PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Makro



ruedes
04.03.2007, 17:03
hallo,
ohne mir puzzleteile aus der suche heraus zu suchen, möchte hier mal generelle meinungen und erfahrungen von euch.
ich brauche für den 1,3er crop ein makro. die brennweite dabei sollte ziemlich egal sein, irgendwo zwischen 50 und 100 mm.
die af-geschwindigkeit etc. ist egal, was zählt ist die leistung und damit die schärfe. ich brauch das ding nur ein paar mal im jahr und möchte soviel als notwendig dafür ausgeben aber nicht mehr als notwendig; bei der qualität möchte ich aber - wie gesagt - möglichst wenig kompromiß eingehen. wer gibt mir hier seinen senf dazu?
vielen dank
ruedes

hs
04.03.2007, 17:33
hallo,
ohne mir puzzleteile aus der suche heraus zu suchen, möchte hier mal ...

... und ohne deine Bereitschaft zur Suche möchte ich nicht ;)

Fassi
04.03.2007, 17:52
... und ohne deine Bereitschaft zur Suche möchte ich nicht ;)

...ich ebenfalls nicht;)

Davidlu
04.03.2007, 17:58
... möchte soviel als notwendig dafür ausgeben aber nicht mehr als notwendig...

Einfacher wäre es, wenn Du uns mitteilen würdest, wieviel Du bereit wärst für dieses "notwendig" auszugeben...

ruedes
04.03.2007, 18:21
@fassi + hs: mensch ihr seit aber supercoole typen :-o

@davidlu: da gibts keine betragsgrenzen; wenns ein ausgezeichnetes spitzenobjektiv um € 500,-- gibt freut es mich natürlich. wenns € 1.000,-- unbedingt sein müssen, auch okay.

ruedes

UweL
04.03.2007, 18:26
@fassi + hs: mensch ihr seit aber supercoole typen :-o

@davidlu: da gibts keine betragsgrenzen; wenns ein ausgezeichnetes spitzenobjektiv um € 500,-- gibt freut es mich natürlich. wenns € 1.000,-- unbedingt sein müssen, auch okay.

ruedes
Was Lacostet die Welt, Geld spielt keine Rolex. :D

Ich bin mit dem Tamron 90mm,F 2.8 Macro 1:1 sehr zufrieden.
Musste eben auf die Euronen achten. ;)

hs
04.03.2007, 18:49
@fassi + hs: mensch ihr seit aber supercoole typen :-o


Nein, das nennt sich Forumskultur ;)



@davidlu: da gibts keine betragsgrenzen; wenns ein ausgezeichnetes spitzenobjektiv um € 500,-- gibt freut es mich natürlich. wenns € 1.000,-- unbedingt sein müssen, auch okay.


Bei soviel (Kapital-)Bereitschaft kannst Du bei guten Händlern vorort dir ein eigenes Bild machen.

TobyK
04.03.2007, 18:53
kurz und knapp
sigma 150/2,8 oder das 105er
Gruß
Tobias

Stefan Redel
04.03.2007, 19:41
Kauf das 100er-Canon-Makro und gut ist. Ist eine gute Allround-Brennweite wie ich finde. Dazu auch noch schnell und damit auch als Portrait-Objektiv super benutzbar. Vor allem ändert es die Länge nicht beim fokussieren.

ehemaliger Benutzer
04.03.2007, 20:10
hallo,
ohne mir puzzleteile aus der suche heraus zu suchen, möchte hier mal generelle meinungen und erfahrungen von euch.
ich brauche für den 1,3er crop ein makro. die brennweite dabei sollte ziemlich egal sein, irgendwo zwischen 50 und 100 mm.
die af-geschwindigkeit etc. ist egal, was zählt ist die leistung und damit die schärfe. ich brauch das ding nur ein paar mal im jahr und möchte soviel als notwendig dafür ausgeben aber nicht mehr als notwendig; bei der qualität möchte ich aber - wie gesagt - möglichst wenig kompromiß eingehen. wer gibt mir hier seinen senf dazu?
vielen dank
ruedes


Schau Dir den link an und triff dann deine Entscheidung. Im Übrigen wärst du mit der Suchfunktion locker drauf gestoßen ;) .

Objektivtest Makro (http://www.digitale-slr.net/showthread.php?t=457691)

Gruß

Uwe

Dieter B.
04.03.2007, 20:12
... und ohne deine Bereitschaft zur Suche möchte ich nicht ;)

...ich ebenfalls nicht;)

Warum überspringt Ihr den Beitrag dann nicht einfach, keine Antwort wäre dann sicher besser. So wird ein Thread immer länger und das nutzt niemandem.

Zum Thema: Das neue Sigma 70mm und das Tamron 90mm sind sehr zu empfehlen, aber auch mit allen 100er kannst Du nichts falsch machen. Die Ergebnisse der verschiedenen Objektive liegen allesamt auf hohem Niveau dicht bei einander.

Siehe Dir mal z.B. den Link an: http://www.nnplus.de/macro/Tokina/Tokina.html

hs
04.03.2007, 20:26
Warum überspringt Ihr den Beitrag dann nicht einfach, keine Antwort wäre dann sicher besser. So wird ein Thread immer länger und das nutzt niemandem.

Zum Thema: Das neue Sigma 70mm und das Tamron 90mm sind sehr zu empfehlen, aber auch mit allen 100er kannst Du nichts falsch machen. Die Ergebnisse der verschiedenen Objektive liegen allesamt auf hohem Niveau dicht bei einander.

Siehe Dir mal z.B. den Link an: http://www.nnplus.de/macro/Tokina/Tokina.html

Warum überspringst Du nicht den Beitrag?

Deine Antwort kann per Suche gefunden werden ...

Ich finde es arrogant nicht suchen zu wollen ...

HKO
04.03.2007, 21:42
Wenn's ums Geld geht: Sigma 2.8/50 Macro oder wenn länger, Tokina 2.8/100 Macro.

ruedes
05.03.2007, 08:04
recht herzlichen dank für die wenigen, netten aber hilfreichen antworten.

ruedes

Martin Debuch
06.03.2007, 09:17
Hallo,

Ich habe noch aus analogen Zeiten das erste 100er Makro von Canon (das ohne USM). Das sollte gebraucht günstig sein, optisch finde ich es toll (an der10D genauso an der EOS-1 mit Diafilm). Es ist immer noch eines meiner besten, wenn nicht sogar das beste meiner Objektive. Darüber hinaus ist es eines meiner Lieblinge und daher fast immer in meiner Fototasche dabei.

++ Bildqualität

++ Frontlinse ist weit hinten im Tubus, man keine Sonnenblende

+ geht bis 1:1

+ gebraucht günstig

+ massive Verarbeitung (abgesehen von der Gummierung des
Fokussierrings, die ist bei mir nicht sauber aufgeklebt).

+ Kompatibel zu allen EOS-Kameras. Hätte ich damals (vor
ca. 10 Jahren) ein Sigma, Tokina oder ähnliches gekauft, wäre
es vermutlich an heutigen Gehäusen aufgrund von Kompatibilitäts-
problemen (wie mein alte Sigma 1:5,6/400) nicht mehr Nutzbar.

- Tubus fährt weit hinaus

- AF sehr langsam und laut (aber AF finde ich bei Makros eh unnötig).


Gruß

Martin

Uwe Henne
06.03.2007, 10:42
Ich hab das 90er Tamron und bin top damit zufrieden.

Auf wenn Geld keine Rolle spielt - ich würde das 90er Tamron wieder kaufen und mir für den Rest der Geldes dann lieber noch etwas Canon Zubehörartikel (Winkelsucher etc.) :)