PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 200 vs. 70-200



marco 78
02.03.2007, 17:49
hallo,
wie sieht es mit der bildquali bei 200 2,8 gegen 70-200 2,8 is aus?
gruß marco

Stefan Redel
02.03.2007, 18:37
Eigentlich ziemlich gut! :-)

teufel
02.03.2007, 18:42
kann ich mich nur anschliessen, machste nix verkehrt mit.

marco 78
02.03.2007, 18:45
hi wollte eigentlich wissen ob die festbrennweite
gruß marco

ehemaliger Benutzer
02.03.2007, 19:01
hi wollte eigentlich wissen ob die festbrennweite
gruß marco

Die Festbrennweite ist zumindest bei Offenblende deutlich schärfer. Ich habe beide....

LG Andreas

marco 78
02.03.2007, 19:11
ok danke schon mal! habe lange zeit kein tele mehr in der hand gehabt. ist es nicht so, das man freihand meistens bei offenblende fotogafiert, wegen licht aber vor allem wegen freistellung der motive?
gruß marco

Stefan Redel
02.03.2007, 19:12
Aber das 200er ist für die Brennweite einfach zu leicht.
Meine ich wirklich ernst. Damit war ich nur am verwackeln, weil mir einfach irgendwie Gewicht fehlt zum stabilisieren.

marco 78
02.03.2007, 19:35
mh, was bringt mir die bessere schärfe bei 2,8 wenn ichs hauptsächlich freihand einsetze und eh meistens verwackel. ich mein noch nicht mal wegen dem gewicht sondern wegen fehlendem stabi. bei solchen lichtverhältnissen zur zeit ist da freihand denn überhaupt was zu machen mit der festbrennweite? möchte aber auch eine möglichst hohe abbildungsleistung. und nun?
gruß marco

hs
02.03.2007, 19:47
Aber das 200er ist für die Brennweite einfach zu leicht.
Meine ich wirklich ernst. Damit war ich nur am verwackeln, weil mir einfach irgendwie Gewicht fehlt zum stabilisieren.

Hallo Stefan,

das 200L war jahrelang meine Liebligslinse, das Gewicht ist an einem geeigneten Body (1V HS) ausgewogen.

Viele Grüße

Helmut.

Stefan Redel
02.03.2007, 20:07
das 200L war jahrelang meine Liebligslinse, das Gewicht ist an einem geeigneten Body (1V HS) ausgewogen.
Ich habs an 1D2 und 5D mit Batteriegriff probiert. An beiden war es mir zu leicht.

Radomir Jakubowski
02.03.2007, 21:02
Ich habs an 1D2 und 5D mit Batteriegriff probiert. An beiden war es mir zu leicht.

es geht, es ist nicht besonders schwer, aber 1/80 am 1,6er crop geht noch gut freihand

Tier
02.03.2007, 22:35
Bin begeistert von dem 200-er bei Offenblende, hat ein sehr schönes Bokeh und ist seeehr scharf.
Schaffe nur 1/100s mit und ohne BG.
Bei den jetzigen Lichtverhältnissen war es nie bei mir der Fall, das die 1/100s bei statischen Motiven nicht reichte, obwohl mir 1/160s generell sicherer erscheinen.
Es waren immer die bewegten Motive, bei denen unter 1/200s nichts scharf war, z. B. das fressende sitzende Eichhörnchen. Die ständige Bewegung des Kiefers und Kopfes erfordert einfach die 1/200s oder besser weniger, auch wenn der sonstige Körper ruhig ist, während ein Fernsehturm als Motiv bei 1/100s noch ginge.

Es hängt auch ein wenig davon ab, was Du fotografieren möchtest.
Klar, den Fernsehturm schafft man mit IS natürlich eher verwacklungsfrei abzubilden.

Für das Geld kann ich das 200-er F 2.8 nur empfehlen, obwohl ich auch ein 70-200mm benötige, sei es mit F 2,8 / F4 mit oder ohne IS. Da ist der Zweck bei mir aber eher die Flexibilität des Zooms, z. B. für die Fotografie von Gesellschaften (Hochzeit/Feier). Dafür bekomme ich aber das 70-200 F4 immer geliehen, das ohne IS. Das wiederum lässt sich schon besser ruhig halten als ein 200-er F 2,8. Habe das Gewicht von dem 70-200 F4 gerade nicht zur Hand, denke nicht, dass es viel schwerer ist, aber es ist länger und lässt sich alleine deshalb schon besser halten. (Alle anderen 70-200-er haben ja eh mehr Gewicht).
Bei mir sehe ich die Gefahr, dass ich mich mal irgendwann mit Brennweiten um 200 mm bewerfen kann: die Festbrennweite, ein Zoom, und ein Macro (180/150) will man ja auch noch haben. Ach ja: ein 135 F2 gefällt mir so gut: ist mit 1,4 TK auch ca. ein 200-er:rolleyes:
Trotzdem: die Schärfe und das Bokeh des 200 F 2,8 sind für rund 700 Euro nicht zu toppen!

