PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 500 Tele



Beili
25.12.2006, 22:12
Hallo Forumbesucher,

habe seit 3 Tagen mein neues 500 Tele, mit 1,4 Konverter, wau was für ein Teil .

War mal für 2 Stunden in Wiesbaden in der Fasanerie die Wölfe besuchen,mal ausprobieren.

Habe auch das 100-400, aber das sind ja Welten .Habe ein mittleres Manfrotto ( hoffentlich

richtig geschrieben ) aber so richtig Vertrauen in die kleine Schnellwechselplatte habe ich da

nicht . Berlebach ist bestellt , aber welchen Kopf und welche Platte würdet ihr mir

empfehlen . Wimberley ? Was kosten die ? Alternativen ?

Danke und gut Licht

Harald ,aus dem seit 3 Tagen vernebelten Taunus:mad:

Radomir Jakubowski
25.12.2006, 22:32
dazu gab es schon einige beiträge. die suche wird dir hier einiges wiederfinden.
generell hast du eigentlich 5 Möglichkeiten:
-Kugelkopf (da den Novoflex Classicball 5 oder den Arca)
-Videoneiger (Z.B. Gitzo 1380 oder wenn es günstiger sein soll Manfrotto 503)
-Nill kopf
-Wimberly
-Kugelkalottenkopf

Als Schnellwechselsystem gibts nur eins das Arcaystem, zu dem einige Marken wie:
Graf/Burzynski, RRS, Kirk, Novoflex Q etc. kompatibel sind.

extremeshopper
26.12.2006, 00:19
oder den Telebügel von Manfrotto, kostet 159,- €

http://www.manfrotto-shop.de/MA-Produktsuche.asp?srch=393&srchTar=3

Ist die Billiglösung.

Das Nonplusultra bzgl. Verarbeitung, Qualität und Funktion ist meiner Meinung nach der Wimberley, wenn man das Ding mal in der Hand bzw. einer Kamera drauf hatte, will man eigentlich nix anderes. Kostet aber 699,- €

https://www.isarfoto.com/cms.php/_pid:22609,l:500,pp:0,ps:az,st:wimberley/de/0/Produkt.html

Benütze ihn gerade den Manfrotto mit einem Berlebach, habe allerdings noch immer keine Erfahrungswerte. Zeit und Wetter spielten bisher nicht gleichzeitig mit. Ausrüstung Mark II und 2.8/400 II.

Micha Knipp
26.12.2006, 00:21
Hallo Harald,

wenn Du ein Berlebach bestellt hast, dann hoffentlich eines ohne Mittelsäule (bei 500mm Brennweite aus meiner Sicht ein Muss) und mit Kugelkopf. Das 3032 kann ich Dir empfehlen. Wenn es noch etwas stabiler sein soll, dann die UNI-Serie; z.B. das UNI 16.

zuendler
26.12.2006, 01:38
der beste neiger ist ein sachtler und der kostet allein schon 1700€ herum.
darunter gibts einen fluidneiger von gitzo, der kostet 800€ etwa.
ich habe den manfrotto 393 - gleich zweimal, weil ich den einfach gut finde.
kostet beim oehling auch nur 130€ ;)

Fritz Dr.Merl
26.12.2006, 09:53
Hallo Forumbesucher,

habe seit 3 Tagen mein neues 500 Tele, mit 1,4 Konverter, wau was für ein Teil .

War mal für 2 Stunden in Wiesbaden in der Fasanerie die Wölfe besuchen,mal ausprobieren.

Habe auch das 100-400, aber das sind ja Welten .Habe ein mittleres Manfrotto ( hoffentlich

richtig geschrieben ) aber so richtig Vertrauen in die kleine Schnellwechselplatte habe ich da

nicht . Berlebach ist bestellt , aber welchen Kopf und welche Platte würdet ihr mir

empfehlen . Wimberley ? Was kosten die ? Alternativen ?

Danke und gut Licht

Harald ,aus dem seit 3 Tagen vernebelten Taunus:mad:

Hallo, kannaus meiner Sicht für das 500er empfehlen:Arca swiss mit Schnellspannplatte und den wimberley sidekick.da ist man flexibler,da der Kugelkopf für nahezu alle Situationen bestens geeignet ist,auch das 500er bombenfest hält und der Sidekick problemlos mitzunehmen ist.

ehemaliger Benutzer
26.12.2006, 10:25
Habe das 500er in der Kombi Berlebach 8003 und Novoflex-Classicball 5.

