PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brennweite 1300mm



Jonny
07.12.2006, 13:57
Hier mal ein nicht so ernst zu nehmender Test mit einem Billig-Objektiv. Mir hats einfach mal in den Fingern gejuckt diesen Test zu machen. Vielleicht interessierts ja den einen oder anderen. Die Bedingungen unter dehnen die Aufnahmen entstanden sind, sind im begleitenden Text, den man unbedingt lesen sollte, enthalten: Schau hier (http://www.pommernfoto.de/spobi1.htm)
Gruß Jonny

Otto Behrens
07.12.2006, 14:06
sehr netter Vergleich, Leistung entspricht den Glasböden der Cola-Flaschen, wird sicher besser, wenn auf 22 abgeblendet.

Aber einen Vorteil hat das Objektiv, Du kannst damit sehen, welches Wetter gerade in Polen ist. :D

Otto

GerdW
07.12.2006, 14:07
Hi Jonny,

das ist ja mal ein toller Vergleich! Wenn man bedenkt, wie weit das Objekt entfernt ist, dann ist die Qualität des Walimex doch richtig gut. Besser ein solches Foto als gar keins.

lg
Gerd

Markus Oelhaf
07.12.2006, 14:07
Für die Aufnahmetechnik bei 1300mm kann man ja sogar noch richtig gut was erkennen!

Markus

Thomas Götzfried
07.12.2006, 14:22
das es Ruden ist, kann man gut erkennen, da war ich doch schonmal...

Gruß
Thomas

Jonny
07.12.2006, 14:26
Hi Jonny,

Besser ein solches Foto als gar keins.

lg
Gerd

Hallo Gerd,
Das ist ja gut ausgedrückt :-)))
Naja, immerhin muss man bedenken das auf diese Entfernung über dem Wasser immer ein leichter Dunst liegt, was natürlich die besch... Qualität nicht entschuldigen soll.
Evtl. könnte man mit Spiegelvorauslösung und Fernbedienung doch noch etwas mehr `rausholen?
Gruß Jonny

Markus Oelhaf
07.12.2006, 14:28
Hallo Gerd,
Das ist ja gut ausgedrückt :-)))
Naja, immerhin muss man bedenken das auf diese Entfernung über dem Wasser immer ein leichter Dunst liegt, was natürlich die besch... Qualität nicht entschuldigen soll.
Evtl. könnte man mit Spiegelvorauslösung und Fernbedienung doch noch etwas mehr `rausholen?
Gruß Jonny

Also das würde mich echt interssieren wie das Bild dann aussehen würde. Ist das mal machbar?

Markus

qiv
07.12.2006, 14:31
Dunst ist sicher ein Problem. Aber Vergleiche ohne 100%-Ausschnitte sind wertlos :)

hubert
07.12.2006, 14:35
Welche Belichtungszeit war da mit dem Tele?

Otwin
07.12.2006, 14:51
Hallo Jonny,

interessant wäre sicherlich auch mal ein Vergleich 100-400 L IS mit 1,4- oder 1,7-fach TC um dann mit dem Walimex bei 650 mm gegenüber zu stellen. Bei dann in etwa gleicher Brennweite wäre sicherlich mal das Ergebnis interessant, sicherlich aber nicht besonders überraschend.

Wie schätzt Du vor Ort (das war jetzt gut, gelle :rolleyes: ) denn die Qualität dieser Linse ein. Ich habe derartige Aussagen immer ganz gerne von Leuten, die das Gerät auch verwenden. Sicherlich besser als von denen, die sich alles zusammenlesen oder -noch schlimmer- zusammen reimen.

Viele Grüße an die See

Otwin

Markus Oelhaf
07.12.2006, 14:58
Hätte jetzt, erhrlich gesagt, nicht gedacht das das Walimex so ein Interesse weckt.
Was kostet das Ding nochmals? :D

Markus

Firlefanz
07.12.2006, 15:05
das Walimex kostet so etwa 250 € neu;

puh, hätte ich nicht gedacht dass die Bilder so relativ gut sind :eek:

Benutzer
07.12.2006, 15:10
Als ich heute Objektiv-Auktionen durchging, ist mir dieses Angebot auch aufgefallen. Interessant, dass ich hier nun Testbilder finde. Wird in der Schweiz zur Zeit für umgerechnet 170 Euro angeboten...

Wenn man ein Fernrohr sucht, an welches sich dann auch noch eine Kamera anschliessen lässt, dann ist das sicher keine schlechte Lösung.

engis
07.12.2006, 15:13
das Walimex kostet so etwa 250 € neu;

puh, hätte ich nicht gedacht dass die Bilder so relativ gut sind :eek:

Ahem, das ist ein winziges Bildchen auf einer Internetseite.
Ich denke daran sollte man sich mal erinnern.
Mein Beroflex 500 (Gott hat es selig) machte auch "tolle" Bilder.
Sofern die Sonne massiv schien, sich das Objekt nicht bewegt, es windstill war und ich es auf 10*15 ausdruckte.
Aber wehe, die Bedingungen waren anders, oder ich habs vergrößert.

