PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EF 70-300/4-5.6 IS USM oder EF 70-200/4.0 L USM



xanteron
01.03.2007, 23:10
hallo :)

gibt es hier jemanden der diese beiden objektive besitzt und mir sagen kann, welches er besser findet und warum ?
bringt der IS viel, wenn man dafür dann beim zoom mit ner geschlosseneren blende fotografieren muss ?
ich hab hier im forum gelesen, das "EF 70-200/4.0 L USM" ist auch schon bei offenblende ziemlich scharf ...
das würde den IS ja vielleicht ausgleichen bei 200mm brennweite ?

ich möchte mir vermutlich eines der beiden kaufen und es möglichst vielseitig einsetzten können. (bin kein profi ^^)
bei der ganzen sache einfach mal angenommen, ich würde das "EF 70-300/4-5.6 IS USM" finden, das gestaltet sich ja scheinbar manchmal schwierig...

gruß lukas

Nighthelper
02.03.2007, 00:25
Moin,

einfache Überlegung:
1. der IS gleicht rechnerisch etwa 2 bis 3 Blendenstufen aus. Man kann also bei 200mm durchaus mit 1/60s verwacklungssicher belichten. Das kann man mit dem 70-200/4 (im Allgemeinen) nicht.

2. schnelle Bewegungen von Objekten friert der IS nicht ein, das kann im Vergleich dazu nur die lichtstärkere Optik.

Nun ist der Unterschied zwischen f4 und f5.6 nicht soooo riesig in Bezug auf schnellbewegte Motive, daher würde ich zum 70-300 IS greifen und dieses (später) mit einem 135/2 oder 200/2.8 ergänzen.
Oder viel später auf das 70-200/2.8 IS umsteigen ... ;)

mfG, Sönke

Artefakt
02.03.2007, 14:24
ich hab hier im forum gelesen, das "EF 70-200/4.0 L USM" ist auch schon bei offenblende ziemlich scharf ...
das würde den IS ja vielleicht ausgleichen bei 200mm brennweite ?


Verwechsel nicht Äpfel mit Birnen! Wenn hier geschrieben steht, dass das 4/70-200L schon bei Offenblende ziemlich scharf ist, dann meint das die Grundschärfe.

Der IS ist ein "Rezept" gegen Verwacklungsunschärfe, d.h. ein Linsenelement steuert Deinen Zitterbewegungen entgegen und gleicht sie aus, damit das Bild ruhig zum Sensor kommt. Du kannst mit den rattenschärfsten Optiken tolle verwackelte Bilder machen, wenn das Licht nicht reicht ... :-)

Zur Objektivwahl: Wenn Du so fragst - ich habe gerade das 4/70-200L gegen ein 4/70-200L IS getauscht und bin begeistert. Das alte war nicht sonderlich scharf (leicht dezentriert?), und der IS macht im Telebereich nicht nur mächtig Spaß, sondern bringt ganz neue Möglichkeiten in der Dämmerung usw. - und im Telebereich ist der IS ganz wichtig, wenn man ihn erst mal zu schätzen gelernt hat.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)