Einfach fantastisch ! Der Manfrotto-Neiger 501 oder 503 soll auch gut und günstig sein.

Viel Spass mit dem Neuen !

vg Werner

worldwidefoto
26.12.2006, 11:02
Hallo,

ich würde Dir auf jedem Fall einen Neiger empfehlen! Mit einem Kugelkopf bist Du nur ständig am geraderichten! Hatte einen Burzinsky in Verbindung mit der QBase und war nicht sehr zufrieden! Der Manfrotto 503 wäre die Minimallösung! hab zwar auch schon der 501er ausprobiert, der aber da schon am Limit ist! Sachtler wäre das non plus ultra! Den Bügel von Manfrotto muß ich erst noch ausprobieren!

Gruß Andreas

Beili
26.12.2006, 14:48
Na da kam doch ne ganze Menge rüber, danke euch mal allen


für die Informationen . Werde mal googeln . Berlebachstativ wird ein Uni 26 .

Soll ja sehr gut sein .




Grüße Harald:)

Micha Knipp
26.12.2006, 15:36
Eine gute Wahl. Mein Tipp: bestell Dir die Stativbeinsicherung (Kette) dazu, da die UNIs keine Spreizrastung haben.

Davidlu
26.12.2006, 17:41
Verkauf gerade mein Manfrotto 501 :-) Werbung*schleim* ... auch sehr empfehlenswert CB5 von Novoflex. Ich habe das kleinere Modell CB3 und bin sehr zufrieden damit.

Benutzer
26.12.2006, 18:05
Also Stative kauft man nicht nur einmal,mindestens mehrere...........für jeden Einsatzzweck das RICHTIGE...............meine Erfahrung !
Was am besten geeignet ist für dich speziell kannst du nur heraus finden,wenn du z.B. auf Usertreffen gehst und die ganze Bandbreite mal siehst und probieren kannst. Speziell für das 500er Tele gibt es Lösungen die am Anfang befriedigen,aber nicht das wahre auf Dauer ist. Device ist,nicht kleckern sondern Klotzen :)

Stefan Ott
26.12.2006, 18:29
Eine gute Wahl. Mein Tipp: bestell Dir die Stativbeinsicherung (Kette) dazu, da die UNIs keine Spreizrastung haben.


Stimmt nicht mehr, die neuen UNI haben eine. Die alten lassen sich umrüsten. Für ein 500er, auch mit 1er Gehäuse, reichen aber die Report von Berlebach.

Micha Knipp
26.12.2006, 18:39
Das müssen die aber dann in der letzten Woche geändert haben. Vorletzte Woche kam ein neues ohne Rastung.

Stefan Ott
26.12.2006, 21:28
Die Rasterung gibts seit der Photokina. War dann wohl noch Altbestand.
Leider lassen sich die Raster nicht ohne Umbau anbringen - d.h. Stativ muss eingeschickt werden.

Micha Knipp
26.12.2006, 21:39
Sind die denn auch aus Kunststoff, wie bei den Report Stativen?

Stefan Ott
26.12.2006, 22:47
Also meine Report-Rasten sind aus Metall...

Johannes Saenze
26.12.2006, 23:14
Ist ja interessant. Ein 500er auf einem Report funktioniert und mit dem 600er war nicht daran zu denken. Mit Uni war ich recht zufrieden, was die Stabilität anbelangt, aber der Transport war eine Katastrophe.
Einen Kugelkopf hatte ich auch mal versucht. Der wurde aber wegen des ständigen seitlichen Wegkippens "entsorgt". Zu Nills und Sidekicks und sonstigen "Tütenschauklern" kann ich nichts sagen. Sicherlich funktionieren die auch. M. E. ist ein Fluidneiger die optimale Lösung.
Jetzt bin ich zufrieden mit dem 1548 und dem Videoneiger 1380. Das 1348 kann ich auch empfehlen. Sollte für das 500er ausreichend sein.

Gruß
Hannes

Stefan Ott
27.12.2006, 08:28
Ist ja interessant. Ein 500er auf einem Report funktioniert und mit dem 600er war nicht daran zu denken. ...

... Zu Nills und Sidekicks und sonstigen "Tütenschauklern" kann ich nichts sagen. Sicherlich funktionieren die auch. M. E. ist ein Fluidneiger die optimale Lösung....

Gruß
Hannes

Der Unterschied zwischen 500 und 600 ist ja in Gewicht und Hebelwirkung auch gewaltig.

Fluidneiger sind klasse, wenn nicht um Schnelligkeit geht. Spätestens bei Mitziehern ist die Tütenschaukel deutlich überlegen.