Ok. eines hängt immer noch in 20*30 im Flur. Das Bild ist von 1987. Heute würde ich ein solches Bild als missglückt in die Tonne werfen.

Gruß
Jürgen

Firlefanz
07.12.2006, 15:20
Ahem, das ist ein winziges Bildchen auf einer Internetseite.
Ich denke daran sollte man sich mal erinnern.
Mein Beroflex 500 (Gott hat es selig) machte auch "tolle" Bilder.
Sofern die Sonne massiv schien, sich das Objekt nicht bewegt, es windstill war und ich es auf 10*15 ausdruckte.
Aber wehe, die Bedingungen waren anders, oder ich habs vergrößert.

Ok. eines hängt immer noch in 20*30 im Flur. Das Bild ist von 1987. Heute würde ich ein solches Bild als missglückt in die Tonne werfen.

Gruß
Jürgen

Hi Jürgen;

ja, das ist ein winziges Bildchen auf einer Internetseite.

Ja, klar.

Aber es ist und bleibt ein Bild. Ein Bild mit 1300mm für etwa 250 €.

Klar kann man sich auch ein 100-400 IS kaufen, einige Konverter davor spannen um auf 1300mm zu kommen und das matschige Bild dann verkleinern damit es nach was ausssieht.

Nur ist man dann mehr als 250€ los.

Ich sag ja nicht dass das Walimex der Weißheit letzter Schluss ist, aber wie schon gesagt wurde sehe ich das auch: manchmal besser so ein Bild - als gar keines :-)

Jonny
07.12.2006, 16:22
Also , um einige Fragen zu beantworten:

Es kostet bei sofort/neu Kauf 249.- Euro und wenn man Glück hat so wie ich, kann man es auch neu für 181.- bei Foto Walser ersteigern.
Blende usw. weiß ich nicht, weil, wenn die Linse an der Cam klebt, keinerlei Daten mehr angezeigt werden. Ich habs einfach rangemacht und unter den o.b. Bedingungen geknipst.
Auf jeden Fall hat die Linse beachtliche Ausmaße: 58cm lang und vorne 11 cm Durchmesser. Wenn da noch ein roter Ring drum wäre und Canon draufstände, wärs ein echtes/teures L :-)))
Aber Spaß beiseite: Mit guter Vorbereitung eines Shootings, d.h. Spiegelvorauslösung, Fernbedienung, mit einem Guten Stativ, ohne Wind und bei nicht ganz so weitem Motiv, könnte ich mir schon eine erhebliche Qualitätsverbesserung vorstellen, wobei es wahrscheinlich nie an die Qualität einer Markenlinse herankommen wird, oder doch?
Gruß Jonny
PS: Beim nächsten schönen Wetter werde ich mich mal bemühen die genannten Voraussetzungen zu schaffen und die nächste Testreihe zu machen. Vielleicht erleben wir ja eine Überraschung!?

Jonny
07.12.2006, 16:30
Hallo Jonny,

interessant wäre sicherlich auch mal ein Vergleich 100-400 L IS mit 1,4- oder 1,7-fach TC um dann mit dem Walimex bei 650 mm gegenüber zu stellen. Bei dann in etwa gleicher Brennweite wäre sicherlich mal das Ergebnis interessant, sicherlich aber nicht besonders überraschend.

Wie schätzt Du vor Ort (das war jetzt gut, gelle :rolleyes: ) denn die Qualität dieser Linse ein. Ich habe derartige Aussagen immer ganz gerne von Leuten, die das Gerät auch verwenden. Sicherlich besser als von denen, die sich alles zusammenlesen oder -noch schlimmer- zusammen reimen.

Viele Grüße an die See

Otwin

Hallo Otwin,
Vom Gewicht (2 Kilo) und der Farbe her kann es durchaus mit den Ls konkurieren. Was die Qualität anbelangt, sicher nicht. Das wäre ja auch zu schön, aber unter guten Bedingungen und entsprechenden Vorbereitungen wie schon beschrieben kann ich mir durchaus eine qualitätssteigerung vorstellen. Wenn man dann nicht weiß mit welcher Linse gearbeitet wurde könnte schon einige Verwirrung entstehen
Gruß Jonny

Firlefanz
07.12.2006, 16:35
mal zu den Anfangsbrennweiten: 650 - 1300mm / 8 - 16

Andreas Friebe
08.12.2006, 08:37
Also , um einige Fragen zu beantworten:

Es kostet bei sofort/neu Kauf 249.- Euro und wenn man Glück hat so wie ich, kann man es auch neu für 181.- bei Foto Walser ersteigern.
Blende usw. weiß ich nicht, weil, wenn die Linse an der Cam klebt, keinerlei Daten mehr angezeigt werden. Ich habs einfach rangemacht und unter den o.b. Bedingungen geknipst.
Auf jeden Fall hat die Linse beachtliche Ausmaße: 58cm lang und vorne 11 cm Durchmesser. Wenn da noch ein roter Ring drum wäre und Canon draufstände, wärs ein echtes/teures L :-)))
Aber Spaß beiseite: Mit guter Vorbereitung eines Shootings, d.h. Spiegelvorauslösung, Fernbedienung, mit einem Guten Stativ, ohne Wind und bei nicht ganz so weitem Motiv, könnte ich mir schon eine erhebliche Qualitätsverbesserung vorstellen, wobei es wahrscheinlich nie an die Qualität einer Markenlinse herankommen wird, oder doch?
Gruß Jonny
PS: Beim nächsten schönen Wetter werde ich mich mal bemühen die genannten Voraussetzungen zu schaffen und die nächste Testreihe zu machen. Vielleicht erleben wir ja eine Überraschung!?


Hallo Jonny,

gibt's das auch mit IS und ist es Vollformattauglichhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gif. Geht sicher auch gut für Macros mit 5 Meter Entfernung??http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gif

Gruß

Andreas

Jonny
08.12.2006, 09:44
Hallo Jonny,

gibt's das auch mit IS und ist es Vollformattauglichhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gif. Geht sicher auch gut für Macros mit 5 Meter Entfernung??http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gif

Gruß

Andreas

Hallo Andreas,
IS müßtest Du selber nachträglich einbauen :-)))
aber das mit dem 5 Metern Mindestentfernung stimmt und ein Macro kann ich mir durchaus vorstellen (mit dem richtigen Ausschnitt) aus einem gelungenen Foto. Warum nicht?
Es ist eben mehr oder weniger ein Spielzeug mit dem man etwas experimentieren kann, dass aber auch durchaus einige überraschende Ergebnisse liefern kann. Für diejenigen die der finanzielle Einsatz nicht so schwer fällt ist es bestimmt eine Bereicherung in der Experimentierfreude
Gru0 Jonny

kapverd
08.12.2006, 10:44
Hallo, die optischen Qualitäten im untersten Preissegment sind ein Lotteriespiel, es kann durchaus ein Volltreffer dabei sein. So wie Canon auch teure verbaute Linsen ausliefern kann. Mein ehemaliges Teleskop Meade mit 2000 mm Brennweite und Lichtstärke 11 käme der Linse exakt gleich (das Ding wog einen halben Zentner, einen 200 mm Spiegel und sonst welches Zeugs - und taugte absolut nichts). Das Ding könnte durchaus extrem interessant sein, mit einer Canon 30D. Mal abwarten wenn die beruhigten Stativaufnahmen kommen.

Gucky
08.12.2006, 11:31
Hi Jonny,
ich habe das Dörr Danubia 650-1300er, so viel ich weiß sind sie baugleich.
Mir wurde dieses Teil damals zur Selbstverteitigung mitgegeben, daß man damit auch fotografieren kann ist mir neu.;)

Ich werde es mal an einem frostig kaltem Wintertag ausprobieren, da dann die Luft nicht so flimmert.

Die Linse möchte ich sehen, die auf 2,5 km noch suuper knackscharfe Fotos macht. Selbst das 1200 von Canon für über 100 000,- hat da seine Probleme.

mfG Gucky

Gucky
08.12.2006, 11:35
Hallo Jonny,

gibt's das auch mit IS und ist es Vollformattauglichhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gif. Geht sicher auch gut für Macros mit 5 Meter Entfernung??http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon7.gif

Gruß

Andreas

Hi,
5m Naheinstellgrenze ist bei 1300mm bei 650mm ist man dann bei 20m.

mfG Gucky

skobo
15.12.2006, 11:41
...weiß ich nicht, weil, wenn die Linse an der Cam klebt...

ich würde es genau andersherum formulieren :-))

Jonny
15.12.2006, 12:14
ich würde es genau andersherum formulieren :-))

Das stimmt Skobo alte Socke, lebst Du auch noch? Wie gehts? Was macht unser Freund BOB?
Gruß Jonny

voro
28.01.2009, 00:06
Ich hätte jetzt nicht gedacht, in diesem erlauchten Forum einen Thread über dieses Objektiv zu finden :)
Leider ist der Thread schon etwas verstaubt und die Testbilder nicht mehr vorhanden - aber vielleicht haben inzwischen schon weitere Benutzer Erfahrungen mit dieser Optik gemacht?

Ich frage deshalb, weil: _so_ schlechte Erfahrungen habe ich damals an meiner A1 mit'nem billig-500er mit f 8 nicht gemacht ... andererseits sind die Qualitätsansprüche auch gestiegen :)

Wer kann was dazu sagen?

Dr.Kralle
28.01.2009, 00:31
Die Qualität hat sich in den letzten 3 Jahren nicht verbessert - ich würd die Finger davon lassen.

lg