Gruß

Klaus

Martin Debuch
03.03.2007, 09:41
Hallo,

ich habe das 2,8/200 schon lange. Ich mag insbesondere die kompakte Bauform und das geringe Gewicht (ca. 800g) bei guter Lichtstärke. Das einzige, was aus meiner Sicht gegen das 2,8/200mm spricht ist, der fehlende is. Wenn es also von der Bildwirkung auch 1:4 tut, würde vom Gewicht her das 4/70-200Lis in Betracht kommen.

Das 2,8/70-200 mit seinen 1500g kostet auch fast doppelt so viel wie das 2,8/200. Für den Preis würdest Du bei Festbrennweiten z.B. auch 1,8/80mm + 2,8/100Macro + 2,8/200mm bekommen. Das nur so als kleiner Gedankenanstoß für Festbrennweiten...

Optisch ist es vermutlich egal welche der Linsen Du nimmst. Alle Linsen sind demnach was man hier so liest und was ich im Falle des alten Makros und des alten 200mm selber bestätigen kann sehr gut. Ich selbst liebäugle übriges noch etwas mit dem 1:4/70-200is :rolleyes: (vorwiegend wegen dem is), würde aber wohl trotzdem nicht das schöne alte 200er verkaufen.


Viele Grüße

Martin

hs
03.03.2007, 17:37
Hallo Stefan,

Du hast doch auch das 135L, das müsste dann ja auch zu leicht sein (und alle kleineren Brennweiten erst recht).

Gewicht ist (besonders bei Tele) ja nie schlecht, aber das 200L ist solide (mit entsprechendem Gewicht) und zudem handlich und nicht ausladend.

Das 70-200L (ohne IS) habe ich auch, meine am wenigsten eingesetzte Linse. Das Gewicht ist für mich weniger das Problem (obwohl dies auch ein Problem sein kann), aber mit der Scherbe fällt man einfach nur auf. Zu groß und schwer für den Brennweitenbereich (und auch noch weiss).

Die FB ist mir deutlich lieber :)

Viele Grüße

Helmut.

Stefan Redel
03.03.2007, 19:27
Hallo Stefan,

Du hast doch auch das 135L, das müsste dann ja auch zu leicht sein (und alle kleineren Brennweiten erst recht).
Neee. Ich schriebe ja nicht, dass es zu leicht ist, sondern dass es für die Brennweite zu leicht ist!
Das 135er passt super, das 200er meiner Meinung nach nicht.
Auch hat mich das 200er nicht so richtig in den Bann gezogen wie das 135er.

marco 78
03.03.2007, 20:04
hi vielen dank an alle für die infos. die größe und der auffallfaktor des 2,8 is ist nicht so toll. könnte mir vorstellen, wenn man personen fotografiert das die nen infarkt kriegen, ist ja jetzt schon mit der 20d+bg+17-55 oft so.
viele grüße marco

Bastian
03.03.2007, 20:10
hi vielen dank an alle für die infos. die größe und der auffallfaktor des 2,8 is ist nicht so toll. könnte mir vorstellen, wenn man personen fotografiert das die nen infarkt kriegen, ist ja jetzt schon mit der 20d+bg+17-55 oft so.
viele grüße marco

Für die Brennweite absolut unauffällig. Die Geli muss man in solchen Fällen nicht unbedingt montieren.

hs
03.03.2007, 20:14
Auch hat mich das 200er nicht so richtig in den Bann gezogen wie das 135er.

Ich interpretiere deine Antwort mal so: "das 200L ist mir zu leicht."

SCNR.