Johannes Saenze
27.12.2006, 10:46
Der Unterschied zwischen 500 und 600 ist ja in Gewicht und Hebelwirkung auch gewaltig.

Fluidneiger sind klasse, wenn nicht um Schnelligkeit geht. Spätestens bei Mitziehern ist die Tütenschaukel deutlich überlegen.

Bekomme demnächst von einem Bekannten eine "Tütenschaukel" zum Testen. Es handelt sich um ein ähnliches Teil wie ein Wimberley, das sehr professionell aus Carbon gebaut ist. Den Prototypen hatte ich schon in Händen. Er wird aber noch überarbeitet. Dann kann ich direkt vergleichen.
Mit dem Videoneiger habe ich allerdings keine großen Probleme bei Mitziehern. Die "Friktion" lässt sich sehr feinfühlig einstellen, sodass nahezu kein Widerstand spürbar ist. Schwerpunktmäßig lässt sich alles so gut ausbalancieren, dass es auch kein Wegkippen nach vorne/hinten gibt. Sehr praktisch finde ich auch den Schwenkhebel, gerade bei Mitziehern.
Man wird sehen, wie der Vergleich ausfällt. Ich werde berichten.

Viele Grüße
Hannes

mcbep
27.12.2006, 14:48
Also ich schätze das "wegkippen" der Kugelköpfe, weil damit fix der Bildausschnitt so eingedreht werden kann, wie er meiner gestalterischen Vorstellung entspricht. Gerade bei Detailstudien richte ich die Kam öfter mal diagonal aus.

In meinem Fall Berlebach UNI + Linhof III + EF 4/500. Die Wimberley-Schaukel werd ich mir allerdings auch mal ansehen, wird ja sehr gelobt...

LG Bep

Micha Knipp
27.12.2006, 22:30
Also meine Report-Rasten sind aus Metall...

Dann hätten wir schon die zweite Änderung identifiziert.

Schlecht scheinen sie jedenfalls nicht zu sein. Sie haben heute gemeinsam mit mir 6 Stunden in Oldendorf bei minus 3 Grad ausgehalten ;)

zuendler
27.12.2006, 22:53
Also ich schätze das "wegkippen" der Kugelköpfe, weil damit fix der Bildausschnitt so eingedreht werden kann, wie er meiner gestalterischen Vorstellung entspricht. Gerade bei Detailstudien richte ich die Kam öfter mal diagonal aus.

In meinem Fall Berlebach UNI + Linhof III + EF 4/500. Die Wimberley-Schaukel werd ich mir allerdings auch mal ansehen, wird ja sehr gelobt...

LG Bep

öhm - dir ist schon klar, dass man das objektiv viel bequemer in der schelle drehen kann?

Stefan Ott
27.12.2006, 23:12
Dann hätten wir schon die zweite Änderung identifiziert.

Schlecht scheinen sie jedenfalls nicht zu sein. Sie haben heute gemeinsam mit mir 6 Stunden in Oldendorf bei minus 3 Grad ausgehalten ;)


Du warst das, der wegen ständigen Tratschens den Eisvogel verpasst hat :-)

Micha Knipp
27.12.2006, 23:28
Gerüchte, alles nur Gerüchte. Aber lästere Du nur ...

Ich beginne gerade wieder meine Füße zu spühren.

mcbep
28.12.2006, 21:35
öhm - dir ist schon klar, dass man das objektiv viel bequemer in der schelle drehen kann?
Üblicherweise führe ich die Optik - linke Hand vorne mit Daumen am Fokusring und rechte Hand an der Kam - bei gelöstem Kugelkopf.
So ist es supereinfach, die Linse nach Bedarf anzukippen. Verdrehen am Stativring geht bei meiner Linse nicht gerade leichtgängig zur Hand.

Bei Hochformat-Aufnahmen drehe ich natürlich erstmal über die Stativschelle.

LG Bep

scheurin
05.01.2007, 19:25
Muss nochmals nachhaken. Auch ich muss wegen des neuen 500ers stativmaessig aufruesten. Nun gibt es da zwei Loesungen. Erstens Gitzo 1348 / Wimberley oder zweitens Sachtler DV8 / Eng 2 CF.

Was ist die bessere Loesung (das letztere nicht die Billigere ist, ist mir klar). Soll moeglichst leicht sein, da ich viel unterwegs bin. Photographiere auch weniger Bewegtes. Danke recht herzlich fuer die Hilfe!