PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zeiss an Canon mit Entfernungsmessung



HKO
24.11.2006, 17:08
Habe nun rasch ein paar Testbilder gemacht, es klappt gut trotz Offenblende.
Ob sich auf Dauer andere Probleme ergeben, wird man sehen müssen.

Hier die Bilder (http://www.nnplus.de/Adapter.html)

Nightshot
24.11.2006, 17:29
Welche Blende wird denn der Kamera vorgegaukelt und was passiert, wenn das Objektiv lichtschwächer ist? Ich meine damit, wenn die Kamera 2,8 gemeldet bekommt und somit der Kreuzsensor aktiv ist, das Objektiv aber ein 5,6er wäre, dann müsste der AF doch ein Problem bekommen.

HKO
24.11.2006, 17:34
Die Kamera zeigt 2,0 als Blende an.

Otto Behrens
24.11.2006, 17:44
Habe nun rasch ein paar Testbilder gemacht, es klappt gut trotz Offenblende.
Ob sich auf Dauer andere Probleme ergeben, wird man sehen müssen.

Hier die Bilder (http://www.nnplus.de/Adapter.html)

das ist doch mal eine gute Idee, wenn es funktioniert. Gekauft in China oder gibt es auch schon Adressen mit etwas näherem Liefer-Ort/Land?

Otto

HKO
24.11.2006, 17:46
Gekauft über die Bucht, suche nach AF-Confirm-Adapter: gibts auch für Leica an Canon etc.

carum
25.11.2006, 12:03
Der Chipadapter geht sehr gut. Ich nutze ihn schon längere Zeit für M42, Nikon und CY

Die Schärfefalle sitzt je nach Fokussiergeschwindigkeit etwas unterschiedlich.

Hier mal ein Bild mit dem Planar 1,4/85 bei Offenblende!

Der Chinakauf ist kein Problem.

Gruß
carum

Werner G
25.11.2006, 22:19
Es sind offenbar zwei original Zeiss Objektive mit dem Confirm-Adapter getestet worden.
Welche Abbildungseigenschaften hat den das neue 2,8 25mm NF (Nikonanschluß)
an einem Canon Body?
http://www.zeiss.de/C12567A8003B8B6F/EmbedTitelIntern/D_2.8_25ZF_DE/$File/D_2.8_25ZF_DE.pdf
Wenn ich das MTF Chat richtig verstehe, dann müßte diese 25mm Objektiv eigentlich deutlich besser sein als sein Vorläufer.
http://www.zeiss.de/C12567A8003B8B6F/EmbedTitelIntern/Distagon2.8_25mm_e/$File/Distagon2.8_25mm_e.pdf
Gruß
Werner

Habe nun rasch ein paar Testbilder gemacht, es klappt gut trotz Offenblende.
Ob sich auf Dauer andere Probleme ergeben, wird man sehen müssen.

Hier die Bilder (http://www.nnplus.de/Adapter.html)

Werner G
25.11.2006, 22:20
Muß 2,8 25mm ZF heißen!

Es sind offenbar zwei original Zeiss Objektive mit dem Confirm-Adapter getestet worden.
Welche Abbildungseigenschaften hat den das neue 2,8 25mm NF (Nikonanschluß)
an einem Canon Body?
http://www.zeiss.de/C12567A8003B8B6F/EmbedTitelIntern/D_2.8_25ZF_DE/$File/D_2.8_25ZF_DE.pdf
Wenn ich das MTF Chat richtig verstehe, dann müßte diese 25mm Objektiv eigentlich deutlich besser sein als sein Vorläufer.
http://www.zeiss.de/C12567A8003B8B6F/EmbedTitelIntern/Distagon2.8_25mm_e/$File/Distagon2.8_25mm_e.pdf
Gruß
Werner

Jens Hartkopf
25.11.2006, 23:38
Welche Blende wird denn der Kamera vorgegaukelt und was passiert, wenn das Objektiv lichtschwächer ist? Ich meine damit, wenn die Kamera 2,8 gemeldet bekommt und somit der Kreuzsensor aktiv ist, das Objektiv aber ein 5,6er wäre, dann müsste der AF doch ein Problem bekommen.

Der AF bekommt nur dann ein Problem, wenn zu wenig Licht da ist! Der Angezeigte Blendenwert verursacht keine Probleme, solange der über 5,6 liegt, und das tut er bei den Adaptern immer!

