PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Bad copies" Problem auch hierzulande?



nikbamert
04.12.2006, 19:28
Hi,

vorab mal: Ich bin neu hier und glücklich endlich mal ein anschienend sehr gutes deutschsprachiges Forum zum Thema DSLR gefunden zu haben.:)
Bisher habe ich im Forum www.dpreview.com (http://www.dpreview.com) schon einige Monate die Posts mit gelesen und da sind tatsächlich praktisch täglich irgendwelche User, die ihre Objektive bemängeln, Bilder hochladen und fragen ob die Unschärfe denn normal sei. Dann wiederum kommen auf solche Threads meist Antworten in der Art wie "Das kommt bei Canon desöfteren vor, bring sie zurück und schau ob du das nächste Mal glück hast." Irgendwie hat mich das ziemlich schockiert, teilweise habe ich dort auch schon Posts gelesen, wo jemand sein Objektiv (allerdings ein original Canon!) 3 Mal zurückgebracht hat bis er ein seiner Meinung nach gutes bekommen hat und nicht mehr eine "bad copy".

Naja ich möchte eigentlich nur wissen, ob dies wirklich in diesen Ausmassen normal ist und es öfters mal vorkommt das man ein neues Objektiv entweder umtauschen, oder bei Canon kalibrieren muss. Mitlerweile sind solche Objektive warscheinlich Massenware, insofern kann ich mir sowas eben schon noch vorstellen, aber so schlimm kanns ja nicht sein?

Ach ja richtig - Warscheinlich kann man feststellen, dass ich mit DSLRs noch keine Erfahrung habe. Ich besitze im Moment eine relativ gute FZ30 von Panasonic, allerdings möchte ich den Schritt zu einer DSLR wagen. Allerdings bin ich noch Schüler und 1000Euro oder mehr für eine 30D + Objektiv sind für mich schon eine ziemliche Stange Geld..und ich möchte natürlich vorher wissen wie das so ist und bin für jegliche Ratschläge dankbar.

Nik

Georg
04.12.2006, 19:47
Hi,

vorab mal: Ich bin neu hier und glücklich endlich mal ein anschienend sehr gutes deutschsprachiges Forum zum Thema DSLR gefunden zu haben.:)
Bisher habe ich im Forum www.dpreview.com (http://www.dpreview.com) schon einige Monate die Posts mit gelesen und da sind tatsächlich praktisch täglich irgendwelche User, die ihre Objektive bemängeln, Bilder hochladen und fragen ob die Unschärfe denn normal sei. Dann wiederum kommen auf solche Threads meist Antworten in der Art wie "Das kommt bei Canon desöfteren vor, bring sie zurück und schau ob du das nächste Mal glück hast." Irgendwie hat mich das ziemlich schockiert, teilweise habe ich dort auch schon Posts gelesen, wo jemand sein Objektiv (allerdings ein original Canon!) 3 Mal zurückgebracht hat bis er ein seiner Meinung nach gutes bekommen hat und nicht mehr eine "bad copy".

Naja ich möchte eigentlich nur wissen, ob dies wirklich in diesen Ausmassen normal ist und es öfters mal vorkommt das man ein neues Objektiv entweder umtauschen, oder bei Canon kalibrieren muss. Mitlerweile sind solche Objektive warscheinlich Massenware, insofern kann ich mir sowas eben schon noch vorstellen, aber so schlimm kanns ja nicht sein?

Ach ja richtig - Warscheinlich kann man feststellen, dass ich mit DSLRs noch keine Erfahrung habe. Ich besitze im Moment eine relativ gute FZ30 von Panasonic, allerdings möchte ich den Schritt zu einer DSLR wagen. Allerdings bin ich noch Schüler und 1000Euro oder mehr für eine 30D + Objektiv sind für mich schon eine ziemliche Stange Geld..und ich möchte natürlich vorher wissen wie das so ist und bin für jegliche Ratschläge dankbar.

Nik

Willkommen im Forum, Nik!

Zu Deiner Frage:
Sicher kommt das alles auch hier vor, aber man sollte sich nicht davon täuschen lassen. Es Schreiben immer die, die Probleme haben. Auch wenn das nicht viele sind, kann man leicht einen falschen Eindruck bekommen. Die große Mehrheit, also die, die keine Probleme haben, schreiben nicht darüber. Der Normalfall ist, dass alles OK ist. Die "Ausfallrate" ist wie bei jedem technischen Gerät auch bei Canon-Produkten vorhanden. Irgendeiner hat leider immer Pech. Mach Dir also keine sorgen. Falls was kaputt geht, gibt es ja schließlich noch die Hersteller-Garantie.