Hermann_D
04.03.2007, 00:40
..das 200er geht schon sehr in Ordnung. :D

http://www.nicepics.de/temp/IMG_5026.JPG

Canon EOS 5D - ISO1000 - F2.8 - 1/250sek. - 200mm - EF 200mm 1:2.8L

Cats
04.03.2007, 01:08
Hey,
das 200er ist schon sehr Geil

http://www.pbase.com/hexe/image/69288184/original

aber Stefan hat schon recht mit dem 135er.

Sebel
04.03.2007, 01:13
..das 200er geht schon sehr in Ordnung. :D

http://www.nicepics.de/temp/IMG_5026.JPG

Canon EOS 5D - ISO1000 - F2.8 - 1/250sek. - 200mm - EF 200mm 1:2.8L
Geiles Bild!!!

jagabua
04.03.2007, 01:33
Geiles Bild!!!

Und das Auto erst! Ich liebe die Stingray!!!

Hermann_D
04.03.2007, 01:39
hier ist noch ein 200er Bild :D

http://www.nicepics.de/temp/IMG_5024.JPG

Canon EOS 5D - ISO1000 - F2.8 - 1/1000sek. - 200mm - EF 200mm 1:2.8L

Viele Grüsse
Hermann

PS: Da gibts noch ein paar Bilder von der C3: http://www.nicepics.de

Sebel
04.03.2007, 01:53
Schöne Bilder (auch auf Deiner Seite), da hört man förmlich den V8 blubbern... :)

Hermann_D
04.03.2007, 01:58
Schöne Bilder (auch auf Deiner Seite), da hört man förmlich den V8 blubbern... :)

Merci. :)

Wenn die Saison wieder beginnt, wird es noch mehr schöne Bilder geben. Versprochen. :D

Viele Grüße
Hermann

hs
04.03.2007, 06:22
Hey,
das 200er ist schon sehr Geil

http://www.pbase.com/hexe/image/69288184/original

aber Stefan hat schon recht mit dem 135er.

Hi Cat,

könntest Du bei deinen Beispielen bitte auf "Large" anstatt auf Original verlinken. Mein Modem glüht noch.

Gruß Helmut.

Hans Harms
04.03.2007, 08:38
Die Festbrennweite ist zumindest bei Offenblende deutlich schärfer. Ich habe beide....

LG Andreas

Moin!
Könntest du mal Vergleichsbilder hochladen?!
Ich habe die Non IS-Version des 2,8/70-200 und sehe den Unterschied nicht dramatisch.
mfg hans

ehemaliger Benutzer
04.03.2007, 08:53
Moin!
Könntest du mal Vergleichsbilder hochladen?!
Ich habe die Non IS-Version des 2,8/70-200 und sehe den Unterschied nicht dramatisch.
mfg hans

Habe dazu leider gerade keine Zeit. Die Non-IS-Version liegt nach meiner Erfahrung dazwischen. Als ich die Dummheit beging, mein gutes NON-IS zu verkaufen, war JürgenV bei mir und wir haben die Festbrennweite mit der NON-IS-Version verglichen, insbesondere bei Offenblende. Die Festbrennweite hat tatsächlich deutlich besser abgebildet, allerdings waren beide Linsen auf sehr hohem Niveau, so dass das wohl nur in der 100%-Ansicht zum Tragen kommt....

Kann sein, dass Jürgen noch Vergleichsbilder hat....

LG Andreas

***elvis***
04.03.2007, 09:39
... das 70-200 F4 ... ohne IS. Das wiederum lässt sich schon besser ruhig halten als ein 200-er F 2,8. Habe das Gewicht von dem 70-200 F4 gerade nicht zur Hand, denke nicht, dass es viel schwerer ist...

200 2,8 = ca. 765g
70-200 4 non IS = ca. 705g


... aber es ist länger und lässt sich alleine deshalb schon besser halten...

200 2,8 = 136,2mm
70-200 4 non IS = 172mm

Quelle: canon.de

Tier
05.03.2007, 03:32
Danke Elvis,

für die Maße und Gewichte!

Obwohl das leichteste 70-200-er leichter ist als die Festbrennweite, ist mein subjektiver Eindruck, dass sich die längere Linse (70-200 F4) besser halten lässt.
Da ich ein 70-200 mm F 2,8 IS USM nur mal leihweise für eine Stunde kennenlernen durfte, lässt sich dieses noch besser verwackelungsfrei halten, hinzu kommt halt der IS.
IS schätze ich schon sehr, trotzdem finde ich die Festbrennweite von der Bildqualität besonders bei Offenblende besser. Aber es kommt auch auf den Einsatz an.
Umgekehrt kenne ich auch Situationen bei 11 Stunden Fotografie non stop, dass mir die Hände weh taten (das schon bei dem F 4 ohne IS, 20D und ein 580-er drauf), jedes Gramm weniger wäre da besser gewesen und das 70-200mm F 2.8 IS wiegt reichlich mehr als das leichteste mit F 4 bzw. die Festbrennweite.