Nightshot
26.11.2006, 01:28
Der AF bekommt nur dann ein Problem, wenn zu wenig Licht da ist! Der Angezeigte Blendenwert verursacht keine Probleme, solange der über 5,6 liegt, und das tut er bei den Adaptern immer!
Nein, also etwas komplizierter ist es dann doch. Die Kamera bekommt also Blende 2,0 gemeldet, somit will die Kamera den genaueren Kreuzsensor verwenden. Hat das Objektv jetzt 5,6 so wird der ganaue Sensor blind. Das ist vergleichbar mit dem Abdunkeln des Schnittbildes bei manuellen Kameras. Der normale Sensor geht weiterhin. Die Frage ist nur wie intelligent ist die Kamera und kann sie so einfach umschalten, wenn sie merkt, dass der Kreuzsensor nur Mist liefert.

Jens Hartkopf
26.11.2006, 01:54
Die Kamera bekommt also Blende 2,0 gemeldet, somit will die Kamera den genaueren Kreuzsensor verwenden. Hat das Objektv jetzt 5,6 so wird der ganaue Sensor blind. Das ist vergleichbar mit dem Abdunkeln des Schnittbildes bei manuellen Kameras.

So, und wenn genügend Licht da ist, dann wird der tolle Kreuzsensor eben nicht blind! Also hat die Kamera auch keine Probleme! Und wenn für den "genauen Kreuzsensor" dann aber zu wenig Licht da ist, dann wird der aber blind, und dann hat die Kamera auch probleme, und der AF zeigt eben trotz Chip nix an! So einfach ist das, und so einfach hab ich das erfahren dürfen! Und mit f5,6 ist das Licht natürlich schneller "zu wenig" als mit f1,4 oder noch mehr Lichtstärke, aber das leuchtet warscheinlich jedem ein.

Und probieren geht immer über studieren.

Übrigens lässt sich an allen "mechanischen" Objektiven diese "Lichtstärke" ganz einfach durch abblenden an der EOS "simulieren" der Chip meldet an die Kamera ja nicht die tatsächliche Blende, sondern eine erfundene fiktive! Und da kann dann jeder mit seinen Objektiven und dem Chip drann diese Erfahrung auch selber machen...:D So einfach ist das und so einfach bleibt das auch...

Nightshot
26.11.2006, 12:04
So, und wenn genügend Licht da ist, dann wird der tolle Kreuzsensor eben nicht blind! Also hat die Kamera auch keine Probleme!Und genau das stimmt nicht. Die Lichtmenge an sich ist völlig belanglos. Nimm eine analoge Kamera mit hochgenauem Schnittbild und leg ein lichtschwaches Objektiv auf. Eine Hälfte wird immer dunkel sein, da kannst du auch direkt in die Sonne schauen. Dem Kreuzsensor geht es genauso. Durch den höheren Anstellwinkel, kann der unter 2,8 nicht mehr durch das Objektiv sehen (Blende im Weg). Es ist schlicht egal, wie hell es dann ist. Darum schaltet die Kamera ja auch generell erst ab 2,8 auf den Kreuzsensor und orientiert sich nicht am EV Wert vom Belichtungsmesser.

Übrigens lässt sich an allen "mechanischen" Objektiven diese "Lichtstärke" ganz einfach durch abblenden an der EOS "simulieren" der Chip meldet an die Kamera ja nicht die tatsächliche Blende, sondern eine erfundene fiktive! Und da kann dann jeder mit seinen Objektiven und dem Chip drann diese Erfahrung auch selber machen...:D So einfach ist das und so einfach bleibt das auch... Genau meine Rede. Ich dachte aber, der Sinn eines Forums ist, dass man nicht alles kaufen muss, um es selbst testen zu müssen. Gerade wenn es so einfach ist wie hier. Blende vom manuellen Objektv auf 5,6 einstellen und schauen ob die AF Schärfefalle noch zuverlässig funktioniert.

Jens Hartkopf
26.11.2006, 12:52
Ich dachte aber, der Sinn eines Forums ist, dass man nicht alles kaufen muss, um es selbst testen zu müssen. Gerade wenn es so einfach ist wie hier. Blende vom manuellen Objektv auf 5,6 einstellen und schauen ob die AF Schärfefalle noch zuverlässig funktioniert.

Bei viel Licht tut sie das an 5D und 20D, auch bei f5,6 und zwar auch zuverlässig! :D Kannst dich drauf verlassen!;) Aber ein altes manuelles Objektiv mit einer Anfangslichtstärke von 5,6 oder gar noch weniger zu verwenden halte ich sowoso nicht für sonderlich sinnvoll!:( Sowas gehört heute meist einfach nur in die Tonne!:p Da gibt es viel viel besseres!:p

Nightshot
26.11.2006, 13:41
Danke für den Test. Ein altes 5,6er Objektiv ist wirklich nicht sonderlich sinnvoll, aber auch schon mal an Teleskope gedacht, die zum Beispiel den Mond fokussieren sollen? Oder eine günstige Russentonne bei Tag?