Alfons W.
04.12.2006, 23:25
Wenn Du als Schüler über 1000 Euro für Dein Hobby ausgeben kannst, wirst Du den Rest auch überleben.

Maik Fietko
04.12.2006, 23:43
Klar gibts auch schlechte Canon Objektive, aber Gottseidank nicht soviele wie bei Sigma.

Hans Joerg Nahm
05.12.2006, 00:01
Hallo Nik,

zum Einstieg in die digitale Reflexfotografie muß es ja nicht unbedingt die 30D sein.
Es gibt seit kurzem die anscheinend recht gute 400D für zwischen 620-650 €.
Ich kenne deine fotografischen Ambitionen nicht, aber wenn du ein gutes Objektiv für Personen und Landschaft möchtest so empfehle ich dir das ausgezeichnete Zoom von Tamron 2.8/28-75 XR DI. Der Autofocus ist zwar etwas langsam aber im Anbetracht der hervorragenden Abbildungsleistung der Linse zu vernachlässigen. Das Objektiv wird öfters gebraucht für um die 250 € angeboten. Mit dieser Kombination denke ich, wärst du für deine Start schon einmal gut aufgestellt.

nikbamert
05.12.2006, 00:55
Da bin ich im Grossen und Ganzen ja beruhigt:p


Wenn Du als Schüler über 1000 Euro für Dein Hobby ausgeben kannst, wirst Du den Rest auch überleben.

Ich weiss, das klang vielleicht so, als wäre ich einer von der Sorte, die nichts für ihr Geld tun, aber auch ich verdiene mein Geld selber (Ferienjobs)...



Hallo Nik,

zum Einstieg in die digitale Reflexfotografie muß es ja nicht unbedingt die 30D sein.
Es gibt seit kurzem die anscheinend recht gute 400D für zwischen 620-650 €.
Ich kenne deine fotografischen Ambitionen nicht, aber wenn du ein gutes Objektiv für Personen und Landschaft möchtest so empfehle ich dir das ausgezeichnete Zoom von Tamron 2.8/28-75 XR DI. Der Autofocus ist zwar etwas langsam aber im Anbetracht der hervorragenden Abbildungsleistung der Linse zu vernachlässigen. Das Objektiv wird öfters gebraucht für um die 250 € angeboten. Mit dieser Kombination denke ich, wärst du für deine Start schon einmal gut aufgestellt.


Danke für den Tip! Ich würde die 400D klar bevorzugen, besonders auch wegen der Sensorreinigung. Allerdings habe ich sie letzes Wochenende einmal in der Hand gehabt, und leider ist sie für meine Hände fast zu klein.:(
Vielleicht sollte ich auf die 40D warten, falls sie denn so heisst, bin mir ziemlich sicher die hätte auch die Sensorreinigung dabei, nur läuft dann warscheinlich die Cashbackaktion nicht mehr.
Umgerechnet und nach Abzug des Cashback Rabattes könnte ich die 30D hier für etwa 770€ bekommen.
Das Tamron Objektiv werde ich sicher noch genauer unter die Lupe nehmen, ich war mir nämlich überhaupt nicht schlüssig, was ich im Bereich <70mm kaufen würde. Über 70mm würde ich mir ganz eindeutig das 70-200 f4 mit IS kaufen, hätte ich denn das Geld dafür - leider habe ich es nicht.

digga
05.12.2006, 11:38
Immer langsam, neuer Freund:

Also in diesem Forum gibt es anscheinend ne Menge User, die mit Ihren Objektiven unzufrieden sind, natürlich gibt es kaum zufriedene, es macht auch keinen Sinn Posts zu erstellen mit dem Thema: Ich bin so zufrieden mit meinen Objektiven, alles palletti!

Wie der Spruch besagt: Geteiltes Leid, ist ... du weißt schon.

Ich denke geh doch einfach los, denk nich lange über die optimale Kamera oder das perfekte all-in-one Objektiv nach, kauf die endlich ne Kamera und leg los, vom Threat tippen ist noch keiner nen guter Fotograf geworden, also hau rein!!!

Viele Grüße

:D

Morlock65
05.12.2006, 16:21
Allerdings habe ich sie letzes Wochenende einmal in der Hand gehabt, und leider ist sie für meine Hände fast zu klein.:(

Probier mal den zusätzlichen Batteriegriff aus. Ich habe den an der 350er und mag nicht mehr drauf verzichten. Super griffig und was mir besonders wichtig war: die Befestigung für die Handschlaufe. Ich mag keine Kameragurte und mit der Handschlaufe kann man die Kamera sicher halten und auch mal tragen.