PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 16-50 Tokina oder andere...



seifenchef
12.12.2006, 18:13
Hallo !
Hat jemand eine Ahnung wann das 16-50 von Tokina oder wem auch immer
nun kommen soll ? Kann man so etwas empfehlen (Hersteller) oder lieber bei Canon bleiben und mehr blechen ?
Danke Renato

äähh, Einsatzgebiet soll sein Kneipe, Kegelabend, Sylvesterparty etc.

Daniel Hanselmann
12.12.2006, 18:18
Das Teil war schon öfter angekündigt und wurde immer mal wieder verschoben. Ich würde mich an den am Markt tatsächlich erhältlichen Dingen orientieren. Da ist zum Beispiel das Tamron 17-50 2.8 sehr ordentlich (vgl. Preis-Leistungs-Verhältnis)

Grüße
Daniel

Sven J.
12.12.2006, 21:51
Hallo zusammen!

Ich bin auch drauf und dran mir ein Objektiv in dieser Klasse zuzulegen und stehe derzeit zwischen diesen beiden hier:
Tamron 17-50 F/2.8
http://www.tamron.de/index.php?id=106&kc_prid=485

Sigma 18-50 F2.8 EX DC
http://www.sigma-foto.de/cms/front_content.php?client=1&lang=1&idcat=31&idart=107

Benutzt hier im Forum jemand eine dieser beiden Scherben an einer 350D und kann evtl. mal ein paar Beispielbilder zeigen oder mir zumailen? Ich wäre da sehr an Erfahrungswerten interessiert.

Grüße, Sven

karlm
13.12.2006, 20:05
Das 16-50 Tokina Objektive kommt für Pentax mit Ultraschallmotor. Da einige Patente für den Ultraschall Antrieb nächstes Jahr auslaufen, könnte es sein, dass dies Objektive nächstes Jahr mit einem Ultraschallmotor kommt.
Selber habe ich nicht gewartet und mir das Tamron 17-50 2,8 gekauft.
Das erste Objektiv war extrem schlecht, nach 2 Tagen zurück zum Händler.
Das zweite ist im mittlerem und weitem Abstand absolut super, jedoch im Nahbereich starker Frontfokus, bei 40 cm Aufnahmeabstand ist der Fokuspunkt etwa 2-3 cm zu Nah an der Kamera.
Seit etwa 4. Wochen ist das Objektiv nun schon zur Justage bei Tamron?
Mfg Karl

seifenchef
14.12.2006, 12:35
hmmmm....Pentax.....

klingt echt gefährlich nach Fehlinvestition...

ist schon schlimm das die hersteller da oben thronen und es nicht auf die Reihe bringen ein vernünftiges "immerdrauf" für ihre kastrierte-crop-geizversion zu bringen, also z.B. entsprechend 24-80 an FF und etwas Lichtstark....obwohl das ja leichter ist als bei Vollformat !!!! wegen des kleineren Bildkreises....

mit FF ist es ja leider so daß dadurch daß die anderen hersteller (Nikon) überhaupt kein Vollformat bietet, die preise wohl nie nach unten gehen.....

...mir sind leider 3 kilo-Eus zu viel, da ich oft am badesee bin, und dort muss man auch das risiko eines diebstahles mit kalkulieren....
, für den Profi sicher kein Problem, aber in der Freizeit werde ich so zum Dauersicherheitsdienst meiner eigenen Ausrüstung :-)

PS: ist die pentax nicht crop 1:2 ? (also 4:3- schnulli ? )

parOlandO
14.12.2006, 14:29
hmmmm....Pentax.....

klingt echt gefährlich nach Fehlinvestition...

ist schon schlimm das die hersteller da oben thronen und es nicht auf die Reihe bringen ein vernünftiges "immerdrauf" für ihre kastrierte-crop-geizversion zu bringen, also z.B. entsprechend 24-80 an FF und etwas Lichtstark....obwohl das ja leichter ist als bei Vollformat !!!! wegen des kleineren Bildkreises....

mit FF ist es ja leider so daß dadurch daß die anderen hersteller (Nikon) überhaupt kein Vollformat bietet, die preise wohl nie nach unten gehen.....

...mir sind leider 3 kilo-Eus zu viel, da ich oft am badesee bin, und dort muss man auch das risiko eines diebstahles mit kalkulieren....
, für den Profi sicher kein Problem, aber in der Freizeit werde ich so zum Dauersicherheitsdienst meiner eigenen Ausrüstung :-)

PS: ist die pentax nicht crop 1:2 ? (also 4:3- schnulli ? )

(..ja leichter ist als bei Vollformat !!!! wegen des kleineren Bildkreises..)
Kostengünstigere Produktion und Herstellung ja. aber leichter sicher nicht; im Gegenteil.
Aufgrund der höheren Pixeldichte beim APS-C 1.6er Crop) steigen die Ansprüche an die Lichtführung innerhalb der Linse weshalb der Aufwand diese zu rechnen höher ist. Unterstützend wirken zwar die Mikrolinsen auf der Sensoroberfläche um die einzelnen Sensorzellen möglichst gleichmäßig mit dem bereits möglichst gerichteten Licht zu "bedienen", aber dadurch können wiederum Refexionen vom Sensor auftreten die zu unterbinden sind.

Insgesamt ist es eher "schwerer" solche Linsen zu rechnen, aber Vorteilhafter bei den Produktionskosten.

MfG
Gerd