Jens Hartkopf
26.11.2006, 13:53
Danke für den Test. Ein altes 5,6er Objektiv ist wirklich nicht sonderlich sinnvoll, aber auch schon mal an Teleskope gedacht, die zum Beispiel den Mond fokussieren sollen? Oder eine günstige Russentonne bei Tag?

Bei Brennweiten über 300mm wird es schwer sein mit alten Optiken oder gar Teleskopen noch genügend Licht einzufangen um den Af-Sensor noch zu bedienen. Daher dürfte an einem Teleslop wohl auch der AF-Tip generell keinen großen Sinn machen. Ich arbeite diesbezüglich dann lieber mit ner Ee-S Scheibe in der 5er oder dem Schnittbildindikator von CazEye USA. Den gibt es für 5er und 20/30er und der ist wenn man ihn mal richtig justiert hat sogar auch wesentlich genauer als jeder AF.:D

FriedV
26.11.2006, 14:42
@Jens
Wie bist Du denn mit Ee-S bzw. CazEye zufrieden?
Und wie justierst Du den Caz?
Ich suche da für eine optimale Lösung für den Nah- und Makrobereich, insbesondere auch für meine TS-E Scherben.
P.S. Die Teleskope stehen doch meist eh auf unendlich, oder?

carum
26.11.2006, 15:55
Der AF/SF arbeitet ziemlich perfekt auch mit langen Brennweiten oder Makro (an der 1er).

Die 1000er Russentonne kann gerade noch die Schärfefalle auslösen, wobei
der Durchlass bei F10 nicht wirklich F10 ist.
Bei manchen guten Objektive ist der Indikator/die Schärfefalle noch bis F20 aktiv.

Gruß
carum

Jens Hartkopf
26.11.2006, 21:25
@Jens
Wie bist Du denn mit Ee-S bzw. CazEye zufrieden?
Und wie justierst Du den Caz?
Ich suche da für eine optimale Lösung für den Nah- und Makrobereich, insbesondere auch für meine TS-E Scherben.
P.S. Die Teleskope stehen doch meist eh auf unendlich, oder?

Mit den CazEye scheiben bin ich recht zufrieden. Sehr helles Sucherbild, fast so hell wie die Originale Standardscheibe, und mit dem Prissmenring und dem Schnittbild in der mitte lässt sich auf den Punkt scharf stellen! Allerdings hat mich der Einbau, und speziell die exakte Justage je fast einen ganzen Tag gefummel gekostet! In der 20er ist das jetzt meine Standardscheibe, die ich da auch nicht mehr auswechsle. In der 5er wäre mir aber was mit Gitter und Schnittbild ab liebsten! Hab ich aber noch nicht gefunden:( .
Allerdings sind die CazEye geradezu unverschämt teuer! Je ca. 200 Euro inkl. Zoll und Versand bis die Dinger da sind finde ich schon der Hammer!:eek:

Die Ee-S Scheibe stellt mich aber nicht zufrieden! Man sieht den Schärfepunkt zwar etwas besser als mit der Originalen Mattscheibe, aber auch nicht ganz exakt! Da waren sogar die alten Milchgläser in der EXA noch besser:mad:! Ausser dem machen die Ee-S ein sehr dunkles Sucherbild, so das man schon bei normaler Zimmerbeleuchtung kaum noch was sieht!:mad: Die 28 Euro, die ich dafür bezahlt habe, hätte ich mir auch sparen können. Wie gesagt, da ist die CazEye deutlich besser, aber 200 Euronen finde ich dafür auch zu viel. Aber was soll ich machen? Ich bin gelegentlich auf manuelles nachfokusieren angewiesen, da mit der AF alleine mitunter nicht ausreicht. Das wäre für mich übrigens der einzige Grund, weshalb ich mir eventuell doch irgend wann noch ne 1DSm2 zulegen könnte. Schaun wir mal was Canon da als nächstes bringt, und wie sich dann da der Gebrauchtmarkt entwickelt! Denn 5-6000 Euro ist mir das einfach nicht wert, da mach ich lieber noch weiter bei den ganz kritischen Sachen mit der alten analogon Mittelformat und dem Filmgedönse:( .

ceving
27.11.2006, 12:34
Der Chinakauf ist kein Problem.

Ich warte seit fast vier Wochen auf einen normalen Adapter ohne Confirm.

Wie lange habt ihr gewartet?

cu Sascha

carum
27.11.2006, 13:26
Meiner kam nach ca 10 Tagen.

Gruß
carum