder ist es ein Fall für den
Service???? Wenn ja wohin,Sigma direkt oder gibt es einen seriösen Service-
punkt für Sigma-Objektive???

Von Sprüchen wie "Hätse Dir 'n Canon gekauft.... " bitte ich Abstand zu nehmen,
deswegen wende ich mich an euch. Ich bin Hobbist und zufrieden mit
der Kombination.

Danke und Grüsse

Grübel.. wenn ich so zurückdenke an die (alte) 1D mit EF 70-200 2.8 gab es auch einige lange und A***kalte Einsätze im Schnee die sich über Stunden zogen.
Aber OB der USM einfrieren könnte?.. es gab nie einen Grund darüber nchzudenken. Kam und Objektiv haben brav und ohne murren ihre Arbeit gemacht und die Temperaturen lagen im Sauerland immer reichlich unter Null (20D und EF 70-200 arbeiteten übrigens ebenfalls klaglos bei -15).

Wenn dein Objektiv bei gemäßigten Temperaturen ohne Probleme und einwandfrei arbeitet, liegt der Verdacht nahe das Sigmas HSM-Technik mit den Umweltbedingungen nicht klarkommt?

MfG
Gerd

Benutzer
17.11.2006, 13:35
USM oder in deinem Fall HSM einfrieren? Nein, das eher nicht. Zwischen dem Stator und Rotor sind keine Verbindungen gesetzt. Wohl kann ein HSM einen defekt vorweisen wie auch ein USM, an den Lötstellen als Beispiel. Dann kannst du nach oder wärend des Einsatzes ein Problem erhalten, aufgrund der internen Wärme an den Lötstellen, wenn es z.B. als Fehlerquelle um eine sogenannte kalte Lötstellen geht.

Kann ein Kontaktproblem sein, aufgrund von Spielraum am Bajonett etc. Gibt viele Ursachen für solche Fehlererscheinungen. Da auf solch ein Objektiv kein Verlass ist, würde ich es nach Sigma schicken zwecks Überprüfung, nach vorheriger telefonischer Anmeldung dessen.


VG Roman
unterwegs mit Canon (http://www.photospaziergang.de/)

hego
17.11.2006, 13:48
Hi,

einfrieren glaub ich nicht.
Ich habe mit meiner 20D und dem 70-200 4 L schon bei 25 minus auf einem Gletscher längere Zeit gearbeitet. Alles funktionierte prima. Das einzige Problem sind bei Kälte die verkürzten Akkulaufzeiten.

Gruß
Hendrik

kkrix
19.11.2006, 11:52
Kontaktproblem am Bajonett schliesse ich eigentlich aus, da ich es auch an
einer anderen Kamera ausprobiert hatte.
Habs nach einem Telefonat mal eingeschickt, bin mal gespannt was da
rauskommt; hoffentlich kein wirtschaftlicher Totalschaden.
War mit dem Teil echt zufrieden... >schniief<

Benutzer
19.11.2006, 12:11
wie alt ist dein objektiv ? ich vermute, dass das schmierfett etwas verharzt ist und bei kalten temperaturen steif wird...hast du mal manuell probiert in der situation ? und war dabei alles leichtgängig ?

lg b

Detlev Rackow
19.11.2006, 19:31
wie alt ist dein objektiv ? ich vermute, dass das schmierfett etwas verharzt ist und bei kalten temperaturen steif wird...hast du mal manuell probiert in der situation ? und war dabei alles leichtgängig ?

lg b

Sowas tippe ich auch - was noch sein könnte: Ungünstige Toleranzen, durch die dann bei extremen Temperaturen Reibung auftritt wenn sich Teile berühren. Das könnte man am besten feststellen, indem man einmal von Hand fokussiert. Leider bewegt man ja beim manuellen Fokussieren nicht unbedingt die gleichen Teile der Mechanik wie der Motor - USM und Fokusring wirken ja beide über eine Art Differential auf den Fokusmotor.

