PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : (Canon 17-40) oder (Sigma 15-30 und Canon 50/1.8) ?



Reto Zimmermann
30.04.2003, 23:18
Hallo zusammen,
Mich quält seit Wochen die Frage, was für Objektive ich mir kaufen soll. Die Situation ist die folgende:
Ich habe Fotografieren erst wieder als Hobby entdeckt und bisher nur eine alte EOS 500.
In nächster Zeit werde ich mir aber auf jeden Fall eine 10D kaufen.

Für die 10D brauche ich dann auch eine Weitwinkelzoom. Die Objektive werde ich mir wohl vor der neuen Kamera kaufen. Es wäre gut, wenn diese auch am Kleinbild vernünftige Resultate liefern würden.

Unter dem Gesichtspunkt, dass ich das Canon 17-40 zum selben Preis bekommen würde wie das Sigma 15-30 und ein Canon 50/1.8 zusammen: Was sollte ich mir da kaufen?
Ich habe sämtliche Threads zum Thema des 17-40 gelesen und über das 15-30 hört man ja so gut wie nichts schlechtes. Das Weitwinkelzoom sollte dann an der Digitalen auch das Immer-drauf-Objektiv sein...
Was meint ihr?

Minimaxer
30.04.2003, 23:30
Das Sigma 15-30 ist für Outdoor ein sehr gutes Objektiv an der 10D. Das 17-40 mit f4.0 wird in Innenräumen auch nur mit Blitz gute Ergebisse bringen, es bleibt also nur estmal abwarten was diese Linse so bringen kann. Bestellt ist es jedenfalls:-)

Gruss Uwe

Fotograf
01.05.2003, 00:01
Warte auf das 4/17-40, es wird als neu gerechnetes L-Originalobjektiv dem Sigma-Fremdobjektiv in der optischen Qualität mit Sicherheit in nichts nachstehen, allen Hysterikern bei dpreview (und in anderen Foren) zum Trotz. Es ist neu für die DSLRs von Canon optimiert! Canon kann Objektive bauen, die haben das wirklich drauf, verlaß Dich darauf.

Hinzu kommt der USM und das Filtergewinde. Das Sigma ist hat einen peinlich kreischenden AF und ist monströs übergroß. Außerdem hat das Sigma den - bei Canon überflüssigen - fetten MF-Ring vorne (wo meine Canon-gewohnte Hand eigentlich den Zoomring erwartet). Dieser Ring macht bei AF-Motoren im Kameragehäuse Sinn (wie bei alten Non-AF-S-Nikon, allen Minolta, Pentax), bei bei Canon ist er hinderlich. Das ist ein großer Nachteil der Sigma-for-all-Philosophie. Nimm den Klotz mal in die Hand, bevor Du den kaufst.

Das 4/17-40 wird noch im Preis sinken und das tolle 1,8/50 kannst Du Dir auch ein halbes Jahr später leisten. Mach keine halben Sachen, bloß damit Du gleich 'viele' Scherben hast, damit die Tasche voll ist.

Günter
01.05.2003, 00:11

Fotograf
01.05.2003, 00:15

hans wagner
01.05.2003, 01:38
seltsamerweise sucht die canongewohnte hand dieses 'profis' den zoomring dort wo beim sigma die der mf-ring liegt.
jeder der canon-profioptiken ( L) besitzt weiss, das der fokussierring immer nah am kameragehäuse sitzt und der mf- ring vorne.
bei den amateurmodellen ist das umgekehrt.
tja , so isses.
beste grüße
hans

hans wagner
01.05.2003, 01:53
sorry, ich meine natürlich den ring zur brennweiteneinstellung,
der sitzt bei den l`s nah am body.
deshalb weiss ich nicht, warum der herr 'fotograf' den ring vorne sucht.
oder haben 'berufsfotografen' neuerdings amateurobjektive?
:-)) hans

KHD
01.05.2003, 07:21
Also ich warte noch auf das EF17-40 L USM. Denn erstens bin ich der Meinung das nur original zu original 100% passt was vieleicht auch blödsinn ist, und zweitens ist mir das Sigma zu Fett und lauft.

Ich denke nicht das die Bildqualität wesentlich schlechter ist als die des Sigmas. Das 17-40 ist mal wieder ein Fußvolk L wie das f4 70-200 wo man sich leisten kann ohne 2 Monatsgehälter hinlegen zu müssen.

Weiterhin ist das Canon auch nicht so extrem teurer als das Sigma und jeder weis hat man mit einer Kombination Sigma/Canon oder sontigen Fremdzubehör stellt Canon sich was Service angeht quer.