Die Bilder der Stingray sind ja der Hammer: 5D, Iso 1000, rauschfrei und rattenscharf!!!- ich hau mich weg! Gratuliere zu den Bilder (und zum Auto)! Sehr eindrucksvoll gezeigt, was die Festbrennweite kann und das auch gleich am Vollformat!

Meine Festbrennweite möchte ich nicht missen, obwohl ich auch gerne Zoomeffekte mit Blitz mache.
Die Diskussion, ob das neue 70-200 F4 IS besser ist als das 70-200 F 2,8 oder die Festbrennweite, ist ja auch noch so ein Thema für sich.
Versuche Dir die Objektive evtl. einmal auszuleihen, vielleicht bist Du einem Fotostammtisch angeschlossen, der gemeinsam auf Tour geht.
Da sind die Mitglieder meistens gerne einmal bereit Dir die Objektive der Begierde, sofern vorhanden, auszuleihen.

Mögest Du das passende für Dich finden!

Gruß,

Klaus

Skylight
05.03.2007, 16:08
ich hab lang mit mir gerungen, ob ich mir das 70-200/2.8er kaufen soll oder nicht.
hab's getan - eigentlich wollte ich danach das 200er verkaufen .....

das lass ich nun aber doch, denn das 200er ist offen deutlich schaerfer und auch kontrastreicher. (vielleicht bin ich ja durch den fast nur einsatz von festbrennweiten etwas verwoehnt ....) ab 4.0 relativiert sich der schaerfeunterschied, aber das 200er bleibt kontrastreicher.

grundsaetzlich ist aber das 70-200er sehr breit und universeller einsetzbar.

nun wird das 70-200er mein neues "immerdrauf" - passt leider nicht mehr in meine "immerdabeihabetasche".
(hat da irgendwer einen guten taschentip ?)

gruss sky


@ hermann - einfach geile fotos - obwohl ich eigentlich nur auf "ein ps" stehe

Cats
05.03.2007, 16:26
nun wird das 70-200er mein neues "immerdrauf" - passt leider nicht mehr in meine "immerdabeihabetasche".
(hat da irgendwer einen guten taschentip ?)

gruss sky



Kalahari K12

Skylight
05.03.2007, 16:36
Kalahari K12

hallo cat,

danke fuer deinen tip - aber die tasche erscheint mir irgendwie zu gross - ich moechte nur die 5d mit dem 70-200er zusammengebaut (mit verkehrtherum aufgesetzter sb) in eine stabile "umhaengetasche" stecken. da sollte dann hoechsten noch platz fuer akku sein ......

gruss sky

Tier
05.03.2007, 17:45
Hallo,

als Tasche passt eventuell die Tamrac digital zoom 9 (5629).
Aber da ich das Zoom nicht besitze, bin ich mir da nicht so sicher, ob die Länge wirklich ausreicht.
Ferner ist die Tamrac Tasche für Kameras mit Batteriegriff ausgelegt, hatte meine Kamera nie ohne BG dort eingetütet. Das kann ich gerne aber einmal testen, mal schauen ob die Kamera dann zu sehr schlackert.
Diese Tasche nutze ich für die 200-er Festbrennweite an einer 20D +BG.

Gruß

Klaus

Tier
05.03.2007, 17:52
Tiefe der Tamrac Tasche (5629), gerade mal nachgemessen: 27,5cm bis 28 cm

marco 78
05.03.2007, 18:28
toploader 75 aw von lowepro!

Skylight
05.03.2007, 21:04
ich danke euch beiden fuer die tips - (wenn ich mit der frage auch etwas arg ot gerutscht bin)
die lowe pro gfaellt mir deutlich besser und sie wuerde auch zum rest meiner lowe pro "sammlung" passen.
ich habe mal nachgemessen - 5d mit montiertem 70-200er hat eine hoehe von ca. 26.5 cm - die toploader 70aw hat eine angegebene hoehe von 25.5 cm - passt da die oben genannte kombi trotzdem rein ????

gruss sky