Wenn noch Garantie drauf ist, würde ich es mal einschicken - Sigma hat ja eine recht flotte Werkstatt in Deutschland.

Ciao,

Detlev

LVT771
22.11.2006, 17:21
Hallo alle mit einander,
da ich euch für fachlichversiert und tolerant halte wende ich mich mit einem Problem an euch.

Ich war mit meinem Sigma 70-200 2.8 APO HSM bei der Rallye Köln-Ahrweiler,
es war bitter kalt und die Luftfeuchtigkeit war auch recht hoch.
Irgendwann zum Ende des Feldes (ca. 130 Fotos in 2 Stunden )
Wollte es nicht mehr fokussieren, die Blendensteuerung schien noch zu Funktionieren,
die Kamera zeigte keinen Fehler (1D-non Mark).
Im Sucher blinkte während der vergeblichen Fokusversuchen neben der
Blendenanzeige der grüne Kreis und ich hatte das Gefühl als ob
man etwas im Objektiv etwas hört [ kann aber auch eine Täuschung sein,
da nach dieser Zeit meine Ohren nicht mehr viel gefühl hatten].
Während einer ca. 1 stündigen Pause hatte ich Zeit die Kontakte zu reinigen
und das Objektiv auf eine andere Kamera zu setzen, ohne erfolg.Also erst
einmal eine Mütze Schlaf genommen und danach siehe da: es funktionierte wieder.
Pünktlich zum zweiten Durchlauf der Wertungsprüfung. Bis zum
Start des ersten Autos habe ich die Kamera unter der Jacke warm gehalten,
nach ca. 80 Autos wieder das gleiche. Heute funktioniert es wieder.....

Muss ich mir sorgen machen, oder ist das normal????
Mögen Objektive kälte nicht besonders, oder ist es ein Fall für den
Service???? Wenn ja wohin,Sigma direkt oder gibt es einen seriösen Service-
punkt für Sigma-Objektive???

Von Sprüchen wie "Hätse Dir 'n Canon gekauft.... " bitte ich Abstand zu nehmen,
deswegen wende ich mich an euch. Ich bin Hobbist und zufrieden mit
der Kombination.

Danke und Grüsse


Ah endlich mal ein Leidensbruder, mir ist das letztes Jahr im Winter auch passiert---> aber nach SIGMA Kundendienst kann es nicht passieren und sowas gibt es nicht und und und. Die Krönung war aber das es an der Digitalen liegt, aber der Beweis weder mit der 5 oder der3 ging es. Der Kundendienst alles nur Larie/Farie ohne Ergebniss.

Meinen Vermutung lagen auch am verharzen, auf die Frage wurde der Kundendienstler noch frech.

SIGMA nein danke

Gruss Volker

kkrix
04.12.2006, 23:50
letzter stand:
am 16. oder 17. habe ich das obektiv nach einem telefonat mit dem
sigma kundendienst in die post gegeben, heute am 4. 12. ist es wieder
gekommen.
meine freundin hatte es angenommen, war echt erschrocken,
hatte keinen kostenvoranschlag bekommen, keine nachnahme gebühr fällig...
um gottes willen.....

ganz unten war ein schreiben: af-system repariert ----> reparatur auf kulanz...

und das wo ich keine rechnung für das teil hatte.

werden mal morgen testen ob alles klappt, für heute ist's zu spät.

guts nächtle

LVT771
05.12.2006, 09:07
letzter stand:
am 16. oder 17. habe ich das obektiv nach einem telefonat mit dem
sigma kundendienst in die post gegeben, heute am 4. 12. ist es wieder
gekommen.
meine freundin hatte es angenommen, war echt erschrocken,
hatte keinen kostenvoranschlag bekommen, keine nachnahme gebühr fällig...
um gottes willen.....

ganz unten war ein schreiben: af-system repariert ----> reparatur auf kulanz...

und das wo ich keine rechnung für das teil hatte.

werden mal morgen testen ob alles klappt, für heute ist's zu spät.

guts nächtle

Hat sich bei SIGMA was geändert ?????