Gruss Karl-Heinz

Reto Zimmermann
01.05.2003, 08:26

ehemaliger Benutzer
01.05.2003, 10:51
Ich stehe vor demselben Problem. Die Entscheidung zwischen dem CANON und dem SIGMA ist noch nicht gefallen. Für mich entscheidend ist aber in erster Linie die (Bild-)Qualität, nicht ob es nun CANON (L), SIGMA oder sonst irgendwie heist. Und hier verbucht derzeit das SIGMA noch einen Vorteil. Es ist im allgmeinen anerkannt für gut Befunden, diesen Beweis ist mir das CANON noch schuldig. Dieses ist im übrigen für mich nur deshalb interessant, weil es, wie schon angemerkt wurde sich noch in eingemaßen zivilen Preisregionen bewegt. Ich werde zunächst einmal noch abwarten bis weitere Information und vorallem aussagekräftige (...und auch hier im Forum gepostete) Tests vorliegen.

In diese Sinne, noch einen schöne Feiertag

Heinz

KHD
01.05.2003, 11:32
Bildqualität und auch nicht minder grösse und Gewicht ist für mich interressant. Aber für mich muss es schon ein Canon sein mit oder ohne L was auch finanzierbar ist

cu Karl-Heinz

Robert
01.05.2003, 12:06

Robert
01.05.2003, 12:10

Reto Zimmermann
01.05.2003, 12:18
ja bereits. Ueber erste (schlechte?) Tests wurde hier ja auch schon diskutiert. Bloss von 'uns' hat noch keiner wirklich einen schoenen Referenztest.

Robert
01.05.2003, 12:19

jean
01.05.2003, 13:51
<i>[Uwe Schmidt schrieb am 30.04.03 um 22:30:25]

> Bestellt ist es jedenfalls:-)

Wieso bestellt, daß es gibt es doch schon seit einigen Wochen......

jean

SD
01.05.2003, 14:13
ich habe ein 17-40 und bin sehr zufrieden damit.

von mir sind die 'schlechten' Tests (wahrscheinlich weil ich nicht zur 'uns'-Gruppe gehöre). (grins)

Ich habe leider eine 10D-Variante, die Canon noch nachstellen muß.

Viele Grüße

Steffen

Das Bild war schon mal drin (unbehandelt, nur wegen dieser 2GB-Grenze stärker komprimiert.)

<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200305/1051787074.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200305/1051787074.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x533) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200305/1051787074.jpg' target='_blank'>Originalbild (3072x2048) anzeigen.</a><br><br>

Reto Zimmermann
01.05.2003, 14:24
Ich hatte da den Test von DPreview im Kopf, nachdem es hier in einem Thread die wildesten Diskussionen ueber Canon vs. Sigma gab.

SD
01.05.2003, 17:01
o.k. kein Problem :-)

Viele Grüße

Steffen

HKO
01.05.2003, 19:20
Es wurden bereits Bilder im Vergleich gepostet...

<a href='http://www.pbase.com/jehanson/1740_test' target='_blank'>Vergleich</a>

Interessant ist die Tatsache, daß das Canon sich genau umgekehrt wie das Sigma verhält: während das Sigma eindeutig die beste Leistung bei 15 mm bringt und dann abfällt, wird das Canon mit steigender Brennweite besser, bei 40mm soll es absolute Spitze sein, bei 17 mm ist es wohl eher mäßig.

Bavaria
01.05.2003, 22:05
Hallo
Ich frage mich was dieser Vergleich soll? Die Bilder sind Grottenschlecht, Primitiv und sagen gar nichts aus !
Grundsätzlich zu dem Thema Canon / Sigma, sind die Originalobjektive auf jedenfall vorzuziehen, auch wenn sie etwas mehr kosten. Die übertragung der Elektronik von der Kamera auf das Objektiv, ist bei einem Originalobjektiv auf jeden Fall besser als der eines Fremdherstellers. Ich weiss das Sigma hervorragende Objektiv baut, mit Sicherheit die besten unter all den Fremdherstellern, aber trotzdem fährt Ihr mit den Orignalen besser!

Herzlichst euer Bavaria

Robert
01.05.2003, 22:16

ME
01.05.2003, 22:35
Ich finde Du solltest Dich darauf konzentrieren, was Du willst! Brennweite 17 wird ungefähr zu 28 und Brennweite 15 zu 24 mit der 10D. Wenn Dir 28 reicht, dann (und erst dann!) kannst Du über das 17-40 nachdenken. Ich habe mich für das Sigma entschieden. Bisher habe ich immer gehört, der USM von Canon sei leise. Ich fand den gar nicht so leise. Seitdem ich das Sigma habe, finde ich den Canon auch leise. Am Weitwinkel stört das aber nicht so sehr. Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Das Sigma ist auf jeden Fall ok, das Canon kann ich nicht einschätzen.